mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Xbee ZigBee Modul Coordinator,Router,Enddevice konfigurieren


Autor: P. S. (ferluszt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, wie der Titel schon vermuten lässt, ist mir noch etwas unklar wie 
ich die Xbee Zigbee module jeweils als Coordinator, Router oder End 
Device konfigurien kann. Muss ich da jeweils ne andere Firmware 
aufspielen, oder kann ich das über einen Befehl steuern?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: P. S. (ferluszt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die Links,
aber bei allen wird nicht von den Xbee ZigBee Modulen ausgegangen, 
respektive gibt es dort auch keine Coordinatoren, Router und Enddevices

ne kleine Ergänzung, will die Module im API Mode betreiben

Autor: Schlaumacher.... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu meinem Projekt stand die Frage welche Module ich nehme, da kam ich zu 
dem Schluß dass diese XBEE Teile der letzte Mist sind, vor allem weil 
man für jede Rolle, Koordinator, Router und Endevice die jeweilige 
Software draufflashen soll. Deswegen habe ich mich für Telegesis 
entschieden, die Firmware macht alles ! Und der Support ist auch viel 
besser.

Autor: P. S. (ferluszt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann ich dann bei telegesis über ein kommando sagen, was für eine roller 
er spielen soll (also coordinator, router, enddevice) oder macht er das 
alles automatisch?

Autor: P. S. (ferluszt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, datasheet hab ich gefunden
bzw. ist das hier das richtige 
http://telegesis.ds4454.dedicated.turbodns.co.uk/d...
nehme mal an du meinst den ETRX2?
auf seite 3
By default the ETRX2 joins a PAN as a router, but modifying register S0A allows you to define it as
an end device. The coordinator is simply the device that first establishes the PAN

die Doku von Xbee find ich ja mal um weiten besser.

Autor: Schlaumacher.... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du genau schaust gibt es mehrere Dokumentationen, richtig der 
ETRX2, und der Nachfolger ETRX3 steht auch schon fest. Die neue Version 
is kleiner und hat sogar die hübschen Lötfahnen an den Platinenseiten 
kann man von Hand nachlöten wenn was schief läuft.

Autor: Schlaumacher.... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Blöde gibts bei Telegesis sogar Videos zum runterladen wie man die 
Geräte konfiguriert :-D

Autor: P. S. (ferluszt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weist du wo ich die neue version(etrx3) herbekomme, habe keinen 
distributor gefunden.

der etrx2 wird anscheinend mit der firmware 2.XX ausgeliefert; diese ist 
nicht ZigBee kompatibel (liege ich da richtig)
allerdings kann man sie mit einer neuen firmware 3.xx flashen, was dann 
wieder ZigBee kompatibel ist (liege ich da auch richtig)

Autor: P. S. (ferluszt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumacher.... schrieb:
> Für Blöde gibts bei Telegesis sogar Videos zum runterladen wie man die
> Geräte konfiguriert :-D

willst du damit sagen das ich blöd bin :-(
;-)

Autor: Schlaumacher.... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Etwas sagen in Bezug zu dir nein, aber es hat wirklich einen top Support 
auch gegenüber von Händlern, du kommst an jede Information dran !

Nee sorry, ETRX3 ist auch erst nagelneu, ich kenne auch noch keinen 
Distributor.

Frage mal hier nach:
http://www.greenwave-electronics.com/zigbeemodule/...

Da bekommt man auch super Auskunft, da hat mir eine nette Dame geholfen, 
ich denke die werden den ETRX3 auch bald haben.

