mikrocontroller.net

Forum: Platinen 3D exportieren aus Eagle


Autor: Achim F. (achim2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
gibt es eine Möglichkeit das Board in eine 3D Datei z.b. Step oder IGES 
zu exportieren?
Das Tool Eagle 3D habe ich gefunden aber unsere Konstruktion kann damit 
nichts anfangen weil es ja nur Bilder sind :-(

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> nichts anfangen weil es ja nur Bilder sind :-(
nö, sind es nicht. die bilder macht erst povray draus.
lies dich mal in eagle3D und povray ein, da sollte eine lösung für dich 
dabeisein.

Autor: Achim F. (achim2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...ich hätte vielleicht noch erwähnen sollen dass mein englisch nicht 
soooo gut ist. Normal gibt es doch immer eine Exportfunktion, bei 
POV-Ray habe ich aber nichts gefunden.
Falls du dich bei POV-Ray auskennst, könntest du mir einen Tip geben wo 
ich suchen muss?

Autor: Robert B. (goldcap) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da die Eagle 3D Extension eine .pov Datei liefert, braucht man keine
"Exportfunktion", da das der "input" für Povray ist, das dann ein
Bild daraus rechnet.

Die .pov Datei enthält schon eine 3D-Beschreibung der Szenerie unter 
zuhilfenahme weiterer Dateien aus dem Verzeichnis povray innerhalb der 
eagle3d Installation.

Autor: Achim F. (achim2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmmm - hast du auch eine Idee wie ich diese .pov Datei in einer andere 
CAD umwandeln könnte ?

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit povray. das kann exportieren.
bin auch kein pov experte, aber nachdem pov recht verbreitet ist, sollte 
sich auch was in deutsch finden lassen.

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
povray to iges    bei google liefert gleich was auf deutsch...

Autor: Robert B. (goldcap) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
??? schrieb:
> povray to iges    bei google liefert gleich was auf deutsch...

Nun ich kann da nicht auf anhieb was finden was wirklich hilfreich ist.

Aber hier ein Link der die ganze Problematik enthält und eine "finale 
Aussage", und das ganze auf Deutsch.

http://www.povray-forum.de/viewtopic.php?t=220&sid...

Zitat: "Das ist der Grund warum es keine Converter gibt und nicht weil 
noch niemand einen geschrieben hat oder weil POVRay zu unbekannt wäre!"

Autor: Moritz Wagner (m0w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja das mit iges ist aber so ne sache, Converter gibt es ja, kosten eben 
mal 800€ und zum standard iges gibt es auch haufenweise websites, aber 
die die ich gefunden haben erklären den Standard nur oberflächlich und 
Dokumentation dazu scheint es keine richtige zu geben, aber selbst wenn 
es die gäbe müsste man sämtliche bauteile neu gestalten, und das ist für 
einen allein viel zu viel Arbeit, sorry. Wer iges möchte kann sich ja 
den converter kaufen, die Leute sind ja dann die Preise für 
CAD-Programme gewohnt, da sollte das kein großes Problem sein, oder? ^^ 
Außerdem wäre ich verrückt, wenn ich dieses Script dann kostenlos 
anbieten würde, nachdem sogut wie alles was in diese Richtung geht ein 
vermögen kostet. Ihr seid ja lustig freunde °g°

Autor: Karl L. (stealth2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Alle,

so da dieses Thema (Eagle und 3D) schon so alt ist, sich aber nun 
anscheinend doch endlich!!! etwas tut,
möchte ich mal folgendes kundtun:

Da ich seit einigen Jahren mit Eagle arbeite und soweit mit dieser 
Software sehr zufrieden bin,
finde ich es sehr schade, dass Cadsoft "ABSOLUT" nichts in die Richtung 
der 3D CAD-ausgabe der Eagle-Daten unternimmt.

Ich würde da schon fast von Überheblichkeit (sich auf den Lorbeeren 
ausruhen) bzw. fehlender Inteligenz im Management reden.

Denn fast jeder der heute etwas über den Hobbybereich hinaus geht,
ist schon einmal vor der Aufgabe gestanden ein präzises Gehäuse für ein 
Layout fertigen zu lassen.

Dass das ohne 3D export auch möglich ist ist klar, dennoch kann man kaum 
bestreiten, dass es eine riesige Zeitersparnis ist,
wenn ich die Daten der Platine bereits im CAD-Programm habe und das 
Gehäuse nur "herum-konstruieren" muss...

