mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Warum wurde der Thread "Warum wurde der NPD-Thread gelöscht" gelöscht?


Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum wurde der Thread "Warum wurde der NPD-Thread gelöscht" gelöscht?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lol

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorsicht, Feind (oder Freund?) liest mit ;-)

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wegen Stack Overflow.

Autor: // (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meinRTL

rofl

Autor: DAC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Damit du nach der Löschung dieses Threads noch eine Rekursionsstufe mehr
>einbauen kannst...

Im Ernst, der "Warum wurde..."-Thread war nix wert. Der gesperrte 
Ur-Thread war interessanter und ich persönlich finde die Art und Weise 
des Sperrens absolut unangebracht. Eigentlich wird jede Woche ein neuer 
'Grund' erfunden, mit Interessenswahrung hat das schon lange nichts mehr 
zu tun.
Einmal sind es Links ohne persönlichen Text, dann die Inhalte von Links 
und jetzt wird vorgegeben man wolle der 'braunen Soße' Einhalt gebieten, 
was ja in jedem Falle wünschenswert ist und was Einige in besagtem 
Thread auf Diskussionsgrundlage versuchen wollten. Die Sperrung hat hier 
den gefühlten Charakter einer aufgezwungenen Maulsperre für jeden, der 
sich mit dem Thema NPD und Frustwahl auseinandersetzt. Bei sowas besteht 
immer die Gefahr, dass sich die Brandstifter als Gewinner sehen.

Autor: Zensursula von der Leines größter Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tut mir leid, Du bist ein Traumer. Die Zensur und Beeinflussung durch 
Staat, Wirtschaft und freilaufende Moderatoren aus Bodenhaltung ist 
schon lange Realität. Es fällt (Dir) nur häufiger auf, weil man (Du) 
sensibilisierter für das Thema ist/bist.

Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann an dem alten NPD-Thread nix beleidigendes order rassistisches 
finden. Eine ganz normale Diskussion über eine Partei am rechten Rand 
wurde durch den Moderator abgewürgt, vermutlich aus vorauseilendem 
Gehorsam - typisch Deutsch eben.
Diese diktatorische Einstellung unerwünschte Meinungen zu unterdrücken 
fordern eine "jetzt erst recht" Haltung geradezu heraus!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus kanns nicht lassen, seine Kompetenzen als Mod im Sinne seiner 
Privatmeinung zu mißbrauchen...

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... über eine Partei am rechten Rand ...

Die NPD steht nicht am rechten Rand, sondern der rechte Rand steht links 
von NPD.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin schrieb:
> ... über eine Partei am rechten Rand ...
>
> Die NPD steht nicht am rechten Rand, sondern der rechte Rand steht links
> von NPD.

Das ist kein Grund, eine Debatte darüber abzuwürgen.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Das ist kein Grund, eine Debatte darüber abzuwürgen.

Das habe ich mit meinem Satz auch nicht vorgehabt.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielleicht weil die NPD grundsätzlich Scheisse ist?

Autor: DAC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Daniel

Leute die das anders sehen (wollen) wirst du mit deiner Aussage leider 
auch nicht zum umdenken bringen. Da erhoffe ich mir von einer Diskussion 
unter Usern die ein Interessengebiet (Elektronik) teilen wesentlich 
mehr.

>Die Zensur und Beeinflussung durch Staat, Wirtschaft
>und freilaufende Moderatoren aus Bodenhaltung ist schon lange Realität.

Deshalb muss man es ja nicht einfach hinnehmen. Das hat mit Träumerei 
nichts zu tun.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DAC schrieb:
> Leute die das anders sehen (wollen) wirst du mit deiner Aussage leider
> auch nicht zum umdenken bringen.

Darum geht es im Moment doch garnicht. Die NPD ist nur wegen ihrer 
Ekligkeit als Protestvehikel geeignet. Man sagt dem regierenden Saupack 
und der Pseudo-Opposition damit: "Ihr seid noch ekliger als die".

Im Übrigen haben wir im Moment keine Verhältnisse, wie 1933. Es gibt 
keine der KPD vergleichbare Linke - gegen die ließ man die Nazis an die 
Macht. Nicht weil der meschugge Adolf so charmant und durchtrieben 
war...

Autor: DAC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Darum geht es im Moment doch garnicht. Die NPD ist nur wegen ihrer
>Ekligkeit als Protestvehikel geeignet. Man sagt dem regierenden Saupack
>und der Pseudo-Opposition damit: "Ihr seid noch ekliger als die".

Ich versteh schon was du meinst, aber der Vergleich 'mit dem Feuer 
spielen', der in dem Zusammenhang schon gefallen ist scheint mir 
zutreffend, daher werde ich diese Art von Protest nicht gutheissen.
Mir sind ein paar Bekannte in den Sinn gekommen, die mit den örtlichen 
Reps auf öffentlichen Anlässen (Volksfeste, tec.) kokettiert haben. Die 
Ortsvertreter sprechen sie seit Jahren bei jeder Gelegenheit mit Namen 
an, um einerseits scheinbare Fürsorglichkeit anzubieten und Andererseits 
klar zu machen: Wir kennen dich jetzt. Labile Persönlichkeiten suchen 
dann spätestens ihr Heil in der Flucht zu den Rechten, wenn sie sich 
ihren protestierenden Mitmenschen argumentativ ausgeliefert sehen. Nach 
der Manier: Lieber in Gemeinschaft eine Lüge preisen denn alleine als 
geläuterter Mitläufer dazustehen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut das der Dreck mit der NPD gelöscht wurde. Das man aus dem 
technischen Lager überhaupt solche versteckten Sympathiebekundungen für 
die NPD mitlesen muss, ist einfach nicht hinnehmbar. Das wirft ein ganz 
schlechtes Licht auf Leute, die glauben, sich über die etablierten 
Parteien permanent das Maul zerreißen zu können (ob zu recht oder auch 
nicht ist hier nicht entscheidend) , um dann einer rassistischen 
Gruppierung, die Menschen anderer Kultur und Ausrichtung nicht nur 
verachtet, sondern aktiv verfolgt, auch nur im Ansatz als wählbar zu 
erachten.

Dazu sage ich nur, lieber würde ich Gregor Gysi und Guido Westerwelle 
mit erst und Zweitstimme gleichzeitig wählen, als dass ich auch nur 
daran denken würde diesen primitiven Neofaschisten der NDP meine 
kostbare Stimme zu geben. Genauso wenig wie man sich mit einem 
NSDAP-Mitglied damals Meinungsplurral argumentativ auseinandersetzen 
konnte, wird man sich jemals mit diesen aggressiven Fahnenschwenkern 
verständigen können. Aber das scheinen hier manche nicht zu begreifen.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DAC schrieb:
>>Darum geht es im Moment doch garnicht. Die NPD ist nur wegen ihrer
>>Ekligkeit als Protestvehikel geeignet. Man sagt dem regierenden Saupack
>>und der Pseudo-Opposition damit: "Ihr seid noch ekliger als die".
>
> Ich versteh schon was du meinst, aber der Vergleich 'mit dem Feuer
> spielen', der in dem Zusammenhang schon gefallen ist scheint mir
> zutreffend, daher werde ich diese Art von Protest nicht gutheissen.

Nein, das ist definitv kein "mit dem Feuer spielen" - diese Partei ist 
so weit von einer Mehrheit entfernt, daß die Wahrscheinlichkeit auch nur 
einer Regierungsbeteiligung dieser Brüder gleich Null ist.

Wie gesagt, wir haben keine Verhältnisse wie 1933.

> Mir sind ein paar Bekannte in den Sinn gekommen, die mit den örtlichen
> Reps auf öffentlichen Anlässen (Volksfeste, tec.) kokettiert haben.

Man muß mit denen nicht kokettieren, wenn man sie protestwählt. Der 
Stimmzettel ist kein Trauschein.

> Labile Persönlichkeiten suchen
> dann spätestens ihr Heil in der Flucht zu den Rechten, wenn sie sich
> ihren protestierenden Mitmenschen argumentativ ausgeliefert sehen.

Na ja, diese Autonomen, die immer gegen Rechte "protestieren" sind oft 
selbst keinen Deut besser, als die Rechten. Die halten sich für "links", 
sind aber nichts weniger, als das.

> Nach
> der Manier: Lieber in Gemeinschaft eine Lüge preisen denn alleine als
> geläuterter Mitläufer dazustehen.

Wieso muß man da irgendwas preisen? Wieso muß man da "mitlaufen"?

Die Brüder sind Mittel zum Zweck, sonst nichts.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Man muß mit denen nicht kokettieren, wenn man sie protestwählt. Der
>Stimmzettel ist kein Trauschein.

Es ist aber auch nicht so, dass es nur sie zum Protestwählen gibt!
Ich wähle lieber Piratenpartei, auch wenn sie so einen Scheissnamen
gewählt haben.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast schrieb:
> Gut das der Dreck mit der NPD gelöscht wurde. Das man aus dem
> technischen Lager überhaupt solche versteckten Sympathiebekundungen für
> die NPD mitlesen muss, ist einfach nicht hinnehmbar.

Ja warum list du denn dann überhaupt irgendwas? Da besteht doch immer 
die Gefahr, daß du über irgendwas stolperst, das dich deine politische 
Jungfräulichkeit kosten könnte und das Seelenheil gleich mit auf alle 
Ewigkeit.

Du solltest dich wirklich auf das Lesen von vom Amt für Gedankenhygiene 
geprüften Datenblättern beschränken.

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Thread wurde geschlossen weil @ Uhu Uhuhu in der braunen Soße 
mitschwimmt und braunes Gedankengut verbreitet !

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel schrieb:
>>Man muß mit denen nicht kokettieren, wenn man sie protestwählt. Der
>>Stimmzettel ist kein Trauschein.
>
> Es ist aber auch nicht so, dass es nur sie zum Protestwählen gibt!
> Ich wähle lieber Piratenpartei, auch wenn sie so einen Scheissnamen
> gewählt haben.

Das kannst du natürlich tun. Ich für meinen Teil ziehe in diesem Fall 
einer Watsche den Kinnhaken vor...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland schrieb:
> Der Thread wurde geschlossen weil @ Uhu Uhuhu in der braunen Soße
> mitschwimmt und braunes Gedankengut verbreitet !

Offensichtlich kannst du nicht lesen.

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man sollte die Nazis in diesem Chat grundsätzlich entfernen.

Autor: Zensursula von der Leines größter Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Autor: Gast (Gast)
@Datum: 27.08.2009 21:18


Bla, bla, bla. Berufbetroffener?

Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hier ist ein Forum !!!

http://de.wikipedia.org/wiki/Internet

Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: auwei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine angeblich aufgeklärte, mündige Gesellschaft muss auch mit solch 
missliebigen Themen umgehen können. Offensichtlich ist das nicht mehr 
der Fall. Da kommen dann wieder die "Beschützerinstinkte" durch. 
Tatsache ist, diese "braunen Gesellen" gehören zur Gesellschaft. Wieso 
gibt es davon eigentlich angeblich so viele? Wieso gelingt es denen so 
viel Tam Tam zu veranstalten?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu (uhu)

> Gast schrieb:
>> Gut das der Dreck mit der NPD gelöscht wurde. Das man aus dem
>> technischen Lager überhaupt solche versteckten Sympathiebekundungen für
>> die NPD mitlesen muss, ist einfach nicht hinnehmbar.

> Ja warum list du denn dann überhaupt irgendwas?

Weil es glücklicherweise auch noch ein paar gescheite Beiträge gibt.

> Du solltest dich wirklich auf das Lesen von vom Amt für Gedankenhygiene
> geprüften Datenblättern beschränken.

Da bist du mal wieder fehlinformiert. "Gedankenhygiene" anderen 
vorzuschreiben ist eine typische Ausprägung rechtslastiger Parteien und 
insbesondere der NPD. Anscheinend kokettierst auch du mit dieser 
Gruppierung von Fahnenschwenkern, als jemand der sich immer gerne für 
vermeintlich "verfolgte" in die Bresche wirft. Vermutlich hättest du 
dich auch damals für die NSDAP, als sie vom Volk noch ungeliebt sich im 
Aufbau befand, in die Bresche geworfen und "Gedankenfreiheit" 
einfordert, für eine Verein, der selbst JEGLICHE Freiheit 
Andersdenkender unterdrücken und ausrotten möchte.

Dafür solltest du dich schämen!

Der Admin hat hier richtig gehandelt. Kein Forum für Volksverhetzer! 
Niemals!

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, mein Fehler, es ist kein Chat sondern ein Forum. Zufrieden?

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso wird @Uhu Uhuu nach den ganzen Äusserungen nicht einfach gesperrt?

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie geasgt Uhu Uhuhu und die deines gleichen, raus hier!!!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Da kommen dann wieder die "Beschützerinstinkte" durch.

Ja so ist das wohl. Braune Dumpfbacken schaffen es sogar 
Beschützerinstinkte bei Vögeln zu wecken.

> Tatsache ist, diese "braunen Gesellen" gehören zur Gesellschaft.

Deswegen muss man sie nicht noch hoffähig schreiben, wie manche das hier 
versuchen.

> Wieso
> gibt es davon eigentlich angeblich so viele?

So viele gibt es gar nicht. Das verhält sich genauso wie mit der 
Fachkräftemangellüge. Ein paar setzen es in die Welt und der Rest 
übernimmt unkritisch deren Beiträge.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast schrieb:
>> Du solltest dich wirklich auf das Lesen von vom Amt für Gedankenhygiene
>> geprüften Datenblättern beschränken.
>
> Da bist du mal wieder fehlinformiert. "Gedankenhygiene" anderen
> vorzuschreiben ist eine typische Ausprägung rechtslastiger Parteien und
> insbesondere der NPD.

Du hast eine blühende Fantasie. Was hast du geraucht?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast schrieb:
>> Da kommen dann wieder die "Beschützerinstinkte" durch.
>
> Ja so ist das wohl. Braune Dumpfbacken schaffen es sogar
> Beschützerinstinkte bei Vögeln zu wecken.

Ihr habt wohl alle zusammen Haluzinationen und könnt nicht lesen.

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also jetzt reicht es, wie lange darf dieser Drecksnazi @Uhu Uhuhu hier 
noch seine braune Propaganda verbreiten.. Gehe nach Hause du Ausländer!
Deutschland braucht sowas nicht!

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nazis sind die Ausländer von Deutschland und müssen weg!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland schrieb:
> Also jetzt reicht es, wie lange darf dieser Drecksnazi @Uhu Uhuhu hier
> noch seine braune Propaganda verbreiten.. Gehe nach Hause du Ausländer!
> Deutschland braucht sowas nicht!

Das dachte ich mir doch, daß DU der Nazi bist.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu (uhu) wrote:

> Gast schrieb:
>>> Du solltest dich wirklich auf das Lesen von vom Amt für Gedankenhygiene
>>> geprüften Datenblättern beschränken.
>>
>> Da bist du mal wieder fehlinformiert. "Gedankenhygiene" anderen
>> vorzuschreiben ist eine typische Ausprägung rechtslastiger Parteien und
>> insbesondere der NPD.

> Du hast eine blühende Fantasie. Was hast du geraucht?

Auch du willst damit sagen die NDP stünde für politische 
Gedankenfreiheit, für Meinungsvielfalt und Pluralität?

Autor: Apostel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Haluzinationen
= Halluzinationen

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast schrieb:
> Auch du willst damit sagen die NDP stünde für politische
> Gedankenfreiheit, für Meinungsvielfalt und Pluralität?

Was ich sagen will, kannst du weiter oben lesen - so du überhaupt im 
Stande bist, Sätze aus mehr als drei Worten zu begreifen.

