mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik GPS-Modul, Genauigkeit 10-30cm?


Autor: GPSler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich bin auf der Suche nach einem genauen GPS-Modul (10-30cm), um die 
Position eines RC-Autos exakt bestimmen zu können. Die Größe/Gewicht ist 
nicht so wichtig. Wenn möglich mit UART. Kennt jemand so ein Modul?

Danke
mfg
GPSler

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst vermutlich fast jedes Survey-Grade-GPS per serieller 
Schnittstelle ansprechen, ob es kompaktere Module gibt weiß ich nicht. 
Kostenpunkt: mindestens höherer 3stelliger Eurobetrag, ein Modul wäre 
nicht billiger

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, ich hatte mal eins gefunden, die genauen Daten weiss ich nicht mehr, 
aber das war zB fuer Polizisten gedacht und sollte sogar in Haeusern und 
dicht gebauten Gebieten genau arbeiten. Ich such mal...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist systembedingt schwierig, so genau zu werden. Was du bräuchtest 
wäre differentielles GPS, d.h. deine eigene Referenzstation in der Nähe, 
oder aber Inertialsensorik. Letztere wird immer günstiges, erfordert 
aber einen nicht unerheblichen Programmier- und Denkaufwand, wenn man es 
gut machen möchte.

Autor: GPSler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bräuchte es eigentlich nur im freien für das Auto... Hab mir das 
differentielle GPS auch angesehen, ist mir aber zu kompliziert. Gibt es 
keine "normalen" Module, z.B. mit EGNOS... Bin mir schun bewusst, dass 
die teuer sind, ich hoffe mal nicht zu teuer.

danke
mfg

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.trimble.com/embeddedsystems/lassendrgps... 
Nicht das, was ich suchte, aber vielleicht hilfts ja.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Egnos, bestenfalls 3-5mt in 90% der Fälle, mit Abweichungen von bis zu 
500 mt
in den restlichen 10%.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst zwei Module nehmen, und sie an unterschiedlichen Positionen 
des RC-Autos anbringen. Danach durch einen geschickten Algorithmus die 
Position beider Empfänger kombinieren. Das würde allerdings nur dann 
Sinn machen, wenn das Auto groß genug ist.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selbst mit EGNOS wird's nicht so genau! Wenn man solche Anforderungen 
hat, sollte man sich echt mal mit dem System an sich beschäftigen. Es 
ist keine Frage des Preises, ob man von den fünf Metern Genauigkeit ne 
Größenordnung runter kommt. Es geht physikalisch einfach nicht!

Autor: GPSler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.trimble.com/agriculture/aggps-332-receiver.aspx

Der sieht interessant aus, ist allerdings doch etwas schwer, und 
wahrscheinlich teuer. Habe leider nur keinen Preis gefunden!? Kann man 
das sonst irgendwo kaufen?

Aber ich denke ich muss die Genauigkeit doch zurücknehmen, sonst wird 
das eh nichts.

Danke
mfg

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn auch eine lokale Positionsbestimmung auf 0.25m reicht schau Dir mal 
die zigbee an.
CC2431 with Location Engine

http://focus.ti.com/docs/prod/folders/print/cc2431.html

...
hp-freund

Autor: sirhc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Egnos, bestenfalls 3-5mt in 90% der Fälle, mit Abweichungen von bis zu
> 500 mt in den restlichen 10%.
Und was ist 'mt' für eine Einheit?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daß es bei einem RC-Auto auf die absolute Position ankommt, kann ich 
mir eigentlich nicht vorstellen.

Wenn die GPS-Position des Autos zur Fernsteuerung übertragen wird und 
dort um den von einem ortsfesten GPS-Empfänger empfangenen Jitter 
korrigiert wird, dann sollte sich eigentlich der Jitter herausheben und 
es bleibt eine Positionsangabe übrig, die relativ zum ortsfesten 
Empfänger ziemlich stabil und hoffentlich auf ein paar Zentimeter genau 
ist.

Sehe ich das richtig?

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und was ist 'mt' für eine Einheit?

Millitonne ?

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Du kannst zwei Module nehmen, und sie an unterschiedlichen Positionen
> des RC-Autos anbringen.
Das bringt aber nicht viel. Denn die Genauigkeit hängt weniger von dem 
Modul selbst als von Atmosphärischen Störungen ab. Und diese sind bei 
den paar cm abstand nicht wegzubekommen.
Ich glaube die Genauigkeit ist eh nur bei Stillstand zu erreichen um 
dann mehre Messungen zu mitteln. Da das ganze bei den Autos vermutlich 
während der Fahrt passieren soll halte die die sache mit gps für nicht 
möglich.

Man könnte mit 3 Ultraschall Sendern ( die um die Fahrstrecke verteilt 
sind) eine Positionserfassung machen.

Autor: sirhc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Und was ist 'mt' für eine Einheit?
> Millitonne ?
Ah, danke, ich Dumemrchen, da hätte ich ja gleich draufkommen müssen!

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ah, danke, ich Dumemrchen, da hätte ich ja gleich draufkommen müssen!

Bitte bitte. Kein Problem.
Man hilft wo man kann ;-)

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> die relativ zum ortsfesten Empfänger ziemlich stabil und hoffentlich auf
> ein paar Zentimeter genau ist.

> Sehe ich das richtig?

Leider Nein.

Verantwortlich hierfür u.a. Empfängeruhrenfehler, Kalman-Filter

Autor: Strubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

google mal nach "poor man's differential gps". Das Problem ist, dass die 
ueblichen GPS-Module (ublox, usw.) sich nicht 'mastern' lassen, d.h. 
nicht beide die selben Satelliten gleichermassen auswerten. Ueber NMEA 
und die proprietaeren Interfaces kriegt man das Set der aktuellen 
Satelliten zwar rein. Wenn diese identisch waeren, koennte man mit etwas 
Glueck auf diese Situtation 'einrasten' und fuer diesen Fall die simple 
differentielle Rechnung machen. Ob das aber das gewuenschte Ergebnis 
bringt, ist fraglich.

Hat das hier schon jemand untersucht? Links waeren interessant..

Bleibt nur noch, die Firmware der Module zu modifizieren. Im Allgemeinen 
kriegt man aber nur fuer viel Geld die Infos raus, also muss man 
entweder reverse-engineering betreiben (und eine gute JTAG toolchain 
besitzen) oder sich was neues bauen. Die Idee mit dem Ultraschall finde 
ich prima, haette das gerne schon ausprobiert, aber auch das ist ganz 
schoen aufwendig und erfordert einige DSP-Power.

Gruesse,

- Strubi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.