Bei PCB-Pool gehen die mittlerweile schon soweit, dass sie Eagle-usern 
mehr oder weniger empfehlen,
Target zu verwenden um die 3D Daten zu exportieren...

http://www.pcb-pool.com/ppde/info_fitsornot.html

Also falls das den CAD-Soft Managern kein Grund ist mal etwas in diese 
Richtung zu unternehmen, haben sie es selbst zu verantworten,
dass User/Unternehmer wie ich, welche z.B. in den nächsten Monaten >10 
Lizenzen einer Layoutsoftware benötigen,
den Umstieg auf eine andere Software in erwägung ziehen...


Nun bevor ich diese Entscheidung treffen wollte, wollte ich mich noch 
ein letztes mal Informieren ob es nicht doch eine Möglichkeit gibt,
Eagle und 3D-Datenexport (nicht zu kompliziert) zu vereinen.

Nun ja, ich habe endlich etwas gefunden:
(Allerdings erst vor kurzem, habe es deshalb noch nicht getestet)

Es soll mit der Freeware-CAD-Software Sketchup (welche auch dxf, 3ds 
etc. exportieren kann) funktionieren:


Infos dazu:

http://www.knutsel.org/2010/12/31/export-eagle-to-sketchup/

bzw:

http://eagleup.wordpress.com/why-eagleup/


Weiters gibt es hier ein laufendes Projekt:

https://code.google.com/p/eagleup/


Nunja, eventuell finden sich ein paar Leute die das ganze etwas 
vorantreiben...

Vielleicht werfen die bei Cadsoft sogar einen "überbezahlten" Manager 
raus und finanzieren 1-2 Programmierer die dieses Tool vorantreiben,
wäre ja echt genial ;)

Ich habe noch ein paar Monate bis ich meine zusätzlichen Layoutplätze 
besetzen werden,
bis dahin werde ich beobachten ob sich hier etwas tut und dann meine 
Entscheidung treffen...

lg stealth2k

P.S. Sorry für die Rechtschreibfehler ;) und wundert euch nicht falls 
ihr diesen Post öfters seht,
ich werfe es in jedes Forum, in dem es um diese Thema geht :)

Autor: Sni Ti (sniti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl Lambauer schrieb:
> und wundert euch nicht falls
> ihr diesen Post öfters seht,
> ich werfe es in jedes Forum, in dem es um diese Thema geht :)

Super, hoffentlich holst du dann auch wirklich alle Eagle-Leichen hoch, 
nicht, dass du noch eine vergisst..

Autor: EagleD³ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unmittelbar verglichen mit der Darstellungsqualität und Detailtreue von 
eagle3D-Visualisation erscheinen mit die Sketchup-Kritzeleien wie erste 
abbildende Versuche von 3-Jährigen unter Kindergartenbetreuung.

Ich kann nur hoffen davon verschont zu bleiben daß Cadsoft auf die Idee 
kommen mag, dies in Eagle einzubauen.

Mit eagle3D kann ich dagegen sehr gut leben. Mit ein paar zusätzlichen 
selbsterstellte simplen Scripten zum Aufruf von eagle3Ds ULPs, dauert es 
bspw. für eine Platine in Europakarten-Größe selbst bei aussen liegenden 
flächigen (Versorgungs-)Polygonen) nur wenige (geschätzt: 2 bis 3) 
Sekunden bis die povray-Daten exportiert sind.

Und um diese dann zu rendern benötigt man inzwischen geschätzt eine 
Größenordung weniger Zeit, falls man die aktuelle multithreadfähige 
Version 3.7 oder höher von povray verwendet (ca. 10 bis 12 sec bei 
1920x1200, AA 0.3 auf einem 3++GHz-Quadcore).

Falls Cadsoft tatsächlich auf die Idee kommen sollte, eine 
3D-Visualisierung in Eagle einzubauen, dann bitte eagle3D - oder 
(Darstellungs-)qualitativ vergleichbares.

