mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Spannungsversorgung 14.4V -> 12V, 5V und 3.3V


Autor: Student (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten morgen,

also ich möchte aus 14,4V folgende Spannungen bekommen:
12V mit ca. 0,8A bis 2A
5V mit ca. 0,3A
3,3V mit ca. 0,2A

Habe mir folgendes überlegt:

Ich nehme zwei Schaltregler um aus den 14,4V die 12V und 5V zu bekommen. 
Die 3,3V erhalte ich durch einen LowDrop Spannungsregler den ich hinter 
die 5V schalte.

Folgende Schaltregler habe ich schon gefunden:
12V  http://www.reichelt.de/?ARTICLE=89777;PROVID=1024
5V   http://www.reichelt.de/?ARTICLE=89776;PROVID=1024
(3,3V http://www.reichelt.de/?ARTICLE=89775;PROVID=1024)

Spannungsregler:
z.B.: http://www.reichelt.de/?ARTICLE=81524;PROVID=1024

Findet ihr das eine gute Lösung?

Soll ich für die 3,3V vielleicht auch einen schaltregler nehmen?
(An sich habe ich ja 5V-3,3V=1,7V damit 1,7V * 0,2A = 0,34W bei einem 
2,1Ah Akku.)

Hat jemand Erfahrung mit den oben genannten Schaltregler? Was muss ich 
beim Entwurf der Platine beachten?

Gruß
Student

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Findet ihr das eine gute Lösung?

im Prinzip ja. Ist einfach ne Frage des Platzes. Die Lösung dürfte aber 
geringfügig schlechter sein, was den Wirkungsgrad angeht, als wenn du 
alle drei Spannungen direkt aus den 14V mit Schaltregler generierst
(vgl DB S. 6 Diagramm "Efficiency")

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da diese 14,4V offenbar aus einen Akku kommen sind das keine 14,4V, 
sondern je nach Typ um die 14-15V wenn geladen und um die 12V oder 
darunter wenn entladen. Ein Step-Down Schaltregler ist für die 
12V-Versorgung also ungeeignet.

Was hängt denn an den 12V dran?

Autor: Student (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An den 12 Volt hängen zwei Getriebemotoren, bzw. das ansteuerboard.
(Der Akku ist ain LiPo.)

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und die Motoren sind keinesfalls direkt am Akku betreibbar?

Autor: Student (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch das wäre auch mögliche, die Motoren vertragen aber nur max. 12V.
Hatte mir überlegt mit einem Spannungsregler zu arbeiten.
(Aber: 14,4V - 12V = 2,4V --> bei ca. 0,8A bis 2A sagen wir mal 1,2A 
durchschnittlich, ergibt sich 2,4V * 1,2A = 2,88W)

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Der Akku ist ain LiPo.

Und wie kommst du da auf 14.4V ?

Geraten?

Es sind wohl eher 11.2 bis 16.8V.

Und dann taugt deine 12V Regelschaltung nichts mehr.
Bei Motoren muss man aber wohl auch nicht regeln.

> Doch das wäre auch mögliche, die Motoren vertragen aber nur max. 12V.

Warum?
Steht das auch so auf dem Motoren, wie auf den Akkus?
Dann mach dir mal keine Sorgen (und schau ins Datenblatt der Motoren zur 
Belastbarkeit bei verschiedenen Umgebungstemperaturen und Lastwerten und 
vergleiche es mit deinen Rahmenbedingungen die wir nicht kennen).

Autor: Student (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also bei den Motoren steht im Datenblatt: 12V Nenn-/Arbeitsspannung
Beim LiPo hab ich ein Fehler gemacht: 14,8V und 2200mAh

Autor: student (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand Erfahrung mit den oben genannten Schaltregler?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hat jemand Erfahrung mit den oben genannten Schaltregler?

Er: Beitrag "Schaltregler P3596 Regelschleife"

Das ist halt eine Billigreplik des LM2676,
die auch mindestens 1.6V für sich braucht, also aus 11.2V 
Eingangsspannung maximal 9.6V Ausgangsspannung machen kann.

Hast di inzwischen begriffen, was man dir hier im Forum sagen wollte?

Autor: student (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du so fragst: "Hast di inzwischen begriffen, was man dir hier im 
Forum sagen wollte?" Dann eher weniger.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann aus der von 11.2 bis 16.8V schwankenden Akkuspannung mit der 
normalen Schaltung des P3596 nicht 12V machen.
Aber an statt nun komplizierte Schaltungen verwenden zu müssen, 
empfiehlt man dir, den Motor direkt mit dieser Akkuspannung zu versorgen 
denn dessen Nennspannung von 12V ist auch nicht Gottes Gebot. So lange 
er nicht zu heiss wird (und das hängt von der Montage und der 
Einsatzdauer und Belastung ab) kann der durchaus mehr ab.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der motor kriegt doch bestimmt noch eine pwm, oder?
-> vergiss den schaltregler - du bräuchtest einen sepic oder einen mit 
vermutlich selbstzuwicklendem übertrager und drossel.

für 3V3 und 5V kannst du dich ja mal bei national umsehen. die haben ne 
recht gute suche und du findest dir bestimmt was passendes mit gutem 
wirkungsgrad. 500kHz aufwärts wär schon wünschenswert und das machen die 
alten dicken teile vom reichelt alle ned.
brauchst du denn die ströme wirklich, die die können?

LT 1372 CS8 - http://www.reichelt.de/?;ARTICLE=81506
damit hab ich >85% bei step-up hinbekommen.

Autor: Student (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die Spannung von 14,8V kann ich vergrößern. Dann nehm ich halt nen 
größeren Akku. Mir ist es wichtig, dass ich mich an die vorgaben halte. 
Sicher können die Motoron mehr und dass ich die Motoren direkt Speißen 
kann ist mir auch klar.

SEPIC.... der Schwingt doch auch oder nicht?
Meine PWM läuft bei unter 30kHz, bei einem Schaltregler mit 500kHz 
dürften die sich doch nicht stören, oder?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.