mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Sammelbestellung? Mini-Platine: 3 Kanal Power-PWM mit ATMega+IR+RS485


Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sammelbestellung? Mini-Platine: 3 Kanal Power-PWM mit ATMega+IR+RS485

Hallo Forum!

Da ich nach wie vor vergebens auf die Lieferung einer 
"PCBs-aus-China"-Sammelbestellung aus dem Forum hier warte, kam ich auf 
die Idee, mein Projekt "öffentlich" zu machen und selbst eine 
Sammelbestellung zu organisieren. Außerdem kommt hinzu, dass ich die 
Platinen auf absehbare Zeit wirklich benötige.

Wie man dem Betreff grob entnehmen kann, sind die Eckdaten folgende:
- ATMega48/88/168, 16 MHz Quarz
- 3x IRF7403 (30V, min 4A), optional Freilaufdioden bestückbar
- IR Empfang 36 kHz (zB RC5)
- RS485 für DMX etc., auch RS232 mit TTL-Pegel möglich
- 1 Taster, 3 LEDs
- nicht verwendete Pins des ATMega+GND+VCC sind auf eine Buchsenleiste 
geführt
- kleine Platine 34x34mm^2 !!

Wofür man so eine Platine braucht?
In meinem Fall: Steuerung von LED-Leisten (einfarbig und RGB-Module).
Allerdings kann ich mir auch vorstellen, dieses Modul wegen der Größe 
auch an anderen Stellen zu verbauen. Da viele Analog-Eingänge zugänglich 
sind, kann man kompakte Steuerungen und Regelungen aufbauen. Vllt. hat 
auch jemand im Modellbau eine Verwendung, man kann mit den 
Freilaufdioden theoretisch auch Motoren ansteuern.

Im Anhang findet sich der Schaltplan.
Falls dazu noch jemand Anmerkungen hat, immer her damit! Vor allem zu 
dem für das RS485 verwendeten ADM485 wären Erfahrungen interessant.

Die Platine existiert ohne das RS485 und mit nur 2 Kanälen schon als 
selbstgeätzer Prototyp und verrichtet seit mehreren Monaten ihren 
Dienst. Leider ist sie viel zu groß und verschandelt daher meinen 
Schreibtisch ;)

Die verwendeten Bauteile sollten problemlos auftreibbar sein.
Widerstände / Kondensatoren sind in 0603, LEDs in 0805, der Rest ist 
"größer". Diese Bauteile sind meiner Erfahrung nach mit einer 
haushaltsüblichen Pinzette auch ohne Mikroskop noch einfach lötbar.

Die ISP-Buchse ist mit einer MicroMatch-SMD-Buchsenleiste realisiert. 
Man kann sich einfach ein Adapter-Flachbandkabel mit einer 
MicroMatch-Buchse auf der einen Seite und einer "normalen" Buchse auf 
der anderen Seite bauen, die Pin-Belegung ist kompatibel.

Fragen und Vorschläge sind willkommen.

Mich interessiert auch erstmal die Resonanz, ob überhaupt jemand an 
dieser Platine Interesse hat. Das kann ich nämlich derzeit nicht richtig 
einschätzen. Wenn sich ein paar Leute finden, sollte ein Preis von 
(weniger als?) 5 Euro pro Platine problemlos zu erreichen sein. Da muss 
ich mich aber noch informieren. Wenn die Resonanz stimmt, mache ich mir 
dann auch ernsthaft Gedanken über die Organisation der Sache...

Das (vorläufige) Platinenlayout hänge ich in den nächsten Posts an.

: Verschoben durch Admin
Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Layout Top

Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Layout Bottom

Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hu, ich hatte zwar mit wenig Resonanz gerechnet, aber überhaupt keine 
Kommentare zu Schaltplan und Layout... Das kommt mir schon komisch vor. 
Es kann doch kaum möglich sein, hier etwas abzuliefern, das keinerlei 
Kritik erzeugt ;)

Oder braucht das wirklich niemand?