Autor: Karl L. (stealth2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sni Ti schrieb:
>
> Super, hoffentlich holst du dann auch wirklich alle Eagle-Leichen hoch,
> nicht, dass du noch eine vergisst..

nö nö sonst bin ich damit zufrieden ;)

EagleD³ schrieb:
> Unmittelbar verglichen mit der Darstellungsqualität und Detailtreue von
> eagle3D-Visualisation erscheinen mit die Sketchup-Kritzeleien wie erste
> abbildende Versuche von 3-Jährigen unter Kindergartenbetreuung.
>

ja das mag bei erster Betrachtung so sein, aber man muss:

erstens unterscheiden ob man ein gerendertes Bild haben will oder die 
3D-CAD-Daten zum weiterarbeiten für Gehäuse etc...

zweitens erwähnen, dass povray, vray, blender etc. als Rendersoftware 
für Sketchup verwendet werden können... (sollte das gleiche Ergebnis 
sein)

weiters kann man von SU in alle wichtigen anderen Formate exportieren...

Autor: EagleD³ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl Lambauer schrieb:
> zweitens erwähnen, dass povray, vray, blender etc. als Rendersoftware
> für Sketchup verwendet werden können... (sollte das gleiche Ergebnis
> sein)

Wusste und ahnte ich nicht! Danke!

Autor: MAXI (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sie Link. 3D ohne Zusatzprogramm. Ganz ohne Arbeit kommst aber nicht aus 
:)

http://www.iheartrobotics.com/2009/04/ecad-vs-mcad...

Autor: Karl L. (stealth2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MAXI schrieb:
> Sie Link. 3D ohne Zusatzprogramm. Ganz ohne Arbeit kommst aber nicht aus
> :)
>
> http://www.iheartrobotics.com/2009/04/ecad-vs-mcad...

ja diese Möglichkeit kenne ich, würde den Zweck "Gehäuse 
runtherumzeichnen" ev. erfüllen, sieht aber nicht sonderlich gut aus... 
:)

wenn man aber CAD-Daten und tolles Rendering kombinieren könnte wäre das 
von Vorteil :)

Habe eben einen Artikel in der CT ( www.ct.de/1115096 ) [15/2011] 
gelesen, wo es um 3D Rapid-Prototyping bzw. Sketchup geht und bin jetzt 
mal relativ angetan von der einfachen Bedinung von Sketchup (ok User 
professioneller CAD-Software kommen jetzt die Tränen ;) )

Nein ehrlich ist zwar im Vergleich ein Malprogramm, aber nach 1-2 
Stunden und ein paar Videotutorials kann man ein einfaches Gehäuse in 
ein paar Minuten Zeichnen...

Autor: Sni Ti (sniti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EagleD³ schrieb:
> Mit eagle3D kann ich dagegen sehr gut leben [...]
> Und um diese dann zu rendern benötigt man ...

http://knx-user-forum.de/images/smilies/lesendenke...

Autor: EagleD³ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sni Ti schrieb:
> EagleD³ schrieb:
>> Mit eagle3D kann ich dagegen sehr gut leben [...]
>> Und um diese dann zu rendern benötigt man ...
>
> http://knx-user-forum.de/images/smilies/lesendenke...


Könnte es sein, daß Dir bezüglich dieses Schildes ein kapitaler 
Nutzungsirrtum unterlaufen ist?

Betrachten, verstehen und umsetzen solltest Du dessen Botschaft, anstatt 
es als Link zu posten.

;-)

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du hast noch immer nicht verstanden, um was es hier geht...

Autor: EagleD³ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> du hast noch immer nicht verstanden, um was es hier geht...

Um infantile Klecksereien an der Klagemauer, aufgeregt dagegen 
agitierend, daß hier im Forum ältere Threads aufgegriffen werden?

Und daß selbstinstitutionalisterte Amateursheriffgehilfen mit bis zum 
Metallabrieb poliertem Stern nicht müde werden zu glauben, daß hier 
reinträllern zu müssen?

Solche zombihaft um den Block schleichenden Wächter gilt es nicht zu 
verstehen, sondern zu ignorieren.

;-)

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du kannst jeden und alles hier ignorieren... steht dir frei.
aendert aber nichts daran, dass du mit eagle3d total am thema 
vorbeiredest.

ich nehm sogar fast an, dass dus mittlerweile zwar begriffen hast, aber 
nicht die groesze hast, deinen lapsus einzugestehen.

Autor: Sni Ti (sniti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EagleD³ schrieb:
> ...

Tust du nur so oder hast du es wirklich noch nicht verstanden? Es geht 
hier um eine Möglichkeit, eine Platine als 3D Objekt so zu exportieren, 
dass man im CAD beim Gehäuseentwurf gleich sieht ob's passt bzw das 
Gehäuse genau auf die Platine anpassen kann. Da hilft einem ein 
gerendertes Bild nicht weiter, egal wie schnell oder schön es sich 
rendern lässt.