Autor: Pimf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ick wollt schon NPD wählen, aber nu nich mehr, die stehn mir zu 
weit links...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu (uhu) wrote:

> Gast schrieb:
>> Auch du willst damit sagen die NDP stünde für politische
>> Gedankenfreiheit, für Meinungsvielfalt und Pluralität?

> Was ich sagen will, kannst du weiter oben lesen

Ich habe es eben gelesen. Du leugnest dass die NPD Gedankenhygiene 
einfordert.

> - so du überhaupt im
>> Stande bist, Sätze aus mehr als drei Worten zu begreifen.

Einer wie du der braunen Sumpf toleriert und ein paar spinnerte Autonome 
gleichsetzt mit braunen Rassisten die Ausländer zu Tode prügeln redet 
hier noch von "begreifen"?! Was hast DU eigentlich begriffen? Welche 
Lehre ziehst du aus der Geschichte? Etwa Versammlungserlaubnis und 
Meinungsfreiheit für Rassisten?

Distanziere dich HIER UND JETZT KLAR VOM BRAUNEN PÖBEL, Uhu!

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LOL

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich toleriere sogar Plattköppe, wie dich.

So und jetzt geh ins Bett. Du hast genug gespielt.

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann sich jemand von den gebildeten herren hier an STALIN erinnern? ja 
ja ja ein echt netter freundlicher herr der linken, hatte nur das beste 
im sinne ...

Autor: Schweinegrippe-Thread-auch-gelöscht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ich sehe haben die Forum-Admins allerhand mit "Löschen" zu tun.

Aber warscheinlich haben die gerade Schlafpause, denn sonst wäre dieser 
Thread sicher auch wieder gelöscht worden, so wie auch viele andere 
Diskussionen.

Es sollte doch auch unter Offtopic erlaut sein kritische Themen zu 
diskutieren. Oder wie will man anders einen NPD Anhänger umstimmen?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu (uhu)

> Ich toleriere sogar Plattköppe, wie dich.

Warum distanzierst du dich hier nicht eindeutig von der NPD? Nach dem 
was du hier geschrieben hast wäre hier eine dringende Klarstellung 
erforderlich.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Es sollte doch auch unter Offtopic erlaut sein kritische Themen zu
> diskutieren. Oder wie will man anders einen NPD Anhänger umstimmen?

Einen überzeugten NPD Anhänger kannst du genau so wenig umstimmen wie 
einem Besoffenen vermitteln, dass er gerade betrunken ist. SO eine 
Gruppierung gehört schlicht verboten, weil man Rassismus nicht 
tolerieren darf.

Autor: Schweinegrippe-Thread-auch-gelöscht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, Rassismus gehört verboten, Steuererhöhung gehört verboten, 
Machenschaften von Bankern die unser Geld verzocken gehören lebenslang 
hinter Stahlgardienen. Und vieles mehr.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schluckauf gehört auch verboten.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin für die sofortige Schließung des Ozonloches!!!

Autor: Zerg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein Mod darf löschen wie er lustig ist - das muss man einfach 
akzeptieren.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur Rassisten setzen Rassismus und Steuererhöhungen gleich.

Uhu distanziere dich hier von der NPD oder ich muss annehmen, dass du 
mit dem braunen Totschlägern sympathisierst.

Autor: Schweinegrippe-Thread-auch-gelöscht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was glaubts du warum mein Name so heißt...

Autor: ein Grüner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhus zu jagen ist auch verboten

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast schrieb:
> Nur Rassisten setzen Rassismus und Steuererhöhungen gleich.
>
> Uhu distanziere dich hier von der NPD oder ich muss annehmen, dass du
> mit dem braunen Totschlägern sympathisierst.

Tu was du nicht lassen kannst.

Autor: Schweinegrippe-Thread-auch-gelöscht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit Mail 2008 dürfen Demonstranten lt. deutschem Gesetz willkürlich 
erschossen werden. (Ist sogar im Lissabonner Vertrag drin, den hat die 
NPD nicht unterschrien)

Jetzt mal Kartext:
Wer ist hier mehr Totschläger, die jetzige Regierung die das legalisiert 
oder die NPD?

PS: Ich distanziere mich hiermit von irgendwelchen menschenfeindlichen 
machenschaften aller Gruppierungen der gesamten Welt!!! Ich bin kein 
Anhänger von irgend einer Gruppierung.

Autor: Sche...auf_alle_Extremisten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schließt endlich jemand dieses Thema!

Autor: ein armes Schwein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weg mit der Schweinegrippe!!

Autor: Obicht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich glaub gleich gehts Löschen los

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
10...9...8...

Autor: Schweinegrippe-Thread-auch-gelöscht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn sich die Leute für die Schwindelgrippe impfen lassen, dann wird sie 
kommen. So wie 1918, nur die geimpften wurden krank.

Autor: Schweinegrippe-Thread-auch-gelöscht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
7...

Autor: DAC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist nicht ok dass User hier als Nazis abgestempelt werden, das ist 
nicht besser als deren schleimige Propaganda. Uhu hat insofern recht, 
dass es nicht automatisch die bessere Wahl ist, sein Kreuz nur nicht bei 
der NPD zu machen. Da werdet ihr doch auch zu Protestwählern, was nicht 
sachdienlich ist. Lest Wahlprogramme, fragt bei euren Kommunalen 
Vertretern nach wenn ihr was wissen wollt und entscheidet dann, wer eure 
Stimmen bekommt.

Autor: Sche...auf_alle_Extremisten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Löscht diese Sche.... endlich!!!!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DAC schrieb:
> Lest Wahlprogramme, fragt bei euren Kommunalen
> Vertretern nach wenn ihr was wissen wollt und entscheidet dann, wer eure
> Stimmen bekommt.

Da muß ich doch glatt einen Schwank aus meiner Jugend zum Besten geben:

Ich dachte ähnlich, wie du und fuhr extra in die nächstgelegne größere 
Stadt und besuchte die Parteibüros, um mir die Parteiprogramme zu 
verschaffen.

Die Typen dort amüsierten sich köstlich. Warum?

Weil sie ihr Wahlprogramm selbst nicht ernst nahmen. Und das nicht etwa 
im angehenden 21. Jahrhundert, sondern in den späten 1960ern.

Daß sich seither irgendwas zum Besseren geändert hat, ist eher 
unwahrscheinlich...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Uhu hat insofern recht,
> dass es nicht automatisch die bessere Wahl ist, sein Kreuz nur nicht bei
> der NPD zu machen.

Nein genau darin hat er unrecht. Jede demokratische Partei ist eine 
bessere Wahl als die Wahl der NPD, weil die NPD nun mal nach eigenem 
Bekenntnis nicht demokratisch ist.

> Da werdet ihr doch auch zu Protestwählern,

Gegen was soll denn eine Stimme für die NPD Protest ausdrücken? Gegen zu 
wenig Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in Deutschland?

Autor: DAC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nein genau darin hat er unrecht. Jede demokratische Partei ist eine
>bessere Wahl als die Wahl der NPD

Er hat genau so wenig unrecht wie du in diesem Moment. Eine verschenkte 
Stimme ist eine verschenkte Stimme, die Aufgabe eines Wählers ist sich 
zumindest dazu Gedanken zu machen.

>Gegen was soll denn eine Stimme für die NPD Protest ausdrücken? Gegen zu
>wenig Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in Deutschland?

Nochmal: Manche meinen, gegen die amtierende Regierung. Und: ich selbst 
kann keine sinnvollen Gründe entdecken, mir ist es halt aufgefallen.

Uhu schrieb:
>Weil sie ihr Wahlprogramm selbst nicht ernst nahmen. Und das nicht etwa
>im angehenden 21. Jahrhundert, sondern in den späten 1960ern.

>Daß sich seither irgendwas zum Besseren geändert hat, ist eher
>unwahrscheinlich...

Noch unwahrscheinlicher ist, dass dort noch die selben Leute anzutreffen 
sind. Schau doch mal hin, bevor du die nächsten vier Jahre schon von 
vornherein abschreibst.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DAC (Gast) wrote:

>>Nein genau darin hat er unrecht. Jede demokratische Partei ist eine
>>bessere Wahl als die Wahl der NPD

> Er hat genau so wenig unrecht wie du in diesem Moment. Eine verschenkte
> Stimme ist eine verschenkte Stimme,

Wahlstimmen sind nicht verschenkt.

> die Aufgabe eines Wählers ist sich
> zumindest dazu Gedanken zu machen.

Klar.

>> Gegen was soll denn eine Stimme für die NPD Protest ausdrücken? Gegen zu
>> wenig Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in Deutschland?

> Nochmal: Manche meinen, gegen die amtierende Regierung.

Eine Stimme ist nicht gegen etwas, sonder für etwas und zwar für die 
Gruppierung die dahinter steht.

> Noch unwahrscheinlicher ist, dass dort noch die selben Leute anzutreffen
> sind. Schau doch mal hin, bevor du die nächsten vier Jahre schon von
> vornherein abschreibst.

Wenn es überhaupt eine politische Gruppierung gibt deren Absichten 
leicht zu durchschauen sind, dann ist das die NPD.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DAC schrieb:
>>Daß sich seither irgendwas zum Besseren geändert hat, ist eher
>>unwahrscheinlich...
>
> Noch unwahrscheinlicher ist, dass dort noch die selben Leute anzutreffen
> sind. Schau doch mal hin, bevor du die nächsten vier Jahre schon von
> vornherein abschreibst.

Das ist doch offensichtlich, daß die heutigen Parteiprogramme der 
Erbhofparteien das Papier nicht wert sind, auf dem sie stehen. Und das 
weiß jeder.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast schrieb:
> Wenn es überhaupt eine politische Gruppierung gibt deren Absichten
> leicht zu durchschauen sind, dann ist das die NPD.

Wenn ich an die Macht komme, werde ich dafür sorgen, daß die Elbe 
bergauf fließt.

Autor: DAC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Eine Stimme ist nicht gegen etwas, sonder für etwas und zwar für die
>Gruppierung die dahinter steht.

Genau darum geht es mir auch, du scheinst mich falsch zu verstehen.

>> Noch unwahrscheinlicher ist, dass dort noch die selben Leute anzutreffen
>> sind. Schau doch mal hin, bevor du die nächsten vier Jahre schon von
>> vornherein abschreibst.

>Wenn es überhaupt eine politische Gruppierung gibt deren Absichten
>leicht zu durchschauen sind, dann ist das die

Dass du mich hier zitiert hast und was du dann schreibst verstehe ich 
jetzt nicht, bzw. wo du da einen Zusammenhang herstellst. Gehst du 
pauschal davon aus, dass Uhu 1960 in einem Bezirksbüro der NPD war? Gab 
es die damals überhaupt schon (ich schau das jetzt bewusst nicht nach)? 
Wir könnten ihn fragen um das zu klären und generell damit aufhören, das 
Internet über dieses Forum ständig mit diesen unseligen drei Buchstaben 
anzureichern.

Autor: DAC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hehe, jetzt willst du die Löschung des Fred provozieren, gell!?

Ich meld den Beitrag jetzt aber nicht. Obwohl der Thread echt in die 
Tonne gehört.

Habe die Ehre

Autor: Krümelmonster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und ich will Kekse
da kann ich die Prinzenrolle empfehlen, ist allerdings nur innen braun..

Autor: testit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur mal so nebenbei ... habt Ihr Euch schonmal so nen
Aufmarsch angeschaut?

5 Hansel mit Fahnen, 500 Gegendemonstranten ...

der Käse mit Rechts- oder Linksextrem ... extrem ist in jedem
Falle übel, egal welcher Farbe.
Ätzend ist aber auch im Moment die Verfahrensweise der
"Volksparteien" ... kann man die wirklich noch wählen?
Ich finde nicht, unterm Strich nur die Wahl zwischen
Pest und Cholera, kann Protestwähler schon verstehen.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beispiel Leipzig. Herr Worch aus Hannover mit seinem braunen Gesindel 
aus ganz Dtl. ca. 500 Leute. Aber 10 mal soviele (in Spitzenzeiten 
20000) Gegendemonstranten aus Leipzig. Das Fernsehen zeigt nur die 
Neonazis in Leipzig, kein Wort von Gegendemonstranden oder daß der Sud 
aus Hannover kommt. So wird auch Politik gemacht.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nur mal so nebenbei ... habt Ihr Euch schonmal so nen
> Aufmarsch angeschaut?

> 5 Hansel mit Fahnen, 500 Gegendemonstranten ...

Es sind in der Regel weit mehr als nur "5" Hanseln ..

> extrem ist in jedem
> Falle übel, egal welcher Farbe.

Übel ist es rassistische Parolen zu verbreiten; den Arm zum Hitlergruß 
zu erheben; verfassungsfeindliche Symbole am Körper zu tragen, die Dank 
Auflagen kurzzeitig kurzerhand mit Mullbinden umwickelt werden, um sie 
dann grinsend in die Kamera zu halten; mit der Filmkamera die 
Gegendemonstranten (darunter meist Anwohner) GEZIELT zu filmen, um sie 
dann in ihren Propaganda-Netzwerken zu denunzieren - quasi als 
Einschüchterung jeglichen Protest zu unterlassen; gezielt gegen Bürger 
die sich gegen den braunen Pöbel öffentlich zur Wehr setzen mit falschen 
Anschuldigungen bei der Polizei zu überziehen usw. usw. Diese Netzwerke 
betreiben die gleiche Agitation wie einst die SA, nur mit den Mitteln 
unserer Zeit und das alles unter dem Deckmantel des demokratischen 
Rechtsstaates, den sie nach eigenen Bekunden abschaffen wolle, wenn sie 
denn könnten.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, Fehler zu später Stunde: Christian Worch und sein Mob kamen nicht 
aus Hannover, sondern aus Hamburg. Ändert am Ergebnis in den Medien 
jedoch nichts.

Autor: Linke Faschisten gegen rechten Faschisten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pervers ist, das diejenigen, die sich Demokraten nennen, wie Linke, SPD, 
Grüne, Gewerkschaften, ev.Kirchen etc., mit undemokratischen Mitteln die 
erlaubten Demos der NPD verhindern.

Vielleicht sollten die bereitstehenden Hundertschaften der Polizei diese 
selbsternannten Demokratieschützer mal auflösen?

Das wäre Rechtspflege und angewandte Demokratie!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul schrieb:
> Sorry, Fehler zu später Stunde: Christian Worch und sein Mob kamen nicht
> aus Hannover, sondern aus Hamburg. Ändert am Ergebnis in den Medien
> jedoch nichts.

Das ändert nichts daran, daß der Weihnachtsmann aus dem Westen 
importiert ist. Irgendwie muß man ja schließlich die Mär von der 
flächendeckenden Faschisierung der DDR und ihren Überbleibseln durch die 
SED pflegen...

Die Arbeits- und Perspektivlosigkeit im Osten sorgt zuverlässig dafür, 
daß immer fünf bis acht stets alkoholisierte arme Hunde bereit stehen, 
um den Autonomen machtvolle Demonstationen gegen den Faschismus zu 
ermöglichen.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Pervers ist, das diejenigen, die sich Demokraten nennen, wie Linke, SPD,
>Grüne, Gewerkschaften, ev.Kirchen etc., mit undemokratischen Mitteln die
>erlaubten Demos der NPD verhindern.

>Vielleicht sollten die bereitstehenden Hundertschaften der Polizei diese
>selbsternannten Demokratieschützer mal auflösen?

Vielleicht solltest Du Dir mal solch eine Demo anschauen. Genehmigt 
wurde die Demo nicht in Hamburg, aber von westdeutschen Richtern in 
Leipzig. Dazu wurde Samstags für die Einwohner Leipzigs der gesamte 
Innenstadtring abgesperrt. Festgenommen wurden ausschließlich 
Gegendemonstanten (und das waren keine Linksautonomen). Den ganzen 
(hamburger) Spaß bezahlte darüberhinaus die Stadt Leipzig. Im Endeffekt 
bleibt in den Medien stehen, daß im Osten die Neonazis wieder schlimm 
waren...

