mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Zitate-Thread: Welches sind Euere Lieblings-Zitate für Projekte?


Autor: Uboot- Stocki (uboot-stocki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was sind Euere Lieblings-Zitate für Euere Microcontroller-Projekte?

If everything seems under control, you`re just not going fast enough. 
(Mario Andretti)

Do, or do not. There is no 'try.' (Jedi Master Yoda)

Neo, sooner or later you're going to realize just as I did that there's 
a difference between knowing the path and walking the path. (Matrix - 
Morpheus to Neo)

Gruß

Andreas

Autor: Julian W. (julian-w) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Lieblingszitat:

You are not expected to understand this ;)

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Alles was zählt ist das Projekt" (Hornbach)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Here be dragons" oder "Hic sunt dracones"

Autor: Anja zoe Christen (zoe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:
> "Here be dragons" oder "Hic sunt dracones"

Der Spruch ist nett, aber den Dragon32 gibts ja leider schon lange nicht 
mehr ;-)

Zoe

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, ich sehe das eher im Kontext der ursprünglichen Bedeutung.

“Abandon hope all ye who enter here”.

ist auch passend.

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
This page intentionally has been left empty.

Autor: Alex G. (alex94) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I hate the telecom.

Autor: Oliver Stellebaum (phetty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Make it as simple as possible,
but not simpler! (Einstein)

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man den Begriff Projekt etwas weitläufiger fasst, so hat ein 
"Experte" für deutsche Datenautobahnen auf einer großen Veranstaltung 
mal gesagt:

"Gemeinsam werden wir untergehen"

:)

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Sicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit"
So, wie's heute gelehrt wird.
:-)

Autor: Anselm 68 (anselm68)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn mein Chef die Augen verdreht freue ich mich, es beweist dass er mir 
zuhört ;)

Anselm

p.S.: "...Du solltest den Unterschied zwischen Problem- und 
Lösungsorientiertem Arbeiten auswendig lernen..."

Autor: Hans L. (hansl)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne Wort ;)

Autor: Uboot- Stocki (uboot-stocki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Männers,

einen hab ich noch: "Ruhig, Männer. Das muss das Boot abkönnen!" (Jürgen 
Prochnow als Kaleun oder Kapitän in "Das Boot")

Gruß

Andreas Stockburger

Autor: Zwie Blum (zwieblum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bis zum XXX wird das fertig sein!

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
  while( !asleep() )
    sheep++;

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für sehr große Werte von 2 gilt: 2 + 2 = 5

Autor: Johannes S. (demofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Heutzutage ist Resignation bereits ein viel zu großes persönliches 
Engagement." (Quelle unbekannt)

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
>
>   while( !asleep() )
>     sheep++;
> 

Muss das Ausrufezeichen vor dem asleep nicht weg?

Autor: Frank J. (rex_gildo-jr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin!

It´s not a bug, it´s a feature :)

Gruß

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist schon irgendwie krass.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:
> Karl heinz Buchegger schrieb:
>>
>>   while( !asleep() )
>>     sheep++;
>> 
>
> Muss das Ausrufezeichen vor dem asleep nicht weg?

Nur, wenn du tatsächlich deine Schäfchen im Schlaf zählst :-)

Autor: Sven Johannes (svenj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

"You have three options for the way the project is done:

Fast, Cheap, Good.

Chose any two."

Hängt bei mir am Whiteboard, wird aber meistens ignoriert und führt dann 
zu Mißverständnissen und Verwunderung.

--
 SJ

Autor: Martin Kohler (mkohler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:
> Muss das Ausrufezeichen vor dem asleep nicht weg?

Kommt auf den Rückgabewert an, so liest es sich besser ;-)

Autor: Mehmet Kendi (mkmk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein System ist nicht perfekt, wenn man nichts mehr hinzufügen kann, 
sondern wenn man nichts mehr entfernen kann.

Autor: Mehmet Kendi (mkmk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven Johannes schrieb:
> Moin,
>
> "You have three options for the way the project is done:
>
> Fast, Cheap, Good.
>
> Chose any two."

Sehr guter Spruch. Habe ihn mir notiert.

