mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lötstation Weller WSD 81 öffnen


Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

habe hier eine WSD81 und frage mich wie man das verdammte Gehäuse auf 
bekommt, ohne etwas an den Löchern unten im Boden zu beschädigen. Es 
gibt nicht viele Infos hierzu, einen Thread habe ich hier dazu gefunden:

Beitrag "Weller WS 81 - Gehäuse öffnen"

ist jedoch auch schon etwas älter und zudem nicht ganz eindeutig. 
Scheinbar muss man erst hinten aushaken und dann kann man das ganze nach 
vorn hin aufklappen. Dann gibt es noch die Variante in der man das ganze 
nach hinten weg schieben soll, für mich klingt die erste logischer, da 
sie zu den Haken vorn am oberen Deckel auf dieser Explosionszeichnung 
passt:

http://www.pkelektronik.com/Downloads/85_Weller%20...

Jetzt muss ich nur noch wissen wie man das ganze hinten aushakt, nach 
wohin man drücken muss und mit welchen Mitteln.

Wenn jemand das schonmal erfolgreich gemacht hat, bitte mal kurz hier 
melden.

Dank Euch,
Hannes

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...hat keiner noch einen Hinweis?

Autor: Nick Müller (muellernick)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Gehäuse sieht aus wie von der PU 81.
Und wie das aufgeht weiß mein Kater. Der hat die nämlich letzte Woche 
runtergeworfen. Und dann wars komplett zerlegt. :-)

Da sind keine Schrauben drinnen.
Fahr mit den Fingernägeln an der oberen Trennfuge zwischen Frontplatte 
und Gehäuse-Oberteil rein, nicht direkt am Rand. Und zieh dann die Front 
nach vorne weg.


HTH,
Nick

Autor: Hannes (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe endlich rausgefunden wie es geht, im Anhang die Bilder.

1)den Kühlkörper seitlich abkleben (Schutz)
2)Schraubendreher vorsichtig in die seitlichen Aussparungen hinten auf 
mittiger höhe am Kühlkörper schieben bis der Deckel Seitlich ungefähr 
2mm Abstand hat.
3)mit einem dünnen stabilen Gegenstand unten, hinten in die 
Verbindungsfuge zwíschen Deckel und Boden und die Station  hinten 
auseinanderdrücken.

Diese Sache läuft ohne Rückstände oder Beschädigungen ab wenn man 
vorsichtig ist.

Funktioniert für die Stationen die einen Wargerätestecker hinten haben:

WS 50/51
PU 80/81
WS 80/81
WSD 80/81
WSD 130
WSD 161

und sicher noch viele mehr.

Gruß,
Hannes

Autor: raily (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super, dank für die bebilderte Anleitung Hannes. Ging bei meiner PU50 so 
einwandfrei...

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Funktioniert für die Stationen die einen Wargerätestecker hinten haben:

Nur zur Klarstellung:

Lötkolben sind zwar im Prinzip "Warmgeräte", der Netzanschluss ist aber 
trotzdem ein Kaltegerätestecker.

Autor: PA A. (arpeng)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

auch wenn der Thread schon "Asbach-Uralt" ist, vielleicht dazu ein 
kleiner Tipp von mir:
An Stelle des Schraubenziehers (drehers) und des Cutters?? Würde ich 
einen nicht so scharfen Gegenstand nehmen, der die Kanten und 
Oberflächen des zu öffnenden Gerätes weit besser schützt. Falls auf 
eurem Giro-Konto eh keine Kohle mehr ist, könnt ihr die Girokarte nehmen 
- ansonsten tut es auch jede andere stabile Plastikkarte. (manchmal 
schneide ich mir die Karte zurecht, falls die ganze Karte zu groß für 
das Gerät ist).

Die gleiche Methode funktioniert übrigen auch bei fast allen anderen 
Geräte, die mit solchen Klick-Mechanismen zusammengehalten werden.

Als Sahnehäubchen oben drauf, kann man damit auch Ultraschall oder wie 
auch immer verschweißte Kisten aufmachen. Dazu besagtes Kästchen in 
einen Schraubstock seitlich einspannen (etwas unterhalb der 
verschweißten Naht) und dann gaaaanz vorsichtig zusammendrücken. 
Meistens hört man ein leises Knacken dort kann man dann das 
Plastikkärtchen einführen und den Rest des Kästchens öffnen. Es kann 
sein, dass man das Ganze an den Stirnflächen wiederholen muss.
Ich habe mit der Methode schon einige dieser Teile geöffnet und dann mit 
Sekundenkleber wieder verschlossen - "works like a charm".

Gruß

Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.