Autor: P. S. (ferluszt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weist du ob ich bei dem modul einstellen kann, ob er mit dem CSMA/CA 
oder einem Zeitschlitzverfahen(Superframe-Mechanismus) arbeitet

Autor: Schlaumacher.... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist doch spezifisch für ZigBee ? Ob man da zwischen zwei Verfahren 
arbeiten kann. So intensiv habe ich mich damit nicht beschäftigt, wenn 
du speziell zu ZigBee antworten brauchst dann empfehle ich dir dieses 
Buch:

http://www.amazon.de/ZigBee-Datenfunk-mit-IEEE-802...

das hat mich auch gehelft ;)

Autor: P. S. (ferluszt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schöner schinken, liegt leider nicht in unserer bib :(

problem bei mir ich hab nicht wirklich einen direkten andwendungsfall 
bekommen.
Aufgabe war (bisher) nur der Aufbau einer Wireless-Interface-Karte zum 
Einsatz in µC-basierten Sensornetzwerken.
das ganze soll ich dann natürlich auch ausgiebig testen

Wollte halt wenn möglich auf Standardisierte Protokolle zurückgreifen

Autor: Schlaumacher.... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal meine alte Dokumentation über mein Projekt ausgekramt, es 
handelt sich um CSMA/CA.

Autor: Schlaumacher.... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, etwas genauerer, ZigBee arbeitet mit CSMA/CA und mit einem 
Beacon-Enablded Modus, mit diesem Verfahren kann ein synchronisierter 
Kanalzugriff gewährleistet werden. Hierbei werden in regelmäßigen 
Zeitabständen Steuerrahmen vom Koordinator in die gesamte Netzstruktur 
gesendet. Alle Geräte orientieren sich nach diesem Steuerrahmen, die für 
die Synchronisation verantwortlich sind. Man bezeichnet diese Variante 
auch "slotted" , das bedeutet wohl soviel wie zeitschlitzbasiert.

Ich glaube ich habe mal wo was gelesen dass man diesen Beaconmodus 
aktivieren kann. Aber mehr kann ich dir auch nicht sagen.

Autor: P. S. (ferluszt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hätte interesse an der dokumentation,
also nur wenn es kein problem ist

Autor: Schlaumacher.... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tut mir leid, darf ich von der Firma aus nicht, sorry.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> aber bei allen wird nicht von den Xbee ZigBee Modulen ausgegangen,
> respektive gibt es dort auch keine Coordinatoren, Router und Enddevices

Aber X-CTU wird beschrieben und mit X-CTU kannst Du Function Sets laden, 
die u.a. Namen tragen wie "Coordinatoren, Router usw."

Autor: P. S. (ferluszt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja bin noch bisschen unentschlossen,
bei den XBee Modulen hab ich halt den vorteil der doch bessern Doku 
(zumindest empfinde ich das so)

die Telegesis Module machen das Handlich wesentlich einfacher in bezug 
mit Coordinator, Router, Enddevice

letzteres überwiegt momentan ein wenig

da ich eigentlich einen Standard verwenden will würde die Entscheidung 
somit auf die Telegesis Module fallen (die kann ich ja noch auf den 
ZigBee Standard upgraden).
Es gibt bei den Xbee Modulen noch die sogenannten DigiMesh Module, 
vorteil bei denen, sie unterscheiden nicht mal zwischen Coordinatoren, 
routern und enddevicen. Somit können sich auch alle Geräte schlafen 
legen. Allerdings ist dies halt kein Standard. Mhhh...

Gibt es noch andere Module die 1. den ZigBee Standard unterstüzen und 2. 
eine gute Doku haben?

Autor: Schlaumacher.... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Somit können sich auch alle Geräte schlafen
>legen. Allerdings ist dies halt kein Standard. Mhhh...

Irrtum, der Koordinator hat laut ZigBee-Standard keinen Schlafmodus, nur 
die Endgeräte können das !!!

Ich habe meine Diplomarbeit vor einem halben Jahr gemacht und der Stand 
war dieser, dass du wirklich bei allen Modulen aufpassen musst, ob sie 
auch unter den verschiedenen Herstellern miteinander arbeiten können! 
Denn ZigBee ist so neu, dass noch nicht jeder Hersteller begriffen hat 
wie der eigentliche Standard auszusehen hat, also das war mein Eindruck 
damals.

