mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Audio Signale in Licht umwandeln


Autor: Ziad Gka (siadog)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Ich studiere Elektrotechnik und muss dieses Semester Projektlabor 
machen.
Wir bauen ein Gerät, das Audio Signale bearbeiten und in Dramus ausgeben 
soll. Natürlich mit schöne Lichteffeckte.
Meine Aufgabe ist die Audio Signale die an sich verschiedene frequenzen 
besitzten in licht umwandeln, sa dass jedes Licht ein bestimmtes 
Frequenzband entspricht.
Einfacher gesagt ich kümmere mich um die Anzeige bei dem Gerät.
Ich würde mich freuen, wenn der ein oder andere eine Idee hätte, wie man 
das ganze realiesern soll.
Ich hab eigentlich an Optokoppler gedacht, was würdet ihr dazu sagen?
Gruß
Siado

Autor: Hans Mayer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach komm, kopier doch bitte den Aufgabentext hier rein, der sollte die 
nötigen Details enthalten.

Autor: F. V. (coors)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FFT des Audiosignals und dann entsprechende Farben auf RGB-LEDs per PWM 
mischen.

Wenn du das fertig hast, poste das mal. Wuerde ich mir glatt nachbauen 
als kleine Lichtorgel.

Autor: testit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
studierst Du oder das Forum ...
überweist Du später Deinen Verdienst an die
Antworter?

studieren und zu liederlich die Forensuche zu verwenden,
sorry da geht mir der Hut hoch!

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Ich studiere Elektrotechnik ...

>> Meine Aufgabe ist die Audio Signale die an sich verschiedene
>> frequenzen besitzten in licht umwandeln, sa dass jedes Licht ein
>> bestimmtes Frequenzband entspricht.

>> Einfacher gesagt ich kümmere mich um die Anzeige bei dem Gerät.
>> Ich würde mich freuen, wenn der ein oder andere eine Idee hätte,
>> wie man das ganze realiesern soll.


> FFT des Audiosignals und dann entsprechende Farben
> auf RGB-LEDs per PWM mischen.


Sowas nannte sich früher Lichtorgel, und kam ganz ohne FFT und Prozessor 
aus, statt dessen ein paar Bandpässe als frequenzbestimmende Komponente. 
Hab ich mir bereits als 12-jähriger zusammen gebastelt, ohne Studium der 
Elektrotechnik.

Ist das Niveau an den Hochschulen mittlerweile so weit runter, daß 
solche Bastelarbeiten als Studienarbeiten bewertet werden? Was kommt 
denn demnächst? Diplomarbeit Elektrotechnik über die richtige 
Dimensionierung des Vorwiderstands einer LED?

Autor: Dennis U. (atmegadennis)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anbei die Musterlösung deiner Studienarbeit.

Vllt findest du ja einen, der dir in seinem KOSMOS Elektrobaukasten ein 
Exemplar aufbauen kann :-)

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessieren würde mich noch, was der TO eigentlich mit den 
Optokopplern machen will.

@Dennis Ullrich
Du bist fies. Jetzt muss er noch den Tiefpass, Hochpass und Bandpass 
finden und die Filtergrenzen berechnen. Auch das klein geschriebene AC 
am rechten Bildrand, zusammen mit den Thyristoren könnte ihn noch 
verwirren (und warum das alles bei DC nicht funktioniert :-)

Autor: Lötlackl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F.V. wrote:
> FFT des Audiosignals und dann entsprechende Farben auf RGB-LEDs per PWM
> mischen.

> Wenn du das fertig hast, poste das mal. Wuerde ich mir glatt nachbauen
> als kleine Lichtorgel.

?? Gibt's doch schon! Beitrag "[C] AVR-Lichtorgel per FFT MEGA8 32 644"

mfg

Autor: Blicker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Wipptitten die Augen verblitzen wollen - typisch!

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

@Denns Ullrich

wo hast du denn noch diese ca. 40 Jahre alte Schaltung her.

Autor: Route_66 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... aus der Doktorarbeit unserer Bundeskanzlerin abgeschrieben!

Autor: Dennis U. (atmegadennis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo karadur,

die habe ich aus meiner 20 Jahre alten Schaltplansammlung, ich habe mir 
diese SChaltung zu Jugendzeiten nachgebaut, ich hätte auch noch ein 
Layout.

Habe dafür damals aber keinen Dr. Titel bekommen, allerhöchstens mal 
eine gewischt vom Strom :-)

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier gibt es auch noch eine Version:

http://www.b-kainka.de/bastel85.htm

Hans

Autor: Dr. Rathlos rät (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Führ eihnen Inschönör ist nichts zu schwähr.
http://www.elv-downloads.de/service/manuals/Lichto...

Autor: Michael W. (retikulum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dr. Rathlos rät schrieb:
> Führ eihnen Inschönör ist nichts zu schwähr.
> http://www.elv-downloads.de/service/manuals/Lichto...
> Lichtorgel-LO12.pdf



Da ist die Kainka-Version von Hans aber deutlich besser.

Michael

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn er Optokoppler benutzen will wirst Du wohl Recht haben.

Es geht auch noch etwas gefährlicher mit Röhren:
http://www.jogis-roehrenbude.de/Bastelschule/Lichtorgel.htm

Autor: Michael W. (retikulum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meinte eigentlich mehr den Audiokompressor.

Autor: Ben .. (lightning)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ziad

Ich weiß nicht warum dir mit Beleidigung und Sarkasmus geholfen
wird aber das ist hier manchmal so. Mach dir nichts draus.

Zu deinem Problem:
Wie F. V. schon geschrieben hat (3. Post):

> FFT des Audiosignals und dann entsprechende Farben auf RGB-LEDs per PWM
> mischen.

