mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Laden eines Akkus 2200mA, 3.7V


Autor: Laden eines Akkus 2200mA, 3.7V (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte um Hilfe wie man diesen Akku am besten ladet??
Sollte Preisgünstig sein und ungefährlich =)
Ich weiß nicht ob ich direkt so ein Netzgerät kaufen soll oder das ganze 
mit einem Controller von Maxim oder so machen soll!
Bitte um Antworten!
lg ferdinand

Autor: Sven Johannes (svenj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

geeignetes LiIon Ladegerät vom Höker deiner Wahl kaufen und anklemmen.

Du bekommst es selbst weder billiger noch "sicherer" hin.

--
 SJ

Autor: Laden eines Akkus 2200mA, 3.7V (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja schon aber ein Ladegerät zu finden das mit 4.2V und 2A lädt ist nicht 
so einfach günstig zu finden!

Autor: Anon Ymous (avion23)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum musst du mit 2A laden?

Autor: Laden eines Akkus 2200mA, 3.7V (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja müssen nicht 2 A sein aber sollten mindesten 1500mA sein sodass ich 
nicht ewig warten muss bis der Akku voll ist

Autor: Laden eines Akkus 2200mA, 3.7V (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab schon länger gesucht doch noch keine passendes Netzteil 
gesucht...bis auf eines und das hätte 40 € gekostet!

Weiters würde ich auch gerne wissen wie der Anschluss heißt den das 
Kabel hier im Bild hat?Bild im Anhang!
lg ferdinand

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem duerfte deine Definition von guenstig sein...

Autor: Anon Ymous (avion23)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
L200, LM317 auf 4,2V einstellen.

dealextreme.com

Autor: Laden eines Akkus 2200mA, 3.7V (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das glaub ich nicht denn wenn ich einen Controller von MAxim nehme 
(leider noch keinen passenden gefunden) und ein Universal Netzgerät dazu 
komme ich auf jeden fall billiger davon

Autor: Laden eines Akkus 2200mA, 3.7V (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das heißt wenn ich den LM317 auf 4.2V einstelle kann ich bis zu 1500mA 
ziehen und ein Universalnetzgerät anhängen oder??
lg ferdinand

Autor: Laden eines Akkus 2200mA, 3.7V (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weiß keiner eine antwort darauf??lg

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das heißt wenn ich den LM317 auf 4.2V einstelle kann ich bis
> zu 1500mA ziehen und ein Universalnetzgerät anhängen oder??

Nein, weder der LM317 noch L200 noch das Universalnetztgerät halten die 
4.2V auf 50mV genau ein. Diese Chips sind UNTAUGLICH.

Schon deine Widerstände, die du am LM317 montierst, um die Spannung 
einzustellen, haben eine höhere Toleranz.

Musst du nun die rohe Zelle LIC18650 oder das Batteriepack R0446037 
laden ?

Das Batteriepack enthält bereits eine Schutzschaltung gegen Überladen. 
Da könnte man ein Netzteil oder LM317 oder L200 anklemmen, der etwas 
über 4.2V liefert, z.B. 5V, und warten, bis sich die Batterie wegen 
Überladung abklemmt, zu erkennen am Ansteigen der Spannung auf 
Leerlaufspannung des Netzteils.

Aber bei der rohen Zelle würde ich das nicht wagen. Die ist nicht mal 
gegen Tiefentladung geschützt.

Der Thread hatte einige Vorschlage 
Beitrag "Li-Ion Laderegler"
darunter auch einige falsche.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> weiß keiner eine antwort darauf??lg

Ich hätte doch nicht antworten sollen, bei so frechem Fordern.

Autor: Laden eines Akkus 2200mA, 3.7V (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tut leid war nicht böse gemeint....danke schön =)

Autor: Laden eines Akkus 2200mA, 3.7V (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber weiß nicht ob das das ganze Pack ist....ist irgendwie nicht ganz 
ersichtlich bei RS Components:
http://de.rs-online.com/web/search/searchBrowseAct...

