mikrocontroller.net

Forum: Offtopic LED-Lupenleuchte: Erfahrungen?


Autor: Terraner  . (terraner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand Erfahrung mit diesen LED-Lupenleuchten?
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=87449;PROVID=2402

Sind die brauchbar oder sind die klassischen Röhrenlampen doch noch 
besser? Ich traue dem Braten nicht so ganz...

Grüße
Terraner

Autor: Michael L. (michaelx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe leider keine persönlichen Erfahrungen, "nur" eine Lupenleuchte 
mit Röhre im Einsatz, ist bei R die "LL 01W" denke ich. Möglicherweise 
sind die 48 x 0,1 Watt garnicht so schlecht, das Licht kommt ja 
gerichtet auf deine Arbeitsfläche. Die flachere, kompaktere Bauform ist 
für mich auf jeden Fall ein unbestreitbarer Vorteil.

Autor: Terraner  . (terraner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael L. schrieb:
> Möglicherweise sind die 48 x 0,1 Watt garnicht so schlecht,
> das Licht kommt ja gerichtet auf deine Arbeitsfläche.

Ja, "möglicherweise". Das ist ja gerade der Knackpunkt. Ich hab hier so 
ein (mehr oder minder gutes) LED-Ringlicht als Kamerabeleuchtung (32LEDs 
auf 56mm Durchmesser). Das Licht ist relativ "fleckig" und noch viel zu 
blau.
Wenn die LED-Lupenleuchte ähnlich ist, ist die als Arbeitsbeleuchtung 
nicht zu gebrauchen...

Autor: Reinhard R. (reirawb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Terraner H. schrieb:
> Ja, "möglicherweise". Das ist ja gerade der Knackpunkt. Ich hab hier so
> ein (mehr oder minder gutes) LED-Ringlicht als Kamerabeleuchtung (32LEDs
> auf 56mm Durchmesser). Das Licht ist relativ "fleckig" und noch viel zu
> blau.

ich vermute mal 3mm oder 5mm bedrahtete LEDs. Die haben nur einen 
Abstrahlwinkel von ca. 20°, das ergibt bei einem Abstand von 100mm einen 
Lichtkreis von gerade mal 35mm mit einem deutlich hellerem Zentrum pro 
LED. Da kann der Kreis schon fleckig aussehen, ich vermute mal auch noch 
mit einem dunkleren Zentrum?
Ich habe mir so einen Ring mit Superflux-LEDs mit 80° Abstrahlwinkel 
zusammengelötet. Durchmasser ca. 100mm (das Loch für das Objektiv hat 
schon 70mm Durchmasser), ergibt eine ausreichend homogen beleuchtete 
Fläche. Die Farbe ist allerdings auch da ein Problem.

> Wenn die LED-Lupenleuchte ähnlich ist, ist die als Arbeitsbeleuchtung
> nicht zu gebrauchen...

Dazu kann ich Dir auch nichts berichten, habe auch nur eine mit Röhren, 
aber Versuch macht kluch :-)
Bestellen, testen, bei Nichtgefallen Rückgabe in Anspruch nehmen 
("Artikel gefällt nicht") und -ganz wichtig- hier berichten.

Reinhard

Autor: Terraner  . (terraner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard Richter schrieb:
> ich vermute mal 3mm oder 5mm bedrahtete LEDs. Die haben nur einen
> Abstrahlwinkel von ca. 20°,...
Die 5mm-LEDs haben angeblich einen Abstrahlwinkel von 80°. Aber 
unbestritten wären die als Arbeitsbeleuchtung einfach ungeeignet.

> Bestellen, testen, bei Nichtgefallen Rückgabe in Anspruch nehmen
> ("Artikel gefällt nicht") und -ganz wichtig- hier berichten.
Ja, wenn sich hier nicht noch jemand meldet und Schlechtes berichtet, 
dann werde ich die testweise mal bestellen und natürlich hier auch 
kommentieren... :)

Autor: Terraner  . (terraner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Lampe ist in dieser Form bei R. zwar nicht erhältlich. Trotzdem 
möchte ich der Vollständigkeit halber einen kurzen Kommentar abgeben:

Das von der Lampe abgegebene Licht leuchtet das Objekt recht gut von 
allen Seiten aus und ist -entgegen meinen Befürchtungen- in keiner Weise 
fleckig. Allerdings ist es auch nicht all zu hell. Als "normale 
Arbeitstischbeleuchtung" taugt das Teil überhaupt nicht!
Die Lupe ist für meine Anforderungen absolut zu gebrauchen.
Das Gestell macht einen massiven und stabilen Eindruck, ist in der 
Bedienung allerdings etwas störrisch.

