mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik nach Debugversuch mit JTAGICE MK2 geht nichts mehr


Autor: Sebastian Würzer (rufus857)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bin neuling auf der Atmel Plattform. Habe eine Schaltung mit dem 
Atmega88 aufgebaut und wollte mit dem JTAGICE MK2 debugen. Dabei habe 
ich im AVR-Studio die "Fuse" Flags gelesen. Das funktionierte noch. Dann 
habe ich das "DWEN" Flag gesetzt. Danach kam die Meldung, dass der ISP 
Mode beendet werden muss. Nach der Bestätigung dieser Meldung ging dann 
nichts mehr. Bei jedem Zugrif auf den Fuse Tab kommt die Fehlermeldung 
(Anhang "Error Fuse Tab").

Kann mir jemand mitteilen was mein Fehler ist???

Ich habe im Anhang auch noch einen Ausschnitt mit der 6pol. 
Schnittstelle meiner Schaltung, falls ich hier etwas nicht 
berücksichtigt haben sollte.

Vielen Dank vor ab.

Rufus857

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kommst jetzt nur noch über die debugWIRE-Schnittstelle an den Chip
ran, und auch nur von dort lässt sich der Weg zurück zum ISP-Mode
gehen.  Du musst also zwingend als nächstes den Debugger bemühen.

p.s.: Bildformate beachten (screenshot als JPEG ist nicht sinnvoll)

Autor: Martin Thomas (mthomas) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch schrieb:
> Du kommst jetzt nur noch über die debugWIRE-Schnittstelle an den Chip
> ran, und auch nur von dort lässt sich der Weg zurück zum ISP-Mode
> gehen. Du musst also zwingend als nächstes den Debugger bemühen.

Parallel-Programming geht auch. Aber wenn ohnehin ein ICE MKII verfügbar 
ist, wäre PP natürlich der größtmögliche Umweg. Somit kein Ratschlag 
sondern nur eine Ergänzung wegen "nur" und "zwingend".

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, hast Recht. ;-)  Was ich sagen wollte ist: ISP geht in dieser
Phase einfach erstmal gar nicht mehr.

Autor: Sebastian Würzer (rufus857)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielen Dank. Habs jetzt geschnallt.

Gruß
Sebastian

Autor: Packover (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der JTAG ICE mk2 sollte aber DebugWire können... Oder irre ich?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Packover schrieb:
> Der JTAG ICE mk2 sollte aber DebugWire können...

Klar kann er das.  Aber wenn man die DWEN-Fuse halt mit der Hand
setzt, muss man danach dann den Programmierdialog verlassen und
den Debugger anwerfen.

Autor: Packover (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wie macht man im debugger dann die ispen fuse wieder an?

Ich hätte das nun Spontan auch in dem FUSE.Programmierdialog gemacht...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Packover schrieb:
> und wie macht man im debugger dann die ispen fuse wieder an?

Irgendwo versteckt.  Weiß ich nicht, habe kein Windows, will auch
keins haben.  Ich könnte dir erzählen, wie man das im AVRDUDE
macht, aber das ist in dieser Hinsicht sehr nahe am (relativ
umständlich realisierten) Algorithmus der Hardware dran.  AVR Studio
versucht das irgendwie vor dem Nutzer zu verstecken.

p.s.: ISPEN bleibt ohnehin die ganze Zeit an (und lässt sich via
ISP auch nicht abschalten).  Allerdings kommt man nicht in den
ISP-Modus, solange debugWIRE noch aktiv ist, weil die Aktivierung
des ISP ein funktionierendes /RESET-Pin benötigt.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Damit debugWIRE überhaupt geht muss der 47n Kondensator vom Reset Pin 
entfernt werden. Dann Debuggen starten und in der Dialogbox mit Debugger 
Parametern debugWIRE deaktivieren.

Zum Einleiten des Debuggens ist es nicht notwendig manuell die Fuse zu 
verstellen.

Autor: Tavin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>und wie macht man im debugger dann die ispen fuse wieder an?

Oh ja, da hab ich auch ne weile gebraucht um es rückzusetzten. Geht nur 
über console da AVR Studio nicht direkt nach dem Start über DebugWire 
auf den chip zugreifen kann, sondern nur nachdem es den Fuse umgelegt 
hat.

jtagiceII.exe -c USB -d atmega88 -w

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.