Autor: Supertroll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal herlichen dank für die überaus amüsanten Minuten die ich damit 
zugebrahct habe hier zu lesen. Ich schmeiß mich echt gleich wech.

Uhu du bist der Beste!

1. Wer glaubt wir würden in einer Demokratie leben macht schonam den 
ersten Fehler und sollte sich vielleicht nochmal über die Bedeutung 
dieses Wortes erkundigen und was dahinter steht.

2. Warum will man den überhaupt etwas verbieten? Hat das jemals 
funktioniert?
In einer aufgeklärten Gesellschaft braucht man keine politischen 
organistationen verbieten. Wenn die Leute informaiert und aufgeklärt 
wären würde sich sowas von ganz allein regeln.

3. Was regt ihr euch eigentlich so über die NPD auf? Klar die ist AhAh, 
aber mal ehrlich die anderen sind kein bissel besser. Naja vielelicht 
wollen sie nicht gleich bestimmte Bevölkerungsgruppen verbrennen, 
jedefalls kündigen bzw. deuten sie das nicht öffentlich an. :D Bis mir 
da jetzt bei so manch anderer Partei auch nicht so sicher...

4. Glaubt ihr wirklich ihr könnt jemanden in einem Forum von seinem 
politischen Weltbild oder seiner Überzeugung abbringen?
Wenn ihr was bewegen wollt dann geht auf die Straße! Wieviel von euch 
beteidigen sich denn an Antirassismusdemonstrationen? 1% ?

Oder seid ihr die, die im Auto in der Stadt wieder rumfluchen wenn der 
aufgebrachte Mob die Straßen versperrt weil sie den Nazis in den Arsch 
treten wollen?

7/8 der Leute in Deutschland sind froh wenn sie ihren Arsch nicht mehr 
als nötig bewegen müssen...

Autor: Supertrollfan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wo er recht hat, hatter recht

Autor: König von Europa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, welche Partei hier "demokratisch" ist, und welche nicht, läßt sich 
manchmal nicht so einfach sagen... Ich habe den Eindruck, dass die 
etablierten Parteien im Moment damit Beschäftigt sind, die Demokratie 
abzubauen und die Menschen- und Bürgerrechte immer mehr einzuschränken. 
Beispiele gab es in den letzten 9 Jahren genug.

Friedrich der Große hat von vielen Jahren durchgesetzt, dass alle 
Menschen vor dem Gesetz gleich sind, die Urteile gegen Ackermann und 
Konsorten spiegeln das nicht für mich wieder.

Ich würde aber trotzdem nur Parteien wählen, von denen ich vernünftige 
Politik erwarten kann, die NPD ist das sicher nicht, aber die anderen 
Parteien leider ebensowenig. Also bastele ich am Wahlsonntag lieber an 
meinem Gerät weiter, vielleicht werde ich durch den Verkauf einmal reich 
und kann mich absetzen...

Autor: Supertroll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Also, welche Partei hier "demokratisch" ist, und welche nicht, läßt sich
>manchmal nicht so einfach sagen... Ich habe den Eindruck, dass die
>etablierten Parteien im Moment damit Beschäftigt sind, die Demokratie
>abzubauen und die Menschen- und Bürgerrechte immer mehr einzuschränken.
>Beispiele gab es in den letzten 9 Jahren genug.

ES GIBT KEINE DEMOKRATISCHEN PARTEIEN IN DEUTSCHLAND.

>Friedrich der Große hat von vielen Jahren durchgesetzt, dass alle
>Menschen vor dem Gesetz gleich sind, die Urteile gegen Ackermann und
>Konsorten spiegeln das nicht für mich wieder.

Na das ist nicht erst seit Ackergaul & Co. so.

>Ich würde aber trotzdem nur Parteien wählen, von denen ich vernünftige
>Politik erwarten kann, die NPD ist das sicher nicht, aber die anderen
>Parteien leider ebensowenig. Also bastele ich am Wahlsonntag lieber an
>meinem Gerät weiter, vielleicht werde ich durch den Verkauf einmal reich
>und kann mich absetzen...

Und genau DAS ist das Problem in Deutschland!

Anstatt mit 40 Millionen anderen am Wahlsonntag nach Berlin zu gehen und 
die ganzen Säcke in einen Sack zu packen, setzt ihr euch lieber in euren 
Keller und bastelt rum. (Nix gegen basteln, nur in diesem Zusammenhang 
zum kotzen!)

Ich hoffe das du schnell reich wirst und dich schleunigst aus diesem 
Land verabschiedest. Aber bitte auch die Staatsbürgerschaft abgeben! Und 
wenn du nicht reich wirst...geh trotzdem. BITTE!

Genau wegen solchen Menschen wie dir geht in diesem Land nix vorwärts!

Autor: Stevko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ES GIBT KEINE DEMOKRATISCHEN PARTEIEN IN DEUTSCHLAND
>Und genau DAS ist das Problem in Deutschland!
>Genau wegen solchen Menschen wie dir geht in diesem Land nix vorwärts!

Gut Supertroll, da Du ja auch der Super-Revolutionär bist:

Was macht Du so tolles am Wahlsontag, damit Deutschland wieder auf Kurs 
gebracht wird??

Gruß
  Stevko

Autor: Supertroll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich könnt dir jetzt was vom Pferd erzählen...mach ich aber net.

Am Wahlsonntag mach ich das was ich jeden Sonntag mache. Ich kümmer mich 
um meine Familie. Und das hat nichts damit zu tun dass ich aus protest 
nicht wählen gehe. Ich geh nicht wählen weil keine der Parteien meine 
Stimme verdient hat.

Wäre doch mal ein nettet Gag wenn die NPD 100% Stimmen hätte...bei 4% 
Wahltbeteidigung. :D
Vielleicht geht den Leuten da oben dann ein Licht auf? Aber ich denke 
eher nicht. Da wird es dann wohl ein Wahlgesetzt geben was jeden Bürger 
dazu verpflichtet wählen zu gehen. :D

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Supertroll schrieb:
> Wäre doch mal ein nettet Gag wenn die NPD 100% Stimmen hätte...bei 4%
> Wahltbeteidigung. :D
> ...
> Da wird es dann wohl ein Wahlgesetzt geben was jeden Bürger
> dazu verpflichtet wählen zu gehen. :D

Das hätte höchstens zur Folge, daß die NPD dann 200% hat.

Autor: Supertroll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie jetzt???

Autor: Schweinegrippe-Thread-auch-gelöscht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NICHT zur Wahl gehen ist keine Lösung!

Ich vermute es gibt Wahlbetrug auch in D.
Wie würde das gehen?

Nur mal angenommen es gehen nur 40% tatsächlich zur Wahl. Jetzt werden 
für 20% Stimmzettel geschaffen und in die Urnen geschmuggelt (wie auch 
immer, diese Verbrecher haben sicher Möglichkeiten).
Somit ist die Wahlbeteidigung 60% und niemand merkt diesen Betrug.

Dieser Betrug würde auffallen, wenn 100% zur Wahl gehen und wenn davon 
60% den Stimmzettel UNGÜLTIG machen würden, denn diese Stimmzettel 
werden auch gezählt. Wenn dann plötzlich die Wahlbeteidigung bei 120% 
wäre, das wäre schon doof für die betrügerische Partei...

Also geht zumindest hin und macht den Stimmzettel ungültig !!!!

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wäre doch mal ein nettet Gag wenn die NPD 100% Stimmen hätte...bei 4%
>Wahltbeteidigung. :D

Na dann würde ich mal schnell den Stammbaum überprüfen und mich ggf. in 
Sicherheit bringen. Außerdem sollte man die Lebensversicherung auf 
Kriegsschäden erweiter, so es denn ginge...

Ich bin dafür, daß man all die NPD-Großfressen ohne Gewehr, Spaten oder 
sonstwas mal in ein Kriegsgebiet an die Front schickt. Wenn ihnen dann 
die Kugeln um die Ohren fliegen, sind das die ersten, die nach Mami 
schreien und die Hose voll haben.

Autor: mitleser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo erstmal,

in jeder regierung sitzen linke, rechte und liberale. alle haben 
interessen und müssen sich einig werden.

Solange eine Partei nicht verboten wird und zur wahl steht hat keiner 
das recht eine diskusion darüber zu verbieten.

Wir müssen aber auch akzeptieren das der Betreiber des Forums so etwas 
z.B. nicht in seinem Forum haben will, weil ja jemand der bei google npd 
eingibt hier auf dem forum landet.

Einen zustand wie zu Adolfs zeiten will keiner ausser ein paar idioten. 
Dazu kommt das die situation damals ja durch die vergabe von 
sonderrechten eskaliert ist, es war ja mehr eine Diktatur als ein 
Demokratie.

Aber die rechten gehören genau so zur Gesellschaft wie die linken und 
die liberalen. Da man aber leider in den Medien immer wieder die 
radikalen rechten sieht die sich zeiten wie bei adolf zurückwünschen. 
wird das bild der rechten immer wieder mit adolf, judenvergasung usw. in 
verbindung gebracht.

In anderen ländern gibt es auch "rechte" und keiner will juden vergasen 
oder menschen töten.

Aber was ist mit "rechter Meinung" z.B. das gäste in diesem Land sich 
benemen sollen oder die sprache sprechen müssen wenn sie hier leben und 
arbeiten möchten? In Amerika ist das ganz "normal" da muss man sogar die 
nationalhümde singen um die staatsbürgerschaft zu erlangen.

In Deutschland kann jeder asylbewerber umsonst eine deutschschule 
besuchen und kostenlos seinen Hauptschulabschluss machen. Aber dieser 
service wird nicht genutzt von allen. ( 30 gemeldet 7 im Unterricht : 
von einem Lehrer der einen Deutschkursus für asylbewerber unterrichtet 
hat ) Wenn ich jetzt sage: wer nicht will soll wieder gehen. Dann bin 
ich doch schon rechts Orientiert. = rechts = adolf = judenvergasung.

NEIN EBEN NICHT !!!

So ist es aber leider in Deutschland.

Wenn die rechten in der regierung etwas ändern möchten dann muss 
abgestimmt werden und wenn es zu krass ist dann sagen die linken und 
liberalen nein.

Wenn die linken was ändern möchten dann sagen die rechten und liberalen 
nein. abundzu sagt dann einer mal nein und der andere ja. und irgendwo 
müssen kompromisse geschlossen werden so ist es in der Politik

Und beim Wählen werden ja nicht alle für rechts oder links stimmen.

Und wenn ja dann gibt es Gesetze die besagen man darf das oder das 
nicht.


Gruß

mitleser

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mitleser schrieb:
> in jeder regierung sitzen linke, rechte und liberale. alle haben
> interessen und müssen sich einig werden.

Welche Vergrößerung hattest du an deinem Mikroskop eingestellt, als du 
das sahst?

> In Amerika ist das ganz "normal" da muss man sogar die
> nationalhümde singen um die staatsbürgerschaft zu erlangen.

Ja, klar. Dewegen gibt es im Süden der USA Gegenden, in denen man mit 
Englisch aufgeschmissen ist, weil alle nur Spanisch sprechen...

Autor: mitleser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@uhu

In amerika gibt es also keine Leute die Afrikaner nicht mögen oder 
Latinos oder chinesen?

Ist mir neu, auch diese leute wollen die anderen nicht in "ihrem" Land 
haben.

In Holland wird man des Landes Verwiesen wenn man die vom staat gegebene 
möglichkeit sich schulbildung anzueignen nicht nutzt oder unendschuldigt 
fehlt.

Aber trotzdem müssen sich in diesen Ländern u. Staaten alle Parteien 
einigen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Supertroll wrote:

> ES GIBT KEINE DEMOKRATISCHEN PARTEIEN IN DEUTSCHLAND.

Das ist falsch. Gegenüber der NPD sind nahezu ALLE etablierten Parteien 
tief demokratisch. Überprüfe mal deine Schwarz-Weiß-Denke!

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dann bin ich doch schon rechts Orientiert. = rechts = adolf = >judenvergasung.

Allgemein hast Du Recht, wenn Du sagts, eine Demokratie hat auch rechte 
Parteien zu akzeptieren. Allerdings kann man den hier ansässigen rechten 
Parteien wie der NPD den Bezug zur NSDAP oder Adolf nicht absprechen. 
Beispiele: Bei einer NPD-Demo werden Hakenkreuze, Runen oder sonstwas 
mit Pflaster abgeklebt, um duch die Polizeikontrolle zu kommen. Also ist 
die historische Gesinnung da. Warum ist auf dem Wahlplakat der NPD nicht 
die Gesamtlosung in gleicher Schriftgröße "Kriminelle Ausländer raus" 
geschrieben, die ja noch erklärbar ist. Hingegen ist kriminelle 
mikroskopisch klein geschrieben. Das sind Kunstgriffe gegen die Justiz. 
Die Gesinnung bezieht sich aber eindeutig auf Adolf und Co. Einen 
spektakulären Fall gab es bei einer Worchdemo in Leipzig mit dem Ausruf 
"Ruhm und Ehre der Waffen-SS". Diese Aussage nimmt eindeutig Bezug zum 
Dritten Reich. Der Angeklagte wurde frei gesprochen! Alle zur Zeit 
etablierten rechten Parteien haben einen direkten Blick in Richtung 3. 
Reich und das ist nicht akzeptabel. Das muß v. a. in Bezug auf die 
deutsche historisch bedingte Verantwortung verboten werden. Andere 
Länder haben da sicher einen etwas höheren Vertrauensbonus, von Dtl. 
weiß man aber 100%, daß solche Gesinnung schon einmal zum Inferno 
führte.

PS.: Schon einmal hatten Schlamperei und Nachsichtigkeit im Versailler 
Vertrag einen Weltkrieg zugelassen. Man muß aus der Geschichte lernen 
und schon viel früher eingreifen.

Autor: mitleser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jede Partei vertritt ja eine intressengemeinschaft die es in dem ja Land 
gibt, sonst währen sie ja nicht gewählt. Und nur zu sagen deine Meinung 
gefällt mir nicht deswegen darfst du nicht in die Politik ist ja auch 
nicht sinn der Sache. Meinungsfreiheit = Grundgesetz

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube, die Rechten haben ihr Recht zur Meinungsfreiheit durch ihre 
Hinterlassenschaft (60 Mio. Tote) langsam verspielt.

Autor: mitleser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Paul

Ja leider gibt es so viele dumme menschen. und es ist gut so das die 
nicht gewählt werden ( hoffentlich ). Aber leider wird durch diese 
Menschen es erschwert das eine "vertretbare rechte Meinung" nicht gehört 
wird.

Die Menschen die heute in Deutschland leben haben mit dem 3. Reich nix 
mehr zu tun. nur ein Bruchteil. und in den Schulen haben wir den 2. 
Weltkrieg in "echtzeit" behandelt. daher ist langsam genug den deutschen 
diesen Schuh anzuziehen. ( Meine Meinung ).

Ich habe einige rechte kennengelernt auf dem Dorf ;) viele waren dumm 
und haben den adolfgruß gemacht aber andere haben nur eine rechte 
meinung. es gibt auch solche ;)

gruß

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul schrieb:
> Ich glaube, die Rechten haben ihr Recht zur Meinungsfreiheit durch ihre
> Hinterlassenschaft (60 Mio. Tote) langsam verspielt.

Artikel 5 GG

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu 
äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen 
ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der 
Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine 
Zensur findet nicht statt.

(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der 
allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der 
Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit 
der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.



Toll. Damit bist du einer von ihnen, denn du bist ganz klar ein 
Verfassungsfeind.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der
>allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der
>Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

Jemanden verfolgen, angreifen, herabwürdigen oder, oder, oder, aufgrund 
seiner Herkunft, Ansichten usw. ist IMHO wieder der persönlichen Ehre.

