mikrocontroller.net

Forum: Offtopic gescheiter Fahrradcomputer?


Autor: radler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute, ich wollte mir einen einfachen Fahrradcomputer kaufen. Es 
reicht, wenn die Uhr einigermaßen genau geht und Tacho mit 
Funkübertragung wäre schön (gegen den Kabelsalat an der Gabel).

Die beiden, die ich bis jetzt probiert hatte, taugten nichts - der 
Magnet muß fast am Empfänger schleifen, damit man was empfängt, oder der 
Tacho hört Radio und zeigt Fantasiewerte wenn man garnicht fährt..

Könnt Ihr einen empfehlen? Ich will ja gar nicht viel.. :-)

: Verschoben durch Moderator
Autor: Andreas K. (derandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte vor etlichen Jahren, als ich noch ein Rad hatte, mal einen für 10 
Euro von Tschibo, der hat eigentlich klaglos funktioniert. Nur war da 
eben ein Kabel dran...

Autor: Roman94 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normalerweise haben Sportgeschäfte, wie Sport2000 oder Intersport auch 
Fahrradtachos nur bin ich mir auch nicht sicher, ob die alle wireless 
funktionieren...

Autor: Tauwetter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Drahtlos bringt es nicht!
Meinen muß ich immer manuell aktivieren, wenn ein Halt eingelegt wurde; 
meistens vergesse ich es, sodaß am Abend nur 88,34km erscheinen, obwohl 
ich 124,79km gefahren bin (o.ä.). Zudem braucht der Geber noch eine 
eigene Batterie.

Autor: NetRunner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe seit Jahren einen Sigma Sport BC 1200 Plus (mit "Plus": 
drahtlos, ohne "Plus": mit Kabel). Weil ich ihn mit einem gebrauchten 
Fahrrad gekauft hatte und vorher mehr von Cat-Eye und CicloSport 
verwöhnt war, wollte ich ihn eigentlich austauschen. Doch mit der Zeit 
habe ich Gefallen dran gefunden und ihn so belassen. Alle Funktionen 
sind da, die man täglich braucht (Speed, Uhrzeit, Fahrzeit, 
Tagesstrecke, Tourstrecke, Max.Speed, Average Speed, Gesamtstrecke, 
12/24h, km/mile). Je eine Lithiumzelle für Empfänger und Sender. Nach 
3,5 Jahren habe ich nur eine der beiden Zellen austauschen müssen (davor 
noch 1 Jahr beim Vorbesitzer).

Technisch ist er also schon auf einem älteren Stand. Aber er wird solide 
gebaut und immer noch produziert. Man bekommt ihn für ca. 30 - 35 EUR 
beim Onlineversand. Neulich habe ich ihn sogar in einem Praktikermarkt 
gesehen.

Die einzige Funktion, die ich hier vermisst hätte, wäre eine 
Hintergrundbeleuchtung. Für mich war sie aber auch nicht besonders 
wichtig gewesen.

Ich hoffe, das hilft Dir vielleicht ein wenig weiter!

Gruß
NR

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Sigma-Geräten kann man eigentlich nichts falsch machen. Der etwas 
höhere Anschaffungspreis macht sich durch hohe Zuverlässigkeit und 
niedrigen Stromverbrauch schnell bezahlt. Meiner aus 1994 mit Kabel 
läuft immer noch tadellos, auch bei Frost und extremer Hitze.

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum gibt es eigentlich keine Tachos die über den Nabendynamo laufen?

Meine Idee ist den Tacho über den Nabendynamo zu versorgen, aus der 
Frequenz der Wechselspannung wird die Geschwindigkeit ermittelt und 
gleichzeitig hat man noch genug Strom um ein ordentliches OLED Display 
zu betreiben (damit man das auch bei Nacht nutzen kann).

Autor: Uboot- Stocki (uboot-stocki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Warum gibt es eigentlich keine Tachos die über den Nabendynamo laufen?

Weils keiner kaufen würde ? Wer mit Nabendynamo am Fahrrad kauft einen 
Tacho ?

Autor: Nick Müller (muellernick)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Sigma sind nicht schlecht, vor allem robust. Da macht man nichts 
falsch.
Nur ein drahtloser hat mich zur Entsorgung getrieben. Ist aber schon 
einige Jahre her, evtl. ist die Übertragung jetzt besser, ich werde es 
aber nicht ausprobieren.


Gruß,
Nick

Autor: Peter -NL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Drahtlos=unzuverlässig! Nimm MIT Draht.
Bin mit VDO Typ MC 1.0 (ohne +, d.h. mit Draht) 99,99% zufrieden seit 
2004.
Sehr einfach ist Typ A4 (ohne +).

http://www.cycleparts.de/de/produkte/produktstart/

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wer mit Nabendynamo am Fahrrad kauft einen Tacho ?

Ich. Warum denn nicht?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marius S. schrieb:
> Warum gibt es eigentlich keine Tachos die über den Nabendynamo laufen?
>
> Meine Idee ist den Tacho über den Nabendynamo zu versorgen, aus der
> Frequenz der Wechselspannung wird die Geschwindigkeit ermittelt und
> gleichzeitig hat man noch genug Strom um ein ordentliches OLED Display
> zu betreiben (damit man das auch bei Nacht nutzen kann).

Das wäre doch mal ein schönes Bastelprojekt!

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht ganz on topic, aber weil das Problem mit der Beleuchtung 
angesprochen wurde: Hab mir eine kleine LED-Lampe drangebastelt: 
http://www.dipunctata.de/technik/tacholampe/amLenk...

Autor: Musikus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab den kleinsten von Sigma... kann nicht nach der Type sehen,
Rad ist nicht in der Nähe, aber der hat mich nach wenigen Wochen im 
Stich gelassen.. keine Reaktion mehr, auch wenn der Magnet ordnungsgemäß 
am Sensor vorbei lief.

nun gehts irgendwie wieder.. schon komisch.
aber ich würde wieder Sigma holen, evtl. ein besseres modell.
er ist klein, und die Anzeigen reichen allemal aus.

Gruss M.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marius S. schrieb:
> Warum gibt es eigentlich keine Tachos die über den Nabendynamo laufen?
> aus der
> Frequenz der Wechselspannung wird die Geschwindigkeit ermittelt...

Deine Idee wurde von einem deutschen Unternehmen zur Marktreife 
gebracht: http://www.bikelogger.de

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das mit drahtlos=unzuverlässig kann ich auch bestätigen.

Ist bei mir auch nach 2 Wochen wieder rausgeflogen. Lag definitiv nicht 
an schlappen Batterien, sondern an der Funkgeschichte.

Autor: J. Ad. (gajk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex schrieb:
> Marius S. schrieb:
>> Warum gibt es eigentlich keine Tachos die über den Nabendynamo laufen?
>> aus der
>> Frequenz der Wechselspannung wird die Geschwindigkeit ermittelt...
>
> Deine Idee wurde von einem deutschen Unternehmen zur Marktreife
> gebracht: http://www.bikelogger.de

Die schreiben aber nur mit, ohne Smartphone läuft da dann wenig 
informatives.

Der Vorschlag war ja, dass man während der Fahrt die Daten auch sieht.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.