mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Unterputz-USB-Hub


Autor: Samuel C. (dragonsam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Communitiy
Ich weis nicht, ob das jetzt so in dieses Forum passt, aber ich habe 
kein besseres gefunden.
Wir erneuern gerade die Elektroinstallation in unserem neuen Haus. Ich 
würde gerne einen Unterputz-USB-Hub einbauen, der sich ins 
Schalterprogramm einfügen lässt. Also, dass ich vom PC mit einem 
USB-Kabel in eine Dose gehe, dann ein Kabel unterputz zur zweiten Dose 
läuft und ich dort mehrere USB-Anschlüsse zur Verfügung habe. Weis 
jemand, ob und wo es das gibt. Ich habe nichts gefunden.

MfG Sam

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alle 2m eine eine USB-Dose?
Verleg' CAT7-Kabel und entsprechende Dosen.
Dafür gibt es dann auch Umsetzer auf USB.

Autor: frankman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dir ist schon klar, das die Kabellänge bei USB auf 5m begrenzt ist, 
oder?

Autor: Samuel C. (dragonsam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, danke für den Vorschlag. Aber das wird nur die Notlösung, da ich 
gleich daneben auch Netzwerkdosen haben werde und ich nicht will, dass 
die verwechselt werden. Ich weis nicht, wie das ausgeht.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu will man USB über größere Distanzen (durch die Wand) übertragen?

>OK, danke für den Vorschlag. Aber das wird nur die Notlösung, da ich
>gleich daneben auch Netzwerkdosen haben werde und ich nicht will, dass
>die verwechselt werden. Ich weis nicht, wie das ausgeht.

Man sollte gelegentlich wissen, was man tut...

Autor: Samuel C. (dragonsam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weis, was ich tue. Nur leider werde ich nicht der einzige sein, der 
diese Anschlüsse benutzen wird. 5m reichen mir übrigens.

Autor: Bernd O. (bitshifter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Samuel C. schrieb:
> Hallo Communitiy
> Ich weis nicht, ob das jetzt so in dieses Forum passt, aber ich habe
> kein besseres gefunden.
> Wir erneuern gerade die Elektroinstallation in unserem neuen Haus. Ich
> würde gerne einen Unterputz-USB-Hub einbauen, der sich ins
> Schalterprogramm einfügen lässt. Also, dass ich vom PC mit einem
> USB-Kabel in eine Dose gehe, dann ein Kabel unterputz zur zweiten Dose
> läuft und ich dort mehrere USB-Anschlüsse zur Verfügung habe. Weis
> jemand, ob und wo es das gibt. Ich habe nichts gefunden.
Ich auch nicht, aber ich würde mir das auch gut überlegen. Wenn's zur 
Schalterserie passen soll, dann ist es in der Regel ziemlich teuer und 
die Hardware veraltet schnell. USB 2.0 ist schon bald nicht mehr Stand 
der Technik, da die ersten USB 3.0 Geräte erwartet werden.

Warum legst Du nicht einfach ein Leerrohr zu einee UP-Dose. Da kannst Du 
dann durchziehen was Du willst (Strom, USB2.0 Kabel und in 10 Jahren 
auch USB 17.5). Dann über die UP-Dose ein dünnes, gutaussehendes 
Hartholzbrettchen, das die UP-Dose komplett überdeckt und darauf 
schraubst Du einen optisch attraktiven Hub (gibt ja genug Auswahl).

Ist zwar nicht ganz so schön wie ein zur Schalterprogramm passender 
USB-Hub (wenn es den denn gibt), aber preiswert und unheimlich flexibel.

P.S.:
Es gibt auch etwas dickere Leerrohre (die man für Zuleitungen zum Zähler 
verwendet) - da passt dann auch ein USB-Stecker noch gut durch.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Samuel C. schrieb:
> Ich weis, was ich tue.

Dann weißt du sicher auch, dass USB auch mit den allerbesten Kabeln 
nicht weiter als 5m ohne Hub geht. Und mit Hubs alle 5m auch nur maximal 
25 oder 30m, weil es maximal 5 Hubs hintereinander geben kann.

Autor: Samuel C. (dragonsam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht um eine Strecke von 4m. Ich dachte eigentlich, dass ich hier 
konstruktive Vorscläge bekomme. Die sind aber bis jetzt leider nur zu 
50% gekommen (Für alle, die jetzt beleidigt sind: War nicht persönlich 
gemeint, ist aber einfach so.). Also wer nichts hilfreiches dazu zu 
schreiben hat, der soll es bitte lassen.

MfG Sam

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es geht um eine Strecke von 4m.

Sowas sollte man hinbekommen:
Steckdose mit Klappdeckel, dahinter eine (Alu-)Blende mit einer 
USB-Durchführung (z.B. Neutrik).
Da kann man dann auch noch ein paar andere Steckverbinder drin 
verstecken (CAT7 ;-)


>Ich dachte eigentlich, dass ich hier konstruktive Vorscläge bekomme.

Hier werden zu oft "dämliche" Fragen gestellt, da bleibt es nicht aus, 
dass man den Fragesteller "anpieselt".