Damit sollte alles gesagt sein.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum sind denn dann verfassungsfeindliche Symbole verboten, denn 
irgendwie sind die ja auch ein Instrument von Meinungsäußerung? Die 
Verfassung schränkt mit Bedacht die Meinungsfreiheit ein, um die Fehler 
in der Weimarer Republik nicht zu wiederholen. Leider werden viele 
Sicherheitsmaßnahmen aus der Nachkriegsära z. Z. entfernt oder es wird 
zumindest versucht (Einsatz der Bundeswehr im Inland + Polizeigewalt für 
die Bundeswehr)

Autor: mitleser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und die Kirche? viele viele tote im "namen gottes"

Die Spanier --> Inka --> Sklaven

Amerikaner --> Indianer, und schwarze --> Sklaven

Türken --> bei ihrem eroberungszug

Italiener in bezug auf das Römische Reich

In vielen Kulturen gab es massentötung, ausbeutung, versklavung.

Ich will das nicht schön reden aber, die deutschen die das getan haben 
sind fast alle tot.

Ich wars nicht, du bestimmt auch nicht, vieleicht hat mein opa oder 
uropa da mitgemacht. ( Sind beide tot )

Daher kann man ja nicht ein Volk bis in die ewigkeit dafür 
verantwortlich machen die verantwortlichen gibt es in 20 jahren restlos 
nicht mehr.

Wichtig ist die erinnerung das das grausam war im 3. Reich die juden zu 
vergasen. Und aufzupassen das soetwas nicht wieder vorkommt.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Daher kann man ja nicht ein Volk bis in die ewigkeit dafür
>verantwortlich machen die verantwortlichen gibt es in 20 jahren restlos
>nicht mehr.

Du gibst doch selbst die Antwort:

>Und aufzupassen das soetwas nicht wieder vorkommt.

Vielleicht ist der Grund neuerlicher rechter Bewegungen eben, daß sie 
das Original im 3. Reich nicht kannten. Man schaut sich Hochglanzbilder 
über den Krieg an. Kann in Fernsehfilmen die nicht zu verleugende Aura 
damaliger Aufmärsche sehen. Man hat Weltmachtgefühle, andere Nationen 
hatten Angst vor Deutschland. Aber man hat nie eine Granate auf den Kopf 
bekommen, hat nie in brennenden Städten wie Dresden um sein Leben bangen 
müssen oder aber im KZ unter widrigsten Bedingungen leben müssen. Mit 
anderen Worten sind heutige Rechte Blinde, die von Farbe reden. Sie sind 
aus Unwissenheit gefährlich.

Autor: mitleser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber wenn ich jetzt möchte das "schmarotzer" oder "kriminelle ausländer" 
oder ausländer die keinen Bock haben sich ein wenig anzupassen, 
abgeschoben werden, dann will ich noch lange keine Menschen töten.

Sondern einfach nur das diese Menschen das Land wieder verlassen weil 
sie es nur ausnutzen und nicht dran teilhaben.

Aber diese meinung ist rechts = adolf = menschen töten

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast schrieb:
>>(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der
>>allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der
>>Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.
>
> Jemanden verfolgen, angreifen, herabwürdigen oder, oder, oder, aufgrund
> seiner Herkunft, Ansichten usw. ist IMHO wieder der persönlichen Ehre.

Zm Verbot einer Partei bedarf es eines Parteienverbotsurteils des 
Bundesverfassungsgerichtes. Der letzte Versuch, die NPD zu verbieten, 
scheiterte, weil deren gesamter Vorstand mit Spitzeln aller möglichen 
Inlandsgeheimdienste durchsetzt war, die nichts unterließen, in dem von 
dir genannten Sinn auf die Linie der Partei einzuwirken.

> Damit sollte alles gesagt sein.

Du hälst dich wohl für den Kaiser von Deutschland?

Autor: mitleser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die bilder der extremen rechten bewegung kenne ich auch aus den medien. 
Aber es werden alle die eine rechte Meinung haben mit diesem Pack 
gleichgestellt.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber wenn ich jetzt möchte das "schmarotzer" oder "kriminelle ausländer"
>oder ausländer die keinen Bock haben sich ein wenig anzupassen,
>abgeschoben werden, dann will ich noch lange keine Menschen töten.

Dann kann man auf das Plakat in gleich großer Schrift "Kriminelle 
Ausländer raus" draufschreiben. Aber warum wohl wurde das kriminelle so 
klein geschrieben? Fraglich bleibt sowieso, inwiefern die Gesetzeslage 
eine Abschiebung aller krimineller Ausländer zuläßt.

Autor: Kanonier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul schrieb:
>Ich bin dafür, daß man all die NPD-Großfressen ohne Gewehr, Spaten oder
>sonstwas mal in ein Kriegsgebiet an die Front schickt. Wenn ihnen dann
>die Kugeln um die Ohren fliegen, sind das die ersten, die nach Mami
>schreien und die Hose voll haben.

Wennschon dann müßten auch die ganzen Politikerfressen, die Leute zum 
kämpfen nach Afgahnistan schicken, hinterhergejagt werden.

Autor: Supertroll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Wäre doch mal ein nettet Gag wenn die NPD 100% Stimmen hätte...bei 4%
>>Wahltbeteidigung. :D

>Na dann würde ich mal schnell den Stammbaum überprüfen und mich ggf. in
>Sicherheit bringen. Außerdem sollte man die Lebensversicherung auf
>Kriegsschäden erweiter, so es denn ginge...

öhm, informier dich mal für das Wahlgesetz. Bei 4% Stimmenbeteidigung 
ist die Wahl ungültig.


>> ES GIBT KEINE DEMOKRATISCHEN PARTEIEN IN DEUTSCHLAND.

>Das ist falsch. Gegenüber der NPD sind nahezu ALLE etablierten Parteien
>tief demokratisch. Überprüfe mal deine Schwarz-Weiß-Denke!

"tief demokratisch"??? ich lach mir ja gleich 'n ast ab! Auf welchem 
Planeten lebst du denn? Demokratie kannst du mal schön knicken...weißt 
du überhaupt wovon du da redest? Schau dir doch an was unsere angeblich 
demokratische Führung ales verzapft hat. Euro, EU Verfassung, 
Datenschutz, Internetzensur...echt demokratisch sowas.

>Ich glaube, die Rechten haben ihr Recht zur Meinungsfreiheit durch ihre
>Hinterlassenschaft (60 Mio. Tote) langsam verspielt.

Na wenns danach geht sollten wir auch gleich noch ein paar anderen 
Ländern die Meinungsfreiheit entziehen. Allem vorran die USA.

Du willst also die Kinder von Verbrechern zur Rechenschaft ziehen? Na 
dann hof ich mal für dich das in deinem Stammbaum alles tiptop ist, 
sonst bist angeschmiert.


>Ja leider gibt es so viele dumme menschen. und es ist gut so das die
>nicht gewählt werden ( hoffentlich ). Aber leider wird durch diese
>Menschen es erschwert das eine "vertretbare rechte Meinung" nicht gehört
>wird.

Sowas nennt man nicht vertretbare rechte Meinung sondern Patriotismus 
oder besser gesagt Vaterlandsliebe. Nur ist die in diesem Lande nicht 
gern gesehen.




>Warum sind denn dann verfassungsfeindliche Symbole verboten,

Wie kann ein Symbol verfassungsfeindlich sein?

In Indien ist das Hakenkreuz ein religiöses Symbol, der "liebe" Adolf 
hat sich das nur abgeschaut, das ist nicht auf seinem Mist gewachsen.

>denn
>irgendwie sind die ja auch ein Instrument von Meinungsäußerung? Die
>Verfassung schränkt mit Bedacht die Meinungsfreiheit ein, um die Fehler
>in der Weimarer Republik nicht zu wiederholen.

Wie kann sich ein System demokratisch nennen dass die Meinungsfreiheit 
seines Volkes einschränkt? Wer hat diesem System das Recht dazu gegeben? 
Wer kontrolliert dieses System, was es in der Zukunft noch alles 
einschränkt um uns zu "schützen"? Hier wird nur eines geschützt die 
Macht des Systems.

>Leider werden viele
>Sicherheitsmaßnahmen aus der Nachkriegsära z. Z. entfernt oder es wird
>zumindest versucht (Einsatz der Bundeswehr im Inland + Polizeigewalt für
>die Bundeswehr)

Was denn für Sicherheitsmechanismen? Das die BW nicht im Inland 
eingesetzt werden konnte? Glaub mir sollte es mal zu einer Situation 
kommen in der es nötig wäre militärisch gegen das Volk vorgehen zu 
wollen, wäre die BW das kleinste Problem was wir hätten.

>Vielleicht ist der Grund neuerlicher rechter Bewegungen eben, daß sie
>das Original im 3. Reich nicht kannten. Man schaut sich Hochglanzbilder
>über den Krieg an. Kann in Fernsehfilmen die nicht zu verleugende Aura
>damaliger Aufmärsche sehen. Man hat Weltmachtgefühle, andere Nationen
>hatten Angst vor Deutschland. Aber man hat nie eine Granate auf den Kopf
>bekommen, hat nie in brennenden Städten wie Dresden um sein Leben bangen
>müssen oder aber im KZ unter widrigsten Bedingungen leben müssen. Mit
>anderen Worten sind heutige Rechte Blinde, die von Farbe reden. Sie sind
>aus Unwissenheit gefährlich.

Denkst du wirklich die Rechten haben soviel zulauf weil die alle die 
Weltherrschaft übernehmen wollen? OMFG

Ich glaub du hast eine Granate zuviel auf den Kopf bekommen. Aber das 
war wohl auch ein Bildgänger, sonst könnest du jetzt hier nicht so einen 
mist schreiben.

Die Rechten haben zulauf, weil die aktuelle Politik es nicht schafft 
offen und ehrlich ihren Bürgen gegenüber zu treten und rechenschaft 
anzulegen.

Da werden Geburtstagsessen für Bankenchefs vom Steuerzahler bezahlt und 
es wird nur nach Ausreden gesucht.

Da gibts dubiose Spenden- und Waffenschieberskandale und kein Schwein 
interessiert das. Die machen alle weiter als ob nix gewesen wäre.

Da verpulvern Landesbanken Geld was ihnen garnicht gehört und nix 
passiert.

Da werden Leute mit ordentlicher Ausbildung mittlerweile gezwungen einen 
Job anzunehmen der nichts mit ihrer Ausbildung zu tun hat. Aber der der 
den Job gelernt hat, 50 km weiter, wird für'n Appel und 'n Ei an eine 
Zeitarbeitsfirma verschachert und soll dann wieder ganz was anderes 
machen. Wie krank ist sowas denn.

Da wird jahrelang in die Arbeitslosenversicherung(man muß sich dieses 
Wort mal auf der Zunge zergehen lassen) eingezahlt. Und dann wenn man 
eben diese Versicherung mal inanspruch nehmen muß wird versuch die Leute 
zu veräppel und nieder zu machen.

Da gibts so ein Kebsgeschwür von Zeitarbeitsfirmen, die moderne, 
stattlich gestützte Sklaverei betreiben, und qualifizierte Leute 
versuchen über's Ohr zu hauen.

Da wird Leuten Geld in den Arsch geblasen die nicht willens sind zu 
arbeiten. Und andere die Arbeiten wollen und qualifiziert sind werden in 
1 Euro jobs gesteckt.

Da wird die 2 Klassengesellschaft immer unverschämter ausgebau und 
gesagt "wir" können nichts machen. Das ist eben die Marktwirtschaft.

Da kann der Firmenboss seine Gewinne so verrechen das er überhaupt keine 
Steuern mehr zahlen muß, und auf der anderen Seite wandert der kleine 
mann in den Knast weil er mal seine Steuererklärung 2 Monate zuspät 
abgegeben hat.

Gott, die Liste könnte ich ewig vortsetzen.

Und ihr wundert euch noch warum eine Partei zulauf erfährt die sich 
einen schönen Sündenbock für all das gesucht hat. Und mit klaren, 
einfachen Worten den Leuten besserung verspricht? Genau so hat's der 
Adolf doch auch gemacht.

Autor: Supertroll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Aber wenn ich jetzt möchte das "schmarotzer" oder "kriminelle ausländer"
>>oder ausländer die keinen Bock haben sich ein wenig anzupassen,
>>abgeschoben werden, dann will ich noch lange keine Menschen töten.

>Dann kann man auf das Plakat in gleich großer Schrift "Kriminelle
>Ausländer raus" draufschreiben. Aber warum wohl wurde das kriminelle so
>klein geschrieben? Fraglich bleibt sowieso, inwiefern die Gesetzeslage
>eine Abschiebung aller krimineller Ausländer zuläßt.

Ich persönlich würde ja den Spruch: "Kriminelle raus!" bevorzugen. Ich 
wille keine Kriminellen hier haben...egal ob Ausländer, Deutscher, oder 
sonstwas.

Ich würd sie alle auf den Mond schießen.

Autor: Mann im Mond (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich würd sie alle auf den Mond schießen
Bloß nicht, lasst das Gesockse da. Außerdem habt ihr sie dann bald 
wieder, wenn ihrs endlich schafft, herzukommen. man sieht sich..

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorsicht. Wird leer hier. Nach Ansicht von Frau v.d.L. ist grob jeder 
zweite Mann ein Krimineller.

Autor: Supertroll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also entweder du oder ich? :D

ja ich gebs ja zu, ich bins... ;)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Supertroll (Gast) wrote:

>Das ist falsch. Gegenüber der NPD sind nahezu ALLE etablierten Parteien
>tief demokratisch. Überprüfe mal deine Schwarz-Weiß-Denke!

> "tief demokratisch"???

ja

> ich lach mir ja gleich 'n ast ab!

dann tue das mal

> Auf welchem
> Planeten lebst du denn?

Erde

> Demokratie kannst du mal schön knicken...

Ich habe von der relativen Demokratie gesprochen. Gegenüber der NDP sind 
nahezu ALLE Parteien die über die 5 Prozent Hürde kommen 
TIEF-DEMOKRATISCH.

> weißt
> du überhaupt wovon du da redest?

Das weiß ich nur zu gut

> Schau dir doch an was unsere angeblich
> demokratische Führung ales verzapft hat.

Kann alles nicht so schlimm sein als das was eine NPD wollen und 
letztlich auch machen würde.

> Euro

Bin ich froh, dass es den EURO gibt

>, EU Verfassung,

Glaube kaum, dass du dieses dicke Vertragswerk im Detail kennst. Es sei 
denn du bist Jurist und mit diesem Thema speziell beschäftigt.

> Datenschutz,

Gibt Länder die schlechteren Datenschutz haben.

> Internetzensur

Da gebe ich dir recht. Aber ich bin auch kein CDU-Wähler oder von der 
LEyen Anhänger

> ...echt demokratisch sowas.

wie gesagt, ich sprach von der relativen Demokratie. Man kann sich immer 
Sachen rauspicken und diese kritisieren. Glaubst du beispielsweise mit 
der NDP wäre der Datenschutz in Deutschland besser? Ich glaube das 
jedenfalls nicht.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bei 4% Stimmenbeteidigung ist die Wahl ungültig.

Mach's doch wie Adolf. Verlasse jedesmal den Plenarsaal bei 
Abstimmungen, bis die Neuwahl zum gewünschten Ergebnis führt. Erpresse 
dann den Reichstagspräsidenten (Bundestagspräsidenten) und werde so 
Kanzler. Danach vereinige die Rechte des Kanzlers und des Präsidenten. 
Deine 4% interessiert dann kein Schwein.

Du willst also die Kinder von Verbrechern zur Rechenschaft ziehen?

