mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Serielle Schnittstellen hochzählen unter Win XPe


Autor: dirtycasper (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

hab windows XP embedded als image und muss bestimmte Sidecard`s für eine 
CPU testesn. das Problem duch aufstecken von weitern neuen Sidecard`s 
die ich testen muss, zählt mir XP durch erkennen des neuen FTDI Chips 
auf der jeweiligen Sidecard die COM- schnittstellen hoch. Können die in 
irgendeiner Weise fix zugeordnet werden bzw. irgendwo wieder gelöscht 
werden in der Registry oder so .....!!??
Mein wirkliches Problem nämlich daraus, das Tool unter dem ich dann in 
Windows teste hat nur mögliche 64 COM schnittstellen!! :-)
-> Nach der 65. Sidecard ist Feierabend!!

Vielleicht hat jemand eine Idee, Lösung!?


Danke Gruß

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, das kannst du im Gerätemanager löschen, einfach erst mal die 
ausgeblendeten Geräte anzeigen lassen ( 
http://www.winfaq.de/faq_html/Content/tip1000/onli... 
) und die FTDI dann deinstallieren. Lässt sich sicher auch über das Tool 
"devcon" von MS automatisieren.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch eine von FTDI in einer Application Note dokumentierte 
Methode, die Auswertung der Seriennummer zu unterdrücken. Damit wird 
jeder FTDI-Baustein als derselbe angesehen, solange er am selben 
USB-Anschluss eingesteckt wird.

http://ftdichip.com/Documents/AppNotes/AN_107_Adva..., 
Seite 20.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unter einem "normalen" XP konnte man auch die COM-Nummer nachträglich 
ändern.

Geräte-Manager -> Eigenschaften der COM-Schnittstelle -> Port-Settings 
-> Advanced

Autor: dirtycasper (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rufus t. Firefly

Danke für deine Antwort aufgrund meines Problems....
Kann leider den beigefügten Link nicht öffnen!!! Bringt die 
Fehlermeldung datei ist Fehlerhaft......

Gruß

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dirtycasper schrieb:
> @Rufus t. Firefly
>
> Danke für deine Antwort aufgrund meines Problems....
> Kann leider den beigefügten Link nicht öffnen!!! Bringt die
> Fehlermeldung datei ist Fehlerhaft......

Bei mir (Adobe Reader 9) gehts ohne Probleme.

Autor: dirtycasper (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Christian R.

Danke, werd ich mal versuchen, hab bisher zwar mit dem Tool devcon schon 
ein bisschen gespielt habs aber net geschafft bisher... vielleicht fehlt 
noch ein bischen Übung.. ;-)

Danke

Autor: dirtycasper (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab auch den Adobe Reader 9. Kommt wie gesagt die Fehlermeldung datei 
ist fehlerhaft kann nicht repariert werden.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann wirst Du sie noch mal herunterladen müssen. Das ist der offizielle 
Link auf die FTDI-Seite; die Datei ist auch gerade eben heruntergeladen 
problemlos mit Acrobat 8 lesbar.

Wie groß ist die auf Deinem Rechner gelandete Datei? 566654 Bytes?

Autor: dirtycasper (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt hab ichs öffnen Können!!!

besten Dank ich versuch mal mein glück.. ;-)

Gruß

Autor: dirtycasper (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi nochmals eine kleine Anfrage,

besteht auch die Möglichkeit durch einrichten eines ewf das hochzählen 
zu verhindern in dem ja dann beim Neustart die "alten" Einstellungen 
wieder geladen werden!!??
Wenn ja wie kann ich dann so einen EWF im Enbedded einrichten... Ich hab 
zwar die nötigen Packages im Image mit eingebunden, aber aktiveren bzw 
finden tu ich den ewf nicht...

Weiß da jemand noch was!?

Danke

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
XPe arbeitet mittlerweile mit dem FBWF (der auf Datei- und 
Verzeichnisebene arbeitet, statt auf Partitionsebene).

Wie der zu benutzen ist, und wie der in einem Image einzurichten ist, 
ist eigentlich in der Dokumentation beschrieben.

Es müssen halt das Windows-Verzeichnis und vor allem die Registry vor 
Schreibzugriffen geschützt werden.

Kann man machen, ist aber Aufwand, da Du erst herausfinden musst, wie 
man das mit einem XPe-Image macht.

Was aber spricht für Dich gegen die von FTDI vorgesehene Methode, auf 
die ich hier Beitrag "Re: Serielle Schnittstellen hochzählen unter Win XPe" 
verwies?

Autor: dirtycasper (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gegen dem beitrag spricht nix.. :-)

Das war nur noch eine weiter Idee um das evtl. so umzusetzen bzw. 
Erfahrungen zu sammeln!!!
Die Variante von dir läuft noch... alles soweit perfekt!!! Danke

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.