mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Suche DSP-Board für Audio mit zusätzlichem uC


Autor: Raphael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

es geht um ein Projekt, bei dem ein Audiosignal auf eine bestimmte 
Frequenz hin untersucht werden soll. Wahrscheinlich wirds der 
Goertzel-Algorithmus, da eine komplette FFT wohl nicht nötig sein wird.

Außerdem sollen mit der gleichen Platine relativ umfangreiche 
Steuerungsaufgaben durchgeführt werden, die man normalerweise mit einem 
Mikrocontroller lösen würde.

Kennt zufällig jemand ein nettes, kleines, käuflich zu erwerbendes 
Board, welches sowohl einen DSP für diese recht einfache Audio-Aufgabe 
als auch einen µC aufweist? Oder würdet ihr gleich alles mit einem 
entpsprechenden µC angehen, Hardware-Multiplier vorausgesetzt?

Danke und Grüße
Raphael

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da wirst Du um eine Egenentwicklung kaum herumkommen. In welchem 
Frequenzbereich soll sich denn das ganze Thema abspielen?
mfg.

Autor: Josef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt von TI ein komplettes Tool mit SW und JTAG-Debugger fuer $50.
Das Entwicklungstool hat bereits fuer Audio alles on-board (Lin In, 
Headphone). Weitere Steueraufgaben kann der DSP gleich mitmachen.

-> http://focus.ti.com/docs/toolsw/folders/print/tmdx...

Autor: Raphael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

@Michael: Die Frequenz, die hauptsächlich detektiert werden soll, liegt 
im normalen Audiobereich, also nichts wildes. Welche Frequenz es genau 
ist, weiß ich noch nicht, aber im Endeffekt soll ein Piepton ausgewertet 
werden, dies allerdings im Idealfall ohne dafür signifikant 
Rechenleistung des µC zu verbraten.

@Josef: Das Board ist generell sehr interessant, vielen Dank für den 
Hinweis! Ich bräuchte nur ein bißchen mehr Peripherie, ein paar serielle 
Schnittstellen (2-3), GPIOs, SPI, I2C, Timer... eben den Standardumfang 
vieler µCs.

Für andere Suchende, Folgendes habe ich gefunden, AD 
DSP+Audio-Codecs+PIC im Kreditkartenformat (ca. 200 US-$):
http://www.danvillesignal.com/adsp-218x-products/d...

Für meinen Geschmack aber zu unflexibel, kein JTAG, nur eine serielle 
Schnittstelle, etc.

Weiß vielleicht sonst noch jemand was?
Grüße
Raphael

Autor: Ras Funk (rasfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://logicpd.com/products/development-kits/zoom-...

http://focus.ti.com/docs/toolsw/folders/print/tmdx...

Carrier-Board mit kleinen SOM/System on Module (3x4 cm) - sehr praktisch 
für spätere Eigenentwicklungen.

Ansonsten wahrscheinlich hoffnungslos überdimensioniert für Deine 
Applikation! Macht nichts, ich finde die trotzdem gut.

Autor: Raphael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieses dual-core SOM-board sieht echt interessant aus. Hauptapplikation 
auf ARM und Signalverarbeitung oder andere Rechenintensive Algorithmen 
auf den DSP auslagern. Da die Anforderungen an die Hardware in meinem 
Projekt gestiegen sind, wird das eine Option.

Die Infos auf der Logic-Seite sind ja etwas spärlich, aber hier findet 
sich eine Menge zu dem System und z.B. seinem Linux-Support:

http://wiki.davincidsp.com/index.php/Getting_Start...

Danke und Gruß,
Raphael

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast noch nicht erwaehnt in welcher Zeit du auf deinen
Piepton reagieren musst. Grundsaetzlich kannst du jeden
Algorythmus in jedem Microcontroller implementieren.
Es ist nur eine Zeitfrage.

Olaf

Autor: Raphael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ja, ich habe diesbezüglich hier im Forum schon einiges gefunden. Die 
Detektion wird nicht wirklich zeitkritisch, aber die anderen Aufgaben, 
die von dem gleichen Controller/Board übernommen werden sollen, ändern 
sich grad ständig. D.h. im schlimmsten Fall sollte die Detektion 
"nebenher" passieren, ohne den Controller groß zu belasten.

Wenn man mehr in Richtung Mikrocontroller geht, dann scheitert es auch 
daran, dass die meisten Evalboards und Module nur einen UART haben. 2 
wären gut, 3 besser - das Arduino Mega board beispielsweise liegt gerade 
vor mir für eine testweise Implementierung, sonst habe ich aber auch 
nichts gefunden.

Grüße
Raphael

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na da kann ich nur wieder mal den Parallax Propeller Chip empfehlen. Der 
hat 8 (acht) kleine 32 Bit Prozessoren auf einem Chip.
Görtzel Code gibt es als einbindbares Objekt, z.B für DTMF Detection 
oder sogar für einfache Spracherkennung.
Der Chip hat fast keine eigebauten Peripheriebausteine, die werden alle 
in Software auf einem der Prozessoren in Software emuliert, daher 
superflexibel. Es gibt z.B ein Objekt (so werden einfach einbindbare 
Module beim Propeller genannt), das 4 UARTS mit einem Prozessor erzeugt.
Wenns sein muss kann er auch ein TV oder VGA Bild so nebenher erzeugen, 
und PS/2 Maus oder Tastatur abfragen...
http://www.parallax.com/ProductInfo/Microcontrolle...

Andi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.