mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Probleme mit dem USB Treiber für das Friendlyarm mini2440


Autor: A. M. (am85)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich habe mir mittlerweile das Mini2440 Board von FriendlyARM besorgt. 
Scheint auf jeden Fall ein schönes Teil zu sein. Doch leider habe ich 
Probleme mit dem USB Treiber des Herstellers. Weder der Weg über den 
Installer noch der Weg über eine manuelle Installation des Treibers 
funktionieren. Leider ist das ein großes Problem, weil ich sonst nicht 
wirklich mit dem Board arbeiten kann, wenn ich es nicht umprogrammieren 
bzw. dort ein Image aufspielen kann. Hat vielleicht jemand ein ähnliches 
Problem gehabt? Das Board scheint jedoch zu funktionieren, denn wenn ich 
dort einen VGA Bildschirm dran anschließe, dann bootet das Board ganz 
normal und alles scheint zu laufen.

Schöne Grüße

Autor: Mark .. (mork)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welches OS auf dem Rechner benutzt Du? Mit Win XP und Win 7 hatte ich 
keine Probleme. Was genau passiert, wenn das Board vom NOR-Flash bootet 
und an den rechner angeschlossen ist? Wird es als ein unbekanntes Device 
angezeigt?

MfG Mark

Autor: A. M. (am85)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peinlich peinlich...danke für den Tipp, mit dem NOR-Flash. Ich dachte 
nicht, dass es einen Unterschied bei der Erkennung am USB Port machen 
würde. Nun wurde es erkannt und der Treiber wurde auch angenommen. 
Kleine Ursache, große Wirkung. Danke für den Tipp ;-)

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
André M. schrieb:
> Peinlich peinlich...danke für den Tipp, mit dem NOR-Flash. Ich dachte
> nicht, dass es einen Unterschied bei der Erkennung am USB Port machen
> würde. Nun wurde es erkannt und der Treiber wurde auch angenommen.
> Kleine Ursache, große Wirkung. Danke für den Tipp ;-)

der hat eigentlich gar keine vid/pid. Die kommen von den jeweiligen 
bootloader (u-boot, supervivi oder vivi)

Über usb geht natürlich super schnell den ganzen flash zu 
sichern/restoren (dnw), über j-tag dauert eine ewigkeit (gut, mit h-jtag 
geht super schnell, mit ulink2 40 minuten, mit openocd stunden, mit lpt 
wiggler tage ...).

Kanst den u-boot/supervivi oder vivi auch auf dem nand installieren, 
wobei am besten über j-tag da z.b. supervivi meckert gerne das u-boot zu 
gross ist :P

Autor: Nils S. (kruemeltee) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>über j-tag dauert eine ewigkeit (gut, mit h-jtag
>geht super schnell, mit ulink2 40 minuten, mit openocd stunden, mit lpt
>wiggler tage ...).
Ehrlich? Ich habe mir gestern eines bei Ebay bestellt, ist noch nicht 
da. Dort ist der Parallelportadapter mit bei. Sind die Tage übertrieben, 
denke mal schon, oder? Wenn ja, wie lang dauert das ca mit dem?

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nils S. schrieb:

> Ehrlich? Ich habe mir gestern eines bei Ebay bestellt, ist noch nicht
> da. Dort ist der Parallelportadapter mit bei. Sind die Tage übertrieben,
> denke mal schon, oder? Wenn ja, wie lang dauert das ca mit dem?

lpt wiggler, 16kb block mit sjf2440 dauert 64 sekunden :P

openjtagb usb, 128kb block mit sjf24x0_ft2232 daauert 48 sekunden, also 
deutlich schneller - ist aber eigentlich sehr langsam da:

lpt wiggler, 128kb block mit h-flasher dauert nur 20 sekunden.

So gesehen dauert 72 stunden um 64Mb zu beschreiben mit dem uralten 
sjf2440 und lpt wiggler, knapp 7 stunden mit dem openjtagb und 
sjf24x0_ft2232, knapp 3 stunden mit dem lpt wiggler und h-flasher.

Aber nicht aufregen, den wiggler braucht man nur um die bootloader zu 
flashen, danach die bootloader/dnw/usb kombination programmiert den 
flash um lichtjahre schneller.

