mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Endstufe Alpine 3544


Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

wieder son Bekannter ;)

hat ne Auto-HiFi Endstufe von Alpine, Typ 3544

Die Endstufe lässt sofort die Sicherungen fliegen, also irgendwo nen 
Kurzer drin.

Die Platine sieht beidseitig sehr gut aus, keine optisch defekten 
Bauteile, keine verbrannten Leiterbahnen.

Allerdings werden die FETs/Transistoren sehr warm wenn kurz bevor sich 
die Sicherungen fliegen.

Verbaut sind an dickeren folgende Typen :

A1265N ; A1358 ; C3423 ; C3421 ; C3428 ; D1065 ; C4024 ; FMC22R ; FMC22S


Ansonsten befinden sich ne menge Kondensatoren, Widerstände und Spulen 
in dem Ding, interessant sind vielleicht noch 3 ICs

NR1: PC494C 9127 JH007

NR2&3: C4570C 9111T80

Ansonsten werde ich wenn ich die cam da habe nochmal fotos machen.

wäre für tips dankbar, schaltplan etc wäre natürlich großartig.

mfg JC

Autor: Holger S. (strabe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo JC,
als ich vor gefühlten 30 Jahren soche Dinger noch repariert habe, wurden 
grundsätzlich alle Halbleiter der End- und Vorverstärkerstufe 
ausgetauscht, weil die Erfahrung gezeigt hatte, dass selektive Reparatur 
ein Paar Wochen später wieder auf dem Tisch landete....
Gruß Strabe

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn ein defektes Bauteil z.B. Überstrom durch andere Halbleiter 
verursachte, dann sollte man die betroffenen Dinger sicherlich auch mit 
ersetzen. Allerdings ist ein radikaler unqualifizierter Austausch aller 
Halbleiter sicherlich sinnlos. Wieso soll die Vorstufe demnächst 
abrauchen, bloß weil ein paar Endstufen-Transistoren gestorben sind?

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorstufentrnsistoren sterben selten außer bei Überspannung am Eingang 
von Verstärkerschaltungen...

Sehr wahrscheinlich und häufig treiben dagegen schlecht eingestellte 
Treiberstufen sich selbst und Gegentaktendstufentransistoren durch zu 
hohe Querströme in den Halbleiterhimmel.

;-)

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sowas ist per fernreparatur so gut wie unmöglich hinzukriegen. da muß 
ich schon selbst mit dem multimeter oder/und oszi drin rumstochern 
können. also bevor du das ding wegschmeißt schick es her.

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
seeehhrrr witzig :P

ihr macht ja mut. wo setze ich bei sowas denn an ?

fotos folgen ..

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ihr macht ja mut. wo setze ich bei sowas denn an ?

Einfach mal bei den Endstufen-Transistoren schauen, ob irgendwo zwischen 
Kollektor und Emitter ein Kurzschluß vorliegt. Dann ist der betreffende 
Transistor den Hitzetod gestorben und durchlegiert.

Einfach defektes Teil austauschen, dann geht's in der Regel wieder...

Kai Klaas

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://denton-networks.de/alpine/smap.php

irgendwie glaub ich das da schon mal jemand rumgelötet hat.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://denton-networks.de/alpine/P1060238.jpg

2SD1065
2SC4024

oben sind vom DC DC Wandler würde ich mal sagen. 4 Transistoren gehören 
immer zusammen und werden im Gegentakt angesteuert.

Unten sieht es so aus, als wenn immer zwei 2SC3182 und zwei 2SA1265 für 
einen Kanal sind. (Über die 0,1Ohm Widerstände parallelgeschaltet?)

Die kleinen Transistoren sind 2SC3421 und 2SA1358.
Wobei aber die beiden Transistoren unten links komisch aussehen. Als 
wäre das Gehäuse angeschmolzen.

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du jetzt mal mit dem Diodenprüfer die Kollektor Emitter Übergänge 
der Endstufentransistoren gescheckt?

Kai Klaas

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, aber falsch, weil ich kein datenblatt hatte und rumgeraten habe.

die endstufe liegt beim kumpel, ich komm da erst später wieder hin, dann 
messen wir nochmal richtig durch und guggen uns auch die geschmolzenen 
gehäuse genauer an.

danke für die tips ! ich meld mich wieder sobald wir gemessen haben !

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ja, aber falsch, weil ich kein datenblatt hatte und rumgeraten habe.

Da brauchst du kein Datenblatt für. Einfach bei ausgeschalteter Endstufe 
reihum zwischen jeweils zwei Anschlüssen messen. Mit dem Diodenprüfer 
wirst du bei einem Kurzschluß sehr schnell fündig.

Kai Klaas

Autor: Ingolf O. (headshotzombie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai Klaas schrieb:

> Da brauchst du kein Datenblatt für. Einfach bei ausgeschalteter Endstufe
> reihum zwischen jeweils zwei Anschlüssen messen. Mit dem Diodenprüfer
> wirst du bei einem Kurzschluß sehr schnell fündig.
>
> Kai Klaas

Ja, aber das Auslöten nicht vergessen! Wer (so) mist, mist Mist.

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ja, aber das Auslöten nicht vergessen! Wer (so) mist, mist Mist.

Iwo. Es geht ja nur darum, herauszufinden, ob ein Kollektor Emitter 
Übergang durchlegiert ist. Das äußert sich in einem satten Kurzschluß, 
den du auch feststellen kannst, wenn die Transistoren eingebaut sind. 
Das ist überhaupt kein Problem.

Kai Klaas

Autor: Basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schreib mir ne mail sebastian.heyn ät alpine.de
ich kümmer mich nach am Montag, ob wir noch ein Schaltbild liegen haben. 
Ich werd auch mal den Kollegen Fragen, der die damals repariert hat, 
vielleicht hat der nen Tipp!

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du nicht zum Support gehst kommt der Support eben zu dir! Das mal 
Service :)

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wouh !

das is ja mal toll :) mail is unterwegs ! :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.