mikrocontroller.net

Forum: Markt [S] Oszilloskop


Autor: Pascal H. (pase-h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suche ein Preiswertes Oszi.
Preisvorstellung: Max 300€ besser: 250€
Habe in der Bucht ein: HP 54110D gefunden(1Ghz Bandbreite-Ohne 
Tastköpfe).
Es dauert noch 2 Tage, und kostet bis jetzt 40,50€.
oder:
Für 270€ ein Digitales Speicher Oszilloskop
Allerdings nur mit 25Mhz Bandbreite.
Bin auch für andere Vorschläge offen.
Einsatzgebiet:
Audio, Funk(433Mhz)-Nicht unbedingt, Elrktronik bis max 30Mhz.
Schonmal danke für die Vorschläge/Beratung!

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
durch dein Einsatzgebiet in der Elektronik fliegt doch schon das zweite 
Oszi glatt raus

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seltsam ... die HP 5411*D beobachten viele von uns scheinbar seit 
Monaten auf eb*y, und keiner kauft sie ;)

"Funk(433Mhz)-Nicht unbedingt"

Naja, ein 7104-System bekommst Du in dem Preisrahmen nicht mit 
Funktionsgarantie ;)

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
faustian schrieb:
> Seltsam ... die HP 5411*D beobachten viele von uns scheinbar seit
> Monaten auf eb*y, und keiner kauft sie ;)

Nun, zumindest dies HP in ebay ging für einen guten Kurs weg.

>
> "Funk(433Mhz)-Nicht unbedingt"
>
> Naja, ein 7104-System bekommst Du in dem Preisrahmen nicht mit
> Funktionsgarantie ;)

Nicht immer, aber gelegentlich schon ,-))

Autor: Pascal H. (pase-h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin immer Noch auf der Suche.
Freue Mich über Angebote bis 350€.
Es muss nicht Digital sein(LCD...), sondern kann auch noch gute, alte 
Röhrentechnik sein.

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würd mir erst mal genau überlegen, was du vorrangig von dem Oszi 
erwartest,

für Mikrocontroller würd ich eher n Digitales Speicheroszi empfehlen, da 
die Speicherfunktion übelst praktisch ist um Protokolle zu checken 
(sniffen am i2c, spi usart ...), außerdem meist fft und andere 
mathematische spielereien.

für alles, was von der Frequenz höher als ~15-20 MHz geht und 
hauptsächlich periodische Signale sind, eignet sich n gebrauchtes 
Analog-Oszi (ebay...).

Beides zusammen wirst du für deine Preisvorstellung nicht kriegen, musst 
dich also entscheiden.

Also Audio ist n Witz (<1MHz), mit der Erwähnung von Funk (433 MHz) 
gehts schon eher in Richtung analog, mit Elektronikbastelei gehts wieder 
eher in die digitale Ecke.

Autor: Pascal H. (pase-h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab gerade ein HP 54610B Oszi gefundn, mit 2 Tastköpfen.
Ist gebraucht und nicht aus der Bucht.
Wer nachlesen will: http://www.helmut-singer.de/stock/-2017418013.html
Preislich will er es mir für 400€ verkaufen.
Was ist eure Meinung zu diesem Oszilloskop - Erfahrungsberichte...?
Schonmal danke

Autor: Marko B. (glagnar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
20 MS/s = Signale bis 2Mhz darstellbar (Rechteck vielleicht bis 10 MHz).

Du solltest Dich schon ein bisschen ueber die Hintergruende informieren, 
sonst kaufst Du zweimal.

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz nett für Audio und langsames Digitalzeugs.
Single-Shot-Bandwith sind 2MHz.
Was ich nimmer weiß: War das Teil ein Mixed-Signal? Sind schon ein paar 
Tage her als ich es unter meinen Fingern hatte.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pascal Haury schrieb:
> Hab gerade ein HP 54610B Oszi gefundn, mit 2 Tastköpfen.
> Ist gebraucht und nicht aus der Bucht.
> Wer nachlesen will: http://www.helmut-singer.de/stock/-2017418013.html
> Preislich will er es mir für 400€ verkaufen.

Aber "er" ist wohl nicht Helmut Singer.

> Was ist eure Meinung zu diesem Oszilloskop - Erfahrungsberichte...?
> Schonmal danke

maximale Sampling Rate des hp54601b von 20 MSa/s ist definitv zu wenig.

