mikrocontroller.net

Forum: Platinen Cadsoft (EAGLE) verkauft an Premier Farnell


Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der EAGLE Hersteller Cadsoft ist verkauft worden. Ob das zukünftig für 
die user positiv oder negativ ist, wird sich zeigen.

: Verschoben durch Admin
Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, habe ich auch gerade gesehen. Bei mir steht der Kauf einer Lizenz 
gerade bevor. Ausgerechnet jetzt... Ich gehe ja mal davon aus, dass sich 
das nicht unbedingt positiv auf den Preis auswirken wird, oder? Premier 
Farnell muss den Kaufpreis ja irgendwie wieder reinholen. Was denkt ihr?

Autor: ah (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abwarten ?

Autor: James (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man wird sehen.....

Bisher war ich mit Farnell immer sehr zufrieden, zwar nicht immer
"Geiz ist geil", aber immer noch billger als sich mit zweifelhafter
Ware ("Industrierestposten") rum zu ärgern.

Auf F's Webseite Cadsoft eingeben und man findet die gleichen
Preise wie bei Cadsoft.....


Schönes Wochenende!

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na hoffentlich behalten sie auch die 'non-profit' bei ..

Autor: Michael Steinbauer (Firma: Steinbauer Electronics GmbH) (captain-stone)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und hoffentlich bleibt die Hotline bestehen. Das gibt es heute kaum 
noch, dass Du einfach anrufen kannst und Du bekommst eine brauchbare 
Antwort.

Und noch viel wichtiger: Hoffentlich bleibt der Linuxzweig bestehen!

Michael

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die wären ja auch blöd, wenn sie Studenten und Lehrlinge nicht 
rechtzeitig ködern würden...

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, wenn es keine Linux-Version mehr geben sollte muessen wir halt bei 
5.x bleiben. Wenn die Aenderungen im naechsten Release aehnlich mager 
wie bei 4.x zu 5.x ausfallen, haben wir wenig verpasst.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielleicht wird eagle ja urplötzlich opensource .. ;)

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glaubst Du, dass diesen Code, ausserhalb von Cadsoft, ernsthaft jemand 
warten koennte? Da schaudert es mich schon, wenn ich nur dran denke ;)

Autor: // (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die bekommen das ja nichtmal selbst gescheit hin.

Wahrscheinlich fallen neue Entwickler die Farnell evtl. einstellt alle 
vor Schreck um wenn die sich das mal selbst anschauen ;)

Autor: Günti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na dann werde ich doch gleich, die FARNELL-Datenbak
und Bestelliste exportieren können.    ;-)

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
komisch... warum die nur nicht ib-friedrich mit ihrem malprogramm 
gekauft haben... ^^

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
// schrieb:
> Die bekommen das ja nichtmal selbst gescheit hin.
>
> Wahrscheinlich fallen neue Entwickler die Farnell evtl. einstellt alle
> vor Schreck um wenn die sich das mal selbst anschauen ;)

Also wenn die wirklich die Entwickler austauschen brauchen wir in den 
naechsten Jahren mit einem neuen Release kaum zu rechnen, wir koennen 
also aufatmen :D

Autor: Hans Fanic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich seh das so. Die 5er Version von Eagle war wirtschaftlich gesehen 
wohl nicht so der Hit. Ein Quantensprung wurde im Bedienkonzept auch 
nicht erreicht. Und jetzt kommt die Wirtschaftkrise wo bei 
Großunternehmen wie Daimler und Co. die Kohle auch nicht mehr so locker 
sitzt d.h. man arbeitet, wenn überhaupt, noch mit der alten Version.

Bei Cadsoft hat man verkauft solange man noch etwas für Eagle bekam und 
nicht der Inso Verwalter. So dürfte wohl der Hase gelaufen sein. Die 
Zusatzvereinbarungen die im Vertrag angesprochen wurden, dürften für 
eine minimale Software Wartung/Pflege sein d.h. die gröbsten Bugs werden 
möglichweise noch beseitigt und danach ist Schluss.

