mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR MEGA 1280 schaltet sich mit 50Hz an und ab


Autor: Gobbles (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
ich habe ein Problem mit meinen AVR Mega 1280. Ich wollte meine 
Schaltung für eine Ätzanlage in Betrieb nehmen, und da ist ein kleines 
Problem aufgetreten.   Ich habe das Programmiergerät AVR  ISP MK2 
angeschlossen und auch gleich eine Rückmeldung erhalten. Danach habe ich 
die Fuses-Bit eingestellt. Als Taktquelle dient  16MHz Quarz betreib.

CKDIV8 :   aus
JTAGEN:     aus
CKSEL:     Ext. Crystal  Osc.  8,0 – MHz   Start up Time 16K CK + 0ms

Dies klappte auch ganz gut. Ich musste nur noch die ISP Frequenz 
einstellen und ich hatte gleich  wieder Zugriff auf den µC. Dann habe 
ich ein kleines Programm  eingespielt was eine LED einfach ansteuern 
sollte  und festgestellt das die LED mit rund 50Hz blinkt. Danach habe 
ich noch ein bisschen an den Fuses-Bit rum gestellt  aber nur mit dem 
Ergebnis das die Frequenz von der LED sich geändert hat.

#include <avr/io.h>
int main (void)
{
 DDRG  = 0b11111111;
 PORTG = 0b00000011;  //LED an

  while(1)
  {

  }
return 0;
}

Spannung  5,1V und Uss 100mV
Stromaufnahme beträgt 0.04A also kein Kurzschluss

Woran liegt das und wie kann ich das änder das die LED dauerhaft 
Leuchtet.

Danke

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zieht ein atemga echt 40 mA wenn er nur eine LED steuert ?

Nähhh, da hast du was falsch, kein R für die LED ?

Kann sein das der µC einen reset auslöst , würde zum "LED blinkt" 
passen.

Autor: Gobbles (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf der Platine sind noch Relais, LED's, Transistoren, MosFet's und noch 
eine Schlatung zur Temp-messung. Ich denke das zieht auch noch ein paar 
mA.

Autor: Markus ---- (mrmccrash)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du schon mal mit einem Oszi kontrolliert, was deine 
Versorgungsspannung macht? Hast du einen Pullup am Reset?

_.-=: MFG :=-._

Autor: Gobbles (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Versorgungsspannung ist stabiel bei 4,97V mit einer Brummspannung 
von 160mV und mit 8kHz.
Ich habe ein Pullup-Widerstand von 10kOhme auf 5V und einen Kondensator 
von 100nF auf GND gelegt.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Relais an den selben 5V wie der µC => Spulen-Spannung vor dem 
Spannungsregler abgreifen.
Freilaufdioden vergessen?
Versorgung genügend gepuffert?
Abblock-Kondensatoren am µC?

Autor: Arc Net (arc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gobbles schrieb:
> Meine Versorgungsspannung ist stabiel bei 4,97V mit einer Brummspannung
> von 160mV und mit 8kHz.
> Ich habe ein Pullup-Widerstand von 10kOhme auf 5V und einen Kondensator
> von 100nF auf GND gelegt.

Watchdog an?

Autor: Gobbles (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Relais habe eine Schottky-Diedoe SB140 und eine Z-Diode ZF15 als 
Schutz. Die Versorgungsspannung ist die Selbe wie beim µC. Die Relais 
werden über Transisoren geschaltet und sind zur Zeit spannungs los ( 
nicht durchgeschalten).
Beim schalten der Relais ist in der Versorungsspannung keine 
Spannungsspitze zusehen.

Nach dem Gleichrichter ist ein 4700µF Elko + 2x100nF nach dem 
Spannungsregler sind noch 100 µF Elko und 2x100nF Kondensatoren. Bei dem 
µC ist bei jedem Eingang für die Spannungsversorung ein 100nF 
Kondensator.

ARef ist mit 100nF mit GND verbunden.
AVCC mit einer Spule mit 5V und einen 100nF Kondensator mit GND 
verbunden.


Ich habe noch mal meine Messung konntroliert und die 160mV fängt die 
Messleitung irgent wo auf.

Autor: Gobbles (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Watchdog habe ich bei den Fuses-Bit an und abgeschaltet. Es war kein 
Effekt zumerken.

Autor: Gobbles (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Spannungsversorgung noch als nachtrag.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das wirklich dein ganzes Programm ist kommen
nur Resets in Frage. Watchdog oder Brownout Detection
oder deine Resetleitung fängt sich was ein. Also
Osci nehmen und den Reset Pin begutachten.

>Danach habe
>ich noch ein bisschen an den Fuses-Bit rum gestellt  aber nur mit dem
>Ergebnis das die Frequenz von der LED sich geändert hat.

Ich persönlich bevorzuge da nicht ständig was zu ändern,
sondern definierte Einstellungen vorzunehmen:

Brownout auf den höchsten Wert.
Watchdog aus.
Oscillator mit längster Anlaufzeit. Bei dir Crystal Osc.
Bootloader hast du ja nicht, also BOOTRST auch nicht brennen.
JTAG aus. OCD aus.

Autor: Gobbles (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wotchdog ist aus, JTAG ist aus, Brownout auf 4,7V, Bootloader ist aus
Ext. Crystal  Osc.  8,0 – MHz   Start up Time 16K CK + 65ms
eingestellt. Mit dem Ergebnis die LED blinkt jetzt mit 11Hz.

Ich habe das Oszi die Reset-Leitung angeschlossen. An dieser war 
permanent eine Spannung von 4,8V zu Messen. Dann habe ich mit AVR Studio 
eine Reset durchgeführt und konnte diesen Resetimpuls auch mit dem Oszi 
gemessen.

Autor: Gobbles (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe auch mal die CKOUT gesetz und die Frequenz an dem PE7 gemessen, 
es ergab genau 16MHz.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Gobbles schrieb:
> Wotchdog ist aus, JTAG ist aus, Brownout auf 4,7V, Bootloader ist aus

Brownout hast Du aber mal zum Test ausgemacht?

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei dem Ripple und Brown Out auf 4,7V? Mutig ;)

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm.

>Start up Time 16K CK + 65ms

1/16000000 * 16000 ergibt 1ms
65ms + 1ms = 66ms

Dazu die Zeit für den Brownout Reset. Könnte 11Hz geben.
Die Vermutung liegt nahe das dein Programm beim einschalten
der LED abschmiert. Vorwiderstand vergessen?

>Bei dem
>µC ist bei jedem Eingang für die Spannungsversorung ein 100nF
>Kondensator.

Sind die VCC,GND auch alle angeschlossen?

Es wird höchste Zeit für einen Schaltplan!

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist die Einstellung wirklich Crystal Oszi oder nur Crystal ? Hab gerade 
mein AVR Studio nicht dabei ...

Hast Du mal ohne LCD, RS232 etc. getestet ?

Blinken beide LEDs im Gleichtakt ? (Sollten sie laut Programm).

Was passiert, wenn Du sie abwechselnd blinken lässt und ein delay 
einbaust ?

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welchen Spannungsregler verwendest Du ? Ist der auch nach Datenblatt 
angeschlossen ?

Du gehst mit 15V Wechselspannung in die Schaltung und mit 15V 
Gleichspannung in den 5V Regler.

Ah, ich sehe gerade, Du hast auch 230V auf der Platine.

Autor: Gobbles (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
ich habe das Problem gefunden. Nach dem drieten mal nachlöten des µC war 
das Problem verschwunden und er lief stabiel.
Danke

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.