Insgesamt: Preis/Leistung => 85% :)

Autor: Dennis Keipp (dkeipp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fehlt bei einer LED Lupenleuchte nicht die "Heizung" für das Lupenglas? 
Meine Lupenleuchte hat 2x 11W KLL und nach ca. 10 minuten ist die Lupe 
ausreichend warm dass diese nicht mehr beschlägt.

Autor: Terraner  . (terraner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze das Teil nur unter Wasser. Da beschlägt selten etwas...! ;-)

Nee, mal im Ernst. Ich habe keine Probleme mit einer beschlagenen Lupe. 
Ich wüsste aber auch nicht warum. Zum einen bin ich in der Regel weit 
genug weg, und zum anderen ist die Öffnung meiner Nase so gerichtet, 
dass das Abgas an der Lampe vorbei geleitet wird! :)

Autor: Gerald H. (gerald_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich will gerade nochmal diesen Thread aus der Tiefe holen. Ich überlege 
mir auch eine Lupenleucht mit LEDs zu kaufen.
Mein Einsatzgebiet ist soll fürs Löten sein. Von ganz normal großen 
Bauteilen über ICs bis hin zu SMD (hier ist vielleicht langfristig noch 
ein Mikroskop wichtig).
Meine alte Tischleuchte soll eben nun durch eine Kombi aus Lupe und 
Leuchte ersetzt werden.

An diese Lupenlampe hatte ich gedacht:
Kaltlicht Lupenleuchte 80 LED 6,5W 8609L-5D mit 190x157mm Glaslinse 
5-Dioptrien weiß
http://www.amazon.de/Kaltlicht-Lupenleuchte-8609L-...

Ich bin mir aber nicht so ganz sicher ob die Helligkeit ausreicht, oder 
der Abstand zu klein ist.

Arbeitsabstand zwischen Objekt und Linse: ca. 200mm
Glaslinse 190x157mm mit 5 Dioptrien
Insgesamt 80 LED mit ca. 6,5W und ca. 1000 Lux

Kann mir hierzu jemand Tipps geben?
Was denkt ihr über das Modell?

Danke schon mal im Voraus!

Gerald

Autor: Thomas H. (supergrobi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte bis jetzt die Reichelt Leuchten...
hatte mir Anfang des Jahres auch eine LED Lupen-leuchte mit (ich glaube) 
120 LED zugelegt. Das Licht ist ausreichend. Darf jedoch auch nicht 
dunkler sein. Kann Dir die genauen Daten mal schicken, wenn ich zu Hause 
bin...

Muss nur ganz dringend vor dem Anbieter Rick Lichttechnik (rick24.de) 
warnen. Dieser bietet Lampen an, die es gar nicht gibt und ver*rscht 
damit seine Kunden. Bei mir war es eine Lupen-leuchte mit 15 Dioptrien, 
die ich über Ebay in seinem Shop bestellt hatte. Es stellte sich 
hinterher heraus, das diese nur 4 oder 5 Dioptrien hatte.

Die anschließende Kommunikation per Mail war sehr "herzlich". Die Sache 
lief dann per Anwalt weiter :)

lg
Thomas

Autor: Gerald H. (gerald_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas H. schrieb:
> ..... Kann Dir die genauen Daten mal schicken, wenn ich zu Hause
> bin...
Ja, das wäre super!


> Muss nur ganz dringend vor dem Anbieter Rick Lichttechnik (rick24.de)
> warnen....
Danke für den Tipp, der Anbieter ist mir auch schon untergekommen. Sehr 
gut, jetzt weiß ich Bescheid. Bei dem bestelle ich dann nix!

Kennst du den Anbieter "Komerci OHG"?
Der Anbieter verkauft bei ebay und bei amazon, hat aber auch einen 
eigenen Shop unter: http://www.komerci.de/

Gruß Gerald

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald H. schrieb:

> 5-Dioptrien
...
> Ich bin mir aber nicht so ganz sicher ob die Helligkeit ausreicht, oder
> der Abstand zu klein ist.

Der Abstand wird zu klein. Du kannst mit 5 Dioptrien zwar gut 
betrachten, aber nicht mehr darunter hantieren. Ich hatte auch eine 5er 
bestellt, sie aber umgehend gegen eine 3-Dioptrien getauscht. Reicht von 
der Vergrößerung her auch völlig aus.

> Kennst du den Anbieter "Komerci OHG"?

Hab schon öfters bei denen gekauft und kann nix negatives sagen.

Autor: Gerald H. (gerald_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

okay Icke danke für den Hinweis.

Aber kann mir jemand was zu den Lux sagen?
Reichen 1000 Lux aus, oder sollte es dann doch lieber eine 
Kaltlicht-Neon-Röhrenversion mit z.B. 2x 9W sein?