Autor: Alex G. (alex94) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
int intelligenz;
int problem;
intelligenz = 5;
problem = 7;

if(intelligenz < problem) {

printf("\nERROR!! Zu Dummmm!");

}


Autor: Florian *.* (haribohunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht nicht, gibts doch.

Autor: Uboot- Stocki (uboot-stocki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian *.* schrieb:
> Geht nicht, gibts doch.

DER ist gut !

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
" Dem Inschenör ist nichts zu schwör " D. Düsentrieb

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tarda fuit pigris
Velox operantibus hora.

Autor: Uboot- Stocki (uboot-stocki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd Funk schrieb:
> Tarda fuit pigris
> Velox operantibus hora.

OK - lt google: Tarda fuit pigris velox operantibus hora - Langsam 
vergeht den Faulen, schnell den Handelnden die Stunde.

Aber auch nicht ohne: "Umbra fugit opera manent"

Gruß

Andreas

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja stimmt, die Arbeit ( das Werk ) bleibt.
Hier stellt sich die Frage: wie lang ?
Meine Arbeiten als Metallgestalter haben eine Lebensdauer von
20-150 Jahren.
Könnt ihr als Elektroniker da mithalten ?

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd Funk schrieb:
> Ja stimmt, die Arbeit ( das Werk ) bleibt.
> Hier stellt sich die Frage: wie lang ?
> Meine Arbeiten als Metallgestalter haben eine Lebensdauer von
> 20-150 Jahren.
> Könnt ihr als Elektroniker da mithalten ?

Meine Projekte halten teilweise noch viel länger.
Außer jemand schmeißt die Kiste weg, in der sie liegen. :-))

Autor: Hans L. (hansl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe gerade vergeblich gegurgelt, wie lange eine
bestückte Leiterplatte braucht bis sie sich zersetzt hat.

Kann mir da jemand helfen?

Die 20 Jahre hält sie locker, aber nach 150 Jahren dürften
die Elkos leer/trocken sein. Muß man halt Tantal einsetzen ;)

HansL

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kriege teilweise 35 Jahre alte Baugruppen zur Reparatur, sind noch 
gut in Schuss, die Elkos darauf sind nicht zwangsläufig trocken. Je nach 
Einsatz und Qualität halten die schon recht lange.
Optoelektronik lässt auch ohne Spannung altersbedingt nach.

Was älter ist, kann ich nicht beurteilen. ;-)

Autor: Da Dieter (dieter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja theoretisch könnten elektronische Geräte sehr lange Leben. Aber 
leider wird zunehmend nur noch Schrott produziert, der die 2 Jahre 
Garantie auch nur mit einem Austausch überlebt :(

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr habt ja recht, ich finde es halt sehr interessant, die
Arbeit eines Kollegen zu überholen, der das Teil 1868 gebaut
hat.
Dann frage ich mich, wie haben die das damals hinbekommen.
( Ohne Telefon ,Fax, Auto , El-Werkzeuge usw. )

Aber Elektronikplatinen gibt es ja noch nicht so lange.
Ein WIG - Schweißgerät Bj. 1965 dürfte das älteste in meinem
Fundus sein.

Den Gleichrichter hab ich schon mal getauscht, und an der Hochspannungs-
zündung ein paar Dioden und Widerstände gewechselt.

Was aber von der Elektronik nach 100 Jahren wirklich noch
funktioniert?

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Passt vielleicht direkt in die Zitat-ecke, aber dennoch sehr nett.

http://www.soloseo.com/blog/wp-content/uploads/200...

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bis jetzt ohne Reparaturen: http://de.wikipedia.org/wiki/Voyager_1

Arno

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und mein Lieblingszitat. ( anonym )
" Vor Arbeitsbeginn Hirn einschalten "

Autor: Markus Luchs (tap)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"If you make it idiot proof,
someone will build a better idiot.°
(Quelle unbekannt)

Autor: Black Friday (black_friday)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Phasen eines Projektablaufes:

 * Begeisterung

 * Ernüchterung

 * Panik

 * Suche der Schuldigen

 * Bestrafung der Unschuldigen

 * Auszeichnung der Unbeteiligten

Autor: Uboot- Stocki (uboot-stocki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Take time to deliberate, but when the time for action has arrived, stop 
thinking and go in."