Danach wird wohl Eagle bei einem blauen Claus oder einem P* für 19,80 
auf dem Webshop-Wühltisch erhältlich sein.

Hans

Autor: ..... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Danach wird wohl Eagle bei einem blauen Claus oder einem P* für 19,80
auf dem Webshop-Wühltisch erhältlich sein.

Das glaube ich nicht.
Wenn Farnell Eagle so zusammenbastelt, das ich mit einem Mausclick die 
Platine und die Bauteile innerhalb von 48 Stunden bekomme (was ja 
eigentlcih keine Kunst ist) und das ganze evt. sogar zusammengebaut DANN 
ist der Deal für ALLE (also auch uns) richtig clever!

Wartet mal ab und lest euch das in 60 Monaten noch mal durch. Das 
Konzept stimmt!
Cadsoft mußte was machen. Für Conrad sind Sie einfach zu groß/teuer. Für 
den Profimarkt einfach nicht gut genug.
Da bleibt der "Profibastler" in der Firma, der schnell und einfach seine 
fertige Platine haben möchte, ohne sich mit drei Firmen (wie es jetzt 
ist) zu beschäftigen.

Gruß Lars

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans Fanic schrieb:
> Hallo,
>
> ich seh das so. Die 5er Version von Eagle war wirtschaftlich gesehen
> wohl nicht so der Hit. Ein Quantensprung wurde im Bedienkonzept auch
> nicht erreicht. Und jetzt kommt die Wirtschaftkrise wo bei
> Großunternehmen wie Daimler und Co. die Kohle auch nicht mehr so locker
> sitzt d.h. man arbeitet, wenn überhaupt, noch mit der alten Version.

Das ist wohl war. Zumal sie wirklich lange gebraucht haben, das Release 
fertigzubekommen, im Bereich mehrerer Jahre. Da haben sie dann ihre 
Reserven aufgezehrt und gehofft, die 5er wird es richten. Aber wir 
wissen ja selber, wie skeptisch die 5er aufgenommen wurde, und sie hat 
es dann offenbar nicht gerichtet...

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..... schrieb:
> ..
> Wartet mal ab und lest euch das in 60 Monaten noch mal durch.
> ..

Wer wagt schon heutzutage noch so weit vorauszudenken?! Da ist womöglich 
bereits die nächste Finanzkrise am Köcheln, die uns allen dann endgültig 
das Genick brechen wird ..

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans Fanic schrieb:
> Bei Cadsoft hat man verkauft solange man noch etwas für Eagle bekam und
> nicht der Inso Verwalter.

Das es so schlimm um CadSoft bestellt ist wusste ich nicht, aber evtl. 
hast du dafür ja Hinweise die du nennen kannst?


> Die Zusatzvereinbarungen die im Vertrag angesprochen wurden, dürften für
> eine minimale Software Wartung/Pflege sein d.h. die gröbsten Bugs werden
> möglichweise noch beseitigt und danach ist Schluss.

So wie ich das gelesen habe, bleiben die beiden Gründer noch einige Zeit 
in der Firma und übergeben das Geschäft langsam.
Die 5 Mio € sind wohl ein erfolgsabhängiger Kaufpreis.


> Danach wird wohl Eagle bei einem blauen Claus oder einem P* für 19,80
> auf dem Webshop-Wühltisch erhältlich sein.

Das ist ganz bestimmt nicht geplant. Dafür zahlt man keine 7Mio €.


Hier gibts einige Infos zum Verkauf:
http://www.premierfarnell.com/premier_farnell/publ...

Autor: Gast XIV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Inhaber werden wohl eher ihre Pension genießen wollen.

Wenn ich mir die Bilanz anschaue war der Laden kerngesund.

800 000 Euro Kassenbestand Ende 2008. Davon kann wohl keine Mentor 
Cadstation aus dem Produkt machen, aber für ein paar Nettigkeiten hätte 
es wohl alllemal gereicht.