Also solange du beim linux/wince bleibst und nur die "partitionen" 
flashst ist alles ok, wenn du aber die hardware direkt programmieren 
möchtest und dan irgendwo flash bereiche programmieren wird natürlich 
sehr schnell "dunkel" ohne ulink2 oder h-jtag usb (ob j-link den 
s3c2440/nand kann habe nicht gefunden in deren "supported" listen).

Autor: Nils S. (kruemeltee) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
umpf das sind ja Zeiten und ich bin der Größte, ich hatte den Beitrag 
noch nicht fertig gelesen und mir die Zeiten ausgerechnet, da sehe ich, 
dass du das schon hast donk

>Also solange du beim linux/wince bleibst und nur die "partitionen"
>flashst ist alles ok, wenn du aber die hardware direkt programmieren
>möchtest und dan irgendwo flash bereiche programmieren wird natürlich
>sehr schnell "dunkel" ohne ulink2 oder h-jtag usb (ob j-link den
>s3c2440/nand kann habe nicht gefunden in deren "supported" listen).

Ich habe mir das Teil wegen dem Linux gekauft, wird also doch kein 
Problem werden :)
Vielleicht mal ausprobieren, aber das hat noch Zeit, erstmal das Board 
bekommen, einschaffen und dann sieht man irgendwann mal weiter ;)

Autor: E. L. (robo-man)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nils.S. schrieb:
> Ehrlich? Ich habe mir gestern eines bei Ebay bestellt, ist noch nicht
> da.

Hallo!!!
Ich würde mir auch gerne das board über ebay bestellen. Aber fallen da 
nicht zusätzliche kosten (MWST oder Zoll) an weils aus China ist? 
Danke!!

Autor: Nils S (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hallo!!!
>Ich würde mir auch gerne das board über ebay bestellen. Aber fallen da
>nicht zusätzliche kosten (MWST oder Zoll) an weils aus China ist?
>Danke!!
Einfach mal kurz gucken ;)
Das Teil kostet ca 75 Euro umgerechnet (103,99$ warens bei mir mit 
Versand aus China) und das liegt noch unter der Freigrenze.
Mit ner halben Minute google: 
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Goldene-Zei...

Autor: Stephan Watterott (Firma: Watterott electronic) (welectronic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nils S schrieb:
> Mit ner halben Minute google:
> 
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Goldene-Zei...

Die Sachen sind vom Zoll befreit (da unter 150 Euro), aber 
Einfuhrumsatzsteuer (19%) ist trotzdem fällig.

Autor: E. L. (robo-man)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan Watterott schrieb:

> Die Sachen sind vom Zoll befreit (da unter 150 Euro), aber
> Einfuhrumsatzsteuer (19%) ist trotzdem fällig.

Danke für die Antworten. Hab mich eh entschieden eins bei watterott.com 
zu kaufen, vielleicht bisschen mehr € zu zahlen, aber dafür hab ich auch 
besseren Service, wenn das board z.B. kaputt ankommt brauch ich´s nicht 
nach china zu schicken.

Autor: Sven B. (alterswede)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex L. schrieb:
> Stephan Watterott schrieb:
>
>> Die Sachen sind vom Zoll befreit (da unter 150 Euro), aber
>> Einfuhrumsatzsteuer (19%) ist trotzdem fällig.
>
> Danke für die Antworten. Hab mich eh entschieden eins bei watterott.com
> zu kaufen, vielleicht bisschen mehr € zu zahlen, aber dafür hab ich auch
> besseren Service, wenn das board z.B. kaputt ankommt brauch ich´s nicht
> nach china zu schicken.

Dafür darfst Du auch fast sicher sein, ein defektes Gerät zu bekommen.

Wie bei mir. Hatte ein Mini2440 mit 256 MB bekommen mit defektem 
Display.

Austausch fand zwar innerhalb 1 Woche statt, dann war das Disply in 
Ordnung jedoch das Mainboard mit wackelndem und ausgeleiertem 
Stromanschluss, weil scheinbar schon ausgiebig genutzt.

