mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Aktuelles , günstiges ARM Board


Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Community

Ich bin neu im bereich der ARM's... ich habe mir bisher ein paar Samples 
zukommen lassen doch leider bin ich recht verwirrt was den anschluss 
betrifft und weil ein fertiges Board sowiso noch viele weitere vorteile 
bietet, möchte ich mir nun eines kaufen....

Meine Erfahrungen habe ich bisher mit den Atmel AVR's
sowie einem Renesas H8 Controller (16 bit)

Was den Controller anbelangt möchte ich einen günstig zu erwerbenden 
oder am besten Samplebaren verwenden oder zumindet ein Board mit dessen 
Software auch die anderen Debuggen / Flashen kann..

Ich habe bereits einen JTAGKey-Tiny von amontec bei mir und würde diesen 
auch gerne verwenden. Somit scheidet ein Cortex-M3 eigentlich aus....

Am liebsten wären mir die Chips von ST(R 7xxx und 9xxx) halt alles was 
ich mit dem JTAGKey flashen / debuggen kann...

Kosten sollte es auch nicht sehr viel muss auch nicht viel auf dem board 
sein... n paar LED's und taster würden bereits reichen....

Was würdet ihr mir als anfänger empfehlen?

Besten Dank und liebe Grüsse
Claudio

Autor: Robert S. (razer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist du dir sicher, dass der JTAGKey-Tiny nicht für die Cortex-M3 geht?

Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Danke für die schnelle Antwort...

Also hier auf der hersteller seite steht nichts darüber...

http://www.amontec.com/jtagkey-tiny.shtml

würdest du mir denn ein Cortex Board empfehlen?
Wenn ja, weshalb gerade dieser?

Danke schonmal

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieser Amontec ist nur einer von beliebig vielen JTAGs auf Basis des 
FT2232. Die sind zwar alle ein klein bischen verschieden in der 
Pinbelegung des FT Chips, aber dem Cortex M3 ist das egal. Rein 
technisch gesehen kann der also den Cortext M3 auch.

Eher besteht die Frage, ob das gewählte Entwicklungssystem, d.h. der 
Debugger, mit dem FT2232 in dieser Amontec-Bepinnung zurecht kommt, und 
den angepeilten Controller mag.

Preislich interessant ist beispielsweise:
Ebay-Artikel Nr. 170374924951

Beim STR9 wäre ich etwas vorsichtig. Der Quotient aus Features und Bugs 
liegt etwas ungünstig, die Komplexität ist hoch, und so schnell wie er 
aussieht ist er nicht.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rowley Crossworks jedenfalls führt den Amontec auf und funktioniert mit 
ebendiesem STM32 (via Olimex JTAG auch auf FT2232 Basis).

Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ebay angebot sieht sehr interessant aus....

Wie finde ich heraus ob dieses Board mit meinem JTAGKey funktioniert?
So wie ich das sehe, kommt das board mit einer Keil umgebung... Ist 
diese brauchbar oder eher nicht?

Ich könnte ja auch jederzeit auf CrossWorks umsteigen oder?
Weil rein optisch sieht diese umgebung sehr gut aus :)

Autor: Thomas Otto (tarzanwiejane)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der STM32 laeuft mit nem jtagkey(-tiny) unter openocd problemfrei.

Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr gut

Vielen Dank

also werde ich mir wohl das Board von Ebay holen und experimentieren :)
Was den späteren einbau von Chips in eigenen anwendungen betrifft, 
sollte es was die komplexitität betrifft ja keine probleme geben :)


Hat jemand noch einen anderen vorschlag was das board betrift?

Danke für eure hilfe

Autor: Thomas Otto (tarzanwiejane)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du guenstig anfangen moechtest, dann ist das auf ebay mit 
sicherheit die guenstigste variante...

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claudio H. schrieb:

> So wie ich das sehe, kommt das board mit einer Keil umgebung... Ist
> diese brauchbar oder eher nicht?

Weiter unten steht "Code Examples from Keil". Nix Compiler, vielleicht 
ist eine Demo auf der CD, habe ich nicht nach gesucht. Den Teil des 
Textes würde ich mal ignorieren. Die Hardware ist ok, die Beschreibung 
auch und Software erwarte ich für den Preis keine.

Der Titel der Auktion dient dazu, so viele notfalls auch gelogene 
Schlüsselworte wie möglich drin unterzubringen, ob's passt oder nicht. 
ARM7 und ARM9 stimmt ja auch nicht.

Autor: Sergey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falsch, Compiler ist meistens keine Demo, sondern eher "Warez"! In 
Thailand kann ihnen kaum jemand etwas anhaben und der kleine Bonus macht 
den Kunden zufriedener.

Habe mal einen WILLEM EPROM-Programmer aus Ebay-Thailand gekauft, auf 
der CD waren auch noch viele Datasheets (EPROMs, PIC, AVR, 74er Logik, 
...) und ein gecracktes Keil uVision, zusammen mit weiteren kopierten 
8051-Tools.

Autor: Martin Thomas (mthomas) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OpenOCD kann soweit ich weiß derzeit noch kein Cortex-M3 SWD. "Normales" 
JTAG funktioniert, wurde ja oben schon geschrieben. Habe selbst 
erfolgreich einige Spielereien mit Eclipse, CDT, gdb Hardware-Debugging 
plug-in, OpenOCD und STM32(F103VB) gemacht. Funktioniert nach ziemlich 
zeitaufwändiger Einrichterei ganz gut. Kommerzielle Tools sparen 
bestimmt einiges an Zeit.

Für Flash-Programming über JTAG mit neueren OpenOCD-Versionen reichen 
Kommandozeilenoptionen. Man muss danke "Target Library" keine eigenen 
Config- und Resetskripte mehr schreiben. Zumindest bei STM32 und 
AT91SAM7S selbst erfolgreich ausprobiert.

Empfehlenswert für den Einstieg in Controller mit ARM-core erscheint mir 
noch ARM/Keil uVision/MDKARM wegen des mitgelieferten Simulators. Selbst 
wenn man sich die Vollversion und ein davon unterstütztes JTAG-Interface 
nicht leisten kann, reicht auch die Eval-Version um einfach ein wenig 
mit viruteller Hardware herumzuspielen. Spätestens danach die Lizenz der 
Eval-Version und Preislisten lesen, bevor man sich zu sehr an die netten 
Möglichkeiten gewöhnt.

Interessante Boards (auch STM32) findet man noch bei taobao.com 
(Babelfish hilft, selbst jedoch darüber noch nie etwas direkt bestellt). 
Genanntes EBay-Angebot ist sicher deutlich einfacher zu beschaffen, wird 
scheinbar ja schon beschafft, und macht einen guten Eindruck. Also viel 
Erfolg damit.

Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen...

Das board ist nun angekommen... alles bestens gelaufen...

Ich verwende derzeit CrossWorks in der 30Tage test version... bin bisher 
sehr zufrieden mit der umgebung... Den JTAGKey hat die IDE problemlos 
erkannt....

Nun habe ich jedoch eine grundsätzliche fraage... wie kann ich eine 
einzelne LED welche an GPIOB hängt ein bzw. ausschalten?

Vielen Dank schonmal...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.