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Bild ist das von dem Pack, das verlinkte Datenblatt ist eine 
Einzelzelle.

Hier passt Bild zum Datenblatt 2:

http://newzealand.rs-online.com/web/search/searchB...

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann dir eine klare Antwort geben:

Du hast keine Ahnung, was du tust. Leute wie du fackeln anderen Menschen 
Haus & Wohnung ab.

*Lass die Finger davon, Li-Akkus sind kein Spielzeug.*

Autor: Laden eines Akkus 2200mA, 3.7V (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaub du träumst wohl ein bisschen...nur weil ich mich nicht perfekt 
mit akkus auskenne....hab noch nie damit gearbeitet und aller Anfang ist 
schwer....auf solche blöden Kommentare wie auf deine kann ich gerne 
Verzichten

Autor: Sven Johannes (svenj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

das mit der mäßigen Ahnung unterschreibe ich mal.

Bester Ratschlag:
1. Suchmaschine deiner Wahl anreißen
2. "liion ladegerät" eingeben
3. erster Treffer ist ein Händler für Elektronik der ein solches 
vertreibt. (fängt mit groß-C an)
4. Das Gerät ist von Ansmann und kostet ca. 35eur. Lädt deinen Akku 
gemäß Datenblatt und ist in verschiedenen Versionen erhältlich 
(Zellenzahl)
5. Kaufen, anklemmen, laden, freuen.

Du wirst es mit großer Wahrscheinlichkeit nicht billiger hinbekommen und 
keinesfalls sicherer. Wo willst du zum Beispiel den passenden Regler von 
Maxim als Einzelstück herbekommen?

--
 SJ

Autor: Anon Ymous (avion23)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
>> Das heißt wenn ich den LM317 auf 4.2V einstelle kann ich bis
>> zu 1500mA ziehen und ein Universalnetzgerät anhängen oder??
>
> Nein, weder der LM317 noch L200 noch das Universalnetztgerät halten die
> 4.2V auf 50mV genau ein. Diese Chips sind UNTAUGLICH.
>
> Schon deine Widerstände, die du am LM317 montierst, um die Spannung
> einzustellen, haben eine höhere Toleranz.
>

Doch die beiden sind gut dafür geeignet. Die 50mV sind für die 
Lebensdauer der Zelle wichtig. Brennen wird sie da nicht. Das kann man 
auch nachlesen (nur falls hier eine pampige Antwort kommen sollte). Die 
interne Schutzschaltung schaltet oft erst ab ~4,325V ab. Auf diese würde 
ich dann doch nicht setzen.

Ich stelle den LM317 immer auf 4,1V (4,17V nachmessen!) ein, dann bleibt 
noch etwas Luft. 4,2V gegenüber 4,1V sind ~10% mehr Ladung. Der LM317 
fungiert auch als Strombegrenzung ;) Meine 18650 Zellen haben damit 
knapp hundert Zyklen hinter sich.

Wenn du nicht weißt, was du tust, dann lass es sein. Ich lade gerne 
draußen und nur, wenn ich in der Nähe bin. Man wacht durch Gestank 
übrigens nicht auf, also nicht nachts laden.

Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Youtube-Video "Akku CR123A Li ion überladen bis zur Explosion"

Es gibt auch noch deutlich spektakulärere Beispiele, wenn man kurz 
sucht.

Peter Stegemann hat mit seiner Warnung also schon recht.

Autor: Laden eines Akkus 2200mA, 3.7V (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
herzlichen Dank für den Tipp....hab mir warhscheinlich bis jetzt was 
vorgestellt das nicht wirklich zu realisieren ist!
dankeschön =)
lg ferdinand

Autor: Laden eines Akkus 2200mA, 3.7V (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja klar hat er ein bischen recht aber arbeite mich jetzt seit 5h durchs 
thema und hab schon einiges gelesen auf was man aufpassen muss und 
besuche nun das 5te jahr eine technische Schule also würde ich mich 
nicht ganz als Laie bezeichnen ;)
lg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.