mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Siemens Chipkartenterminal B1 bei Pollin


Autor: Niels Keller (niels-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.

Ich habe bei Pollin ein Chipkartenterminal von Siemens Nixdorf Typ B1, 
V4.0 gekauft. Die Treiber habe ich von Kobil heruntergeladen. Deren 
Software erkennt das Terminal auch korrekt.

Meine Frage: Kennt einer eine Software oder einen Befehlssatz, mit dem 
das Gerät auch von einer eigenständigen Anwendung heraus angesprochen 
werden kann. Also z. B. Auslesen der Daten auf einer Telefon,- oder 
sonstigen Karte?

Grüße

Autor: Sebastian R. (sebr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ein B1 hab ich auch. Leider nutzlos ohne die Software CHipCardEdit 
von der DTAG. Die ist auch nirgendwo mehr zu bekommen.
--> Ausschlachten und wegschmeissen.
Solltest du dennoch die Software finden, kannst dich nochmal melden.

Autor: Niels Keller (niels-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mittlerweile bekomme ich den Eindruck, dass Pollin selbst nicht 
weiß, wo es entweder B1TEST.EXE oder Chipcardedit noch gibt. Im 
Datenblatt das bei denen zur Verfügung steht sind alle Abbildungen und 
Informationen aus dem Handbuch von SmartSolutions entnommen und die 
wiederrum verweisen auf die Installationsdisketten.

Das Terminal scheint aber Ok zu sein, denn es reagiert auf das Setzen 
der Steuerleitungen. Wie aber die grundlegende Befehlsstruktur aufgebaut 
ist, kann man ohne Software praktisch nicht ermitteln. Ich vermute, dass 
die Verbindungseinstellungen 9,6Kbps mit Flussteuerung ist (zumindest 
laut Oszi).

Autor: Niels Keller (niels-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dieser Software kann man zumindest einige Elementarbefehle senden 
und lesen. Eine Telefonkarte ließ sich damit lesen.
http://www.kobil.com/index.php?id=42

Autor: Sebastian R. (sebr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niels Keller schrieb:
> Wie aber die grundlegende Befehlsstruktur aufgebaut
>
> ist, kann man ohne Software praktisch nicht ermitteln.
Richtig erkannt. Es verwendet die CT-API und nicht, wie 99% aller 
anderen Kartenleser, PC/SC.


Niels Keller schrieb:
> Also mittlerweile bekomme ich den Eindruck, dass Pollin selbst nicht
>
> weiß, wo es entweder B1TEST.EXE oder Chipcardedit noch gibt.
Das hat Pollin auch nie behauptet zu wissen, lediglich dass ein Treiber 
downloadbar ist (von Kobil).


Niels Keller schrieb:
> Im
>
> Datenblatt das bei denen zur Verfügung steht sind alle Abbildungen und
>
> Informationen aus dem Handbuch von SmartSolutions entnommen und die
>
> wiederrum verweisen auf die Installationsdisketten.
Die Firma Smartsolutions gibts nichtmehr. Hier im Forum wurde mal ne 
ausführliche Anleitung für das B1 gepostet --> Suche benutzen.

Übrigens falls du vor hast das Terminal für Homebanking zu benutzen: Der 
Kobil Treiber gibt nach dem erkennen des Terminals (als B!/Kaan Pro) die 
Meldung aus, dass es nicht für HBCI zur verfügung steht!


Kannst das hier mal probieren: 
http://kubuntu.wlsoft.de/view.php?page=install_kobil_readme

Autor: Niels Keller (niels-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian R. schrieb:
> Übrigens falls du vor hast das Terminal für Homebanking zu benutzen:

Ich bin doch nicht wahnsinnig. Nein nein, das Ding sollte als 
Authentifikationsstelle (im Rahmen einer 
Maschinenbedienerauthentifikation) eingesetzt werden. Aber ich glaube, 
dass ich da doch eher auf eine RFID-Lösung zurückgreifen werde.

Pollin behauptet natürlich nicht, dass es Software für das Gerät gibt, 
ich bin eben davon ausgegangen, dass die Treiber in Richtung DDE-Server 
gehen und dann mit einfachen Pokes oder Requests behandelt werden können 
(so wie das in den 90ern (zu 3.1x Zeiten) üblich war.)

Aber trotzdem ein interessanter Kasten. Als nächstes werde ich mich dann 
-rein Interesse halber - mit CT-API ausseinandersetzen. Also 
ausseinanderbauen lohnt nicht. Die 80Cxx, die da drinne sind, kann man 
ohnehin für ein paar Pfennig so kaufen.

Habe nun auch den alten Artikel gefunden: 
Beitrag "Smartcard-Reader"

Autor: Sebastian R. (sebr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier is auch noch was zum dem Teil von mir:
http://f3.webmart.de/f.cfm?id=1663923&r=threadview...

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer so ein historisches Auslaufmodell heute NEU einsetzt, soll sich 
bitte morgen nicht über Kontaktfehler oder fehlende Ersatzteile 
beklagen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.