mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik laufschrift led


Autor: stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ein Problem.
Möchte an einer programmierbaren smd led Laufschrift an den smd s noch 
weitere normale led s anschließen.
Mein problem an den smds liegt bei nicht leuchtend 5v an wenn sie 
leuchten ca. 2v an. wenn ich jetzt die led s parallel anschließe 
leuchten diese immer und bei ansteuerung werden sie einfach nur dunkler?
bitte um hilfe
danke

Autor: karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was hast du denn da wo gemessen? ich vermute mal das du falsch gemessen 
hast, und im ausgeschalteten zustand NICHT 5V ÜBER der LED abfallen, 
sondern 5V an anode UND kathode gegenüber MASSE anliegen.

Autor: Stefan Smith (effekts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habs an der smd gemessen an anode kathode.mein problem auch wenn ich 
leds parallel anschließe leuchten sie die ganze zeit und nicht nur dann 
wenn das segmet mit der smd angesteuert wird.
danke

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> wenn ich jetzt die led s parallel anschließe
> leuchten diese immer und bei ansteuerung werden sie einfach nur dunkler?
Ich würde die zusätzlich angeschlossene LED mal umpolen...

Autor: Stefan Smith (effekts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe ich schon ausprobiert dann leuchten sie gar nicht.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> habe ich schon ausprobiert dann leuchten sie gar nicht.
Wahrscheinlich hast du dann eine rote LED in der Laufschrift und willst 
irgendeine andere Farbe parallel dazuschalten?

Dann solltest du mal das Thema LED-Vorwärtsspannung ansehen. Dabei 
kommst du z.B. auf diese Werte:
Rot = 1,8 Volt
Grün = 2,2 Volt
Blau = 3,5 Volt
Gelb = 2,2 Volt
Weiß = 3,5 Volt

D.h. über einer roten LED liegen in Flussrichtung 1,8V. Eine LED mit 
einer anderen Farbe leuchtet damit aber nicht.
Also: Original-LED raus.

Autor: Stefan Smith (effekts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die smds sind blau und die leds weiß müßten doch bei einigemaßen 
gleichen spannung leuchten. hab selber rote blaue weiße leds klar das 
sie unterschiedliche spannung brauchen um gleich hell zu leuchten aber 
dann leuchten die einen schwach und die anderen stärker und nicht einmal 
aus und an.danke

Autor: Stefan Smith (effekts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mein problem ist ja ich möchte eine programierbare smd laufschrift dazu 
nutzen andere leds darüber zu programieren das sie je nachdem 
programierzustand nacheinander (wie lauflicht)leuchten.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> die smds sind blau und die leds weiß müßten doch bei einigemaßen
> gleichen spannung leuchten.
Es gibt weiße LEDs, die brauchen deutlich mehr.
Das kann dir nur das Datenblatt der LEDs genau sagen...
http://www.led-treiber.de/html/leds_grundlagen.htm...

> müßten doch bei einigemaßen gleichen spannung leuchten.
Ich würde das einfach mal mit einer roten LED ausprobieren.

Autor: Stefan Smith (effekts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mach ich mal.
danke

Autor: Stefan Smith (effekts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
noch ne frage zu meiner schaltung.
hab jetzt die smds ausgelötet und möchte die spannung dazu nutzen für 
meine leds .brauch aber jetzt ne transistor schalt relais lösung.da der 
strom für die leds nicht ausreicht,
danke

Autor: Stefan Wimmer (wswbln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...ich stelle mir da gerade eine gemultiplexte 8x8 Anzeige mit Relais 
vor.... ;-))))

Wenn Du "nur" ein Lauflicht brauchst (mit wievielen LEDs eigentlich) - 
warum baust Du das nicht neu auf? Das kann kaum schwieriger sein, als 
eine fremde (unverstandene?) Schaltung umzubauen.

Autor: Stefan Smith (effekts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ZU deiner antwort.
Sind 2 x 36 leds die ich unterschiedlich oder gleich leuchten lassen 
will.
Dazu bräuchte ich etwas zum programieren.
die matrix was ich hab hat 8x38 zeilen.?!

Autor: Carsten Sch. (dg3ycs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Stefan Smith schrieb:
> ZU deiner antwort.
> Sind 2 x 36 leds die ich unterschiedlich oder gleich leuchten lassen
> will.
> Dazu bräuchte ich etwas zum programieren.
> die matrix was ich hab hat 8x38 zeilen.?!

Kennst du dich ein wenig mit µC aus?
Dann wäre das doch eine einfache Lösung das komplett aufzubauen.
Geiegnet ist dafür jeder Xbeliebige µC mit mind. 3 (5, je nach 
beschaltung) freien Ports.

Du hängste infach ein paar 74HC4094 in reihe und der µC speist diese 
Seriell mit den Daten. Du kannst das mit Multiplexing realisieren, also 
du lädst erst die Spaltendaten für Zeile1, übernimmst die Daten an den 
Ausgang, aktivierst die Zeile 1, dann lädst du Daten für die Zeile 
2,deaktivierst die Zeile1 wieder, übrnimmst die daten für Zeile 2 und 
aktivierst die Zeile2, dann lädst du wieder die Daten für Zeile 1...
Der 74HC4094 kann direkt eine LED treiben...
Du kannst natürlich auch einen CD4094 nehmen, dann musst du aber noch 
einen Transistor als Treiber pro Spalte vorsehen.

Mann kan auch die Zeilentreiber mit in die Kette der 4094 nehmen und die 
letzten beiden Bits imme rentsprechend laden. Dann erspart man sich das 
gesonderte ein und Ausschalten der Zeilen, das geschieht automatisch mit 
der Übernahme der Daten. Allerdings geht das nur bis zu einer gewissen 
Multiplexfrequenz, da es sonst zu Geisterbildern kommt. Dann mus die 
Umschaltung im Programm mit gewissen Pausenzeiten realisiert werden.

So arbeitet JEDE LED MAtrix! Viele benutzen auch genau den den 4094, 
allerdings eher mit Treiber als direkt getrieben.

Alternativ geht das bei 2x36 auch noch ohne Multiplex. Dann brauchst du 
nur doppelt soviele 4094... Die schaltest du dann einfach hintereinander 
und gibts halt 72 Spalten aus...
Was besser ist hängt von den Rahmenbedingungen ab...
Die Matrix ist einfacher im Aufbau und (etwas, in deinem Fall nur Cents) 
billiger. Die Ansteuerung ist SW mäßig dafür etwas komplizierter und der 
µC muss immer arbeiten.

Die "jede LED einzeln an 4094" ist sw. Technisch etwas einfacher und 
solange man das Bild nicht ändern will kann man den µC schlafen 
Schicken,
Ist weniger "störend".

Ein Umfummeln einer vorhandenen Matrix würde ich lassen...
Zumal die ja auch Multiplext wird un die Treiber oft schon ausgereitzt 
sind. (hoher Impulsstom).

Gruß
Carsten

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.