Autor: Juppi J. (juppii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Der Weg ist das Ziel"
Von Wem?

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd Funk schrieb:
> Und mein Lieblingszitat. ( anonym )
> " Vor Arbeitsbeginn Hirn einschalten "


Vor Inbetriebnahme des Mundwerkes Gehirn einschalten.

oder

Theorie ist,
wenn mann alles weiß und nichts funktioniert,
und Praxis ist,
wenn es dann funktioniert und keiner weiß warum.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Juppi J. (juppii)

>"Der Weg ist das Ziel"
>Von Wem?

Konfutius oder Laotse.

MFG
Falk

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
" Konfusius "

Autor: Daniel F. (df311)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gerade heute wieder erlebt:

montag: "... das projekt muss bis diesen freitag fertig sein"
donnerstag: "... diese woche muss nur [hier zwei von ursprünglich 10 
features einsetzen] fertig werden. der rest ist auf [hier unbestimmten 
zeitraum einsetzen] verschoben..."

Autor: Mathias H. (mathias)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn's richtig schief gegangen ist:
"Von Dir will ich eigentlich nur eins hören: Du hat kein Problem, Jules, 
ich kümmere mich um den Scheiß. Geh wieder rein, beruhige die Nigger und 
warte auf die Kavallerie, die jeden Augenblick kommen wird." - "Du hat 
kein Problem, Jules. Ich kümmere mich um den Scheiß. Geh wieder rein, 
beruhige die Nigger und warte auf Wolf, der jeden Augenblick kommen 
wird."

Autor: Reinhard Pölzleithner (carnival)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Favoriten:

"Das zentrale Problem wird meist übersehn"

oder

"Es scheint oft Perfekt, was seinen Fehler versteckt"

... Dietrich Drahtlos


http://www.b-kainka.de/drahtlos/vorwort.htm
... sollte man mal gelesen haben

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Nein, das wird sich nie ändern. Das bleibt immer so."

"Diesen Fall brauchen wir nicht berücksichtigen. Der tritt nie auf!"

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei neuem Gedankenspiel des Firmenbosses:
Chef: "wenn's geht sofort umsetzen, dann stehen wir gut da"

Nach der Erkenntnis des Firmenbosses, dass die Aufgabe nicht machbar 
ist:
Chef: "ogott, machen sie das sofort rückgängig, sonst bekommen sie 
einen riesen Ärger!"

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Wenn's auf Anhieb funktioniert, ist irgendetwas faul"

"Gibt es 2 Möglichkeiten zur Auswahl, erwischt man mit 70% 
Wahrscheinlichkeit die Falsche"

Autor: Michael M. (technikus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Theorie ist,
> wenn mann alles weiß und nichts funktioniert,
> und Praxis ist,
> wenn es dann funktioniert und keiner weiß warum.

Fortsetzung:
Bei uns sind Theorie und Praxis vereint: Nichts funktioniert und keiner 
weiß warum.

Servus
Michael

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Japanische Weisheit:
"Geduld ist die Kunst, nur langsam wütend zu werden."

Hilft ungemein beim Basteln! ;-)

Autor: Hein G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist eine Blinker-Schaltung:

geht - geht nicht - geht - geht nicht - geht - geht nicht - ...

Autor: Alex G. (alex94) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@wurstwasser Ja diese Schaltung funktioniert immer

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Prinzip sollte es jezt funktionieren.

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weine nicht, wenn Dein Schütz abfällt, damdam, damdam!
Es gibt einen, der sich selber hält, damdam, damdam!

Kabel, Draht, Platine bricht
-aber diese Sich'rung nicht!

(alte Elektrikerweisheit)

MfG Paul

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der frühe Wurm bekommt den Vogel.

Alte Totengräberweisheit.
:)

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektronik funktioniert mit Rauch! Der Beweis: ist der Rauch drausen, 
funktioniert es nicht mehr.

