mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ventilator mit 48V und PWM?


Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich habe einen Ventilator, der für 12V ausgelegt ist, habe aber nur 48V 
zur Verfügung. Kann ich den Fan dauerhaft mit den 48V und einer PWM 
(über einen Transistor) ansteuern; mit einem Dutycycle von 25%. Hält der 
das aus, oder gibt es sonst noch irgendwelche Einwände?
Vielen Dank für eure Hilfe!

mfg
Andy

Autor: Peter Roth (gelb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Andy

> Kann ich den Fan dauerhaft mit den 48V und einer PWM
> (über einen Transistor) ansteuern;

Nein. Die Bauteile im Lüfter sind für vielleicht 15 bis 18V ausgelegt.
Eine noch so kurze Überschreitung dieser Spannung wird den Lüfter 
killen.

Da musst du schon einen richtigen Buck-Wandler mit Drossel verwenden.

Nachtrag: Artikel MC34063

Grüße, Peter

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist jetzt ein bisschen OT, aber welche großartigen Bauteile sind in 
einem Fan noch drinnen, die die Spannung nicht aushalten??

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> aber welche großartigen Bauteile sind in einem Fan noch drinnen
Wenn es ein Brushlessmotor ist, dann dürften das ein paar Mosfets, ein 
Hallgeber usw. sein   :-o

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, gibt es Ventilatoren, mit denen mein Vorhaben geht? Ich kann keine 
Spanungswandlung durchführen (Platzgründe), also will ich es über PWM 
lösen. Oder gibt es bessere Lösungen??

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich kann keine Spanungswandlung durchführen (Platzgründe),
> also will ich es über PWM lösen. Oder gibt es bessere Lösungen??
Wenn du Platz für eine PWM hast, könnte der Platz für einen Schaltregler 
auch reichen...
Das ist ja auch "nur" eine PWM plus Spule.

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, das Problem ist, dass ich schon einen µC und die 48 auf der 
Platine habe. Den Platz für einen zusätzlichen Transistor hätt ich noch, 
aber sicher nicht für einen Wandler + Beschaltung.
Irgendwer noch eine Idee??


lg

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit einem Papst Lüfter 4418 F - 48V - 120x120x25.

Mal in der Bucht nachschauen.

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur so nebenbei bemerkt: 48V mit 25% PWM "ergibt" keine 12V. Ich weiss 
garnicht mehr genau wie das war nachdenk.

P=U*U/R
Wenn der Luefter bei 12V 150mA frisst, haette er rechnerisch einen 
Widerstand von 80 Ohm.
12^2/80=1,8
Der Luefter verheizt also 1,8 Watt
Wenn man die Spannung verdoppelt, sollte er ja 3,6 Watt wollen.
24^2/80=7,2
Wir sind aber schon bei vierfacher Leistung!
48^2/80=28,8
Und bei 48V bei 16facher Leistung!
Selbst wenn der Luefter also keine Bauteile in sich haette, die keine 
48V packen, muesste man von den 25% weit runtergehen, auf so etwa 6,25%. 
Aber da bin ich mir nicht sicher ;)
Im Forum laesst sich mehr dazu finden...

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich kann keine Spanungswandlung durchführen (Platzgründe)

Aber der Platz reicht für einen Lüfter, ja ja.

Ein TPS54060 ist nun auch nicht grösser als ein Transistor - nur 
schwerer zu verarbeiten.

> Nein, das Problem ist, dass ich schon einen µC und die 48 auf der
> Platine habe. Den Platz für einen zusätzlichen Transistor hätt ich noch,
> aber sicher nicht für einen Wandler + Beschaltung.
> Irgendwer noch eine Idee??

Nimm einen 5V Lüfter, denn 5V hast du offenbar.

Da es bei 12V wohl eher um Kleinleistungslüfter geht, kannst du die 
überflüssigen 36V es auch mit Z-Dioden in der Zuleitung zum Lüfter 
verbraten, für die Zuleitung wird ja wohl noch Platz vorhanden sein.

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das mit der Z-Diode hört sich nicht so schlecht an. Aber da wird 
doch einiges an Leistung verbraten, oder? Gibt es da keine kosten- und 
platzgüntige Variante??

lg

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> einiges an Leistung verbraten

Ja, soviel wie bei einem Vorwiderstand, also 3 mal so viel wie dein 
Lüfter braucht.

Nehmen wir an, der braucht 1.2W, dann musst du so viele Z-Dioden in 
Reihe schalten, dass sie 3.6W abkönnen, also 8 Stück a 500mW. Die 36V 
durch 8 macht 4.5V, also 8 4.5V Z-Dioden in Reihe an statt der 
Zuleitung, und da es keine 4.5V gibt, nimmt man 9 * ZD3V9, das ganze in 
Schrumpfschlauch stecken damit es an Stelle der Zuleitung wie ein 
isoliertes Kabel verwendet werden kann und es kostet gar keinen 
zusätzlichen Platz.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wieso ... du hast doch nen Lüfter, dann kannst du deine Widerstände auch 
kühlen ;-)

Autor: Redegle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PWM--> Spule --> Kondensator

Wiso geht das nicht mit einem Tiefpass.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>PWM--> Spule --> Kondensator

>Wiso geht das nicht mit einem Tiefpass.


Das ist doch bereits einer. Sogar einer zweiter ORdnung.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ja ein Buckregler...
Und wenn er geschickt ausgelegt ist, kann der auch ohne Regelung, nur 
mit einer festen PWM von 25% vom Mikrocontroller vorgegeben laufen.
Bleibt nur zu hoffen, dass auch beim flashen etc. der Dutycycle nicht zu 
lange über 25% geht!

Autor: Redegle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da geht bestimmt irgendetwas.

Mikrocontroller steuert einen N-Mosfet an und wenn die Spannung am 
Ausgang über 12V steigt leitet eine Z-Diode.
Und ein Transistor zieht das Gate auf 0V runter und er sperrt.

Also einfach eine kleine "Sicherheitsschaltung" aufbauen.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber das ist dem Andy bestimmt wieder viel zu gross...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.