mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Cortex-M3 JTAG-Kit - Sponsored by Toshiba


Autor: anderer Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.

Ich bin in der Zeitschrift Elektor über einen Artikel gestolpert.

"Cortex-M3 JTAG-Kit"

ARM Cortex-M3 Starterkit von KEIL mit MCBTMPM330 Evaluation Board und 
ULINK-ME JTAG-Adapter für 75 Ocken.

Zu finden bei: [http://elmicro.com/de/cortex-m3-ulink-me.html]

Hat sich schon jemand diesem Board gewidmet?
Ob der Controller von Toshiba wohl schon ausgereift ist?
Ist dieses günstige Board für einen Einstieg in die 32Bit-ARM-Welt 
lohnenswert?

Tschau

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also 75 EUR (Plus Mehrwertsteuer) finde ich viel Geld für das kleine 
Platinchen. Da ist ja fast nichts drauf.

Autor: anderer Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man bekommt auch den JTAG Adapter mitgeliefert.

Autor: Random ... (thorstendb) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Man bekommt auch den JTAG Adapter mitgeliefert.

Hi,

nett. Der ULINK-ME ist im Grunde ein ULINK2 nur für ARM, dafür aber für 
alle ARMs. Also von daher vlt doch interessant ^^
So weit ich weiss "fehlen" nur die Ausgangsbuffer.

> Ist dieses günstige Board für einen Einstieg in die 32Bit-ARM-Welt
> lohnenswert?
Lohnenswert sicherlich, zumal es nicht sehr einfach ist, im Hobbybereich 
so ein Platinchen zu fertigen. Ich hab selbst eins, welches in meiner 
Laseranlage zum Einsatz kommen wird, weil eben alle Anschlüsse 
rausgeführt sind, gerade das macht es für Hobbybastler interessant.

Allerdings sei anzumerken, dass das Manual nicht ganz so einfach ist wie 
z.B. STM32 oder gar 8Bit AVR (My opinion: best Manuals ever!).

Im Keil MDK-ARM findet man ein paar Beispiele zu diesem netten, kleinen 
Board. Demo, max. 32k Codesize.


VG,
/th.

Autor: Lutz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm ...
Wenn man sich diese "Eval-Platine" mal anschaut: Was soll man den damit 
machen können? Ein Poti, 2 Taster (na gut, mit RESET 3 ...), 3 LEDs. Die 
Pins sind alle rausgeführt, wenigstens etwas.
=> The preferred way to access the TMPM330 peripheral ports is to
solder rows of pins to the prototyping grid.
Aber das war es dann wohl auch. Frech gesagt bzw. nüchtern betrachtet: 
Man kauft einen original ULINK-ME für 89 €, der wohl auch in Zukunft 
von Keil supported wird und nicht an Toshiba-Chips gebunden ist (die 
Version von IAR für diesen Chip ist es!).

Autor: Random ... (thorstendb) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ist echt lustig hier mitzulesen.
Irgendwie fallen alle auf das zeug vom IAR rein :-)

Aaaaaalsoooooo ....

Das ULINK-ME, was es beim Toshiba Kit mit dabei gibt, läuft (nur) im 
Keil µVision.
Es besteht keinerlei Begrenzung seitens des ULINK-ME, es ist ein 
vollwertiger ULINK bis auf die Ausgangsbuffer (also nicht 1km JTAG 
Leitung :-) und es supported nur ARM, dafür aber alle ARMs.

> Frech gesagt bzw. nüchtern betrachtet:
> Man kauft einen original ULINK-ME für 89 €

Und support vom Keil gibtz auch :-) Das wäre das gleiche ULINK-ME, nur 
kein TMPM Board dabei g

VG,
/th.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.