mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Nokia E52/N97 über Micro-USB laden - wie?


Autor: Stefan (Gast) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mit einem Nokia E52 und N97 das Problem, dass sich beide Geräte 
über ihren Micro-USB-Port nicht an allen USB-Ports aufladen lassen. 
Selbst bei Verwendung des Original-USB-Daten/Ladekabels CA101 
funktioniert es manchen USB-Ports (z.B. an einem DELL-Desktop-PC), an 
manchen nicht (z.B. Thinkpad Notebook).

Woran liegt das, und wie kann man dieses Problem lösen? USB hat doch 
eine klare Spec, warum funktioniert das Laden manchmal, und manchmal 
nicht?

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wende dich an Nokia support, guck dir den ladekabel an, such die specs 
von dem ic der da verwendet wird ( min. Vin ), messe deine usb spannung 
und vergleich mit den ladegerät ic specs, benutze keine selfpowered 
hubs, benutze ´kein usb ladegerät ...

Autor: Stefan (Gast) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab's schon gelöst, Dank des Links in dieser Group auf das Dokument USB 
Battery Charging (gültig erst seit April 2009!). Da steht drin für 
dedicated charging devices, dass sie zwischen D+ und D- maximal(!) 200 
Ohm haben dürfen. Dies erfüllte meine USB-Ladequelle nicht. Also D+ und 
D- im Ladegerät miteinander verbunden, so dass aus Sicht des Handys nun 
zwischen D+ und D- der Leitungswiderstand des Ladekabels liegt. Und 
siehe da: Handy geht nach Einstecken des USB-Steckers an den Lader 
sofort in den Lademodus. Perfekt & einfach. Somit wieder einmal ein 
klassischer Fall von "RTFM" ;-)

Autor: Joachim B. (jojo84)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Dieses Thema hat zwar schon nen Bart, aber dennoch wollte ich loswerden, 
daß mir das hier

Stefan (Gast) schrieb:
> Da steht drin für
> dedicated charging devices, dass sie zwischen D+ und D- maximal(!) 200
> Ohm haben dürfen. Dies erfüllte meine USB-Ladequelle nicht.

zusammen mit diesem Artikel
http://www.mikrocontroller.net/articles/IPod_Ladeger%C3%A4t

sehr weiter geholfen hat!

Ich hatte mir diese "Ladegeräte" gekauft:
http://www.pollin.de/shop/dt/MTEyOTQ2OTk-/Stromver...

Das Problem: mein Nokia C7 konnte nicht geladen werden. Zwischen den 
Datenleitungen und GND konnte ich jeweils ca. 2,1V - 2,5V messen.

Ich hab also die Geräte geöffnet und jeweils die Spannungsteiler an den 
Datenleitungen ausmachen können. Da es äußerst unwahrscheinlich ist, daß 
ich mir ein Apple-Gerät zulege, hab ich die Spannungsteiler entfernt und 
bei beiden Geräten einen 100-Ohm-Widerstand zwischen die Datenleitungen 
gelötet.

Jetzt funktioniert es, wie gewünscht :)

Danke!

Autor: P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man auch beide D+ und D- auch direkt verbinden, also einfach ein 
bischen Lötzinn dazwischen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.