Kindern die nicht wissen, was sie tun, schon. Vielleicht haben sie zu 
viel Videos geschaut mit Soldaten, die endlose Leben und Magazine 
haben... Nur so sieht Krieg nicht aus.

>Wie kann ein Symbol verfassungsfeindlich sein?

In dem man eine Verfassung erstellt, die als eine Hauptaufgabe hat, 
historische Sünden nicht noch einmal passieren zu lassen. Also ich würde 
einen Kinderschänder auch nicht als Lehrer arbeiten lassen...

>In Indien ist das Hakenkreuz ein religiöses Symbol, der "liebe" Adolf
>hat sich das nur abgeschaut, das ist nicht auf seinem Mist gewachsen.

Adolf war so kreativ es zu spiegeln.

>Denkst du wirklich die Rechten haben soviel zulauf weil die alle die
>Weltherrschaft übernehmen wollen? OMFG

Die Rechten haben unterschiedliches Klientel. Eine geringe Anzahl von 
überzeugten, die ganz genau wissen, was sie tun. Eine Menge frustrierter 
Blindgänger und dann eine ganze Masse junger Menschen, die nie Gehör 
bekamen oder wichtig waren. Als Mitläufer schaut man das erste mal auf 
sie. Ähnlich war es schon bei den Mitgliedern der SA. Nicht weniger der 
Jungen distanzieren sich nach der pubertären Phase sogar von Rechts.

>Die Rechten haben zulauf, weil die aktuelle Politik es nicht schafft
>offen und ehrlich ihren Bürgen gegenüber zu treten und rechenschaft
>anzulegen.

>Da werden Geburtstagsessen für Bankenchefs vom Steuerzahler bezahlt und
>es wird nur nach Ausreden gesucht.

Da sollte der NPD aber dann so ein Faux pas nicht passieren, daß 
Mitglieder tief in die Parteienkasse greifen und abhauen. Die NPD war 
kurz vor der Zahlungsunfähigkeit. "Wasser predigen, Wein saufen", macht 
auch vor der NPD nicht halt.

Herr Worch ist homosexuell,
Adolf redete von groß, blond und blauäugig,
Göring hatte halbjüdische Verwandtschaft
und Göbbels mokierte sich über Behinderte.

Welch eine Liga!

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Supertroll schrieb:

> Du willst also die Kinder von Verbrechern zur Rechenschaft ziehen?

Eher auf eine gewisse Rücksicht auf jene hoffen, die weniger schnell 
vergessen als die Nachkommen der Täter.

Autor: Supertroll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Das ist falsch. Gegenüber der NPD sind nahezu ALLE etablierten Parteien
>>tief demokratisch. Überprüfe mal deine Schwarz-Weiß-Denke!

>> "tief demokratisch"???

>ja

aha

>> ich lach mir ja gleich 'n ast ab!

>dann tue das mal

schon passiert und wieder angefrickelt

>> Auf welchem
>> Planeten lebst du denn?

>Erde

Bist du auch im richtigen Universum?

>> Demokratie kannst du mal schön knicken...

>Ich habe von der relativen Demokratie gesprochen. Gegenüber der NDP sind
>nahezu ALLE Parteien die über die 5 Prozent Hürde kommen
>TIEF-DEMOKRATISCH.

aha, relative Demokratie. Kannst du mir DIE kurz erklären?

>> weißt
>> du überhaupt wovon du da redest?

>Das weiß ich nur zu gut

Das bezweifle ich ehrlich gesagt.

>> Schau dir doch an was unsere angeblich
>> demokratische Führung ales verzapft hat.

>Kann alles nicht so schlimm sein als das was eine NPD wollen und
>letztlich auch machen würde.

Also doch keine Ahnung!

>> Euro

>Bin ich froh, dass es den EURO gibt

OMFG, Du hast ja echt keine Ahnung...

>>, EU Verfassung,

>Glaube kaum, dass du dieses dicke Vertragswerk im Detail kennst. Es sei
>denn du bist Jurist und mit diesem Thema speziell beschäftigt.

Die Eckpunkte dieses Wurstblattes reichen mir schon. Es ist doch schon 
verdächtig genug das ein so wichtiges Dokument nicht RICHTIG 
demokratisch von jedem einzelnen Bürger der EU abgesegnet werden soll. 
(2/3 Mehrheit)

>> Datenschutz,

>Gibt Länder die schlechteren Datenschutz haben.

Fein, fein. Orientier dich immer schön nach unten. Wie schon in der 
Schule.

>> Internetzensur

>Da gebe ich dir recht. Aber ich bin auch kein CDU-Wähler oder von der
>LEyen Anhänger

Naja, die SPD oder Grünen haben da auch nicht wirklich rabatz 
gemacht...schön durchgewunken.

>> ...echt demokratisch sowas.

>wie gesagt, ich sprach von der relativen Demokratie. Man kann sich immer
>Sachen rauspicken und diese kritisieren. Glaubst du beispielsweise mit
>der NDP wäre der Datenschutz in Deutschland besser? Ich glaube das
>jedenfalls nicht.

Wie gesagt erklär mir was relative Demokratie ist.

Ich pick mir hier nichts raus. Unsere Politiker haben auf der ganzen 
Linie versagt. Wie das kommt? Sie scheffeln nur noch in die eigene 
Tasche! Laß mal einen Politiker mit dem ALG II Satz auskommen, nur einen 
Monat...lol, der würde keine 2 Tage damit durchkommen.

Ich hab doch garnicht gesagt das ich die Saftsäcke von der NPD an der 
Macht haben will!!!! Gott bewahre, da wähl ich lieber noch den 
Schlemmer.

Autor: Gast03 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier schreiben immer alle von Rechte. Wenn dann muss man Rechtsextreme 
schreiben. Dass die NPD keinen Wert hat, ist an deren Wahlkampfwerbung 
zu sehen. Immer die selben hohlen Phrasen. Mich regt hier in diesem Land 
auch einiges auf, besonders der andauernde Bezug auf das 3.Reich sowie 
die ewige Verurteilung des deutschen Volkes. Ein Freund bestimmter 
Ausländer bin ich auch nicht. Wie hier schon erwähnt, was kann ich dafür 
was vor 70 Jahren passiert ist.
Ich bin rechts und geb es offen zu, ich bin aber nicht rechtsextrem. Ich 
bin ein Patriot und stolz auf mein Land und dessen Geschichte 
(ausgenommen die berüchtigten 12 Jahre).

Autor: Rik Langobar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast03 schrieb:
> Wie hier schon erwähnt, was kann ich dafür
> was vor 70 Jahren passiert ist.
> (...) Ich
> bin ein Patriot und stolz auf mein Land und dessen Geschichte
> (ausgenommen die berüchtigten 12 Jahre).

Du bist ein Rosinenpicker.

Autor: Martin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausriß aus der "Jungle World" vom 27. August 2009.

Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt zwischen CDU und NPD keine Partei. Seitdem sie sich selber als 
"die Mitte" bezeichnen und real zu einer  umgelabelten FDP geworden sind 
gibts eine große Lücke im Spektrum Mitte-Rechts.
In vielen europäischen Ländern gibts eine demokratische Partei die den 
patriotisch gesinnten Wähler anspricht. Nur nicht in Deutschland.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Chance hat sich die NPD, REP und wie sie alle heißen gründlich 
versaut. Würde man sich eindeutig vom 3. Reich, Judenhaß usw. 
distanzieren und ähnlich den Republikanern in den USA agieren, würde man 
diese Partei sogar als seriös wahrnehmen. So ist es nur ein Haufen von 
Volksverhetzern (siehe Zeitungsausschnitt). Schon die unseriöse Art der 
Flyer für die Hauspost läßt einen erschaudern. Dagegen ist die 
Bildzeitung eine Wissenschaftszeitung.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf schrieb:

> Es gibt zwischen CDU und NPD keine Partei.

Ich hätte dort die Republikaner verortet.

> In vielen europäischen Ländern gibts eine demokratische Partei die den
> patriotisch gesinnten Wähler anspricht.

Wobei ich den Replikanern übel nehme, dass sie diesen schönen 
klassischen Begriff etwas in den Schmutz gezogen haben, und mich zudem 
dagegen wehren möchte, Patriotismus nur rechtskonvervativen bis 
rechtsextremen Parteien zuzugestehen.

Autor: Rik Langobar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf schrieb:
> In vielen europäischen Ländern gibts eine demokratische Partei die den
> patriotisch gesinnten Wähler anspricht. Nur nicht in Deutschland.

Schonmal was von der CSU gehoert? Im uebrigen klingt dein Betrag fuer 
mich so, als dass du der Meinung waerst "Patriotismus" waere den Rechten 
vorbehalten, was falsch ist.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul schrieb:

> distanzieren und ähnlich den Republikanern in den USA agieren, würde man
> diese Partei sogar als seriös wahrnehmen.

Naja. Was die GOP derzeit grad treibt ist mit "seriös" nicht wirklich 
passend umschrieben.

Autor: Linke Faschisten gegen rechten Faschisten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Du bist ein Rosinenpicker.

Nein! Die Nazikeule sollte doch endlich mal verschwinden.

Als Spätgeborener Deutscher fühle ich weder eine Schuld, noch eine Scham 
über dass was die Deutschen im 3.Reich angestellt haben. Sondern ich 
schäme mich als Mensch  dafür, dass die Menscheit immer wieder zu 
solchen Barbareien fähig sind.

Die 2000-jährige Geschichte von Germanien/Deutschland ist viel zu 
faszinierend um von 13 Jahren Naziherrschaft ausgeblendet zu werden.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur gibt es da zwei gegenläufige Tendenzen. Innerhalb D blenden manche 
diese 12 Jahre gerne aus und ausserhalb wird D sehr schnell genau damit 
assoziiert. Wenn man gewillt ist, mit den anderen friedlich und ohne 
permanentem Misstrauen auszukommen, dann empfiehlt sich in manchen 
Fragen eine gewisse Sensibilität. Schuld ist dafür der falsche Begriff.

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Merkt keiner den Widerspruch?

> Als Spätgeborener Deutscher fühle ich weder eine
> Schuld, noch eine Scham über dass was die Deutschen
> im 3.Reich angestellt haben.

> Ich bin ein Patriot und stolz auf mein Land und
> dessen Geschichte (ausgenommen die berüchtigten
> 12 Jahre).

Also entweder hast du nun rein gar nichts mit dem zu tun, was die 
Deutschen vor dir verbockt haben, dann kannst du dir aber auch nicht 
deren Leistungen zu eigen machen, ...

...oder du fühlst dich eben doch diesem Volk und seiner Geschichte so 
stark verbunden, daß du Stolz für die Leistungen deiner Vorfahren 
empfindest. Nur dann solltest du, einfach um logisch konsequent zu 
bleiben, dich für die Greueltaten deiner Vorfahren schämen.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir fallen sofort 5 Gründe ein warum "Patriotismus" abzulehnen ist:

- Er hängt zufällig vom Ort der Geburt ab.
- Er grenzt andere Menschen aus.
- Er ist stolz auf das Positive eines Landes.
- Er verdrängt das Negative der Geschichte.
- Er ist ein ausgezeichnetes Instrument der Regierenden.

Im übrigen bin ich der Ansicht, daß "Patriotismus" eine Angelegenheit 
der Rechten und Reaktionären ist. Kommt er bei Linken vor, dann sind sie 
keine mehr.

Autor: Rik Langobar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Linke Faschisten gegen rechten Faschisten schrieb:
>> Du bist ein Rosinenpicker.
>
> Nein! Die Nazikeule sollte doch endlich mal verschwinden.
>
> Als Spätgeborener Deutscher fühle ich weder eine Schuld, noch eine Scham
> über dass was die Deutschen im 3.Reich angestellt haben. Sondern ich
> schäme mich als Mensch  dafür, dass die Menscheit immer wieder zu
> solchen Barbareien fähig sind.
>
> Die 2000-jährige Geschichte von Germanien/Deutschland ist viel zu
> faszinierend um von 13 Jahren Naziherrschaft ausgeblendet zu werden.

Du hast mit <Untermenge deutscher Geschichte "A"> nichts zu tun, aber 
auf <Untermenge deutscher Geschichte "B"> bist du stolz. Wenn du meinst, 
dass das keine Rosinenpickerei ist...

Ich sags mal so: Fuer Dinge die du nicht zu verantworten hast, kannst du 
dich auch nicht schaemen, aber du kannst auch nicht auf die Leistungen 
anderer Stolz sein. Ich schaeme mich ja auch nicht fuer die Leute, die 
hier soviel Muell posten, bin aber auch nicht stolz auf die Leute mit 
guten Foren-Beitraegen. ... obwohl wir (zumindest wohl die meisten) alle 
Deutsche sind und wir sogar gleichzeitig leben :-P

Autor: Linke Faschisten gegen rechten Faschisten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ..einfach um logisch konsequent zu bleiben, dich für die Greueltaten >deiner 
Vorfahren schämen.

Ja das hättest du wohl gerne?

Aber ich gehöre nicht zu den masoschistischen Deutschen die sich von 
anderen 'gutmeinenden' Deutschen einreden lassen wie sie zu denken, zu 
fühlen und zu schämen haben.

Meinetwegen ist da ein logischer Widerspruch drin, den ich gerne 
hinnehme. Hauptsache meine Psyche wird nicht von Gutmenschen 
manipuliert.

Im übrigen achte ich sehr wohl darauf, dass zumindest von Deutschland 
aus soetwas nicht mehr passiert.

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Du hälst dich wohl für den Kaiser von Deutschland?

Sicher. Rio Reiser grüßt Dich.

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Meinetwegen ist da ein logischer Widerspruch drin,
> den ich gerne hinnehme. Hauptsache meine Psyche wird
> nicht von Gutmenschen manipuliert.

Naja... Deine Psyche wird von etwas anderem manipuliert. Nämlich von 
deinen Minderwertigkeitskomplexen. Die du kompensieren kannst, indem du 
dich mit deinem Patriotismus über andere erheben kannst. Du gehörst eben 
(zufällig, vergiß das nicht) zu einem Volk mit großartigen Leistungen, 
und deshalb bist du besser als andere.

WP Patriotismus:

"Sozialpsychologische Studien legen nahe, dass die Unterscheidung 
zwischen gutem Patriotismus und kritikwürdigem Nationalismus oder 
Chauvinismus keine Grundlage in der Realität hat. Eine Studie Adam 
Rutlands unter Kindern zeigt, dass die Zustimmung zur eigenen Nation eng 
mit einer Abwertung anderer Nationen korreliert.[5] Auch der deutsche 
Soziologe Wilhelm Heitmeyer kommt in seiner Langzeituntersuchung 
Deutsche Zustände zu dem Ergebnis, dass eine positive Einstellung zur 
Demokratie und ihren Werten einen besseren Schutz vor fremdenfeindlichem 
und rassistischem Gedankengut darstelle, das durch eine patriotische 
Grundeinstellung sogar eher gefördert werde."

Autor: Linke Faschisten gegen rechten Faschisten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rik Langobar (rik schrieb:

> Du hast mit <Untermenge deutscher Geschichte "A"> nichts zu tun, aber
> auf <Untermenge deutscher Geschichte "B"> bist du stolz.

Was schreibst du da für einen Unsinn?

Wo habe ich geschrieben, dass ich auf 2000 Jahre G/D stolz bin?
Ich finde die Geschichte von G/D faszinierend. Nicht mehr und nicht 
weniger.

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin schrieb:

> - Er hängt zufällig vom Ort der Geburt ab.
> - Er grenzt andere Menschen aus.

Es ist ein Element des Zwiebelschalenmodells der menschlichen 
Identifikation. Ich - Familie - Ort - Region - Land ... und beschreibt 
darin ungefähr ab Ort eine natürliche emotionelle Beziehung. Bitte nicht 
mit Nationalismus gleichsetzen.