Bei dem mitbestellten passenden Gehäuse waren in der Blende mit den 
Anschlüssen die beiden äußeren Löcher für Kopfhörer und Stromanschluss 
von Hand völlig verbohrt. Grausam.

Autor: Alex L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven D. schrieb:
> Dafür darfst Du auch fast sicher sein, ein defektes Gerät zu bekommen.
>
> Wie bei mir. Hatte ein Mini2440 mit 256 MB bekommen mit defektem
> Display.
>
> Austausch fand zwar innerhalb 1 Woche statt, dann war das Disply in
> Ordnung jedoch das Mainboard mit wackelndem und ausgeleiertem
> Stromanschluss, weil scheinbar schon ausgiebig genutzt.
>
> Bei dem mitbestellten passenden Gehäuse waren in der Blende mit den
> Anschlüssen die beiden äußeren Löcher für Kopfhörer und Stromanschluss
> von Hand völlig verbohrt. Grausam.

Und woher hast du es in diesem zustand bekommen? China oder 
Watterott.com? PS. Habs mir immer noch nicht gekauft, zu wenig kohle zur 
zeit.

Autor: Sven B. (alterswede)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex L. schrieb:
>
> Und woher hast du es in diesem zustand bekommen? China oder
> Watterott.com? PS. Habs mir immer noch nicht gekauft, zu wenig kohle zur
> zeit.

Letzteres.

Autor: Sven B. (alterswede)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven D. schrieb:
> Alex L. schrieb:
>>
>> Und woher hast du es in diesem zustand bekommen? China oder
>> Watterott.com? PS. Habs mir immer noch nicht gekauft, zu wenig kohle zur
>> zeit.
>
> Letzteres.

Ups, sorry. Ersteres.

Die Teile kamen aus Fernost. Über Watterott kann ich nur Gutes 
berichten... ;-)

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also wie jetzt ?

Eigentlich war deine antwort

> Dafür darfst Du auch fast sicher sein, ein defektes Gerät zu bekommen.
> Wie bei mir. Hatte ein Mini2440 mit 256 MB bekommen mit defektem
> Display.

auf dies hier bezogen :

> Danke für die Antworten. Hab mich eh entschieden eins bei watterott.com
> zu kaufen, vielleicht bisschen mehr € zu zahlen, aber dafür hab ich auch
> besseren Service, wenn das board z.B. kaputt ankommt brauch ich´s nicht
> nach china zu schicken.

siehe :

[Beitrag "Re: Probleme mit dem USB Treiber für das Friendlyarm mini2440"]

Wenn watterott eine woche benötigt hat um es auszutausche/reparieren 
dann ist doch alles gut, die beliefern nicht nur dich. Die bauen diese 
teile auch nciht selber, man braucht immer etwas zeit um zu klären ob 
hersteller zurücknehmen wird usw., auch post benötigt schon 2hin und 2 
zurück (tage).

Ich bestelle zwar nicht oft beim watterott , aber nie probleme gehabt 
(dafür schon einige S3c24xx-board china lieferanten gewechselt).

Autor: Sven B. (alterswede)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dies hier ist kein Thread über Watterott und Fernost, sondern über das 
Mini2440.

Wenn ich mich korrigiert habe, dann aus gutem Grund. Dass die Teile aus 
Fernost kommen, daran besteht wohl kein Zweifel.

Es besteht also keine Notwendigkeit, meine Selbstkorrektur weiter zu 
begründen.

Jedoch habe ich so den Verdacht, dass hier massives Lobbying betrieben 
wird. Zuviele Poster, die plötzlich Partei für oder wider irgendwas oder 
irgendwen ergreifen.

Da scheinen ein paar Leute sehr empfindlich und nicht kritikfähig zu 
sein.

Interessant daran ist vor allem, dass ich die Teile über meinen Onkel 
von einem Händler bezogen habe. Aufgrund meines Postings hier wurde er 
dann von diesem angeschrieben. Das ist schon ein starkes Stück.

Aber lassen wir das, bevor wir tatsächlich Tacheles reden...

Autor: Nils S. (kruemeltee) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber lassen wir das, bevor wir tatsächlich Tacheles reden...
Stört dich das? ;)

Ich finds nur immer wieder nervig, wenn jemand meint er muss jedem seine 
Meinung aufzwingen, aber eigentlich sollte man das ignorieren...

