mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PIC HEX-Files laden


Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

weiss jemand, ob es möglich ist, von MPLINK generierte HEX-Files ohne 
die MPLAB-IDE in das Device zu laden, Kommandozeile etc, externes Tool?
Programmer: PICStart Plus
Hintergrund ist die umfangreiche Fehlbedienungsmöglichkeit der IDE, zum 
Programmieren soll möglichst nicht soviel einstellbar sein. Durch 
Fehlbedeinung kann etwa die gebrannte Firmware lauffähig sein aber 
irgendein Config-Bit so verbogen sein, dass der Fehler beim Kunden nicht 
nachvollziebar ist.

Viele Grüße.

Autor: DAC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Ordner Microchip/MPASM Suite/ findest du MPASMWIN, damit geht das. 
Irgendwo gibts auch eine Doku wie man es über Komandozeile steuert. 
Weiss nur leider nicht auswendig wo.

Autor: DAC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du/ihr ein Update-Tool für eure Kunden braucht, ich kenne da 
jemanden der sowas macht.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Durch Fehlbedeinung kann etwa die gebrannte Firmware lauffähig sein aber
>irgendein Config-Bit so verbogen sein,

Trag die Configuration im Quellcode ein. Das geht bei den
meisten PIC Compilern/Assemblern. Dann landen die Config Bits
im HEX File, und alles ist gut.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ holger:
Ja, ist auch alles im Quellcode, aber sobald man die IDE öffnet und den 
Dialog für die Config-Bits sind die Einstellungen im Source, sowie HEX 
über den Haufen geworfen.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@DAC:
das ist aber meines Wissens nur der Assembler. Ich suche aber ein Tool 
zum Hochladen des .HEX.

Autor: Sven Stefan (stepp64) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich benutze US-Burn von sprut.de. Diese Software macht genau das 
was du willst, brennt also HEX-Files in den PIC. Die Configbytes nimmt 
sie aus dem HEX File, kann aber auch mauell im Programm eingestellt 
werden. Allerdings glaube ich nicht, dass sie mit deinem Brenner 
zusammen arbeitet, da sie eigentlich für die Brenner8 und 9 von sprut 
gedacht ist. Kannst ja aber mal probieren, eventuell klappt es ja doch.

Gruß
Sven

Autor: Coray (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris schrieb:
> Hallo,
>
> weiss jemand, ob es möglich ist, von MPLINK generierte HEX-Files ohne
> die MPLAB-IDE in das Device zu laden, Kommandozeile etc, externes Tool?
> Programmer: PICStart Plus
> Hintergrund ist die umfangreiche Fehlbedienungsmöglichkeit der IDE, zum
> Programmieren soll möglichst nicht soviel einstellbar sein. Durch
> Fehlbedeinung kann etwa die gebrannte Firmware lauffähig sein aber
> irgendein Config-Bit so verbogen sein, dass der Fehler beim Kunden nicht
> nachvollziebar ist.
>
> Viele Grüße.

Hallo Chris

Ich war auch auf der Suche nach einem HEX Loader. Mit dieser Anleitung 
funktioniert es tiptop.

How can I use my HEX files with MPLAB tools to program my target?



MPLAB is the IDE Microchip provides and provides programming support for 
all Microchip tools (PICSTART Plus, Promate, ICD2, etc). This provides a 
simple guide on how to import the HEX file into MPLAB so it can be 
programmed into your target. For more MPLAB documentation please refer 
to Microchip's documentation.



First, be sure that your HEX file will run stand-alone (doesn't need a 
debugger). Click here for pointers on creating a stand-alone HEX file.



Follow these steps:

    Start MPLAB. All steps in this FAQ that refer to a toolbar means the 
toolbar of MPLAB.


    Make sure no other project/workspace is open by selecting File -> 
Close Workspace from the toolbar.


    Select your target device by selecting Configure -> Select Device. 
This will bring-up a dialog where you select your target 
PIC®MCU(PIC16F877A, PIC18F4520, etc). It also will tell you if your 
programming tool is supported for this device.


    Open the Configuration Bits dialog by selecting Configure -> 
Configuration Bits from the toolbar. This will open a new dialog window, 
at the very top of this window you will see a checkbox labeled 
'Configuration bits set in code', make sure this checkbox is SET. 
Failure to do this will cause invalid configuration bits to be written 
to the device.


    Select your programming tool by selecting the Programmer item from 
the toolbar. This will give you a list of selectable programmers.


    Import your HEX file by selecting File -> Import from the toolbar. 
This will load the HEX file into memory. Importing the hex BEFORE you 
selected programmer or selected target device will cause the HEX file to 
be cleared from memory, so it is important to do it in the order shown 
here.


    Program your device. This is done via the Programmer item from the 
toolbar. This process is different for each programming tool. But for 
the ICD2, you first need to connect to the device with Programmer -> 
Connect Device, and the program the device with Programmer -> Program


    Repeat the previous step for each target microcontroller that you 
wish to program with this HEX file.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.