mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Dragon kann bootloader nicht flashen


Autor: Mario Jansen (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab ein ziemlich merkwürdiges Problem. Erstmal zu meiner 
Konfiguration:  ATMega16, avr-gcc für den Code und AVR-Studio mit AVR 
Dragon um das .hex File auf den Chip zu bekommen.
Bisher hat immer alles funktioniert. Jetzt brauch ich einen Bootloader. 
Alle die ich bisher gefunden hab haben nie funktioniert, deshalb fing 
ich an meinen eigenen zu schreiben. Erstmal nur zum Test ein bisschen 
leds blinken aber schon ab Startadresse 0x3800. Und auch das geht nicht. 
Scheinbar schreibt der Dragon das .hex nicht richtig in den Chip. Mit 
dem Programm PonyProg2000 lass ich mir die Dateien anzeigen siehe 
angehangener Screenshot:
links die Datei, wie sie angeblich reingeschrieben wurde und rechts das 
was ich ausgelesen habe. Komischerweise sagt mir AVR Studio nach einem 
Verify, dass alles in Ordnung sei.

Gleicher Source mit Startadresse 0x0000 compiliert liefert das richtige 
Ergebnis. Eine fast an die Grenze gefüllte Datei ist auch richtig. Was 
läuft denn da schief? Ist das irgendeine Optimierungsgeschichte?

auf Antwort hoffen

Mario

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
welche version von avr-studio verwendest du? Da gabs nämlich mal nen BUG 
für Bootloader (k.A. obs auch für Dragon gilt)

Als Alternative würd ichs mal mit AVRDUDE probieren.

Grüße
 Timo

Autor: Mario Jansen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt die Version des AVR Studios fehlt. Ist die 4.16 Build 628 hab ich 
im März frisch runtergeladen und installiert. Ist also nicht mehr aus 
der Steinzeit. Aber es stimmt es gib mittlerweile eine neuere Version, 
die kann ich mal ausprobieren.

AVRDUDE krieg ich hier unter Vista leider nicht zum laufen. Er meint 
immer, er könne kein Gerät an USB finden. Eine mögliche Lösung die das 
Internet anbietet (AVRStudio mit allen Treibern deinstallieren und einen 
"Basteltreiber" installieren der vielleicht geht). Das möchte ich aber 
nicht. Da geht im Endeffekt gar nix mehr.

Hast du einen Link wo dieser Bootloader Bug beschrieben wird? Hab leider 
nix ergooglen können.

bye

Mario

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Mario Jansen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jepp,

mit der aktuellsten 4.17 des AVR Studios geht es in der Tat. Ist schon 
ärgerlich sowas. Da stell ich mir immer wieder die Frage: "Hat das 
vielleicht mal jemand ausprobiert?"
Wenn ich dran denke wieviel Stunden ich daran gesessen habe...
Müsste man Atmel eigentlich mal ne Rechnung schreiben ;-)

Okay, jetzt geht es.
Vielen Dank für den Link

Ciao
Mario

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.