mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 78S05 glühend


Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe einen 2200 uF Elko und einen 100 nF WIMA Kodensator an der 12V 
Seite sowie einen 100nF WIMA Kondensator an der 5V Seite. Als 
verbraucher sind etliche LEDs angeschlossen sowie LATCHES ein ATMEGA und 
ein MAX232. Jetzt hat der 78S05 schon einen riesen Kühlkörper. Dieser 
wird aber glühend heiß. Was mach ich da jetzt am besten? aktiv kühlen? 
Verbraten werden momentan 750 mA es kommt aber noch was zu der 
Schaltung. Rein rechnerisch am Ende ca 1A

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was mach ich da jetzt am besten? aktiv kühlen?
>Verbraten werden momentan 750 mA es kommt aber noch was zu der
>Schaltung. Rein rechnerisch am Ende ca 1A

Das sind ja auch nur 7W Verlustleistung.
Nimm einen Schaltregler.

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab ich momentan nicht da. Reinrechnerisch über steige ich die 1A

Sind 56 LEDs ultrahell. selbst wenn eine nur 30 mA will macht das 1680 
mA + ICs Resistors etc

pararlell mehrer 78S05 sind blödsinn oder

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nette Mann schrieb:
> Jetzt hat der 78S05 schon einen riesen Kühlkörper.

Das ist ja mal ne ganz konkrete Aussage.
Wie wärs mit dem Wärmewiderstand?


> Rein rechnerisch am Ende ca 1A

Also 7W, das ist schon ganz heftig.

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie genau meinst du das mit Wärmewiderstand? stehe gerade auffem 
Schlauch. Könnte das Breadboard auch innen Kühlschrank legen im Notfall. 
Aber das ist keine Dauerlösung

Es sind wenn komplett  ca 1,8 A hab eben nomma den Taschenrechner 
geschwungen

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm halt weniger als 12V Versorgungsspannung.
Derzeit verballerst Du 140% der genutzten Leistung als Abwärme.

Das ist so ineffizient, daß man es schon als kaputt bezeichnen kann.

Autor: Martin S. (panik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte mal einen Lötkolben mit 7 Watt, der war für SMD. Nur damit du 
dir mal die Leistung vorstellem kannst.
Da geht nur ein Schaltregler oder ein größerer Kühlkörper. Du kannst 
auch ein anderes Netzteil mit z.B.9V nehmen. Dann entsteht weniger 
Verlustleistung.

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab momentan aber nur nen 12V Bleiblock und kein Labornetzteil. Also 
doch ins Eisfach?

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nette Mann schrieb:
> Wie genau meinst du das mit Wärmewiderstand?

Steht im Datenblatt des Kühlkörpers (K/W).

Wenn Du kein Datenblatt hast, such nen Kühlkörper mit ähnlichen 
Abmessungen und Form von nem Hersteller, z.B.:

http://www.alutronic.de/



Peter

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Nette Mann schrieb:
> Hab momentan aber nur nen 12V Bleiblock und kein Labornetzteil. Also
> doch ins Eisfach?

Schraub den Regler an einen CPU-Kühlkörper mit Lüfter...
Falls Du ihn dazu vom Steckbrett entfernen mußt, mach die Leitungen 
nicht länger als nötig und die 100 direkt an den Regler.

Sag jetzt nicht, Du hast keinen Pention/AMD-Kühlkörper rumliegen??? ;-)

Ach ja, und denk über einen sinnvollen Schaltregler nach...

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltregler: habe ich nicht da.
Labornetzteil: habe ich nicht
Bleiakku: Na aber!

Vielleicht solltest Du doch mehr mit Elektrik anstatt mit Elektronik 
machen, da die beiden oben genannten Dinge zur Grundausstattung eines 
(Hobby)elektronikers gehören, der Bleiakku aber eher in´s Auto oder in 
die Werkstatt.

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=2;GROUP=C86;G...

genau der  3,5 K/W

ih brauche normalerweise nicht mehr als 300mA deswegen der 78S05

CPU Kühlkörper ich Netzteile auch wie sand am mehr gute Idee

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Waermewiderstand meint:
- den Uebergang der Waerme auf den Kuehlkoerper (das funktioniert ja)
- die Waermeleistung die der Kuehlkoerper bei gegebener 
Temperaturdifferenz an die Luft abfuehren kann, bzw. im Umkehrschluss, 
die Temp-diff. bei gegebener Waermeleistung.

Also ist, neben der geringeren Eingangsspannung, ein groesserer 
Kuehlkoerper nicht schlecht (5K/W tauschen gegen 3K/W).

Andererseits ist die Frage, wie warm ist er wirklich. Gluehen wird er 
nicht im Wortsinne, bei 60 Grad laesst du ihn nach 5 sek los, das ist 
ein gutes schaetzmass. Bei 80 Grad verbrennst du dir die Finger. Was bei 
100 Grad passiert ist klar ;o))

bye Uwe

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es läuft seit ner minute ca und das Peaktec DMM 2010 meint aktuell 40°C 
steigend. Mit 80mm Lüfter kann ich mich tot schmeißen ich glaub da 
bastel ich mal was

Nu sinds 49

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder fürs erste je nach Schaltung die Versorgung auf 2*78S05 splitten 
(also Ausgänge nicht parallel, sondern Last auf V1/V2 verteilen. Hängt 
von der Schaltung ab.).