Gruß Gerald

Autor: Thomas H. (supergrobi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So.. ich hab jetzt noch mal nachgesehen...
es sind "nur" 90 LED`s, wobei man mit dieser Angabe ja ehh nix anfangen 
kann. Es ist dieser Typ:

http://www.lumeno.de/lupenleuchten-und-zubehoer/se...

gekauft hab ich das bei radiostore.de

Die Bauform ist Rund und ich bin sowohl mit der Lichtmenge als auch 
Farbe ("relativ kalt"...) zufrieden. Es könnte gerne etwas mehr Licht 
sein, ist aber ausreichend. Die machen leider keine Angabe zur 
Licht-ausbeute (Lumen/Lux o.ä.) Kann Dir also nur mein empfinden 
schildern ;)

Den von Dir genannten komerci kenne ich leider nicht.

Autor: Gerald H. (gerald_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas H. schrieb:
> 
http://www.lumeno.de/lupenleuchten-und-zubehoer/se...
>
> gekauft hab ich das bei radiostore.de
>
> Die machen leider keine Angabe zur
> Licht-ausbeute (Lumen/Lux o.ä.) Kann Dir also nur mein empfinden
> schildern ;)


Okay, ich habe was gefunden. Auf Radiostore gibt es weitere Produktdaten 
mit folgender Info:

Lichtstärke 2800mcd pro LED (90 Stück)

D.h. 2,8cd pro LED

Bei 1m Abstand müsste die Lampe so Pi-mal-Daumen:

2,8cd * 90
----------  = 252 lm/m² = 252 lx
(1m)^2

Also 252 Lux haben. Dann wären meine 1000 Lux ja das 4-fache. Also 
vollkommen ausreichen.
Also bei 3 Diptrien und einer Brennweite von 33 cm bzw. bei 5 Dioptrien 
(20cm Brennweite) wäre es nochmals heller auf der Platine..

Jemand irgendwelchen Anmerkungen zu meiner Rechung?

Gruß Gerald

PS. Thomas, herzlichen Dank! Das hat mir sehr geholfen!

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas H. schrieb:

> 
http://www.lumeno.de/lupenleuchten-und-zubehoer/se...

Die hat allerdings eine kleinere Linse. Mit denen...

http://www.amazon.de/Kaltlicht-Lupenleuchte-8609L-...

..arbeitet es sich deutlich besser, weil man mit beiden Augen relativ 
verzerrungsfrei sehen kann.

Autor: Thomas H. (supergrobi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, von diesen Modell habe (hatte) ich auch zwei mit 3 und 5 Dioptrien 
und Leuchtstofflampe. Die sind mir jedoch beide am Fuß abgebrochen, da 
sie in bestimmten Winkel recht schwergängig sind. :)
Das Tragegestell der Lumeno ist da leichter und einfacher zu bewegen.

Die "sichtbare" Größe der Linse beträgt bei der Lumeno 120mm, bei den 
Eckigen Lupenleuchten 180mm.

Autor: Gerald H. (gerald_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

so habe mir am Fraitag noch die 5 Dioptrien-LED und die 3 
Dioptrien-Neon-Lampe mit zusätzl. 20 dpt Lupe bei Komerci bestellt. Sind 
am Samstag Nachmittag schon angekommen. Hatte aber bis jetzt leider 
wenig Zeit sie genauer zu untersuchen.

Erster Eindruck:
_LED-Lampe (5 dpt) 80 LEDs (sollen 1000 Lux haben)
 http://www.amazon.de/Kaltlicht-Lupenleuchte-8609L-...

 Licht ist ausreichend, sogar subjektiv heller als bei der Neon-Lampe.
 Lediglich ist, je näher ich rankomme, die Ausleuchtung schlechter, da 
sich die LEDs links und rechts neben der Lampe befinden. Dies fällt bei 
den 5 dpt besonders auf, weil nur ein ungefähr 20 cm großer Abstand 
zwischen dem Bestückungsrahmen und der Lampe ist.
Das Gestell ist auch etwas "labil" / wackeliger als bei Neon-Lampe. 
Lupenabdeckklappe vorhanden.

_Neon-Lampe (3 dpt / 20 dpt) 2x9W
http://www.amazon.de/Kaltlicht-Lupenleuchte-190x15...

 Licht ist ausreichend, wenn auch subjektiv etwas dunkler als bei der 
LED-Lampe. Ebenfalls links und rechts sind die Neon-Lampen angebracht.
Wegen den 3 dpt ist der Abstand zur Platine rund 30 cm, daher fällt die 
Ausleuchtung gleichmäßiger aus.
Das Lampengestell ist stabiler als bei der LED-Lampe, jedoch sieht der 
Trafo, der am ersten Glied (von der Tischplatte aus gesehen) befestigt 
ist, etwas klobig aus (ganz gut bei dem produktfoto bei Amazon zu 
sehen). Da ich die 20 dpt Zusatzlupe habe, gibt es hier keine 
Lupenabdeckklappe.