Autor: Hans Fanic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

>Alexander
Da hab ich mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt. Ich wollte 
damit sagen, dass die Firmengründer, bevor der Pleitegeier kommt 
verkauft haben. Die werden wohl den Markt gut eingeschätzt haben und 
ihre Möglichkeiten. Zudem kommt vieleicht hinzu dass, wie so immer 
wenn's nicht gerade rund läuft und in der heutigen Zeit noch viel mehr, 
die Hausbank schräg gemacht hat. Dann verkauft man einfach, wenn man 
kein dummer Manager ist.

>Das ist ganz bestimmt nicht geplant. Dafür zahlt man keine 7Mio €.

Da ist doch schon mehr Geld versenkt worden. Was sind denn schon 7 Mio. 
für einen Manager. Peanuts.
Wenn ich mich richtig erinnere hat der neue und jetzige Geschäftsführer 
von Farnell erst mal den Laden wieder "zurück" umbenannt als er kam. Vor 
vier fünf Jahren hießen die mal in einem kurzen Intermezzo ganz anders. 
Sowas kostet Geld.

Zum Konzept Eagle in Asien vertärkt zu verkaufen kann ich nur gröhlen 
vor Lachen. Soviel Bier gibt ja garnicht das man trinken muss um das zu 
glauben.

Im ernst. Ich war schon des öfteren in Asien. Da gibt es zwei arten von 
Klientel. Die ersten haben eine Raubkopie und denken garnicht daran ein 
original zu erwerben. Die anderen haben eine Raubkopie von einem anderen 
Hersteller und denken garnicht daran Eagle zu kaufen.

Die dritte Möglichkeit. Und das stärkt meine These: Wenn in Asien ein 
Markt wäre für ein Programm wie Eagle, dann gäbe es schon lange ein wie 
auch immer gearteten Pedant. Blöd sind die nicht und Geld wollen Sie da 
alle verdienen.

Hans

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manager          = Verwalter
Insolvenzmanager = Insolvenzveralter ;-)

Die Jungs sind keine Verwalter, sondern Unternehmer. Sie arbeiten 
nämlich in eigener Sache, im Gegensatz zu einem Verwalter, der das für 
andere tut...

Autor: Bernd Wiebus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Hans Fanic

>Im ernst. Ich war schon des öfteren in Asien. Da gibt es zwei arten von
>Klientel. Die ersten haben eine Raubkopie und denken garnicht daran ein
>original zu erwerben. Die anderen haben eine Raubkopie von einem anderen
>Hersteller und denken garnicht daran Eagle zu kaufen.

Die Arbeiten dort oft noch mit uralt Versionen. Teilweise noch unter 
DOS. E-Mails dorthin werden nur gelesen, wenn sie nen reinen TXT-Body 
haben. ;-)
Aber das müssen darum nicht zwangsweise alles geklaute Versionen sein.

>Die dritte Möglichkeit. Und das stärkt meine These: Wenn in Asien ein
>Markt wäre für ein Programm wie Eagle, dann gäbe es schon lange ein wie
>auch immer gearteten Pedant. Blöd sind die nicht und Geld wollen Sie da
>alle verdienen.

Um dort größere Marktchancen zu bekommen, müsstest Du das Programm auf 
Asiatische Schriften portieren......*grusel*.
Irgend jemant hat mir mal vorgeschwärmt, Mentor könnte das......aber 
chinesische Hinterhoffirmen wollen vermutlich Mentor weder im Original 
noch geraubt. Alleine die Einarbeitung......

Wenn Du nicht unbedingt asiatische Schriften und Autorouter 
brauchst.....es gibt gut brauchbare Freeware und open source, die unter 
chinesischen Arbeitsbedingungen ausreichend gut ist.

z.B. KiCad
http://iut-tice.ujf-grenoble.fr/kicad/

oder gEDA
http://www.gpleda.org/

oder  freePCB
http://www.freepcb.com/


Man braucht also nicht immer Mentoren oder muss sich einen Adler 
erbrüten. :-)

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic

http://www.dl0dg.de

Autor: Erstaunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Huch was kommt wohl als nächstes? Zuken wir an Pollin verramscht, Mentor 
wird vom Microsoft geschluckt,gEDA wird Apples neues Steckenpferd,Target 
lässt Ultiboard aufleben (Ups das gehört ja jetzt NI, den KlickiBunti 
Spezis),Altium wird zur reinen FPGA Design Software? Komische EDA 
Welt...