Autor: Alex H. (hoal) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl L. schrieb:
> Nun bevor ich diese Entscheidung treffen wollte, wollte ich mich noch
> ein letztes mal Informieren ob es nicht doch eine Möglichkeit gibt,
> Eagle und 3D-Datenexport (nicht zu kompliziert) zu vereinen.

Vielleicht würde es sich auch lohnen, mal direkt bei CadSoft bzgl. eines 
evtl. geplanten 3D-Exportes für die kommende Version 6 nachzufragen. 
Diese soll etwa zum Jahreswechsel kommen.

Autor: EagleD³ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> du kannst jeden und alles hier ignorieren... steht dir frei.
> aendert aber nichts daran, dass du mit eagle3d total am thema
> vorbeiredest.
>
> ich nehm sogar fast an, dass dus mittlerweile zwar begriffen hast, aber
> nicht die groesze hast, deinen lapsus einzugestehen.

Den Dir zur Verfügung stehenden Annahmen bezüglich der Interpretation 
meines Verhaltens, solltest Du vielleicht noch das Faktum zur Seite 
stellen, daß ich in diesem Thread freundlicherweise vorab stehende 
Warnungen wie "sni" und "h45" gerne nutz(t)e wie auch nutzen werde, der 
Mülltrennung dienliche Jumps auszuführen - zumindest solange ich nicht 
angejammert werde, bezüglich entsprechender Defizite Lebenshilfe zu 
leisten.

;-)

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich sags ja... steht dir frei ^^

Autor: Alex H. (hoal) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EagleD³ schrieb:
> zumindest solange ich nicht
> angejammert werde, bezüglich entsprechender Defizite Lebenshilfe zu
> leisten.

Sag mal, "EagleD³", hast du wirklich nicht verstanden, dass es Karl 
nicht um das Erstellen eines schönen Bildchens (geht mit Eagle3D) geht, 
sondern um die Nutzung dreidimensionaler CAD-Daten für's MCAD (geht 
nicht mit Eagle3D)?

Autor: Karl L. (stealth2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex H. schrieb:
> Karl L. schrieb:
>> Nun bevor ich diese Entscheidung treffen wollte, wollte ich mich noch
>> ein letztes mal Informieren ob es nicht doch eine Möglichkeit gibt,
>> Eagle und 3D-Datenexport (nicht zu kompliziert) zu vereinen.
>
> Vielleicht würde es sich auch lohnen, mal direkt bei CadSoft bzgl. eines
> evtl. geplanten 3D-Exportes für die kommende Version 6 nachzufragen.
> Diese soll etwa zum Jahreswechsel kommen.

Hi Alex,

das werde ich natürlich machen, aber vor 2 Jahren wurde das noch immer 
als irrelevant abgetan siehe:
http://www.eaglecentral.ca/forums/index.php?t=msg&...

dort habe ich übrigens das Gleiche gepostet :)

Nunja 3D-Export mag nicht das Wichtigste sein, aber in Zeiten wo man bei 
Shapeways.com bzw sculpteo.com schon rel. günstig und schnell Gehäuse 
fertigen lassen kann, sollte dieses Feature nicht fehlen...

lg

Autor: Sni Ti (sniti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EagleD³ schrieb:
> Warnungen wie "sni" und "h45" gerne nutz(t)e wie auch nutzen werde,

Komisch. Jedem der hier schreibt ist klar worum es geht. Auch vor 
unseren Beiträgen, nur dir nicht? Wenn also viele Beiträge hier für dich 
Müll sind, solltest du dich vielleicht anderen Foren zuwenden, bei denen 
du den Sachverhalt verstehen kannst. Dann muss niemand Müll reden 
(sprich dir etwas erklären).

Schau mal hier;
http://www.kidopia.de/forum/index.php

Vielleicht sind die dortigen Beiträge für dich verständlicher und du 
musst nicht am Thema vorbeireden.

Autor: WilliamSpiderWeb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

auch wenn die Anfragen schon einige Zeit her sind...
es gibt mittlerweile eine Möglichkeit echte 3D-Modelle von Euren 
Eagle-Boards im Step oder Inventor Format zu bekommen.

www.at-systementwicklung.de

Da die Seite derzeit im Aufbau ist, nehmt den Link direkt zur 
Startseite:
www.at-systementwicklung.de/home.html

Viele Grüße

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl L. schrieb:
> finde ich es sehr schade, dass Cadsoft "ABSOLUT" nichts in die Richtung
> der 3D CAD-ausgabe der Eagle-Daten unternimmt.