Ja, es grenzt aus. Jede Identifikation mit einer Gruppe grenzt jene aus 
die nicht darin sind. Kommt aber drauf an, was man aus dieser 
Ausgrenzung macht. Um das mal in ein Lieblingsthema des Forums zu 
transponieren: Wenn jemand sagt, er sei stolz ein Techniker zu sein, ist 
das kein Problem. Wenn er über BWLer rumrotzt hingegen schon.

> - Er ist ein ausgezeichnetes Instrument der Regierenden.

Keineswegs ausschliesslich der Regierenden.

> Im übrigen bin ich der Ansicht, daß "Patriotismus" eine Angelegenheit
> der Rechten und Reaktionären ist. Kommt er bei Linken vor, dann sind sie
> keine mehr.

Eine sehr deutsche Haltung. Erzähl mal einem eher linken Franzosen, er 
sei (per Definition) unpatriotisch. Aber achte drauf dass du schnell 
wegrennen kannst.

Autor: Linke Faschisten gegen rechten Faschisten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerhard (Gast) schrieb:

>Naja... Deine Psyche wird von etwas anderem manipuliert. Nämlich von
>deinen Minderwertigkeitskomplexen. Die du kompensieren kannst, indem du
>dich mit deinem Patriotismus über andere erheben kannst. Du gehörst eben
>(zufällig, vergiß das nicht) zu einem Volk mit großartigen Leistungen,
>und deshalb bist du besser als andere.

Noch so eine Ferndiagnose die in die Kategorie 'Dummschwätzer' fällt!
Mir ist nicht bekannt, dass ich bei dir auf der Couch lag.

> WP Patriotismus:

Deine copy&paste-Intelligenz kannst du dir ersparen, die entlarvt dich 
nur als Nixwisser!



Mein israelischer Geschäftspartner meinte mal, wie Deutschen sollten 
endlich mal Erwachsen werden. Solange mich Partner in meiner Einstellung 
bestärkt fühle ich mich ganz wohl dabei.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Quark A. K. Patriotismus & Nationalismus sind eng verbunden.

>> Es ist Element des natürlichen Zwiebelschalenmodells der menschlichen
>> Identifikation. Ich - Familie - Ort - Region - Land ... und
>> beschreibt darin ungefähr ab Ort eine natürliche emotionelle
>> Beziehung. Bitte nicht mit Nationalismus gleichsetzen.

Um im Bild zu bleiben: Mit diesem Käse kann ich nichts anfangen. 
Esoterik? Biedermeier? Apotheken Rundschau? Heimatkalender?

>> Eine sehr deutsche Haltung. Erzähl mal einem eher linken Franzosen,
>> er sei schon per Definition unpatriotisch. Aber achte drauf dass du
>> schnell wegrennen kannst.

Gefällt mir, wie du mich mit einer deutschen Haltung zusammenbringst. 
Aber links sein ist bei mir eben nicht mit Patriotismus & Nationalismus 
vereinbar. Vor linken Franzosen u. a. fürchte ich mich natürlich nicht 
und brauche es auch nicht.

Autor: Rik Langobar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Linke Faschisten gegen rechten Faschisten schrieb:
> Aber ich gehöre nicht zu den masoschistischen Deutschen die sich von
> anderen 'gutmeinenden' Deutschen einreden lassen wie sie zu denken, zu
> fühlen und zu schämen haben.

> Mein israelischer Geschäftspartner meinte mal, wie Deutschen sollten
> endlich mal Erwachsen werden. Solange mich Partner in meiner Einstellung
> bestärkt fühle ich mich ganz wohl dabei.

Von einem Nicht-Deutschen laesst du dir etwas einreden?

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Mein israelischer Geschäftspartner meinte mal, wie Deutschen sollten
>> endlich mal Erwachsen werden. Solange mich Partner in meiner Einstellung
>> bestärkt fühle ich mich ganz wohl dabei.

Der Satz ist ziemlich entlarvend. Stammt er aus einem Film von 
Tarantino?

Autor: Gast03 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin konsequent, aber ich schäme mich nicht für die 12 Jahre, ich bin 
nur nicht stolz drauf. Die Geschichte unserer Vorfahren ist wirklich 
sehr interessant. Leider hört man im Geschichtsunterricht in den Schulen 
nicht allzuviel darüber. Germanen werden links liegen gelassen, es 
werden die Griechen, Römer, etc durchgenommen. Angefangen wird im 
Mittelalter, aber was bis dahin gewesen ist, bleibt im Dunkeln. Richtig 
eingestiegen wird dann in der siebten Klasse mit Bismarck und dem 
"2.Reich". Danach wird uns die Alleinschuld am 1.WK vorgeworfen, darauf 
wird vorbereitend auf das 3.Reich die Weimarer Republik durchgenommen. 
Von der achten bis zur 10 Klasse wird dann die Nazi-Zeit und der 2.WK 
durchgekaut. Parallel dazu natürlich auch im Deutsch-Unterricht. In der 
elften Klasse wird dann noch etwas Nachkriegszeit/Kalter Krieg/Mauerfall 
gemacht. Und dann wirds höchstwahrscheinlich abgewählt.

Warum wird eigentlich den Franzosen nicht der Völkermord an Deutschen 
und den Türken nicht der Völkermord an den Armeniern heute noch 
vorgeworfen??

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast03 schrieb:
> Immer die selben hohlen Phrasen.

Jetzt sag bloß, das wäre bei den Erbhofparteien anders.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul schrieb:
> Diese Chance hat sich die NPD, REP und wie sie alle heißen gründlich
> versaut. Würde man sich eindeutig vom 3. Reich, Judenhaß usw.
> distanzieren und ähnlich den Republikanern in den USA agieren, würde man
> diese Partei sogar als seriös wahrnehmen.

Du hasts erfaßt. Akzeptiert wird, wer den Amis möglichst weit in den 
Arsch kriecht.

Aber genau das ist der Punkt, an dem die genannten Parteien nicht 
mitspielen und das zeichnet sie gegenüber dem Rest aus.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast schrieb:
>>Du hälst dich wohl für den Kaiser von Deutschland?
>
> Sicher. Rio Reiser grüßt Dich.

Du hast einen ausgeprägten Sinn dafür, dir das Unwichtigste aus meinem 
Beitrag herauszupicken, um deinen Senf dazu zu geben.

Inhaltlich hast du nichts zu sagen?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast03 schrieb:

> Germanen werden links liegen gelassen, es
> werden die Griechen, Römer, etc durchgenommen. Angefangen wird im
> Mittelalter, aber was bis dahin gewesen ist, bleibt im Dunkeln.

Zu den Dingen, die sich die Römer mit Freude gegenseitig um die Ohren 
hauten, gehörten auch Memoiren, Geschichtsbücher und andere 
Selbstbeweihräucherungen. Die Germanen hatten für solche Höflichkeiten 
wenig Verständnis. Was 2000 Jahre später ganz banal bedeutet, dass man 
über die Römer sehr sehr viel mehr weiss als über die Germanen.

Ausserdem ist die Bedeutung der griechischen und römischen Geschichte 
für Europa und Deutschland weitaus grösser. Unsere Gesellschaft ist viel 
stärker von griechischen und römischen Elementen geprägt als von 
germanischen. Und darum geht es immerhin im Geschichtsunterricht.

> "2.Reich". Danach wird uns die Alleinschuld am 1.WK vorgeworfen, darauf

Habe ich aus meinem Geschichtsunterricht anders in Erinnerung. Wobei der 
Lehrer zwar als Autorität und Ordnungskraft eine völlige Pleite war, 
aber fachlich hatte er was drauf.

Den letzten Absatz zu kommentieren, d.h. die etwas braun rüberkommende 
Relativierung der Verbrechen der Nazizeit, erspare ich mir.

Autor: Gast03 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir wars auf jedenfall so im geschichtsunterricht. Kann dran gelegen 
haben das wir relativ junge Lehrer hatten.

Zum letzten Absatz: Ich möchte nichts relativieren, wollte nur drauf 
aufmerksam machen dass unsere Vorfahren nicht die Einzigsten sind die so 
ne Scheiße durchgezogen haben. Gut, das mit den Franzosen und Deutschen 
ist etwas weit hergeholt.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast03 schrieb:

> aufmerksam machen dass unsere Vorfahren nicht die Einzigsten sind die so
> ne Scheiße durchgezogen haben.

Um den Zeitfaktor solcher Taten mal zu illustrieren: Die Blutbäder, die 
zur Eroberung des "Heiligen Landes" angerichtet wurden, kriegt man dort 
auch nach fast einem Jahrtausend noch brühwarm serviert. Die 
Vorstellung, dass andere Völker die Deutschen endlich mal mit der 
NS-Zeit in Ruhe lassen sollten, scheint so betrachtet wohl etwas naiv.

Autor: Gast03 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Unterschied liegt darin, dass die damals die Opfer und nicht die 
Täter waren ;)
Ich glaub es gibt kein anderes Volk/Land auf der Welt, bei dem die 
eigenen Verbrechen, falls vorhanden, so präsent sind und dem Volk 
tagtäglich serviert wird als bei den Deutschen.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt ein paar Völker, deren Verbrechen in den Medien der Nachkommen 
der Täter weit weniger präsent sind als hierzulande. Dort mitunter fast 
totgeschwiegen werden. Was ihnen bei den Nachkommen der Opfer absolut 
nicht zum Vorteil gereicht. Will sagen, dass der vergleichsweise offene 
Umgang der Deutschen mit der Vergangenheit entscheidend für das heute 
leidlich gute Verhältnis zu den Nachbarn ist.

Autor: Gast03 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was verstehst du denn unter offenem Umgang? Das uns das Thema jeden Tag 
in einer anderen Form serviert wird??
Man schaue auf das Titelblatt der neuen Spiegelausgabe:

Der Krieg der Deutschen
1939: Als ein Volk die Welt überfiel

Nach meinen Kenntnissen hat die Wehrmacht im Jahre 1939 nur Polen 
überfallen. Es war nicht ein das gesamte Volk und auch nicht die ganze 
Welt.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast03 schrieb:

> Was verstehst du denn unter offenem Umgang? Das uns das Thema jeden Tag
> in einer anderen Form serviert wird??

Jeden Tag ist übertrieben, aber dass 70 Jahre eine runde Zahl ist wird 
dir nicht entgangen sein. Solange noch Deutsche nachwachsen wird das 
wohl ab und zu nötig sein. Und wenn's gelesen wird, wird es gedruckt. Da 
ist keine böse Macht dahinter und befiehlt das dem Spiegel.

> Der Krieg der Deutschen
> 1939: Als ein Volk die Welt überfiel
>
> Nach meinen Kenntnissen hat die Wehrmacht im Jahre 1939 nur Polen
> überfallen.

Es war der Anfang dessen. Als Titel völlig passend.

> Es war nicht ein das gesamte Volk

Hitler alleine war's jedenfalls nicht, der hatte bloss beim ersten Krieg 
höchstselbst mitgemischt.

> und auch nicht die ganze Welt.

Auch die beiden Weltkriege waren demzufolge keine, denn da waren auch 
nicht alle dabei. Jemand hat den ersten davon mal als europäischen 
Bürgerkrieg bezeichnet. Ganz gute Idee, wie ich finde. Aber sogar darauf 
beschränkt würde es deiner Definition nach nicht passen.

Das ist doch beides Haarspalterei.

Autor: Gast03 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es war die Wehrmacht, wie ich oben geschrieben hab. Ich glaube kaum dass 
damals deine Oma in Polen einmaschiert ist. Begonnen hat der 2.WK doch 
erst nach dem Einstieg der USA, 1941. Also zwei Jahre später. Richtig 
müsste es heißen: 1939: Als Deutschland den 2.WK auslöste.
Selbst das wäre nicht korrekt, da Frankreich und England Deutschland den 
Krieg erklärt haben, nicht andersrum.

Das 70 ne Runde Zahl ist, und das am Dienstag der 1.September ist weiß 
ich ;)
Aber im Spiegel und Stern kommen die Themen allzu oft vor. Genauso wie 
auf den Sendern N-TV, N24 und Phoenix. Es gibt glaub keine Woche wo kein 
NS-Thema vorkommt.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast03 schrieb:

> damals deine Oma in Polen einmaschiert ist. Begonnen hat der 2.WK doch
> erst nach dem Einstieg der USA, 1941.

Sorry, aber mit solchen absurden Haarspaltereien werde ich micht nicht 
aufhalten.

> Selbst das wäre nicht korrekt, da Frankreich und England Deutschland den
> Krieg erklärt haben, nicht andersrum.

Also sind Frankreich und England am 2.WK Schuld. Na endlich ist das mal 
geklärt [Ironie].

> Aber im Spiegel und Stern kommen die Themen allzu oft vor.

Schlag unser lieben Zensursula doch mal vor, sie möge da vorstellig 
werden, dem Gast03 wär's zuviel.

Schmeiss Spiegel und Stern in die Tonne, lass die Glotze aus und lies 
Bismarcks Memoiren, dann hast du Ruhe. Für das was du konsumierst bist 
du selbst verantwortlich.

Autor: Gast03 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich konsumiers nicht, aber leider zuviel andere. Naja, Haarspalterei hin 
oder her. Heißt es bei uns im Umgang mit Ausländern nicht, man kann 
nicht alle über einen Kamm scheren, das sind Ausnahmen etc.
Das gleiche gilt für die Afghanische Bevölkerung, da sind auch nicht 
alle Taliban. Aber bei uns waren alle ausnahmslos Nazis.
Leider wird das hier mit dem gesamten deutschen Volk betrieben. Es waren 
damals sicherlich nicht alle Deutschen damit einverstanden, was das 
Regime da angefangen hat. Es war eher entgegengesetzt, die meisten waren 
eher ängstlich und wollten keinen Krieg. Erst als sich die Erfolge des 
Blitzkriegs eingestellt haben, war eine breitere Masse mehr oder weniger 
damit einverstanden.
Das Frankreich und England am 2.WK Schuld waren hab ich nie behauptet, 
ich sage nur dass es nicht Deutschland im Alleingang war. Desweiteren 
gabs vor dem Überfall auf Polen immer wieder Übergriffe auf die 
deutschstämmige Bevölkerung Polens. Das wird aber selten erwähnt.

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was regt ihr euch auf? die geschichte schreiben die sieger, war schon 
immer so, wird immer so bleiben.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast03 schrieb:

> Aber bei uns waren alle ausnahmslos Nazis.

Sagt wer?

> gabs vor dem Überfall auf Polen immer wieder Übergriffe auf die
> deutschstämmige Bevölkerung Polens

...Seit 5.45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen!

Meine Güte ist das eine braune Scheisse.

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum erinnert mich das ganze an bush vs. saddam?

Autor: Rik Langobar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast03 schrieb:
> Ich konsumiers nicht, aber leider zuviel andere.

Das darf zum Glueck jeder selbst entscheiden. Wenn ich mir anschaue was 
hier teilweise im Forum gepostet wird, denke ich aber, dass es leider 
zuwenige konsumieren.


> Naja, Haarspalterei hin
> oder her. Heißt es bei uns im Umgang mit Ausländern nicht, man kann
> nicht alle über einen Kamm scheren

> Aber bei uns waren alle ausnahmslos Nazis.
> Leider wird das hier mit dem gesamten deutschen Volk betrieben.

Vielleicht solltest du doch ab und an die Oeffentlich-rechlichen 
einschalten: Die Berichterstattung um Stauffenberg und die 
Geschwister-Scholl ist umfassend.

> Das Frankreich und England am 2.WK Schuld waren hab ich nie behauptet,
> ich sage nur dass es nicht Deutschland im Alleingang war. Desweiteren
> gabs vor dem Überfall auf Polen immer wieder Übergriffe auf die
> deutschstämmige Bevölkerung Polens. Das wird aber selten erwähnt.