Vllt. noch ein paar Ideen, was man damit machen kann:
-typische RGB-Farbwechsel-Lampen mit Fernsteuerung
-Zimmerbeleuchtung mit LEDs
-Temperaturregelung
-DC-Motor Steuerung, Regelung

Autor: Sören R. (iopodx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht's denn preislich UNGEFÄHR aus? Würde sicherlich so 10 Stück 
nehmen wollen... Mindestens :)

MfG
Iopodx

Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sören R. schrieb:
> Wie sieht's denn preislich UNGEFÄHR aus? Würde sicherlich so 10 Stück
> nehmen wollen... Mindestens :)

Desto mehr es werden, desto billiger wird es. Ich habe auch so einen 
Bedarf um 10 Stück herum. Bei insg. 20 Stück sind es um die 5 Euro pro 
Platine. Die Hoffnung ist ja, dass es noch mehr werden.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(leider) keine interesse.

Übrigens, china ? pcbcart ? Bestell dann einfach 100stk, kostet glatt 
ges. 23eur mehr als wenn du 20stk bestellts ( mit zoll und versand 
schon).

Autor: Sascha R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi klingt ja echt interessant aber wie gross ist die den dann wirklich? 
und wieviele rgb led's kann man mit einer platine ansteuern? sorry hab 
da nich so die Ahnung aber brauch halt n seeehr kleinen rgb led 
controller (für 8 led's) und mit welcher spannung wird der dann 
betrieben?

Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sascha R. schrieb:
> Hi klingt ja echt interessant aber wie gross ist die den dann wirklich?

Genauso groß, wie es oben steht.

> und wieviele rgb led's kann man mit einer platine ansteuern? sorry hab
> da nich so die Ahnung aber brauch halt n seeehr kleinen rgb led
> controller (für 8 led's) und mit welcher spannung wird der dann
> betrieben?

Ausgelegt ist das Ganze für 12V. Üblicherweise kann man zum Beispiel 
jeweils 3 LEDs in Reihe schalten und davon die benötigte Anzahl eben 
parallel.

Autor: Sascha R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
huch die grösse hab ich überlesen o_O
naja gut dummerweise habe ich nur 9V und auch nur led's mit gemeinsamer 
kathode also auch keine reihenschaltung möglich
schade klingt echt gut aber is wohl nix für mich

Autor: Josef Z. (jozi59)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Ding sollte auch mit 9V laufen.

Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Josef Zimmermann schrieb:
> Das Ding sollte auch mit 9V laufen.

9V sind kein Problem. Die gemeinsame Kathode ist allerdings wirklich ein 
Problem.

Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, hier hat sich noch etwas getan!

Da noch Platz war, kamen noch ein Mikrofonverstärker (für Lichteffekte) 
und ein AD-Eingangs-Puffer auf die Platine. Danach wurde sie bestellt.

Jetzt habe ich die ersten paar für mich bestückt und auch schon an 
interessierte Kollegen verteilt. Trotzdem habe ich nach aktuellem Stand 
noch 30 Stück über!

Diese könnten für 2€ pro Platine und 2€ Versand den Besitzer wechseln
-> PM schreiben!

Änderungen gegenüber dem Eingangsposting:
- ISP jetzt 6-polige SMD-Stiftleiste
- OpAmp mit Mikrofonverstärker und Puffer auf ADC6/7

Ein kleines Problem ist bei der Inbetriebnahme aufgetaucht, das 
Footprint des Quarzes hat die falschen Pin-Nummern bekommen (Warum ist 
denn bitte auch in einem Datenblatt Pin 2 markiert und nicht Pin 1...). 
Lösung: Siehe Anhang (Quarz verdreht auflöten, ist genug Platz da) oder 
eben, wenns reicht, keinen Quarz verwenden.