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung umfasst 16 Latche die alle samt per Flachbandkabel 
gespeißt werden. An den Latches hängen pro 2 Latches jeweils 7 Leds 
ultrahell. Das Breadboard selber braucht nur knapp 100 mA

Autor: Karsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Auto hat 200 PS. Ich muss aber gar nicht so schnell anfahren und 
so. Was kann ich da machen?

Jetzt habe ich mir an jede Bremse eine Schraubzwinge angeschraubt, dass 
funktioniert doch auch, oder?!

;-)

Ne mal im ernst, so ein Schaltregler kostet wirklich nicht die Welt (bei 
Reichelt z.B.) und wirkt Wunder!

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haste denn keinen 8..9V-Trafo und ´ne Graetzbrücke und ´nen 1000er Elko 
herumliegen?

Autor: Malte Bayer (hellraiser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Nette Mann:

1) Du kannst quick&dirty 2 oder 3 7805 mit Dioden parallel schalten.
2) Du kannst deinen Geldbeutel etwas leeren und DC/DC Wandler besorgen, 
die dir den benötigten Strom liefern
3) Du kannst aber auch einfach & sauber mit ner Hand voll Bauteilen (2 
Widerstaende, 7805, BD140, 2955, 4 Kondensatoren) diskret eine geregelte 
kurzschlussfeste Spannungsregelung bis 10A aufbauen.
Siehe hier: 
http://www.atx-netzteil.de/spannungsr_78xx_mit_hoh...
Steht aber auch bei manchen Herstellern in den Datenblättern der 78xx 
Regler beschrieben.

Gruss Malte

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Nette Mann schrieb:
> es läuft seit ner minute ca und das Peaktec DMM 2010 meint aktuell 40°C
> steigend. Mit 80mm Lüfter kann ich mich tot schmeißen ich glaub da
> bastel ich mal was
>
> Nu sinds 49

Mein Gott 49 Grad und er redet von gühend heiß...

Wenn das Ding thermisch abregelt, ist es ihm zu heiß an der 
Sperrschicht.
Dann zischt allerdings der Finger schon am Kühlkörper.

Naja, mach man trotzdem nicht, allerdings kann er 85 Grad am Gehäuse 
schon ab, beim Experimentieren würde ich da auch erstmal irgendeine 
Zusatzkühlund/Lüftung ranbauen, damit ich weitermachen könnte. :-)

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herr, lass Hirn und Schaltregler regnen!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich kenne noch Schaltungen mit 2N3055, da konnte man trotz (oder 
eben weil) großer Kühlkörper Eier drauf braten... ;)
Und die 2N3055 leben heute noch....

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

er hätte wohl im alten Thread weitermachen sollen...

Beitrag "Einführung in Octal 3-State Noninverting Transparent Latch gesucht"

da bastelt jemand an einer Geschichte rum, bekommt sie nach und nach 
offenbar auch zum Laufen.
Hat natürlich alle möglichen Prbleme dabei, logisch.

Ich vermute mal, die Erkenntnis, daß die jetzige Version nur zum 
Experimentieren taugt, ist ihm auch schon gekommen.

Wie ist das bei dem Teil mit den LEDs? Da sind doch ULN280x als Treiber 
vor, wie sind die LED-Widerstände bemessen? Ist der + der LEDs getrennt 
rausgeführt?
Ich vermute mal, die hingen im Original direkt an der ungeregelten 
Spannung.
Dann hätte der Regler wenig zu tun.

Falls die Vorwiderstände zu klein für 12V sind, klappt das natürlich 
nicht so ohne weiteres.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was aber spricht denn wirklich dagegen, erstmal mit vorhandenen Mitteln
>weiterzumachen, soweit man weiter kommt?

Der Umweltschutz.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der Umweltschutz.

Die Stromrechnung.

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab nu nen ALU Kühlkörper (ehemaliger Sockel A Kühler) mir warn die 65°C 
die er erreichte nach 5 Minuten zu heiß

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst Dir auch aus einem kleinen AVR mit ADC und einem MosFet, einer 
Spule, einer Schottky-Diode und einem Pufferelko selbst einen 
Schaltregler (Buck-Konverter) bauen. Der 7805 stellt dann die 5V für den 
Controller, wobei er bei den benötigten 10mA nicht einmal handwarm wird. 
Der Wirkungsgrad wird bei guter Dimensionierung über 80% liegen.

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nacher werden 4 dieser Lichtleisten von einem Kurzschluss und 
Überspannungsfestem SNT gespeißt. Das aktuell ist nur Testphase da das 
ganze an einer Fassade nacher hängt die in einer Fußgängerzone ist, ist 
da mit Laptop Lötkolben und etc basteln nicht so praktisch. 2 hängen da 
schon deswegen ist SNT rausreißen und testen nicht möglich. Und außerdem 
betreibe ich das zusammengerechnet gerade mal ein halbes Jahr und habe 
einen kleinen Durchblick  weis manchen und das was ich nichts weis lerne 
ich mir an. Deswegen hab ich auch noch kein LaborNT. Das werde ich mir 
wohl selber bauen.

Denn durch bauen testen experimentieren lernt man. Alles nur kaufen ist 
doof

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltregler,Schaltregler,Schaltregler.....
Wie wäre es mit einem leicht umgebauten PC-Netzteil. Mal suchen!

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
daran hab ich auch schon gedacht. nur wenn dann würde ich gleich 12V 5V 
3,3V abgreifen und die Anschaltphase mit nem Taster gestalten

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag
Hier bei mikrokontroller.net gibt es hunderte Treffer.
z. Bsp. "5V aus PC-Netzteil"

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.