Wenigstens kann man jetzt bei Eagle so nette Features wie "Live Stock" 
und "Bauteil Lookup" erwarten welche andere Suites schon länger 
mitbringen. Hoffentlich macht Farnell auch was an der Usability... ich 
finde da kann man viel verbessern.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstaunter schrieb:
>
> Wenigstens kann man jetzt bei Eagle so nette Features wie "Live Stock"
> und "Bauteil Lookup" erwarten welche andere Suites schon länger
> mitbringen. Hoffentlich macht Farnell auch was an der Usability... ich
> finde da kann man viel verbessern.

Könnte für Eagle und die neuen Besitzer aber erst mal ein spürbarer 
finanzieller Nachteil sein, nach dem Motto, erst mal abwarten mit dem 
Lizenzkauf auf die tollen, neuen Features ..

Autor: Strubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wurde zwar schon viel geschrieben, aber mal ein anderer Aspekt:

Wenn es ein Distributor hinbekommt, seinen Katalog gleich noch mit 
Footprint-Files aufzuwerten und ein Layoutprogramm anzubieten, mit dem 
man mit wenigen Klicks online in den Bauteil-Archiven blaettern kann, 
koennte dieses von ihm angebotene/beworbene Layoutprogramm so populaer 
werden, dass er die Preise senken kann - oder anders rum, wenn die 
Preise gesenkt sind, wird es fuer Einsteiger umso populaerer. Vielleicht 
koennte er seinen Umsatz damit so steigern, dass er das Program auch 
kostenlos anbieten kann.
Zumindest waere er einer der Ersten, der eine (potentielle) 
Bauteilverwaltung/BOM-Listen-Generierung/PCB-Loesung aus einem Guss 
anbietet.

Das nervigste an einem Low-End-Layouter (von Crashes abgesehen :-) ) 
sind doch die fehlenden oder unorganisierten Bibliotheken, oder?

Mir als kicad-User ist das ganze willkommen, sobald ich zu den Bauteilen 
gleich die Footprints bekomme, ist es eine Frage der Zeit, bis es ein 
neues Kicad-Add-On fuer Eagle-Dateien gibt..

(Natuerlich wuerde ich mir lieber die Entwicklung eines generischen 
Footprint-Formats in XML wuenschen)

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Strubi schrieb:
> Wurde zwar schon viel geschrieben, aber mal ein anderer Aspekt:
>
> Wenn es ein Distributor hinbekommt, seinen Katalog gleich noch mit
> Footprint-Files aufzuwerten und ein Layoutprogramm anzubieten, mit dem
> man mit wenigen Klicks online in den Bauteil-Archiven blaettern kann,
> koennte dieses von ihm angebotene/beworbene Layoutprogramm so populaer
> werden, dass er die Preise senken kann - oder anders rum, wenn die
> Preise gesenkt sind, wird es fuer Einsteiger umso populaerer.

Kennt man schon von Target und wer die Diskussionen hier verfolgt sieht, 
dass das mehr Fluch als Segen fuer den Nutzer einbringt.

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael G. schrieb:
> Aber wir
> wissen ja selber, wie skeptisch die 5er aufgenommen wurde, und sie hat
> es dann offenbar nicht gerichtet...

Da ist CadSoft selber schuld gewesen! Wir haben die 4er im Einsatz. Bei 
tests mit der 5er kam (auf einem frisch installierten PC) 
Lizenfehlermeldungen (bei einem Board das wir in Eagle 5 erstellt 
haben).

Die 5er kam dabei nichtmal in Kontakt mit unseren 4er-Dateien!