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwar nicht zu üblichen Schalterprogrammen passend, aber wenigstens rund 
und zum Einbau vorgesehen sind sogenannte "Indesk-Hubs" wie z.B. 
http://www.reichelt.de/?;ARTICLE=82986

Hier reicht ein 6cm-Loch, vielleicht gibt es ja eine zum verwendeten 
Schalterprogramm passende Blindplatte, in die ein entsprechendes Loch 
gesägt werden kann.
Wobei, haben UP-Schalterdosen nicht 58mm ø? Könnte knapp werden.

Das Anschlusskabel ist natürlich zu kurz, aber es ließe sich verlängern.

Was genau möchtest Du daran betreiben?

Autor: Samuel C. (dragonsam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War meine Frage dämlich?

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Samuel
Nimm eine Schnurableitung und lass die Usb Kupplung heraushängen.
Es gibt keine kommerzielle Lösung der Schalterprogrammhersteller, 
höchstens noch eiene Sub-d auslass, wo du mit einer Heissklebe eine 
Kupplung hinterkleben kannst.

Gruss Bernd

Autor: Freak2435 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eventuell kannst du auch ne schalterwippe nehmen, die du irgendwie 
hinten befestigst in die du einen beliebigen Hub der die Anschlüsse zu 
Verfügung stellt einbaust. Sauber die Löcher Aussägen wie sie der HUB 
benötigt. Ist nen bisschen Bastelarbeit aber bestimmt machbar. Denke 
nicht das es das so fertig gibt wie du es haben willst wegen der kurzen 
Übertragungstrecke.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Samuel C. schrieb:
> War meine Frage dämlich?

Keinesfalls. Aber bei 90% der Anfragen in diese Richtung kommt nach 10 
mal Nachfragen endlich raus, dass jemand 35m USB Kabel legen will. Da du 
schriebst, du willst das Haus neu verkabeln, hab ich sowas vermutet. Bei 
4m geht das allerdings problemlos.

Zur eigentlichen Frage: Ich hab solche Dosen noch nirgends gesehen, 
vielleicht auch, weil es eh kein USB-Verlegekabel gibt?

Autor: Michael Frangenberg (startrekmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fertig scheint es so etwas nicht zu geben, sprich ich würde auch etwas 
Bastelarbeit vorschlagen. Folgendes geht aber ein bissl in die Richtung, 
ev reicht dir das ja schon (lies dir auch mal das Datenblatt dazu 
durch):
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=78191;PROVID=2402
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=63077;PROVID=2402

Mein Vorschlag: Besorg dir eine Blindabdeckung für dein Schaltersystem 
und modifiziere die etwas. Bei diesen Slotblenden kann man die Blende 
ganz einfach abschrauben:
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=79819;PROVID=2402
Dann kannst du die Buchsen an deine entsprechend bearbeitete Abdeckung 
anschrauben. An die Kabel müsstest du dann noch USB-A-Stecker anlöten 
oder mal suchen, ob es so etwas schon mit Stecker konfektioniert gibt.

Das eigenltiche Hub kommt dann je nach Platzangebot mit hinter die 
Abdeckung oder halt in eine separate Blinddose.

mfg
 Michael

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd, du bist der erste, der es schafft, einen ungültigen Reichelt-Link 
zu produzieren. Herzlichen Glückwunsch!

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich vielleicht ist ja so ein Einbaurahmen was für dich
http://www.reichelt.de/?SID=25kO5o-awQARkAAC8Q--Y4...
MFG
Tom

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann such bei Reichelt nach

as60sw

Gruss Bernd

Autor: sven0876m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.elv.de/Kindermann-Anschluss-System/x.as...

davon die blindplatt schön aussägen und diese adapter
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=C69...
zerlegen so habs ich jedenfals gemacht bzw
die blindplatte bekommste evtl als leermodul zu deinem schalterprogramm.

welches du hast weiß ich j anciht.

sven

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den von Bernd erfolgreich nicht verlinkten Reichelt-Artikel habe ich 
bereits hier Beitrag "Re: Unterputz-USB-Hub" 
erwähnt. Mit einem funktionierenden Link.

Autor: Michael Frangenberg (startrekmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rufus:
Es scheint nicht mehr üblich zu sein die bereits bestehenden Antworten 
zu lesen, bevor man selber etwas zum "Besten" gibt. Dieses 
Kindermann-System und die Slotblende hatte ich auch schon verlinkt. 
Naja, back to topic.

Autor: Samuel C. (dragonsam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, aus den jetzt geposteten Sachen kann ich sicher etwas verwertbares 
basteln. Vielen Dank.
Falls jemand noch etwas findet, schaue ich gerne nach.

MfG Sam

Autor: Gast XIV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gebastel wird's wohl immer aber wie wäre es mit ner USB 
Tischdurchführung?

Autor: Funkamateur3 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Pinhead (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Funkamateur3 schrieb:
> Hallo Samuel C.
>
> http://www.lindy.de/lindy-usb-2-aktiv-verlaengerun...

Lass' den Thread doch in Frieden ruhen. Nach einem Jahr Inaktivität wird 
ein Thread offiziell für tot erklärt ;-)

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal abgesehen davon, dass Samuel nur 4 m wollte...

Schade dass er kein Foto seiner Lösung gepostet hat.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.