mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik aus 230VAC 16V Gleichspannung erzeugen ohne Trafo


Autor: Stefan_KM (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo miteinander.

Ich habe mal wieder ein kleines Problem und wollte euch dazu befragen.
Ich möchte aus 230VAC eine Gleichspannung von 16V erzeugen. In der 16V 
Leitung brauche ich einen Strom von 30mA.

Nun bin ich folgender maßen an die Sache herangegangen.
Zunächst teile ich meine 230VAC mit einem Spannungsteiler und einer 
Gleichrichterdiode runter. Ich habe einen Spannungsteiler mit 2x 11,2k 
Ohm aufgebaut und eine 1N4004 eingebaut (siehe Anhang).

Mit einem Kondensator glätte ich meine gleichgerichtete Wechselspannung 
zu einer "Gleichspannung". Durch die eingebaute Z-Diode begrenze ich die 
Spannung auf 47V um den Schaltregler am Eingang nicht zu überlasten. Der 
SChaltregler erzeugt dann 16V DC.

Leider funktioniert das Ganze nur, wenn der SChaltregler nicht dran ist. 
Da verwende ich übrigens einen LM2594HV (Umax am Eingang 60V).
Ich messe also über dem Kondesator ohne LM2594HV eine Spannung von 47V 
DC. Regler dran, Spannung bricht zusammen. Warum?

Ich habe auf der 16V Leitung eine Verbraucherschaltung mit einer 
Stromaufnahme von 30mA. Bezugspotetnial ist GND wie eingezeichent.

Kann mir jemand weiter helfen?
Ist der Spannungsteiler zu hochohmig? Oder was sonst?

Autor: Axel Düsendieb (axel_jeromin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan,
für so was nimmt man bestenfalls ein Kondensatornetzteil.
Suche mal nach diesem Wort hier im Forum.

Zu Deiner Frage: ja der Spannungsteiler ist zu hochohmig, aber machst Du 
ihn niederohmiger hast Du riesige Verlustleistungen, daher einen 
Kondensator als "Blindvorwiderstand".


Axel

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Schaltregler erfordert eine minimale Eingansimpedanz (ESR des 
Eingangselkos). Wenn dieser Wert zu hoch ist, schafft er den Start 
nicht.

Außerdem: solche Schaltungen sind Murks.

Autor: Stefan_KM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hilft mir nicht wiklich weiter.

Kann ich nicht den Spannungsteiler einfach niederohmiger gestallten?
Es wird die gleiche Spannung abfallen bei gleicher Stromaufnahme ergobt 
doch die gleiche Leistung.

Im Einschaltmoment würde zwar ein höher Strom fließen, aber nur kurz bis 
der Schaltregler sich eingeschaltet hat.

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann ich nicht den Spannungsteiler einfach niederohmiger gestallten?

Sicher kann man das.

>Es wird die gleiche Spannung abfallen bei gleicher Stromaufnahme ergobt
>doch die gleiche Leistung.

Nein. Wenn du denn Spannungsteiler niederohmiger machst fliest ein 
hoeherer Querstrom durch den Teiler und damit hast du eine hoehere 
Leistungsaufnahme.

Aber wie auch immer ich kann mich nur meinen Vorredner anschliessen das 
ganze Konzept ist Murks.

Nimm dir einen kleinen Printtrafo und gut ist. Oder wenn schon 
Schaltregler dann bau einen Primaergetakteten (Sperrwandler) auf.

Gruss Helmi

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir das mal an, von den Daten her passt die Schaltung perfekt:
http://www.trifolium.de/netzteil/kap13.html

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei der 30A-Variante rät man ab, bei 30mA ist es i.O. ? Aber hallo?

Tue Dir einen Gefallen und nimm einen kleinen Trafo.

Autor: Karl-werner Riedel (kwriedel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektor 06/2006 Seite 70 ist ein Netzteil 5V 100mA ohne galv. Trennung.
Verlustleistung wohl 0,3W. Passt größenmäßig anstelle eines EE20 0,5W
Trafos (Verlustleistung 1,6W) in die Schaltung (Layout a. Anfr.).
Es ist nicht die "übliche" Schaltung mit Längskondensator als
Wechselstromwiderstand, sondern quasi ein Phasenan-/abschnitt mit MOSFET
und minimalem Aufwand.

Mit anderer Z-Diode sollte es auch für 16 Volt laufen.

Macht bei 24/7 Leerlauf-Betrieb (z.B. Rolladenuhr) ca. 11kWh pro Jahr
Ersparniss.

Gerade bei einer Rolladen Zeitschaltuhr ist die galvanische Trennung ja
vollkommen überflüssig und die Energieersparniss doch beträchtlich.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Kann mir jemand weiter helfen?
> Ist der Spannungsteiler zu hochohmig?

Ja klar, er ist es, du hast ihn nie nicht mal überschlägig nachgerechnet 
?

230V - 47 V = 183V
183V / (4* 5k6) = 8mA,
zudem nutzt du nur den Strom einer Halbwelle, also 4mA effektiv,
das ist weit weit von deinen 30mA entfernt.

Warum hast du übrigens die Widerstände in der L und in der N Leitung ?
Du hältst doch nicht etwa Widerstände für eine Potentialtrennung ?

Du bräuchtest unter 2k5 mit über 7W Verlustleistung für unter 0.5 
Nutzleistung. Der Widerstand ist grösser als jeder Trafo.

Du hast nicht mal die Diode nachgerechnet, 230V bei aufgeladenen Elko 
bringt 372V Sperrspannung, die Diode zerfetzt es bereits bei 
mikrosekundenlanger Überspannung von 10%.

Das ist das schöne an diesen grob unvernünftigen trafolosen Netzeilen 
debiler Entwikler, die entsorgen sich selbst schneller, als man zugucken 
kann.

Das Netzteil hat also nur Nachteile, wird heiss, kriegt keinen Blauen 
Engel, ist lebensgefährlich weil nic netzgetretnnt und hält reale 
Überspannungen in realen Stromnetzen, z.B: Abschaltfunken, nicht aus. 
Aber klar Mann, es muss ja so ein Netzteil sein, weil man ja partout 
meint, es wäre modern, nicht zu wollen, "ich will aber keinen Trafo, 
Fussaufstampf".

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wenn in der Schaltung eh schon ein Schaltregler vorgesehen ist, nimm 
halt gleich einen für Netzbetrieb.
Gibt's fix und fertig für wenig Geld, braucht kaum Platz (Weniger als 
deine Heizwiderstände+Kühlung), braucht im Leerlauf dank Burst-Mode 
weniger als 0.1W, und hat auch unter Vollast noch einen Wirkungsgrad von 
>> 80%

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.