mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schaltplan für analoge Steuerung der "schwebenden Kugel"


Autor: thepod (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hatte für mir so eine "schwebende Kugel", wie sie hier oft 
diskutiert wurde nachzubauen (sozusagen als Einsteigerprojekt).
Hab in der Suchfunktion leider keine konkrete Hilfe gefunden (wenn ich 
es übersehen habe tut es mir leid), deshalb habe ich diesen Thread 
aufgemacht.

Einen Elektromagneten hab ich mir schon gebaut, was auch kein Problem 
war, jedoch würde ich noch einen Schaltplan benötigen um den 
Elektromagneten mit Hilfe einer Photozelle und einer Lampe/LED zu 
steuern.

Da ich selber nicht wirklich in der Lage bin so einen Schaltplan selbst 
zu entwerfen, würde es mich sehr freuen, hier ein paar Vorschläge zu 
bekommen.

Ich hoffe jemand nimmt sich meiner Probleme an ;)

Autor: thepod (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ich ganz vergessen...
Eine Stückliste, d.h. was für Teile/Module/OPs ich brauche für so eine 
Schaltung wäre echt klasse. Einige der Bezeichnungen die benutzt werden 
sind mir noch unbekannt.

Freue mich auf jede Antwort

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: thepod (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab nun eigentlich alle Teile eingekauft (d.h OPVs, Widerstände) die 
man für die obere Schaltung braucht, habe sie auch nachgebaut und 
rumprobiert, da sie im Grunde für 2 Hallsensoren ausgelegt ist nicht für 
einen Fotowiderstand, dennoch funktioniert sie nicht richtig...z.b. der 
Nullabgleich kam nie zustande.

Die Beleuchtung ist auch kein Problem, brauche "nur" einen Schaltplan 
für die analoge Steuerung der Spule (Elektromagnet) mit HIlfe des 
Fotowiderstands...
Gibt es nicht eine Schaltung die wirklich für einen Fotowiderstand (habe 
den LDR 07)ausgelegt ist?

Oder was für Schlatelemente benötige ich denn nacheinander um eine 
funktioniernde Schaltung zubekommen?
D.h. Für den Zweig des Fotowiderstandes einen Follower, für einen 
zweiten Zweig einen invertierenden Verstärker und dann einen Addierer 
für die beiden Zweige zum Nullpunktsabgleich?


Bin um jede Hilfe froh und bedanke mich auch herzlich für die bisherigen 
Antworten, aber leider sind diese entweder mit digitalen Elementen oder 
mit Hallsensoren bestückt...

Autor: max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung ist eine reiner P Regler. Damit schwingt die Kugel und 
wird nicht stabil schweben. Einfachste Lösung: PD Regler
(1 zusätzlicher C)

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo thepod

...Schaltungen für für die schwebende Kugel findest Du hier....
http://staff.ltam.lu/feljc/school/asser/SchwebendeKugel1.pdf

Geeignete Reglerschaltungen und Erläuterungen zur Funktion findest Du 
hier:..
http://www.rn-wissen.de/index.php/Regelungstechnik

... ich würde Dir einen PD Regler empfehlen......

Zu beachten ist bei der Dimensionierung Tv= Kp/Kd und Kd=R*C

Die in der PDF angegebene Reglereinstellung:
"Der Regler wurde als PD-Regler mit KP = 0,7 und Tv = 50ms betrieben."
kann mit R=1MOhm und C=0,1 Mikrofarad realisiert werden, wobei der 
Widerstand als Poti von Vorteil währe. (Gegenkopplungswiderstand des PD 
Reglers 500 KOhm

mfg

Peter

Autor: Peter (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo thepod

hier noch eine komplette Schaltung mit PID Regler

mfg
Peter

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eyh, kannst schon dazu schreiben, wo die her ist!
Wenn man nicht überall seinen Namen drunter schreibt...

Axelr.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Axel

....wer ist eyh???

mfg

Peter

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Autor:  Peter (Gast)
Datum: 19.08.2009 10:13
Dateianhang: schaltung1.PNG (40,9 KB, 71 Downloads)

ist eyh

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na - iss mir wurscht. Habs auch nur abgemalt.
Man hätte aber zum Beispiel drauf verlinken können. War schließlich auch 
Arbeit, das abzumalen und einzuscannen ;-)
Beitrag "Re: Schwebende Kugel"

Schönes WE und noch viel Spaß
Axelr.

Autor: Sándor Nagy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese elektromagnetische Kugel mit innen schwebender elektromagnetischer 
Kugel habe ich entwickelt. Die Steuerung ist nur mit Komputertechnologie 
möglich. Anstatt der Photozellen kann es auch mechanisch gesteuert 
werden. Mehr Informationen gibt es dazu bei DLR- Institut für technische 
Phisik- Imaging und Tracking- schneller als eine Stubenfliege. Da ich 
beruflich mit elektromagnetichen Systemen arbeite, bin ich mit 
eletrischen Schaltplänen nicht vertraut und wahrscheinlich würde jeder 
Schaltplan anders aussehen.

Ich wünsche ihnen ein frohes neues Jahr.

Sándor Nagy

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.