Autor: Schlaumacher.... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohh Sorry, habe das mit deinem :
>Allerdings ist dies halt kein Standard.

überlesen :-)

Autor: Martin L. (martin_l)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo P.S.
auch wenn es schon etwas spät und der Thread schon fortgeschritten ist.
Um die XBee Module zu konfigurieren muss sie entsprechend flashen.
Hierbei muss du zuerst unterscheiden, mit welchem Standard/Protokoll du 
arbeiten möchtest. Es gibt zu den unterschiedlichen Modulen 
unterschiedliche Protokolle. Aber in der X-CTU Software werden dir die 
entsprechenden Möglichkeiten angezeigt. Ich betreibe meine Module 
momentan mit dem Digi ZNET2.5 Protokoll.
Mittlerweile gibt es wohl auch einen kompatiblen Zigbee-Stack. Wenn ich 
in meinem "Projekt" soweit Luft habe werde ich ihn mir näher anschauen.
Aber jetzt zur Unterscheidung: Für jedes Protokoll gibt es meines 
Wissens zwei "Functions Sets". Einen für den Coordinator und einen für 
den Router bzw. das End Device. Die Unterscheidung welche Aufgabe 
(Router oder End Device) das einzelne Device übernimmt wird in der 
Einstellung für den Sleep-Modes (SM) eingestellt.
Router: SM=0
End Device: SM ungleich 0

Ich hoffe das hilft dir weiter.

Gruß
Martin

Autor: P. S. (ferluszt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibt es ein Bauteil für die Telegesis Module in Eagle?
für die Xbee Module hab ich was gefunden

Autor: P. S. (ferluszt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bzw wie habt ihr die auf die platine bekommen,
kann man das von hand löten

Autor: Schlaumacher.... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe im Altium das Bauteil mit Footprints selbst angelegt, wo ist 
das Problem? Ist en viereckiges Ding, das haste schnell gemacht, 
Abmessungen sind auch alle vorhanden. Per Hand löten ist schwer, bei 
meinem Projekt wurde das maschinell gemacht und durch einen Ofen gejagd.

Deswegen frag mal die Händler ob sie schon den ETRX3 bekommen können, 
der ist kleiner und hat wie gesagt die besseren Lötfahnen.

Autor: P. S. (ferluszt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am Löten und Bauteil in Eagle wirds jetzt wahrscheinlich scheitern.

Die Xbee Module sind ja auch nicht schlecht. (Hoff ich ma)

Noch ne Frage dazu. Wenn ich jetzt ein Xbee mit ZigBee Stack habe, kann 
ich da auch die Firmware vom DigiMesh draufspielen?

Autor: Schlaumacher.... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Xbee ist doch von Digi ?

Autor: P. S. (ferluszt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo

Autor: Martin L. (martin_l)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

also wenn ich mich recht erinnere dann kannst du auf ein XBee-Modul mit 
ZigBee Protokoll kein DigiMesh aufspielen. Das DigiMesh ist für die 
Series1 Module (802.15.4) um ein Mesh-Net zu ermöglichen.
Die ZigBee Module sind Series2 Module. Hier für gibt es das ZigBee oder 
das ZNET 2.5 Protokoll.

Gruß
Martin

Autor: Uwe Neubert (Firma: Privat) (djuwert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

ich hab hier 2 Module Xee pro2 rumliegen und möchte damit eine Rs232 
Brücke aufbauen. Sie sind auf 2,4Ghz und haben laut atenblatt ca. 1,6km 
Outdoot Reichweite und gedämpft im Haus noch ca. 100m.

Nun meine Frage, kann man ein Modul Daten senden lassen und x-beliebige 
hören zu, spucken die Daten aus?

MFG, Uwe.

Autor: Jean Player (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe Neubert schrieb:
> Nun meine Frage, kann man ein Modul Daten senden lassen und x-beliebige
> hören zu, spucken die Daten aus?

Ja, wurde oben doch schon gesagt, via Broadcast.
Oder du addressierst alle einzeln durch.
Gruß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.