Was ist klein, hässlich, schwarz und klebt an der Decke? - Der 
Elektriker
(Alternativ: der Laie)

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alle Stufen schwingen, nur der Oszillator nicht!

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hats geraucht und es hat gestunken
dann war es ein Telefunken

Weisheit aus meiner Azubi-Zeit als Radio- und Fernsehtechniker

Autor: Michael L. (michaelx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jeder Kunde kann sein Auto in jeder gewünschten Farbe bekommen, solange 
diese Farbe schwarz ist.

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael L. schrieb:
> Jeder Kunde kann sein Auto in jeder gewünschten Farbe bekommen, solange
> diese Farbe schwarz ist,

kostet es auch nichts extra...

Standard-"Farben" sind ja Silber Metallic und Schwarz:

Stellt Euch mal an den Straßenrand und wartet 20 Autos ab: uU kommt 
sogar eins vorbei, das nicht eine der genannten Lackierungen hat. Dann 
ist es aber ziemlich sicher kein deutsches Fabrikat!

Oh, ich merk grad das ist OT OT!

Daher noch kurz ein Zitat:

Der Krug geht solange zum Brunnen bis er bricht!

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerry E. schrieb:

> sogar eins vorbei, das nicht eine der genannten Lackierungen hat. Dann
> ist es aber ziemlich sicher kein deutsches Fabrikat!

Du hast diese 'Zitat' nicht erkannt?

Es stammt von Henry Ford, der das Fliessband anfang des 20. Jahrhunderts 
in die Autobauerei eingeführt hat und so die USA mit billigen Autos 
überschwemmen konnte. Sein legendäres 'Model T' konnte man in jeder 
Farbe bekommen, solange die Farbe schwarz war.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerry E. schrieb:

> Daher noch kurz ein Zitat:
>
> Der Krug geht solange zum Brunnen bis er bricht!

Der Student geht solange zur Mensa bis er bricht.

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Gerry E. schrieb:
>
>> Daher noch kurz ein Zitat:
>>
>> Der Krug geht solange zum Brunnen bis er bricht!
>
> Der Student geht solange zur Mensa bis er bricht.

Ja , das stimmt auch :-)

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Gerry E. schrieb:
>
>> sogar eins vorbei, das nicht eine der genannten Lackierungen hat. Dann
>> ist es aber ziemlich sicher kein deutsches Fabrikat!
>
> Du hast diese 'Zitat' nicht erkannt?
>
> Es stammt von Henry Ford, der das Fliessband anfang des 20. Jahrhunderts
> in die Autobauerei eingeführt hat und so die USA mit billigen Autos
> überschwemmen konnte. Sein legendäres 'Model T' konnte man in jeder
> Farbe bekommen, solange die Farbe schwarz war.

Doch, ich habs nur für die heutige Zeit abgewandelt.

Autor: Der Schelm (derschelm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Ingenieur kennt 4 Phasen:

Phase 1: Es tut nicht und er weiß nicht warum

Phase 2: Es tut nicht, aber er weiß warum

Phase 3: Es tut, aber er weiß nicht warum

Phase 4: Es tut und er weiß warum

Autor: Johannes S. (demofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerry E. schrieb:
> Der Krug geht solange zum Brunnen bis er bricht!

Falsch. Der Krug geht so lange zum Munde, bis man bricht.

:)

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hält diiiiicke.

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes Studt schrieb:
> Gerry E. schrieb:
>> Der Krug geht solange zum Brunnen bis er bricht!
>
> Falsch. Der Krug geht so lange zum Munde, bis man bricht.
>
> :)

ja, der ist auch gut

Autor: Johnny B. (johnnyb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir entwickeln jetzt nach dem "First Right" Prinzip.
(Also nicht erst was falsch machen und damit Zeit verlieren)

Autor: Karl Otto (knorke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist der Geldbeutel leer, muss Edelschrott her! -Dietrich Drahtlos

Autor: Rainer M. (excogitator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Black Friday schrieb:
> Phasen eines Projektablaufes:
>
>  * Begeisterung
>
>  * Ernüchterung
>
>  * Panik
>
>  * Suche der Schuldigen
>
>  * Bestrafung der Unschuldigen
>
>  * Auszeichnung der Unbeteiligten

Das erinnert mich an diese kleine Geschichte:

This is a little story about four people named Everybody, Somebody, 
Anybody, and Nobody.