Der FFT Teil könnte etwas kompliziert werden aber im Internet gibt
es genügend Informationen dazu. Und ich denke, dass es an deiner
Schule sicher Leute gibt die dir da gerne weiterhelfen.

Schau mal hier (FFT):
http://pauli.uni-muenster.de/tp/fileadmin/lehre/Nu...
http://www.lexbarter.net/fft.pdf

Autor: Ziad Gka (siadog)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ testit (Gast): betteln kannst du in der U-Bahn!
@ Wegstaben Verbuchsler: Beim Bastelln hattest mit 12 betimmt einen 
Starken Stromschlag bekommen!Nur so kann ich mir deine Kommentaren über 
Diplomarbeit erklären.
Also Leute bitte wer frustiert ist, weil er nicht mal einen 
Schulabschluss hat und hier mit Paar Bastelnstunden im Opa's Keller 
einer auf Genie machen, kann sich seine dämmliche Kommentare sonst 
irgendwo stecken.

Zurück zu dem Projekt. Wir wollten eigentlich(Gruppe von 32 Student) die 
Sound-und Lichteffekte bekommen, die man mit einem Gerät für paar 100€ 
bei mediamarkt bekommt, mit unseren möglichkeit an Material, so gut wie 
möglich realiesiern. Dabei kümmere ich mich um die Anzeige von dem 
Gerät.
In meinem Studium dreht sich alles um synchron/asynchron machninen der 
Stromnetzwerke. Das heißt aber nicht das von meinem Wahlmoduhl: 
Projektlabor keine Ahnung hab, wollte hier Ideen austauschen! Das ist 
das Ziel solche Foren, für die jenigen, die noch nicht gemerkt haben!!!

Letztendlich sprech ich meinen an die jenigen, die seröse Vörschläge 
postiert haben.

mfg

Autor: Brutos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kanns mir nicht verkneifen

Ziad Gka schrieb:

> Zurück zu dem Projekt. Wir wollten eigentlich(Gruppe von 32 Student) die
> Sound-und Lichteffekte bekommen, die man mit einem Gerät für paar 100€
> bei mediamarkt bekommt, mit unseren möglichkeit an Material, so gut wie
> möglich realiesiern. Dabei kümmere ich mich um die Anzeige von dem
> Gerät.

Ja, ja. Kennen wir schon.
Käufliche Geräte sind zu teuer also bauen wir das selber auch wenn wir 
gar nicht wissen wie das geht und uns in jungen Jahren auch nicht dafür 
interessiert haben wie man sowas machen kann und noch nicht einmal eine 
popelige Lichtorgel gebaut haben.
Kurz gesagt: Wir haben keine Ahnung, gehen wirs an. Äh, könnte mir bitte 
jemand vorbeten wie's geht, am besten mit kompletten Schaltplänen.

> In meinem Studium dreht sich alles um synchron/asynchron machninen der
> Stromnetzwerke. Das heißt aber nicht das von meinem Wahlmoduhl:
> Projektlabor keine Ahnung hab, wollte hier Ideen austauschen!

Dann zeig doch mal deine Idee. Bisher hat man davon noch wenig 
gesehen.
Die Aussage "Ich habe an Optokoppler gedacht" ist ja dann wohl noch 
lange nicht als Idee einzustufen. Was willst du mit den Optokopplern 
machen, warum willst du sie nehmen, ....

PS: Wie ist eigentlich 'Anzeige von dem Gerät' zu deuten. Handelt es 
sich da um die anzusteuernden Lampen die im Takt blinken oder reden wir 
von einem LCD auf dem Balken tanzen oder ist das vielleicht eine 
LED-Kette wie sie in Aussteuerungsanzeigen verwendet wird oder wird da 
über Midi ein Lichteffektgerät angesteuert (da würden dann Optokoppler 
passen) oder vielleicht eine 7-Segmentanzeige bei der die Ziffer der 
Amplitude des Signals entspricht oder ....

Und nein. Optokoppler kann man nicht als Anzeigeinstrument misbrauchen. 
Die sind in einem schwarzen Gehäuse vergossen.

Autor: egal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann Schreib doch von Anfang an wie du es dir vorstellst und frag dann 
wie man es eventuell besser machen kann. So wie du angefangen hast kling 
es so danach als ob du keine Lust hast und deswegen hier fragst.

Autor: Brutos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-Aha-

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Also Leute bitte wer frustiert ist, weil er nicht mal einen
Schulabschluss hat und hier mit Paar Bastelnstunden im Opa's Keller
einer auf Genie machen, kann sich seine dämmliche Kommentare sonst
irgendwo stecken."

Und du bist hier der Ober-Chekker, oder was? bau dir doch ne Windmühle 
mit bunten Flügeln, angetrieben von deinem Lebenstraum - der EMaschine.

Ich bin echt froh, dass ich beruflich nix mit euch Metzgerelektrikern zu 
tun hab!

Klaus.

Autor: Brutos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Thread hat durchaus Potential...

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich hab eigentlich an Optokoppler gedacht, was würdet ihr dazu sagen?

Toll, kommt nur ziemlich wenig Licht raus. :-) Prüfe selbst:
http://de.wikipedia.org/wiki/Optokoppler

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal ein "richtiges" Projekt:

http://thinksilicon.de/31/7-Channel-Equalizer.html

hans

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hans, kapiert er doch eh nicht, was du ihm damit sagen willst...

Klaus.

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hans schrieb:
> Hier mal ein "richtiges" Projekt:
> http://thinksilicon.de/31/7-Channel-Equalizer.html
Leuchtet aber nicht.

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...aber fast :)

Klaus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.