Wenn solche Fehler bei der Arbeit entstehen, ist das kontraproduktiv! Da 
blieb man lieber bei der 4er! Zudem war das Vertrauen weg, da viele 
dachten die 5er wäre um nen Schnüffelcode mehr erweiter worden! Wir 
wollen nicht unsere Boardfiles später im Netz finden! Und andere 
ebensowenig!

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex W. schrieb:

> Wenn solche Fehler bei der Arbeit entstehen, ist das kontraproduktiv! Da
> blieb man lieber bei der 4er! Zudem war das Vertrauen weg, da viele
> dachten die 5er wäre um nen Schnüffelcode mehr erweiter worden! Wir
> wollen nicht unsere Boardfiles später im Netz finden! Und andere
> ebensowenig!

Blabla... Abgesehen davon ist die 5er wesentlich besser.

Autor: ..... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt muß ich auch meinen "Senf" dazu geben.

Ich habe noch das 1er (mit nem richtigem Ordner!) benutzt. Da waren 
Kaffepausen beim berechnen noch gemütlich!
Um 1er, 2er, 3er geht es ja nicht.

Die 4er war ein toller "Schritt". Die Fünf na ja. Aber das ist bei Word 
& co auch nicht anders.
Evt. schaffen Sie jetzt den nächsten "Schritt" (Simulation zum 
Beispiel). Wobei (ich hatte es schon mal geschrieben) ich glaube, dass 
die mit Farnell (bzw. Farnell mit Cadsoft) ne ganz andere Geschichte 
machen.
Du entwickelst ne Platine (mit Farnell-Bauteilen) und bekommst ne 
fertige Baugruppe (mit Farnell-Rechnung -)). Das hat noch keiner und 
dafür ist ein Markt!
Abwarten!

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David P. schrieb:
> Alex W. schrieb:
>
>> Wenn solche Fehler bei der Arbeit entstehen, ist das kontraproduktiv! Da
>> blieb man lieber bei der 4er! Zudem war das Vertrauen weg, da viele
>> dachten die 5er wäre um nen Schnüffelcode mehr erweiter worden! Wir
>> wollen nicht unsere Boardfiles später im Netz finden! Und andere
>> ebensowenig!
>
> Blabla... Abgesehen davon ist die 5er wesentlich besser.

Ja wenn das soooo ist, sind die Negativpunkte pillepalle! Scheiß auf 
eine fehlerhafte Board-Datei!

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex W. schrieb:
> David P. schrieb:
>> Alex W. schrieb:
>>
>>> Wenn solche Fehler bei der Arbeit entstehen, ist das kontraproduktiv! Da
>>> blieb man lieber bei der 4er! Zudem war das Vertrauen weg, da viele
>>> dachten die 5er wäre um nen Schnüffelcode mehr erweiter worden! Wir
>>> wollen nicht unsere Boardfiles später im Netz finden! Und andere
>>> ebensowenig!
>>
>> Blabla... Abgesehen davon ist die 5er wesentlich besser.
>
> Ja wenn das soooo ist, sind die Negativpunkte pillepalle! Scheiß auf
> eine fehlerhafte Board-Datei!

Ich kann nur sagen, dass ich nie irgendwelche Kollisionen zwischen 4 und 
5 hatte, und dass der Schnueffelcode-Aspekt solange Schwachsinn ist, bis 
du Beweise liefern kannst.

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David P. schrieb:
> Alex W. schrieb:
>> David P. schrieb:
>>> Alex W. schrieb:
>>>
>>>> Wenn solche Fehler bei der Arbeit entstehen, ist das kontraproduktiv! Da
>>>> blieb man lieber bei der 4er! Zudem war das Vertrauen weg, da viele
>>>> dachten die 5er wäre um nen Schnüffelcode mehr erweiter worden! Wir
>>>> wollen nicht unsere Boardfiles später im Netz finden! Und andere
>>>> ebensowenig!
>>>
>>> Blabla... Abgesehen davon ist die 5er wesentlich besser.
>>
>> Ja wenn das soooo ist, sind die Negativpunkte pillepalle! Scheiß auf
>> eine fehlerhafte Board-Datei!
>
> Ich kann nur sagen, dass ich nie irgendwelche Kollisionen zwischen 4 und
> 5 hatte, und dass der Schnueffelcode-Aspekt solange Schwachsinn ist, bis
> du Beweise liefern kannst.