Auch wenn ich das nicht oft empfehle: Du solltest wirklich mehr 
Fernsehen schauen.

Autor: Gast03 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Spiegel stempelt das gesamte damalige deutsche Volk als 
Kriegstreiber und Nazis ab.

Wer mal etwas tiefer gräbt stößt auf sowas, obs für dich braune Scheiße 
ist oder nicht. Es gibt nicht nur die Theorien die man hier serviert 
bekommt.

Autor: Rik Langobar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast03 schrieb:
> Der Spiegel stempelt das gesamte damalige deutsche Volk als
> Kriegstreiber und Nazis ab.

Ich hab den Spiegel nicht da. Untermauere deine Behauptung mal mit einem 
Zitat.

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spiegel .. waren das nicht die vollprofis mit den hitlertagebüchern?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das war der Stern.

Autor: Rik Langobar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zwieblum schrieb:
> spiegel .. waren das nicht die vollprofis mit den hitlertagebüchern?

Du meinst den Stern.

Autor: Gast03 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@rik
Vielleicht solltest du weniger Fernseh schauen, und wenn du das nicht 
schaffst, nicht alles so belanglos hinnehmen wie es da präsentiert wird. 
Vielleicht sollte das mal bei Galileo Mysterie aufgeklärt werden ;)

Ich find es sehr interessant wie der Stauffenberg interpretiert wird.

Autor: Gast03 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Zitat kann man die aktuelle Schlagzeile hernehmen, die ich bereits 
etwas weiter oben gepostet habe

Autor: Bierbaron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das hier nicht etwas Offtopic??
Macht nen Thread mit "Wer war Schuld am 2 Weltkrieg - Wahrheit oder 
Mythos" oder so auf.

Leute, das war im letzten Jahrtausend :-)

Autor: Rik Langobar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast03 schrieb:
> @rik
> Vielleicht solltest du weniger Fernseh schauen, und wenn du das nicht
> schaffst, nicht alles so belanglos hinnehmen wie es da präsentiert wird.

Keine Sorge, ich informiere mich aus mehreren Quellen.

> Ich find es sehr interessant wie der Stauffenberg interpretiert wird.
Genau, vom Saulus zum Paulus; die alte Leier. Man muss schon ziemlich im 
Dreck wuehlen, um in dem von dir so schaetzten deutschen Volk wenigstens 
eine handvoll Widerstaendler zu finden.

Autor: Rik Langobar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast03 schrieb:
> Als Zitat kann man die aktuelle Schlagzeile hernehmen, die ich bereits
> etwas weiter oben gepostet habe

Klar kann man das als Zitat nehmen, aber nicht, um damit deine 
Behauptungen zu belegen.

Autor: Gast03 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann ist ja gut.

Wird das deutsche Völkchen von dir etwa nicht geschätzt, das find ich 
sehr traurig.

Du verstehst da was falsch, ich bin durchaus Stauffenberg-Sympathisant 
und find es auch schade das er Hitler nicht weggebombt hat. Und von 
Saulus zum Paulus ist er auch nicht geworden, er hat nur kapiert dass 
der Österreicher und seine Konsorten etwas verrückt im Kopf sind und nur 
Scheiße bauen. Stauffenberg selbst war bis zum Ende vom NS überzeugt, 
nur nicht in der Form wie das Regime es durchgezogen hat.

Autor: Gast03 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich, dort steht doch: Wie EIN VOLK....
Damit ist wohl das deutsche Volk gemeint.

Autor: Rik Langobar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist bloss der Titel der Titelstory, eine Zeile, zugespitzt, 
rhetorisch voellig in Ordnung. Deswegen bat ich um ein Zitat aus dem 
zugehoerigen Artikel in welchem IMAO solche Zuspitzungen nicht OK 
waeren.

> Wird das deutsche Völkchen von dir etwa nicht geschätzt, das find ich
> sehr traurig.

Ich schaetze alle Lebewesen. Praeferenzen aufgrund solch abstruser 
Identifikationsmerkmale wie "spricht die selbe Sprache", "ist in der 
selben Krankenkasse versichert" oder "mein Opa hat zusammen mit deinem 
Opa in Norwegen ein Dorf abgebrannt" habe ich nicht.

Autor: Aufklärer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also erstmal habe einige hier eine falsche Vorbildung:

NaZi Nationalsozialist
NPD National Demokratische Partei Deutschland

Merkt ihr was?

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na jetzt sind wir aber aufgeklärt! das ändert natürlich alles.
Ist das Wort "demokratisch" auch in kleinstmöglichen Schriftgrösse,
so wie auf dem Plakat das Wort "kriminielle"?

Autor: Rik Langobar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So wie bei "Deutsche Demokratische Republik" oder "Demokratische 
Republik Kongo"? LMAO

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> NPD National Demokratische Partei Deutschland
>
> Merkt ihr was?

Merkst Du was?

Wo taucht im Akronym das erste "D" auf? Diese ... Organisation heißt 
schließlich nicht NDPD.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> NaZi Nationalsozialist
>> NPD National Demokratische Partei Deutschland

NPD heißt Nazi Partei Deutschland.

Autor: Tine Schwerzel (tine)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Och der redet bestimmt nur von der NDPD. Ein Schelmn uebrigens, wer 
denkt, dass man aus NPD ganz schnell Nationalsozialistische Partei 
Deutschlands machen kann, ohne das Kuerzel zu aendern.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin schrieb:
>>> NaZi Nationalsozialist
>>> NPD National Demokratische Partei Deutschland
>
> NPD heißt Nazi Partei Deutschland.

Du lügst.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Du lügst.

Die Wahrheit ist, daß du den Intelligenzquotient von Kamillentee zu 
haben scheinst. Habe gerade unter einem früheren Post von mir 
nachgeschlagen. Dort steht eindeutig: NPD heiß Nazi Partei Deutschland.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin schrieb:
>>> Du lügst.
>
> Die Wahrheit ist, daß du den Intelligenzquotient von Kamillentee zu
> haben scheinst. Habe gerade unter einem früheren Post von mir
> nachgeschlagen. Dort steht eindeutig: NPD heiß Nazi Partei Deutschland.

Lügender Wirrkopf.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ich die Buchstaben NPD auslege, ist allein meine Sache. Aber mit 
deiner armseligen Antwort war ja zu rechnen. Wenn ich deine nationalen 
Gefühle verletzt haben sollte - um so besser.

Ansonsten: geh' mir aus der Sonne, Quatschkopf!

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist ein Elend von Nationaldumpfen angepöbelt zu werden. Wenn dir die 
Meinungslage hier nicht gefällt, probier es doch einmal bei einem 
braunen Forum, da findest du vielleicht Gleichgesinnte mit denen du nach 
Herzenslust "diskutieren" kannst.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin schrieb:
> Es ist ein Elend von Nationaldumpfen angepöbelt zu werden.

Dumpf bist DU. Verschon mich mit deinen Lügenmärchen.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das Uhu häufig sehr merkwürdige Ansichten hat, das ist ja nix neues 
mehr. Aber dass er so ne rechte Sau ist, hätte ich jetzt nicht 
gedacht...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Sau kannst du behalten, Plattkopf.

Autor: Tine Schwerzel (tine)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist doch war. Mir erscheinst Du auch wie ein brauner Dumpfspacken. Sowas 
braucht wirklich keiner.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tine Schwerzel schrieb:
> Ist doch war. Mir erscheinst Du auch wie ein brauner Dumpfspacken. Sowas
> braucht wirklich keiner.

Nicht alles, was manche Leute nicht verstehen, ist dumpf.

Leute die nicht lesen können, braucht keiner.

Beitrag "Re: Warum wurde der Thread "Warum wurde der NPD-Thread gelöscht" gelöscht?"

Autor: DAC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@uhu
>Na ja, diese Autonomen, die immer gegen Rechte "protestieren" sind oft
>selbst keinen Deut besser, als die Rechten. Die halten sich für "links",
>sind aber nichts weniger, als das.

Diese Annahme stellst du_ aus _deiner Weltanschauung heraus her.

>> Nach
>> der Manier: Lieber in Gemeinschaft eine Lüge preisen denn alleine als
>> geläuterter Mitläufer dazustehen.

>Wieso muß man da irgendwas preisen? Wieso muß man da "mitlaufen"?

Der 'Witz' am Mitlaufen ist, dass der Mitläufer selbst es meistens gar 
nicht merkt. Denk mal drüber nach auf dem Weg zur Wahlkabine. Du kannst 
selbst bestimmen, wo du hinläufst - es sei denn du läufst mit.

>Die Brüder sind Mittel zum Zweck, sonst nichts.

Der Zweck heiligt keinesfalls die Mittel.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DAC schrieb:
> @uhu
>>Na ja, diese Autonomen, die immer gegen Rechte "protestieren" sind oft
>>selbst keinen Deut besser, als die Rechten. Die halten sich für "links",
>>sind aber nichts weniger, als das.
>
> Diese Annahme stellst du_ aus _deiner Weltanschauung heraus her.

Weniger Weltanschauung, als Erfahrung. Ich habe genug von den Brüdern 
und Schestern erlebt und finde sie ziemlich eklig.

>>> Nach
>>> der Manier: Lieber in Gemeinschaft eine Lüge preisen denn alleine als
>>> geläuterter Mitläufer dazustehen.
>
>>Wieso muß man da irgendwas preisen? Wieso muß man da "mitlaufen"?
>
> Der 'Witz' am Mitlaufen ist, dass der Mitläufer selbst es meistens gar
> nicht merkt. Denk mal drüber nach auf dem Weg zur Wahlkabine. Du kannst
> selbst bestimmen, wo du hinläufst - es sei denn du läufst mit.

Willst behaupten, ich würde nicht denken und nix merken?
Denk mal lieber drüber nach, in wieweit das für dich gilt...

>>Die Brüder sind Mittel zum Zweck, sonst nichts.
>
> Der Zweck heiligt keinesfalls die Mittel.

Von heiligen habe ich nie gesprochen - das hast du dazufantasiert.

Für mich sind z.B. Schraubenschlüssel ein Mittel zum Zweck und 
ebensowenig heilig, wie eine chancenlose Partei, die ich aus gewissen, 
gut durchdachten Gründen instrumentalisiere.

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jeder intelligente Mensch wählt doch heute nur noch aus taktischen 
Gründen eine bestimmte Partei. Das hat nichts mehr mit Identifikation 
oder einer Ideologie zu tun. Daher ist es auch sinnlos über 
Wahlprogramme, Wahlversprechen oder Aussagen bestimmter Politiker zu 
streiten.

Beispiel:
Wenn jemand die soziale Lage eines Großteils der Menschen als das größte 
Problem in Deutschland betrachtet wird er die Linke wählen - damit 
CDU/SPD einen sozialeren Kurs fahren.

Ein anderer wählt vielleicht aus dem Gefühl der Überfremdung und der 
zunehmenden Auflösung Deutschlands in Europa die NPD - damit CDU/SPD 
einen nationaleren Kurs fahren.

Beide Wähler wünschen sich nicht das die Linke oder die NPD an die 
Regierung kommen - sie wollen die "Parteien der Mitte" mehr in die eine 
oder die andere Richtung lenken.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max schrieb:

> Jeder intelligente Mensch wählt doch heute nur noch aus taktischen
> Gründen eine bestimmte Partei.

Alle Verallgemeinerungen sind falsch.

Oder ist jeder Wähler mit einem Restbestand an Überzeugung per 
Definition dämlich?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Alle Verallgemeinerungen sind falsch.

Gilt auch für diese Verallgemeinerung!

Paradoxon des Epimenides

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herzlichen Glückwunsch, Uhu hat den Witz verstanden. Naja, fast 
zumindest.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus halluziniert wieder... Diesmal Witze.

Autor: DAC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@uhu
>Für mich sind z.B. Schraubenschlüssel ein Mittel zum Zweck und
>ebensowenig heilig

[inhalt == !todernst]
Als leidenschaftlicher Handwerker möchte ich spätestens nach dieser 
Aussage nicht weiter mit dir kommunizieren. Ein Schraubenschlüssel 
sollte einem schon heilig sein, wenn man zwei gesunde Hände hat. Im 
Gegensatz zu Gott und den Versprechen wahlkämpfender Parteien kann ein 
Schraubenschlüssel einem real weiterhelfen, ja sogar helfen Anderen zu 
helfen. Sobald die Menschheit dies geschlossen anerkennt, ist der 
Weltfrieden hergestellt. ;)

>Willst behaupten, ich würde nicht denken und nix merken?

Jetzt hast du doch was gemerkt. :) Was du denkst hast du ja schon hier 
niedergeschrieben.

>Denk mal lieber drüber nach, in wieweit das für dich gilt...

Mach ich, versprochen!

Autor: kein_guter_nic_mehr_frei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ein Schraubenschlüssel sollte einem schon heilig sein,...

Da sind andere Leute aber ganz anderer Meinung..

http://musikdownload.freenet.de/servlets/245268522...

SCNR

Autor: NPD Mitglied (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurzversion unseres Wahlprogrammes - 
http://medien.npd.de/dateiablage/kurzwahlprogramm.pdf

Bundestagswahlprogramm - 
http://www.npd-niedersachsen.de/netzseiten/compone...


Erst lesen dann spam'en

Da weisse Bescheid

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
verpiss dich hier und unterbelichtetes Wesen!

Autor: Rik Langobar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NPD Mitglied schrieb:
> Kurzversion unseres Wahlprogrammes -
> http://medien.npd.de/dateiablage/kurzwahlprogramm.pdf
>
> Bundestagswahlprogramm -
> 
http://www.npd-niedersachsen.de/netzseiten/compone...
>
>
> Erst lesen dann spam'en
>
> Da weisse Bescheid

ROFL

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> verpiss dich hier und unterbelichtetes Wesen!

Andere als "unterbelichtetes Wesen" beschimpfen, aber selbst noch 
nichtmal einen einzigen korrekten deutschen Satz zustandebringen...

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> verpiss dich hier und unterbelichtetes Wesen!

Sorry, Tippfehler... Ich weiß, hast du kein Verständniss für, weil dir 
sowas nie passiert.

Also:
Verpiss dich hier du unterbelichtetes Wesen!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
>> verpiss dich hier und unterbelichtetes Wesen!
>
> Sorry, Tippfehler... Ich weiß, hast du kein Verständniss für, weil dir
> sowas nie passiert.
>
> Also:
> Verpiss dich hier du unterbelichtetes Wesen!

Hast du jetzt deine Mami gefragt, wie man das richtig schreibt?

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, und? Zu wem gehst du, wenn du eine Frage hast? Zu deinem 
Reichsgauleiter?

Autor: Supertroll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Deutsches Geld für deutsche
>Interessen!

Naja,ansich ja nicht schlecht.

>Schluß mit den Wiedergutmachungszahlungen
>an Israel!

Stimmt, vernichtetes leben kann man eh nicht mit Geld aufwiegen.

>Ausgliederung
>von Ausländern aus dem deutschen
>Sozialsystem!

Sollte besser heißen: Ausgliederung von arbeitsunwilligen Menschen, 
gleich welcher Nationalität, aus dem Sozialsystem.

>Sofortige Ausweisung
>aller arbeitslosen und kriminellen
>Ausländer!

Sollte besser heißen: Sofortige Ausweisung aller arbeitsunwilligen und 
kriminellen Menschen, gleich welcher Rasse, auf den Mond.

>Schluß mit dem Steuerbetrug an
>kleinen und mittleren Unternehmen!

Da bin ich dafür. Aber ihr redet auch nur...

>Keine Mehrwertsteuer für tägliche Bedarfsgüter!

