mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. USBprog zusammen mit Xilinx Spartan3E?


Autor: zachso (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

ich wollte eigentlich nur wissen ob es fuer Anfaenger empfehlenswert ist 
den USBprog als Programmer fuer ein Spartan3E-Board zu kaufen?
Da das mein erstes Board wird habe ich noch keinen JTAG-Adapter, wollte 
mir wohl den USBprog zulegen, nur habe ich damit irgendwelche 
Schwierigkeiten zu erwarten?
Er sollte halt in der Lage sein ueber JTAG nen Spartan3E zu befuellen 
und das ganze moeglichst unter Linux, hat eventuell jemand solch eine 
Konstellation am laufe und kann ein paar Tipps/Erfahrungsberichte 
abgeben?

Recht vielen Dank,
Zachso

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zachso schrieb:
> Hallo!
>
> ich wollte eigentlich nur wissen ob es fuer Anfaenger empfehlenswert ist
> den USBprog als Programmer fuer ein Spartan3E-Board zu kaufen?

NEIN!. Usbprog ist nicht geeignet für Xilinx.

Mal ne dumme frage, welches Spartan board wird es sein ? Einige haben 
den JTAG schon integriert (z.b. 
http://www.xilinx.com/products/devkits/HW-SPAR3E-SK-US-G.htm)

> Da das mein erstes Board wird habe ich noch keinen JTAG-Adapter, wollte
> mir wohl den USBprog zulegen, nur habe ich damit irgendwelche
> Schwierigkeiten zu erwarten?
> Er sollte halt in der Lage sein ueber JTAG nen Spartan3E zu befuellen
> und das ganze moeglichst unter Linux, hat eventuell jemand solch eine
> Konstellation am laufe und kann ein paar Tipps/Erfahrungsberichte
> abgeben?

Wie gesagt, usbprg - no go, integriertest oder externes Xilinx cable - 
ja auch mit Linux.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Mal ne dumme frage, welches Spartan board wird es sein ?
Offenbar ein selbstgebautes:
>> Da das mein erstes Board wird...

Als Tipp: wünsch dir zu Weihnachten (zur Not von dir selber) ein 
fertiges EVAL-Board (z.B. Basys von digilent 
http://www.trenz-electronic.de/de/produkte/fpga-bo...). 
Dann kannst du mal in der Realität sehen, wie andere das machen...
Und für den Preis machst du das niemals selber.

Autor: zachso (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja nicht ganz - es wird nicht sebst gebaut sein, sondern ein 
gekaufter Tarfessock1 den ich in meinem laptop mit rumschleppen werde, 
daher wollte ich auch was mit USB haben. nur es scheint nichts unter 
100EUR zu geben was mit USB arbeitet? und einen LTP hat meinen laptop 
bloederweise nicht mehr, gibts denn nichts mit USB?

ciao, Zachso

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> nur es scheint nichts unter 100EUR zu geben was mit USB arbeitet?
Digilent hat einen Xilinx-USB-Cable Nachbau für ca. 70 Euronen. Sieh da 
auch mal bei trenz-electronic.de nach...

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ehm, bist du sicher das du ein cabke brauchst ?

"Device1 supports a combined Parallel Port + Cable III type interface to 
allow programming of an external FPGA target. This function can also be 
redirected to act as a programmer of Device2 offering a seemless 
connection to XilinxTM ImpactTM and ChipscopeTM tools. The external JTAG 
interface will be capable of running at 3.3V, 2.5V and 1.8V programming 
levels. It will also be 5V tolerant and we expect capable of handling 5V 
JTAG chains (only 3.3V drive on signal levels)"

"Tarfessock1 has two Spartan-3E FPGAs.

Device1 is a Xilinx Spartan-3E XC3S250E-4FTG256C FPGA and contains the 
Cardbus, Programming, A/D, DAC, Charge Pump and serial interfaces and is 
generally not intended as a customer development device. However 
customers may use Device1 as a development target if they so wish.

Device2 is a Xilinx Spartan-3E XC3S1200E-4FGG400C FPGA and is the main 
development device for customers. It is also possible for us to fit a 
XC3S1600-4FGG400C as an alternative part.
"

Das steht in der Tarfessock1 beschreibung, also ist im device1 Parallel 
Port + Cable III mitintegriert (+ external port damit man für andere 
borads nutzen kann).

Autor: Experte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> den USBprog als Programmer fuer ein Spartan3E-Board zu kaufen?

Prinzipiell brauchst Du nur irgendeinen JTAG-Programmer. Die meisten 
sind eh irgendein FT2232-Clone. Die funktionieren praktisch alle unter 
Linux, mit openocd oder xc3sprog.

Das Problem liegt (wie immer im Detail):

Viele (Xilinx) FPGA-Boards vetragen auf der JTAG-Schnittstelle nur 2,5 
Volt, und einige der FT2232-Clones können nur 3,3 Volt. Das passt also 
nicht.

Wenn Du ein FPGA-Board hast, das 2,5 Volt (oder noch weniger) für JTAG 
verwenden, brauchst Du einen entspechenden Programmer der das auch 
macht.

Persönlich verwende ich den Olimex ARM-USB-OCD völlig ohne Probleme für 
FPGAs.

Autor: ILoveSpeccy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!!!

2.5V Xilinx FPGAs mit 3.3V Programmer GEHT OHNE PROBLEME!!!
Bei Xilinx nach "xapp453.pdf" suchen.. (The 3.3V Configuration of 
Spartan-3 FPGAs)
Mein Projekt basiert auf einem Spartan3-400.
Um Spartan zu konfigurieren verwende ich ein selbsgebautes USB-Loader 
(ATMega88, mit V-USB von http://www.obdev.at).
Kobfiguration über USB dauert ca. 20 sek. und von SD-Karte ca. 3 sek.

MfG aus Westerwald

Autor: zachso (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja dass da JTAG eingebaut ist habe ich gesehn, allerdings moechte ich 
auch Device1 bearbeiten (wenn auch nicht sofort). Und dazu braucht man 
dann schon einen JTAG adapter so wie ich das verstanden habe.
Danke jedenfalls fuer eure Einschaetzung, ich werde mir dann wohl 
irgendwann mal das Digilent-Kabel kaufen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.