Du hast mein Beitrag offenbar nicht verstanden!

Ich hab eine Kollision zwischen 5 und sich selber gehabt! Keine anderen 
Files wurden geöffnet, ausser die von Eagle 5 erzeugte Boardfile! Als da 
dann die Lizensfehlermeldung kam, war das Vertrauen das die mit bereits 
erstellten oder späteren Files passiert (und dann steht eventuell eine 
Firma mit defekten dateien da), einfach weg! Und der Verdacht bleibt!

Und wie ich hier lesen konnte, ist dies nichtnur mir so gegangen!

Autor: Georg A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und dass das ein ganz normaler Bug sein könnte, ist ausgeschlossen? Soll 
ja auch Word-Files geben, die man nach dem Abspeichern nicht mehr Öffnen 
kann...

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Alex W.
Und wer versichert Dir, daß Du bei anderer SW garantiert keine Probleme 
bekommen wirst?
Und wenn du eine gültige License hast, dann kannste das Problem doch mit 
ruhigem Gewissen an Cadsoft melden - die fixen Dir das bestimmt dann 
gerne. Evtl. haste dann aber Pech, wenn eine der genutzten Libs von 
einem anderen "geknackten" Eagle stammen - das bringt wohl auch u.U. 
einen Licensefehler.
Ansonsten sollte man auch den Begriff "Backup" kennen, damit man evtl. 
bei eine etwas älteren Version des Projektes wieder aufsetzen kann.

Ansonsten habe ich auser bei einer früheren 5er Version kein Problem mit 
V5 (das anfängliche Problem war mit einem neueren 5er Level dann 
geklärt)

Autor: Andreas Schweigstill (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

in diesem Diskussionsfaden ist ja eine unglaubliche Menge Schwachsinn zu
finden, aber leider nur sehr wenige brauchbare Aussagen.

Die Wirtschaftskrise hat den ganzen Distributoren doch sehr deutlich
gemacht, dass es sich nicht lohnt, nur auf die großen Schlüsselkunden zu
warten, die, wenn sie denn auf der Matte stehen, gigantische
Bauteilestückzahlen abnehmen. Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist, und
damit sind die Unmengen an Kunden gemeint, die weder homöopathische
(<= 100) noch gigantische (>= 1 Mio.) Mengen an Bauteilen benötigen.

Die klassischen Apotheken wie z.B. Farnell, RS oder Digi-Key öffnen sich
ja auch mehr und mehr diesen mittleren Stückzahlen.

Neben dem reinen Preis gibt es da erhebliche Differenzierungsmerkmale,
wenn es um die Einfachheit des Bestellvorganges geht. Und an dieser
Stelle setzt Farnell eben an. Eagle hat eine sehr große Verbreitung
nicht nur bei Hobbyisten, sondern gerade auch bei den kommerziellen
Anwendern, von denen die mittelgroßen Beschaffungsmengen ausgehen. Und
eine Anbindung der EDA-Software an einen Online-Shop des Distributors
ist da eben eine wichtige Schlüsselfunktion.

Ich gehe sogar so weit, zu behaupten, dass es sich in Zukunft kaum ein
Distributor mehr wird leisten können, nicht an in die EDA-Software
integrierte Beschaffungsfunktionalität angebunden zu sein.

Genauso wird künftig auch keine EDA-Software mehr - in dem oben
genannten Umfeld - Bestand haben können, wenn sie keine Beschaffungs-
funktionen enthält.

Eagle ist ja nicht das einzige Produkt im Vertrieb von Farnell. Schon
seit einiger Zeit vertreibt Farnell ja auch die Produkte von Altium,
insbesondere die Nanoboard-Palette. Seit Altium Designer, Version
Summer 09, sind ja auch Shop-Anbindungen für Premier/Farnell und
Digi-Key integriert.