Insgesamt, ist die Qualität okay. Teilweise ist die Farbe nicht weiß 
sondern eher vergilbt und es waren auch schon ein paar Abstoßstellen zu 
erkennen, obwohl sie mir sonst Orginalverpackt aussah. Das ist aber bei 
dem Preis (und für die Werkstatt) nicht tragisch.

Soweit erstmal. Werde es hoffentlich die nächsten Abende auch schaffen 
was zu löten und somit dem "Praxistest" zu unterziehen.


Gruß Gerald

Autor: Timm T. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald H. schrieb:
> links und rechts sind die Neon-Lampen angebracht

Auch wenn in diesen Lampen Neon als Zündgas enthalten ist, sind es 
Leuchtstofflampen, eine Neonlampe ist das hier: 
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Ne...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timm Thaler schrieb:
> eine Neonlampe ist das hier:

Die üblichen Glimmlampen sind auch Neonlampen. ;-)

Autor: Reinhard R. (reirawb)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas H. schrieb:
> Ja, von diesen Modell habe (hatte) ich auch zwei mit 3 und 5 Dioptrien
> und Leuchtstofflampe. Die sind mir jedoch beide am Fuß abgebrochen, da
> sie in bestimmten Winkel recht schwergängig sind. :)
Scheint eine Schwachstelle bei den Teilen zu sein, bei meiner war auch 
der Fuß abgebrochen. Aber es gibt eine gute Nachricht: Der Fuß ist aus 
einer Alu-Legierung, die sich schweißen lässt. Siehe Bilder.

Meine Erfahrung dabei ist allerdings folgende: Zum Anschauen von Teilen 
ist die Lupenleuchte recht gut, aber beim darunter Arbeiten ist sie doch 
irgendwie immer im Weg. Ich komme da besser mit einer Kopflupe zurecht.

Reinhard

Autor: Uwe R. (aisnmann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald H. schrieb:
> Thomas H. schrieb:
>>
> 
http://www.lumeno.de/lupenleuchten-und-zubehoer/se...
>>
>> gekauft hab ich das bei radiostore.de
>>
>> Die machen leider keine Angabe zur
>> Licht-ausbeute (Lumen/Lux o.ä.) Kann Dir also nur mein empfinden
>> schildern ;)
>
> Okay, ich habe was gefunden. Auf Radiostore gibt es weitere Produktdaten
> mit folgender Info:
>
> Lichtstärke 2800mcd pro LED (90 Stück) D.h. 2,8cd pro LED
> Bei 1m Abstand müsste die Lampe so Pi-mal-Daumen:
> 2,8cd * 90
> ----------  = 252 lm/m² = 252 lx
> (1m)^2
>
> Also 252 Lux haben. Dann wären meine 1000 Lux ja das 4-fache. Also
> vollkommen ausreichen.
> Also bei 3 Diptrien und einer Brennweite von 33 cm bzw. bei 5 Dioptrien
> (20cm Brennweite) wäre es nochmals heller auf der Platine..
>
> Jemand irgendwelchen Anmerkungen zu meiner Rechung?

Prinzipiell stimmt sie, wenn man davon ausgeht das das Licht aus einem 
Punkt kommt und die LEDs auf einen gemeinsamen Punkt leuchten, der bei 
dem kurzen Abstand dann relativ klein ist.
Die 1000lx werden vermutlich bei Arbeitsabstand vom 20cm direkt unter 
dem Ring erreicht. Die Frage ist, wie gleichmaessig ist die 
Ausleuchtung, bzw. wie ausgewogen ist die Schattenbildung. Unguenstig 
ist es wenn ein Objekt links von den rechten LEDs nichtmehr erreicht 
wird, weil die rechten ja mehr auf die rechte Seite gebuendelt werden, 
Schatten eben.
Solche Effekte sind aber nicht so riesig und das Ergebniss in jedem Fall 
besser als ohne Lupenleuchte.

1000 Lux sind eigentlich der Normwert der Arbeitsplatzbeleuchtung fuer 
solche Elektronix-taetigkeiten (im Bereich der Sehaufgabe).  Bei 
Vergroesserung sinkt die sichtbare Leuchtdichte quadratisch zum 
vergroesserungsverhaeltniss ab. Von daher waere eine wesentlich hellere 
Lupenleuchte wuenschenswert. In jedem Fall sieht man nochmal wesentlich 
besser.
Fuer Hobbyzwecke, wo Effizienz und Faehlertraechtigkeit, Ermuedung, usw. 
eine untergeordnete Rolle spielen, ist das aber relativ wurst. Man wird 
schon ganz gut sehen mit der Lampe, jedenfalls besser als ohne.

bye uwe

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.