There was an important job to be done and Everybody was sure that 
Somebody would do it.

Anybody could have done it, but Nobody did it.

Somebody got angry about that because it was Everybody's job.

Everybody thought that Anybody could do it, but Nobody realized that 
Everybody wouldn't do it.

It ended up that Everybody blamed Somebody when Nobody did what Anybody 
could have done

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Passt, wackelt, und hat Luft.

oder:

Was nicht passt, wird passend gemacht.

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Weiss der Bauer keinen Rat, nimmt er Kordel oder Draht."
Oder Silikon ;)

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Suchen.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit der großen Hilti in der Hand beim Kunden im Wohnzimmer:

So, wo ist denn jetzt der Patient mit den Zahnschmerzen?

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Was der Eine nicht anfängt, lässt der Andere liegen"

"Die ersetzt die Lücke des Vorgängers voll und ganz"

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Vlad Tepesch,
Haha, der ist echt gut :D hab ich gleich ausgedruckt und aufgehängt, 
passt super ;)

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niemand ist es gewesen und Keiner hat es gesehen, aber wo sind die 
beiden?

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter Werner schrieb:
> Niemand ist es gewesen und Keiner hat es gesehen, aber wo sind die
> beiden?

Im Aufsichtsrat!

Autor: Reinhard R. (reirawb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einem Computer kann ich Probleme lösen, die ich ohne Computer 
garnicht hätte.


Wofur steht die Abkürzung "TEAM"?
Toll, ein Anderer machts!


Reinhard

Autor: Reinhard R. (reirawb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nichts tun ist ja ganz schön, hat aber ein Problem:
Man weiß nie, wann man damit fertig ist.

Reinhard

Autor: Andreas M. (cheflooser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch, weiss man. Sobald man wieder etwas tut, ist man mit dem Nichtstun 
fertig :-)

Autor: Juppi J. (juppii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holz und Leim ,machen jeden Tischler fein.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die schnellste und billigste Weise etwas zu tun ist, es gleich richtig 
zu machen.

Autor: Mehmet Kendi (mkmk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Erinnerung:
Dieser Beitrag hat den Titel "Welches sind Euere Lieblings-Zitate für 
Projekte?" und nicht "Welches sind Euere Lieblings-Zitate"

Autor: Michael Förtsch (the_new_number_2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mehmet Kendi schrieb:
> Zur Erinnerung:
> Dieser Beitrag hat den Titel "Welches sind Euere Lieblings-Zitate für
> Projekte?" und nicht "Welches sind Euere Lieblings-Zitate"

Und? Hier nun ein Motto, welches man bei der Projekt-Durchführung besser 
nicht befolgt:

"Ein Ingenieur, der nicht säuft, ist wie ein Motor, der nicht läuft."


Be seeing you.

Autor: Dimitri Roschkowski (Firma: port29 GmbH) (port29) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Förtsch schrieb:
> Und? Hier nun ein Motto, welches man bei der Projekt-Durchführung besser
> nicht befolgt:
>
> "Ein Ingenieur, der nicht säuft, ist wie ein Motor, der nicht läuft."

Ich halte mich persönlich stets an: "Don't drink and root"

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dimitri Roschkowski schrieb:
> Michael Förtsch schrieb:
>> Und? Hier nun ein Motto, welches man bei der Projekt-Durchführung besser
>> nicht befolgt:
>>
>> "Ein Ingenieur, der nicht säuft, ist wie ein Motor, der nicht läuft."
>
> Ich halte mich persönlich stets an: "Don't drink and root"

Oh ja

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David P. schrieb:
> Dimitri Roschkowski schrieb:
>> Michael Förtsch schrieb:
>>> Und? Hier nun ein Motto, welches man bei der Projekt-Durchführung besser
>>> nicht befolgt:
>>>
>>> "Ein Ingenieur, der nicht säuft, ist wie ein Motor, der nicht läuft."
>>
>> Ich halte mich persönlich stets an: "Don't drink and root"
>
> Oh ja

Wunderschön und in der Hose mächtig: Ich studier Elektrotechnik, wenn 
wir schon bei Studentensprüchen angekommen sind ;) ;) ;)

Achja, kariertes Hemd und Samenstau, ich studier Maschinenbau!