Da ist sogar ein Tektronix 2430 mit 100MS/s für 400 Euro die bessere 
Wahl.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael X. schrieb:
> Was ich nimmer weiß: War das Teil ein Mixed-Signal?

AFAIR IMHO : nein

Autor: Pascal H. (pase-h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat sich erledigt.
Hab die passende Lösung für mich gefunden:
Ein Sehrgut erhaltenes Tektronix 465B - Nichts abgegriffen, alle knöpfe 
sind noch dran, und es funktioniert einwandfrei!
Preis:320€ mit Manual, Tastkopf, und Tastkopfspitzen.
Danke für die Hilfe, Problem Gelöst

Mfg Pascal

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew Taylor schrieb:
> Michael X. schrieb:
>> Was ich nimmer weiß: War das Teil ein Mixed-Signal?
>
> AFAIR IMHO : nein

Im Prospekt steht auch nichts von Äquivalenzzeitabtastung. Wozu sind
dann überhaupt die 500MHz nütze?

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
yalu schrieb:
> Andrew Taylor schrieb:
>> Michael X. schrieb:
>>> Was ich nimmer weiß: War das Teil ein Mixed-Signal?
>>
>> AFAIR IMHO : nein
>
> Im Prospekt steht auch nichts von Äquivalenzzeitabtastung. Wozu sind
> dann überhaupt die 500MHz nütze?


mixed-Signal war doch die HP Handelsbezeichnung für "Gerät mit analogen 
und digitalen Meßeingängen".

Die 500 MHz BW erreicht das Gerät in jedem Fall -- es tastet 
entsprechend versetzt ab. BTDT

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew Taylor schrieb:
> Die 500 MHz BW erreicht das Gerät in jedem Fall -- es tastet
> entsprechend versetzt ab. BTDT

Ah, jetzt habe ich's auch gefunden: 10GSa/s repetitive. Im PDF von
Helmut Singer stand das nicht drin, deswegen die Verwirrung.

Aber dafür ist doch der o.g. Preis von 400€ (incl. Tastköpfe) gar nicht
schlecht, vorausgesetzt das Gerät steht noch halbwegs gut da.

Autor: Ralph Berres (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du nicht Einzelschussbetrieb mit hoher Samplingrate brauchst dann 
nimm den HP. Bei periodische Signale ist der HP tausend mal besser als 
der Tek2430. Ich habe sowohl den HP64602B mit 20MS und 150MHz als auch 
den Tek2430A. Selbst bei periodischen Signalen mit einer Frequenz von 
100MHz ist der HP viel schneller und viel stabiler und rauschärmer in 
der Signaldarstellung als der Tektronix. Seine Vorteile spielt der 
Tektronix nur im nicht repetiven Betrieb aus. Also bei Einzelnen 
schnellen Impulse.
Da sind die 100MHz Samplingrate die der CCD Speicher hat echt von 
Vorteil.
( Der AD-Wandler des Tek2430 hat übrigens nur 2MHz Samplingrate ).

Und 400 Euro ist echt ein Spitzenpreis für das Gerät.

Ralph Berres

Autor: Sven W. (Firma: basement industries) (dj8nw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pascal Haury schrieb:
> Hab gerade ein HP 54610B Oszi gefundn, mit 2 Tastköpfen.
> Ist gebraucht und nicht aus der Bucht.
> Wer nachlesen will: http://www.helmut-singer.de/stock/-2017418013.html
> Preislich will er es mir für 400€ verkaufen.
> Was ist eure Meinung zu diesem Oszilloskop - Erfahrungsberichte...?
> Schonmal danke

 ....mag der Dich so sehr dass er das herschenkt, oder was muss man da 
machen dass mans für 400€ bekommt? ;)
Weil in dem Angebot steht unten:

Geprüft / Fully tested:   1779,05   INKLUSIV MWST / 1495,00   NETTO 
(appr. US$ 2213 .-)

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven Wehrfritz schrieb:
>
>  ....mag der Dich so sehr dass er das herschenkt, oder was muss man da
> machen dass mans für 400€ bekommt? ;)
> Weil in dem Angebot steht unten:
>
> Geprüft / Fully tested:   1779,05   INKLUSIV MWST / 1495,00   NETTO
> (appr. US$ 2213 .-)


Guckst Du:

Beitrag "HP Oszilloskop 1744"

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.