Aktueller Schaltplan, Bestückungsplan, Stückliste und Bilder im Anhang. 
Ein paar kleine Inbetriebnahmetestprogramme gibts bei Nachfrage gerne 
auch noch.

Autor: Murkel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich würde 10 Stck. nehmen. Bitte Info wegen Kontakt.

Gruß
Murkel

Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Murkel schrieb:
> Hallo,
> ich würde 10 Stck. nehmen. Bitte Info wegen Kontakt.
>
> Gruß
> Murkel

Nur für dich ;) murkel.sabuty (at) spamgourmet.com
Oder melde dich einfach im Forum an und schreib mir eine PM.

--

Was ich noch klarstellen will: Auf einem geposteten Bild ist ein Nutzen 
aus 2(!) Platinen zu sehen. Ich verkaufe hier die Platinen, nicht die 
Nutzen!

Autor: Murkel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super cool, ich habe ganz plötzlich keine Lust mehr auf die Teile.


Murkel

Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Murkel schrieb:
> Super cool, ich habe ganz plötzlich keine Lust mehr auf die Teile.
> Murkel

Die eMail-Adresse, die ich angegeben habe, ist kein Scherz, damit kann 
man mich erreichen. Da das Forum eine sinnvolle 
Kontaktaufnahmemöglichkeit bietet, fehlt mir die Motivation, hier meine 
echte eMail-Adressen reinzuschreiben. Sei es drum, der Tag, an dem man 
es allen Recht man kann, wird wohl nie kommen.

Die ersten paar Platinen gehen jedenfalls heute in die Post :)

Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Anhang: Softwaresammlung zur Inbetriebnahme und zum Herumspielen.

Im Archiv enthalten ist eine Info.txt:
ixtdmv11hw.h/.c
  Hardware-"Abstraktion" für Port-Einstellungen und PWM für die 3 Ausgänge
ixtdm_com.h/.c
  Simples Single-Master/Client-Protokoll für die RS485-Hardware.
  Übertragungen beginnen mit einem Low-Puls doppelter Byte-Länge, die bei den
  Clients einen Frame-Error erzeugt und damit als Start-Bedingung funktioniert.
  Danach werden gesendet:
    1 Byte Empfängeradresse (0=Broadcast an alle)
    1 Byte Kanal
    1 Byte Daten
  Anwendung siehe Beispiele 1&2 und Test 4.
Test_1_LEDs
  Schaltet LEDs an und aus. Für einen ersten Inbetriebnahmetest.
Test_2_PWM
  Testet die PWM der 3 Ausgänge.
  Durchläuft mit HSV den Regenbogen, wenn der Taster gedrückt wird und entsprechedend
  gefärbte Leuchtmittel angeschlossen sind.
Test_3_PWM
  PWM + FFT-Auswertung des Mikrofoneingangs.
  Dazu ein Elektret-Mikrofon zwischen Verstärkereingang (siehe Schaltplan, MIC an P6)
  und GND anschließen (auf Polung achten).
Test_4_Com
  Einfach Test der RS485-Schnittstelle. Beim Drücken des Tasters wird eine LEDs bei den
  anderen, am Bus angeschlossenen Clients angeschaltet und beim Loslassen wieder
  ausgeschaltet.
  Aufbau: Den Bus richtig verbinden (A, B, GND) und an den Enden Terminierungswiderstände
  vorsehen (120 Ohm), oder auf 2 Platinen bestücken.
1_PWM_Client:
  Einfacher Client für das Kommunikationsprotokoll, der seine Adresse aus dem EEPROM
  bezieht und dann über Kanal 1-3 seine PWM einstellt, wenn er eine Nachricht empfängt.
2_FFT_Master:
  Steuert die 1_PWM_Client über den RS485-Bus an. Siehe auch Test_3_PWM.

---

Wer noch will, ich habe noch ein paar Platinen übrig. Die ersten 
Sendungen sind mittlerweile schon bei den Empfängern eingetroffen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.