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne Öl läuft kein Motor!

Autor: Uboot- Stocki (uboot-stocki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard Richter schrieb:

> Wofur steht die Abkürzung "TEAM"?
> Toll, ein Anderer machts!


Da fällt mir ein:

Partnerschaft = Der Partner schafft

Gruß

Andreas

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Dimitri Roschkowski (Firma: port29 GmbH) (port29) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven P. schrieb:
> Don't drink and derive :-)
> http://users.physik.tu-muenchen.de/rwagner/physik/...

Also einige Witze von der Seite sind ganz cool aber andere auch recht 
flach. Oder ich brauch ein Upgrade auf Dr. Inf. um die Witze verstehen 
zu können =D

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Uboot- Stocki (uboot-stocki)

>Partnerschaft = Der Partner schafft

Sowas hier? Emanzipation KANN auch gute Seiten haben.

http://www.karlsberg-urpils.de/data/download/plaka...

SCNR
Falk

Autor: Axel Laufenberg (axel_5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du bis zum Hals in der Sch**** steckst...

lass den Kopf nicht hängen.

Gruss
Axel

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So macht man Karriere.

Alle Anfallenden Arbeiten Auf Andere Abschieben,
Anschließend Anscheissen, Aber Anständig.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich nicht will dass ich was tu',
dann schieb' ich's einem And'ren zu.

Autor: Uboot- Stocki (uboot-stocki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> @  Uboot- Stocki (uboot-stocki)
>
>>Partnerschaft = Der Partner schafft
>
> Sowas hier? Emanzipation KANN auch gute Seiten haben.
>
> http://www.karlsberg-urpils.de/data/download/plaka...
>
> SCNR
> Falk

Ich habe eher an eine Partnerfirma im Projektgeschäft eine "Sub" gedacht 
;-)

Gruß

Autor: Mehmet Kendi (mkmk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soeben in de.sci.electronics gelesen:

Und immer dran denken: Der (End)Kunde misst mit der Mikrometerschraube,
markiert mit Kreide und schlägt dann mit der Axt ab.

Autor: Bernhard R. (barnyhh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(Objekt-)"Orientierungsloses Nicht-Design"

Bernhard

Autor: Jürgen R. (hobbyloeter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, da fallen mir auf Anhieb die gesammelten Sprüche von Dietrich 
Drahtlos ein:
http://www.elektronik-bastelbude.de/Drahtlos/kap7a.htm

Der Rest der Geschichte ist übrigens auch sehr lesenswwert ;-)

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, soo lesenswert finde ich die Sprüche nicht. Als Zweizeiler sollten 
sie wenigstens ein Versmaß haben oder sich reimen. Ziemlich holprig zu 
lesen, das Ganze. ;)

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Programmiererweisheit:
Wenn ein Programm auf Anhieb funktioniert, dann stimmt was nicht.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es 2 Möglichkeiten, dann hast du eine 70% Chance dich für die 
falsche zu entscheiden.

Autor: Uboot- Stocki (uboot-stocki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir übten mit aller Macht.
Aber immer, wenn wir begannen zusammengeschweißt zu werden, wurden wir 
umorganisiert.

Ich habe später gelernt, dass wir oft versuchten, neuen Verhältnissen 
durch Umorganisation zu begegnen.

Es ist eine Phantastische Methode.
Sie erzeugt die Illusion des Fortschritts, wobei sie Verwirrung schafft, 
die Effektivität mindert und demoralisierend wirkt!

Gajus Petronius, römischer Offizier in Köln, etwa 100 Jahre nach 
Christus. Nach der letzten Reorganisation im Römischen Reich folgte 
kurze Zeit später der Zusammenbruch des römischen Imperiums...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.