Refinanzierung der Steuerausfälle?
Aber grundsätzlich sollte man sich das Wort "Mehrwertsteuer" mal auf der 
Zunge zergehen lassen...

>Günstige Kredite für kleine
>Unternehmen!

Jup. Aber auch zur Verantwortung ziehen wenn sie fahrlässig oder 
vorsätzlich was in den Sand setzten.

>Radikale Steuerreform
>mit dem erklärten Ziel der Vereinfachung
>und Förderung von Kleinunternehmen
>und Familien!

Das haben auch schon viele gesagt.

>Schluß mit dem Rentenbetrug!

?

>Einführung einer Mindestrente und
>Sicherung eines würdigen Lebensabends!

Gibts doch, wobei dir aber keinen würdigen Lebensabend garantiert.

>Gezielte Maßnahmen zur
>Förderung des einheimischen Bevölkerungswachstums
>statt unkontrollierter
>Zuwanderung!

Meinetwegen soll es doch jeder mit jedem machen. Hauptsache die erziehen 
ihre Kinder dann auch anstädnig und integrieren sich so ein bissel in 
unser Land. Deutsch zu sprechen wäre da ein Anfang.

>Mütter verdienen ein
>Gehalt!

Bekommen sie ja...indirekt. Nur leider viel zuwenig.

>Arbeit muß sich wieder lohnen!

Lohnt sich doch, nur leider nicht für den Arbeitnehmer.

>Sozial geht nur national!

Quatsch!

>Einführung von Mindestlöhnen, die
>Elend beseitigen und Nachfrage schaffen!

Dafür.

>Branchen, die diesen Mindestlohn
>derzeit nicht zahlen können, müssen
>vom Staat mittels Zahlung von Kombilöhnen
>entlastet werden.

Quatsch! Firmen die sich sowas nicht leisten können, machen was falsch! 
Sollte der Chef vielleicht mal einen SLK weniger bestellen.

>Bildung und Gesundheit dürfen
>nicht vom Geldbeutel abhängen!

Richtig! In weiten Teilen ist das auch nicht so.

>Gegen die Zweiteilung unserer Gemeinschaft!

Wie jetzt?

>Schluß mit der Privatisierung
>des Bildungssektors!

Doch schon so schlimm?

>Gegen
>Rotstiftpolitik und asoziale Studiengebühren!

Nee, nee, das passt schon so mit den Gebühren.

>Für eine echte staatliche
>Bildungs- und Ausbildungsoffensive!

Die da wäre?

>Stopp der asozialen Privatisierungspolitik!

Seh ich auch so!

>Öffentliche Versorgung gehört wieder
>in Volkes Hand! Energie, Wasser, Bildung,
>Gesundheit, Öffentlicher Verkehr
>und andere existenziell wichtige Güter
>müssen den Profitinteressen der Konzerne
>entrissen werden!

Bin ich auch dafür! Solche, der Allgemeinheit dienenden Unternehmen 
brauchen keinen Gewinn erwirtschaften. +-o reicht

>Bundeswehr raus aus Afghanistan!

Die sind nicht nur da.

>Kein deutsches Blut für US-Interessen!

Naja, da steckt ja auch noch mehr dahinter.

>Gegen den US-Wirtschaftsimperialismus!

Und gegen was genau? Und wie?

>Für das Selbstbestimmungsrecht
>aller Völker!

Noch in diesem Jahrtausend?

>Einstellung sämtlicher
>Zahlungen an auswärtige Staaten und
>Institutionen, die Deutschland nichts
>nützen!

Was heißt nichts nützen?

****************

Naja, alles in allem einziemliches wischiwaschi Wahlprogramm.

Keine Konkreten Aussagen darüber WIE die was ändern wollen. U.s.w.

Und ausserdem könnt ihr ja viel schreiben wenn der Tag lang ist. So wie 
alle anderen auch. Am besten euch mit dem rest in einen Sack und 
druffklobbe! Man trifft bestimmt den richtigen.

Ihr wollte doch alle nur unser Bestes....unser Geld.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> Ja, und? Zu wem gehst du, wenn du eine Frage hast? Zu deinem
> Reichsgauleiter?

Plumper Versuch, deine eigene Belichtung zu verbergen. Eine inhaltliche 
Auseinandersetzung scheust du. Rumpöbeln kann jeder Depp.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Weltweite Interventionseinsätze deutscher Soldaten und die globale
> Verflechtung deutscher Sicherheitsstrukturen auf Kosten der Fähigkeit
> zu nationalem militärischen Handeln lehnt die NPD mit Nachdruck ab.

Sehr interessant!

Das heißt auf deutsch, daß sie nicht etwa generell gegen "Weltweite 
Interventionseinsätze deutscher Soldaten" sind, sondern nur, wenn 
dadurch die Fähigkeit, derlei auf eigene Faust zu unternehmen, auf der 
Strecke bleibt.

Danke, das genügt.

Nichts desto Trotz ist das genau die richtige Ladung Sch...., um damit 
unsere Erbhofbauern einzureiben. Zumindest so lange es keine echte und 
vor allem entschlossene linke Alternative gibt und das Gesindel keine 
Chance auf eine Mehrheit hat.

Autor: T. H. (pumpkin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spätestens nach dem vierten Wort steigt der Durchschnitts-NPD-Wähler 
aus. Aber dann kommt:

> Schluß mit den Wiedergutmachungszahlungen
> an Israel!

Was bleibt ist:

  boahgeilwählichdarauferstmalnbier

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ist das genau die richtige Ladung Sch...., um damit unsere Erbhofbauern
>einzureiben

Glaubst Du eigentlich selbst, was Du da schreibst? Deiner Meinung nach 
sind doch alle Politiker unfähig, korrupt, auf ihren eigenen Vorteil 
bedacht und werden von der USA am Nasenring durch die Manege gezogen.

Und die sollen dann in Panik geraten, bloß weil die NPD mehr Stimmen 
bekommt und vielleicht flächendeckend in die Landtage einzeiht?

Als korrupter, fremdgesteuerter Politiker mache ich dann ein bißchen 
Rhetorik für die Öffentlichkeit, arrangiere mich dann in aller Ruhe und 
frage die USA, was zu tun ist. NOtfalls wird die NPD dann auch von den 
USA übernommen.

Das Ganze erinnert an die Brent Spa, als man sein kompromißloses 
Umweltbewußtsein beweisen konnte, indem man bei Aral statt Shell tankte.


Also viel Glück bei Deinem heroischen Kampf.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bewunderer schrieb:
> Also viel Glück bei Deinem heroischen Kampf.

Na wenn du einen Arschtritt für eine heroische Tat hälst...

Die SPD zu wählen ist jedenfalls das Allerletzte.

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die SPD zu wählen ist jedenfalls das Allerletzte.

Hab' ich doch wieder Deinen Pawlow-Reflex ausgelöst.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bewunderer schrieb:
>>Die SPD zu wählen ist jedenfalls das Allerletzte.
>
> Hab' ich doch wieder Deinen Pawlow-Reflex ausgelöst.

Nein, ich weiß mittlerweile, wie ich dir altem Narren eine Freude machen 
kann ;-)

Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber Recht hat er diesmal, der Uhu. Die SPD hat seit Schröder 
zielstrebig an ihrer eigenen Abschaffung gearbeitet. Inzwischen ist die 
SPD nur noch eine rotlackierte CDU - die wiederum eine umgelabelte FDP 
ist.

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhus Haß auf die SPD geht viel weiter zurück als Schröder. Lies mal 
unter

http://de.wikipedia.org/wiki/Sozialfaschisten

nach.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bewunderer schrieb:
> Uhus Haß auf die SPD geht viel weiter zurück als Schröder. Lies mal
> unter
>
> http://de.wikipedia.org/wiki/Sozialfaschisten
>
> nach.

Da geht wohl mal wieder deine eingeschränkte Fantasie mit dir durch: Ich 
habe die Sozialfaschismus-These noch nie für richtig gehalten und 
folglich auch nie propagiert.

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Autor: Uhu Uhuhu (uhu), Datum: 05.05.2009 20:26

"Früher nannte man sie mal Sozialfaschisten. Das war aber deutlich übers
Ziel hinaus geschossen."

Aber ein Körnchen Wahrheit ist schon dran, oder?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bewunderer schrieb:
> Autor: Uhu Uhuhu (uhu), Datum: 05.05.2009 20:26
>
> "Früher nannte man sie mal Sozialfaschisten. Das war aber deutlich übers
> Ziel hinaus geschossen."
>
> Aber ein Körnchen Wahrheit ist schon dran, oder?

Kannst du nicht lesen?

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Redewendung "ein Körnchen Wahrheit" ist Dir ein Begriff?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bewunderer schrieb:
> NOtfalls wird die NPD dann auch von den USA übernommen.

Woher nimmst du diese Erkenntnis?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bewunderer schrieb:
> Die Redewendung "ein Körnchen Wahrheit" ist Dir ein Begriff?

Du bis ein Narr, der nichtmal sein Bischen perverse Fantasie im Zaum 
halten kann. Schäm dich.

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
d>er nichtmal sein Bischen perverse Fantasie im Zaum halten kann. Schäm
>dich.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu), Datum: 20.07.2007 09:22
"Das Muster kennen wir doch von dir: Was nicht in dein schlichtes
Weltbild paßt, wird einfach geleugnet oder wortreich, aber sinnleer
weggelabert."

In diesem Sinne.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bewunderer schrieb:
> d>er nichtmal sein Bischen perverse Fantasie im Zaum halten kann. Schäm
>>dich.
>
> Autor: Uhu Uhuhu (uhu), Datum: 20.07.2007 09:22
> "Das Muster kennen wir doch von dir: Was nicht in dein schlichtes
> Weltbild paßt, wird einfach geleugnet oder wortreich, aber sinnleer
> weggelabert."
>
> In diesem Sinne.

Toll, daß du immer die auf deinen Seich passenden Zitate von mir 
findest.

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Toll, daß du immer die auf deinen Seich passenden Zitate von mir
>findest.

Vielleicht sollte ich eine Uhu-Bibel mit Zitaten für alle Lebenslagen 
verlegen.

Übrigens in Sachsen hat die NPD trotz oder wegen Deiner Unterstützung 
fast vier Prozent verloren!

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Übrigens in Sachsen hat die NPD trotz oder wegen Deiner Unterstützung
>> fast vier Prozent verloren!

Der unterstützt die Nazi Partei Deutschland (Abk. (C) 2009 @ Martin)? 
Bin ja zutiefst schockiert & erschüttert. Hast du Details? Kannst du 
deine Aussage bzw. Vermutung näher belegen (Links, Zitate, etc.)?

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, unser roter Uhu ist konvertiert. Hab auch nicht damit gerechnet,
da ich ihn für intelligenter gehalten habe.

Autor: gastschwätzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne jetzt gleich in irgendeine Richtung geschoben werden zu wollen...
Ich bin froh hier zu leben und meine unbedeutende Meinung kundtun zu 
dürfen, die NPD und deren Derivate würd ich trotzdem nicht wählen ;-)

Oben hat jemand einen ziemlich klugen Vorschlag gemacht, die 
Ungültigmachung eures Wahlscheins. Und wenn ihr über Protestwahl 
nachdenkt, hört auf in der Vergangenheit rumzuwühlen, denkt an eure 
Zukunft: Wählt die grauen Panther!

Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die gibts seit einem Jahr nicht mehr!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel schrieb:
> Ja, unser roter Uhu ist konvertiert. Hab auch nicht damit gerechnet,
> da ich ihn für intelligenter gehalten habe.

Ist er nicht. Meine Argumente habe ich hier zur genüge erläutert.

Nicht alles, was du nicht verstehst ist dumm.

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wird langsam Zeit für:
Warum wird der Thread "Warum wurde der Thread ´Warum wurde der 
NPD-Thread gelöscht´ gelöscht?" nicht gelöscht?

Arno

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha. Noch so ein Zensurdemokrat...

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwie hast du für die Vielfalt der Menschen zu wenig Schubladen 
vorrätig.
Die Angiftungen auf Kindergartenniveau, die hier an der Tagesordnung 
sind, bringen die Welt auch nicht wirklich voran.
Früher sagte man "mit dem D-Zug durch die Kinderstube gefahren" aber 
heute gibts ja ICE auch dafür.

Arno

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manche haben halt noch nicht den Knall gehört. Für die ist die BRD immer 
noch so wie früher und die freuts wenn Schulen 95% Ausländeranteil haben 
und ihre eigenen Kinder auf eine solche Schule gehen und jeden Tag mehr 
Taschengeld wollen...

Für die ist die Idiologie von Multikulti immer noch eine Chance und kein 
Graul...

Wie war das nochmal? Ach ja Deutschland erwache!

Aber gibt halt viele hier die sind auf diesem Auge blind und reden sich 
alles schön...

Autor: Supertroll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt bin ich ja mal gespannt...

http://www.youtube.com/watch?v=2ljmHmYizK0

Autor: whatever (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
brown out für diesen scheissthread

Autor: Bierbaron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NPD erreicht 5,6% in Sachsen. Die Linke bekommt 20,6%.

Hab vor zwei Jahren mal in nem anderen Forum nachgefragt, was die NPD 
jetzt so erreicht hat in Sachsen, weil man von denen im außer Skandalen 
nix hört. Eine Antwort war da ziemlich interessant, ich hab sie zwar 
nicht mehr eins zu eins im Kopf aber den Inhalt weiß ich noch. Die NPD 
stellt ziemlich viele und teilweise auch sinnvolle Anträge. Die Anträge 
werden aus Protest der anderen Landtagshocker abgewiesen und kurz darauf 
von denen in leicht abgeänderter Form selbst gestellt und bestätigt. Ich 
kann die Richtigkeit davon nicht bestätigen da ich nicht in Sachsen 
wohne, aber ich könnts mir gut vorstellen dass das so abläuft bei 
unliebsamen Parteien, egal ob links oder rechts.

Ob die Linke eine alternative ist bezweifle ich auch. Lafontaine ist 
laut seiner Exfrau ein "geldgeiler Sack", der Rest besteht aus 
ehemaligen extremen SPD-Linken oder dem alten SED-PDS-Kader. Den Gysi 
würd ich ganz sympathisch finden wenn er in ner anderen Partei wäre.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>der Rest besteht aus
>ehemaligen extremen SPD-Linken oder dem alten SED-PDS-Kader. Den Gysi
>würd ich ganz sympathisch finden wenn er in ner anderen Partei wäre.

Wie alt müßten denn die alten SED-Kader jetzt sein? Die werden alle über 
100 oder wie? Außerdem lohnt sich mal ein Blick in CDU und FDP, was da 
für Altlasten schlummern. Frau Merkel ist auch etwas wurmstichig. Lest 
mal das Buch von Herrn Nolle, da wird klar, wo die meisten Altkader 
untergetaucht sind und fröhlich auf die Linke hetzen. Angriff ist 
bekanntlich die beste Verteidigung.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bierbaron schrieb:
> Den Gysi
> würd ich ganz sympathisch finden wenn er in ner anderen Partei wäre.

Der Ratz wäre sicher auch ein ganz lieber Opa, wenn er nicht der Chef 
von diesem widerlichen Verein wäre...

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Lafontaine ist laut seiner Exfrau ein "geldgeiler Sack", der Rest besteht >> 
aus ehemaligen extremen SPD-Linken oder dem alten SED-PDS-Kader.

Du bist ja ein ganz Schlauer. Die Exfrau (sic!) von O. L. als Quelle. 
Die Ex - das muß man sich mal reinziehen. Deine Lektüre ist anscheinded 
auf Blätter alla "Frau & Welt" und Bunte beschränkt. Apropos beschränkt: 
der Rest deines Beitrages deutet auch eher auf ein einfaches und 
schlichtes Gemüt hin.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.