Ja was wird auch von einem Freewareprogramm erwartet? Eagle - 
Hobbynutzer. Nimm Software die auch eingesetzt wird in der Industrie. 
Nimm Altium - drückste auf der Tastatur 3 und du hast ein top 3D 
Ansicht. Es gibt libraries dafür, da ist in 99% der Fälle ein 3D Modell 
dabei oder man kann zumindest mit 2 Klicks einen schwarzen Body mit 
rudimentären Abmessungen und x silberenen Pins erzeugen. Jeder Footprint 
ist angelegt, man muss ihn wirklich nur finden. Export nach STP ist 
integriert. Damit kann jedes CAD umgehen. Sogar so Mist wie 
GoogleSketchup.

Autor: Karl L. (stealth2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael schrieb:
> Karl L. schrieb:
>> finde ich es sehr schade, dass Cadsoft "ABSOLUT" nichts in die Richtung
>> der 3D CAD-ausgabe der Eagle-Daten unternimmt.
>
> Ja was wird auch von einem Freewareprogramm erwartet? Eagle -
> Hobbynutzer. Nimm Software die auch eingesetzt wird in der Industrie.
> Nimm Altium - drückste auf der Tastatur 3 und du hast ein top 3D
> Ansicht. Es gibt libraries dafür, da ist in 99% der Fälle ein 3D Modell
> dabei oder man kann zumindest mit 2 Klicks einen schwarzen Body mit
> rudimentären Abmessungen und x silberenen Pins erzeugen. Jeder Footprint
> ist angelegt, man muss ihn wirklich nur finden. Export nach STP ist
> integriert. Damit kann jedes CAD umgehen. Sogar so Mist wie
> GoogleSketchup.

Tja natürlich ist Eagle eher semi-professionell, dennoch kann man es 
ganz gut gebrauchen, wenn man es schon lange benutzt.

Das gleiche gilt für Sketchup.
Mittlerweile funktiniert das Ganze aber recht gut.

Und die Software alleine macht es nicht aus, ich habe es oft genug mit 
"Kasperln" bzw. "Möchtegern-Profis" zu tun die glauben, dass nur wenn 
Sie den Altium-Designer bedienen können Ihre Layouts gut sind.

Autor: Herr werf Hirn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael (Gast) schrieb:

Karl L. schrieb:
>> finde ich es sehr schade, dass Cadsoft "ABSOLUT" nichts in die Richtung
>> der 3D CAD-ausgabe der Eagle-Daten unternimmt.

> Ja was wird auch von einem Freewareprogramm erwartet? Eagle -
> Hobbynutzer. Nimm Software die auch eingesetzt wird in der Industrie.
> Nimm Altium - drückste auf der Tastatur 3 und du hast ein top 3D
> Ansicht. Es gibt libraries dafür, da ist in 99% der Fälle ein 3D Modell
> dabei ...

Sagt mal habt ihr eigentlich alle geklaute Altium-Lizenzen am rennen? 
Wie kommt man eigentlich auf so eine bekloppte Idee jemanden der eagle 
als Freeware-Version nutzt ein sündhaft teures Layoutprogramm wie Altium 
anzuempfehlen, so als ob Altium Freeware wäre???

Mal ganz abgesehen vom Aufwand an Einarbeitung. Da gibt es bessere 
Alternativen.

Autor: Karl L. (stealth2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herr werf Hirn schrieb:
> Sagt mal habt ihr eigentlich alle geklaute Altium-Lizenzen am rennen?
>
> Wie kommt man eigentlich auf so eine bekloppte Idee jemanden der eagle
>
> als Freeware-Version nutzt ein sündhaft teures Layoutprogramm wie Altium
>
> anzuempfehlen, so als ob Altium Freeware wäre???
>
>
>
> Mal ganz abgesehen vom Aufwand an Einarbeitung. Da gibt es bessere
>
> Alternativen.

:D hast du Recht...
Allerdings habe ich nie eine Freewareversion benutzt...
Ich hab 3 Pro-Lizenzen (Eagle) in der Firma.
Und ich muss gestehen es ging garnicht unbedingt um den Preis die 15-20k 
hätte ich schon ausgegeben.
Ich und mein Kollege hatten leider keine Zeit uns in sowas wie Altium 
einzuarbeiten...



Ev. mal in der Zukunft...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.