Farnell wird mit Sicherheit nicht den Fehler machen, die Preise von
Eagle anzuheben, weil dadurch die Kunden nicht die Shop-Anbindung
einer neuen Eagle-Version nutzen würden. Ganz im Gegenteil kann ich
mir sogar vorstellen, dass die Preise gesenkt werden, weil die EDA-
Software dann nur als "verlängerter Online-Shop" aufgefasst wird.

Dann fehlen nur noch ein paar Rahmenverträge mit Leiterplattenher-
stellern, deren Leistungen auch über den Farnell-Shop bzw. Eagle
beauftragt werden können, und schon ist das für alle Seiten eine sehr
attraktive Sache.

Neben den reinen Preisinformationen können in der Datenbasis der
Shops dann auch noch die Bauteilebibliotheken (Schaltplansymbole,
Footprints) und auch Leiterplatten-Constraints enthalten sein, so
dass dies (zumindest auf den ersten Blick!) den Aufwand auf Seiten
des Kunden noch weiter reduziert.

Ob die bereitgestellten Blibliotheken tatsächlich die geforderte
Qualität besitzen werden, steht leider auf einem anderen Blatt...

Gruß
Andreas Schweigstill

Autor: Anselm 68 (anselm68)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn denn die teilweise horrenden Preise bei Farnell nicht wären :(

Autor: Andreas Schweigstill (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Anselm 68 schrieb:
> Wenn denn die teilweise horrenden Preise bei Farnell nicht wären :(

Die Shop-Integration soll doch gerade dazu führen, dass nicht unbedingt
nur der billigste, sondern der für den Kunden bequemste Anbieter zum
Zuge kommt. Gerade wenn es um Prototypen geht, ist doch eine
stundenlange Recherche nach dem billigsten Anbieter teurer, als gleich
bei einer Apotheke zu bestellen.

Gruß
Andreas Schweigstill

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Schweigstill schrieb:

> Gerade wenn es um Prototypen geht, ist doch eine
> stundenlange Recherche nach dem billigsten Anbieter teurer, als gleich
> bei einer Apotheke zu bestellen.


Genau der Meinung bin ich auch! Schlimm wirds, wenn man etwas anderes 
noch zu hat, aber man sich um die Bauteilbeschaffung kümmern muss! Das 
kostet dann doppelt!

Autor: Anselm 68 (anselm68)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar, für Prototypen ist Farnell okay, meine Hauptquelle ;)
Aber wennes in die Produktion geht eher weniger...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt jetzt eine kostenlose 60-Tage-Lizenz für die "Freemium-Version", 
die mehr kann, als die Freeversion. Nur was sie mehr kann, darüber habe 
ich noch nichts gefunden...

http://www.cadsoft.de/version50.htm.de

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Schweigstill schrieb:
> Hallo,
>
> in diesem Diskussionsfaden ist ja eine unglaubliche Menge Schwachsinn zu
> finden, aber leider nur sehr wenige brauchbare Aussagen.

Bisher konnt ich nichts negatives feststellen, die Preise sind kaum 
fluktuiert und man hat fast das Gefuehl, die Entwicklung geht besser 
voran. Nicht immer muss ein Verkauf nur negativ sein, wenn auch 
meistens. In den Lizenzen sind sogar nennenswerte Lockerungen 
eingetreten, naemlich dass man jetzt jede Lizenz unter allen Systemen 
verwenden kann und nicht etwa drauf zahlen muss wenn man Linux und 
Windows nutzen koennen will.

Michael

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Es gibt jetzt eine kostenlose 60-Tage-Lizenz für die "Freemium-Version",
> die mehr kann, als die Freeversion. Nur was sie mehr kann, darüber habe
> ich noch nichts gefunden...
>
> http://www.cadsoft.de/version50.htm.de

4 Lagen. Aber danach brauchst ne kostenpflichtige Lizenz und das is nich 
so der Hit, aber es gibt schlimmeres als Trial-Versionen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.