mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB AVR-Lab im JTAGICEmkII nicht unter win 2k lauffähig


Autor: Knäckebrot (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
hab mich mal auf die Suche nach einer günstigen Möglichkeit Atmega 
Prozessoren im JTAG Modus zu bearbeiten gemacht und bin auf das USB AVR 
LAB gestoßen.
Hab mir einen Nachbau mit dem Atmega8-16 zusammengesteckt, welcher auf 
5V vom USB Port läuft - also auf den Transistor für 3V verzichtet.
Die Firmware wurde mit der avrisptool Version 4.07 - müsste die 
aktuellste sein - gestern geladen - aufgespielt.
Unter XP wurde das Board erkannt, auf meinem PC mit Win 2k eben nicht.
Ich nutze das AVR Studio 4.15 Build 623 auf beiden Rechnern.
Der Win XP Rechner gehört aber nicht mir, also brauch ich quasi ne 
Möglichkeit das Board auch auf Win 2k zu benutzen.
Jetzt zu meinen Beobachtungen mit den Treibern:
Auf Win 2k wird mir im Gerätemaneger unter Jungo nur das JTAGICEmkII 
Gerät angezeigt, aber nicht aus dem AVR Studio angesprochen. Die Treiber 
hab ich aus dem USB Paket vom Studio installiert. Spielt man die 
AVRISPmkII Firmware auf, läuft es in eben diesem Modus.
Im XP Gerätemaneger fiel mir auf, dass unter Jungo sowohl ein  Gerät, 
als auch ein WinDriver Gerät angezeigt wird.

Viele Beschreibungen kurzer Sinn: hab ich überhaupt ne Chance den 
JTAGICEmkII Klon unter Win 2k zu nutzen, wenn ja was muss ich da dann 
tun?
Wär für jede Hilfe dankbar.
Gruß aus dem Schwarzwald

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hatt ich auf meinem Bastelnotebook mit einem Lab-Nachbau als MKII 
letztens auch.

Letztlich habe ich alle Jungo-Einträge im Gerätemanager entfernt, den 
Treiber neu instatlliert, das Lab rangesteckt und... es geht.

Wo der Haken war? Keine Ahnung, vielleicht irgendwas quer gelegen mit 
dem Dragon, der da sonst dransteckt...

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hab mir einen Nachbau mit dem Atmega8-16 zusammengesteckt, welcher auf
>5V vom USB Port läuft - also auf den Transistor für 3V verzichtet.

ähm damit betreibst du den USB pegel auch mit 5V
.. ich weiß nicht wie robust dein USB port ist .. aber lange machen die 
das nicht mit

usb pegel sind normal 3,3V  keine  5V
entweder pegelwandler  oder  den meha bei 3,3V betreiben

es reicht dazu in die versorgung von den 5V  2 normale dioden ..zB 4148 
in reihe zu schalten

der abfall über die 2 dioden sollte so bei 1,2-1,4V liegen
was dann bei 3,3-3,8 V liegt .. je nach USB spannung ..
das ist zumindets nicht ganz so übel wie die 5V

Autor: Knäckebrot (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal für die Antworten.
Hab mein Problem jetzt gelöst. Dachte immer, dass die Avr Studio Version 
aktuell ist. Hab lange nicht bei Atmel vorbeigeschaut. Die haben jetzt 
schon 4.17 während ich mit 4.15 unterwegs war. Einfach drüberinstalliert 
und schon sah alles im Gerätemaneger so aus, wie auch bei Win XP. Die 
Lösungen können so banal sein.
zum Thema 3,3V / 5V : die Schaltung an sich läuft mit den 5V vom USB, 
aber die zwei Datenanschlüsse vom Port bekommen eine durch Zehnerdioden 
und Widerstände begrenzte Spannung. Ähnlich wie im Schaltplan 
vorgegeben, eben nur 3,9V Dioden, weil die anderen gerade nicht zur Hand 
waren. Nach der Experimentierphase kommt die nächsten Tage sicherlich 
noch ein 3,3V Regler dazu.
Also bis dann mal.

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte den Tipp mit den 1N4148 in den Datenletungen ignorieren. USB ist 
Bidirektional, eine Diode in der Datenleitung verhindert den Datenstrom. 
Auch die Soft USB Varianten mit den Z-Doden in den Datenleitungen 
funktionieren eher schlecht als recht. Wenn man das Lab nachbaut, dann 
bitte so wie es in meinen Schaltplänen angeordnet ist an sonsten braucht 
man sich nicht wundern wenn es nicht funktioniert.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.