mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Batteriekontakte reinigen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Zimbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wie bekomme ich Batteriekontakte dauerhaft (!) wieder hin, wenn sie 
durch ausgelaufene Batterien oxidiert sind?

Schon mal vielen Dank für alle Ratschläge.
Gruß Zimbo

: Verschoben durch Moderator
Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt "Glasradierer" im Schreibwarenhandel. Ein kleiner Stifft mit nem 
Glasfaserbündel drin. Aber Achtung! Die winzigen Splitter nicht auf die 
Finger bekommen! Die bekommt man sonst nur unterm Mikroskop mit der 
Pinzette wieder raus!

Ansonsten sind die Teile für sowas ok.

Autor: Dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es noch irgendwelche Tipps, um Batterie-Federkontakte oder andere 
Federkontakte (z.B. R7S Leuchtmittel) zu verbessern? Ich habe täglich 
mit schlechten Kontakten zu tun, aber eine wirklich gute, nachhaltige 
Lösung habe noch nicht gefunden. Meine Erfahrungen:

- Glasfaserpinsel hilft nur kurzfristig, ebenso wie
- Kontakte nachbiegen
- Distanzstücke zwischen Batterien (Centstücke, U-Scheiben, Alufolie), 
um Anpressdruck zu erhöhen.

Hat jemand vielleicht Erfahrungen mit:
- Kontakte/Kontaktstifte mit Lötzinn benetzen (sofern er haftet)?
- Leitsilberlack oder ähnliches auftragen?
- irgendwie Galvanisieren? Womit?

Ansonsten achte ich bei Steckern schon darauf, dass ich möglichst die 
vergoldeten Ausführungen nehme. Ob das hilft halte ich allerdings auch 
für fraglich.

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
2 Antworten in 10 Jahren dürften hier einen neuen Rekord markieren. 
Schaun wir mal in 5 Jahren wieder rein.

Georg

Autor: Dietrich L. (dietrichl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vaseline könnte helfen, die Zeit zwischen zwei Putzaktionen zu 
vergrößern.

Autor: Dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke. Vaseline werde ich ausprobieren. Ist Vaseline denn gut elektrisch 
leitfähig?

Autor: live aus der Gruft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik schrieb:
> Danke. Vaseline werde ich ausprobieren. Ist Vaseline denn gut elektrisch
> leitfähig?

Nein. Fette und Öle, sind elektrisch nichtleitend.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kontaktfett

Autor: Dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist schlecht. Dann verschlimmere ich ja eher noch die 
Kontaktprobleme, wenn die Vaseline zwischen den Klemmstellen gerät. 
Zudem habe ich gelesen, dass Vaseline bei höheren Temperaturen (z.B. im 
Sommer bei Sonne) wegfließen soll.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zimbo schrieb:

> wie bekomme ich Batteriekontakte dauerhaft (!) wieder hin, wenn sie
> durch ausgelaufene Batterien oxidiert sind?

Reinigen und neu vernickeln.

Autor: Dietrich L. (dietrichl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik schrieb:
> Danke. Vaseline werde ich ausprobieren. Ist Vaseline denn gut elektrisch
> leitfähig?

Auch wenn es nicht leitet, es schützt vor erneutem oxidieren/vergammeln 
der Kontakte (die natürlich vorher z.B. mit Glasfaserpinsel geputzt 
werden müssen).
Der elektrische Kontakt muss dann durch den Druck erzeugt werden, der 
das Vaseline an der Kontaktstelle wegdrückt.
Allerdings gebe ich ja zu: so toll und besonders dauerhaft ist die 
Lösung nicht. Aber ein Versuch kostet ja (fast) nichts...

Autor: Martin L. (makersting)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls Vaseline nicht den gewünschten Erfolg bringt, nimm Polfett. Das 
nehme ich für solche Stelle gerne und ist dafür gemacht. Das hat sich an 
meinen Oldie-Mopeds auch an Kabelschuhen bewährt.

Btw., in chinesischen LED-Taschenlampen liegts nicht an den 
Kontaktstellen zur Batterie, sondern an anderen Kontaktstellen.

Autor: Bernd K. (bmk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mit einem Radiergummi gute Erfahrungen gemacht.

Autor: Thomas M. (thomasmopunkt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wäre es mit nachträglichem vergolden? W
Mich nervt das auch bei Taschenlampen etc.
Wenn möglich, löte ich einen Akku ein..habe mir testweise gerade eine LI 
Taschenlampe mit USb Ladebuchse und dennoch ß815 LI Akkku gekauft.
Vaseline hatte bei mir damals auch nicht geholfen..hatte auch gedacht, 
das sollte eine super Lösung sein:-(
Polfet und Vaseline ist jetzt nicht so der Unterschies...Vaseline wird 
ja als POlfett überall angewendet

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.