Autor: Sven B. (alterswede)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nils S. schrieb:
>>Aber lassen wir das, bevor wir tatsächlich Tacheles reden...
> Stört dich das? ;)
>
> Ich finds nur immer wieder nervig, wenn jemand meint er muss jedem seine
> Meinung aufzwingen, aber eigentlich sollte man das ignorieren...

Sicher mit Waffengewalt.

Oder eine der neuen Foltermethoden in Saw VII:

Festschnallen vor dem Bildschirm, Lidspreizer einsetzen und dazu 
zwingen, Forenbeiträge zu lesen... ;-)

Aber wirklich nervig ist, wenn es immer jemanden geben muss, der andere 
für unmündig erklärt. Die meisten User wissen wohl sehr gut, ob sie sich 
einer Meinung anschließen können oder nicht.

Um die Restlichen muss man sich keine Gedanken machen.

Grüße
Sven

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven D. schrieb:
> Jedoch habe ich so den Verdacht, dass hier massives Lobbying betrieben
> wird.

Lobbying ? Kann sein, vllt einfach nur werbung.

>
> Interessant daran ist vor allem, dass ich die Teile über meinen Onkel
> von einem Händler bezogen habe. Aufgrund meines Postings hier wurde er
> dann von diesem angeschrieben. Das ist schon ein starkes Stück.
>

Das forum hier ist nicht "marktplatz im kückendorf", hier sind sehr oft 
hersteller/distributoren/händler unterwegs. Wenn der händler auf kritik 
reagiert hat finde ich es sehr kundenfreundlich

Aber zurück zum thema USB, hin und wieder haben einige von den 
s3c2440/s3c2410 board probleme mit USB.  Es hat etwas mit der vivi 
implementation, den Samsung vorgaben und dem wie die hersteller es 
letzendlich umgesetzt haben. Einige boards haben die Rs gar nicht da/zu 
gross, bei manchen ist die VUSB logik gar nicht vorhanden (oder falsch 
implementiert) - da wird natürlich dann mit der vivi/supervivi etwas 
getrickst um es wieder gerade zu biegen, manchmal hilft das aber nicht 
(z.b. beim fremden vivi's).

Also im prinzip immer die "board-eigene" supervivi/vivi/uboot benutzen, 
die mitgelieferte SDK/sources und immer brav ausmachen/abklemmen für ein 
paar sek. falls mal wieder USB device nicht erkannt.

Autor: AVR-Spezi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas R. schrieb:
> Das forum hier ist nicht "marktplatz im kückendorf", hier sind sehr oft
>
> hersteller/distributoren/händler unterwegs. Wenn der händler auf kritik
>
> reagiert hat finde ich es sehr kundenfreundlich

Dann sollte der Händler das hier im Forum tun und nicht auf Verdacht 
irgendwelche Kunden anschreiben. Von wegen kundenfreundlich.

Autor: Stephan Watterott (Firma: Watterott electronic) (welectronic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum soll das hier im Forum ausgetragen werden?

Ich habe lediglich den Kunden angeschrieben, um den es hier geht:
Was er für ein Problem mit dem Board hat und wenn es ihm nicht gefällt 
kann er es zurück schicken und wir erstatten den Betrag.
(Da wir bis jetzt erst ein defektes LCD hatten, wusste ich um wen es 
hier geht.)

Darauf hin kam wortwörtlich:
"...das Mini2440 funktionierte einwandfrei, soweit ich das bis jetzt
beurteilen kann..."

Also was soll diese ganze Diskusion hier!

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich dachte immer erst den händler anschreiben, anrufen, evt. im 
händler-forum posten - und erst wenn keine reaktion die "offentlichkeit" 
dazuschalten, aber mag sein das ich keine ahnung habe.

Autor: Uncle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan Watterott schrieb:
> Ich habe lediglich den Kunden angeschrieben, um den es hier geht:
>
> Was er für ein Problem mit dem Board hat und wenn es ihm nicht gefällt
>
> kann er es zurück schicken und wir erstatten den Betrag.
>
> (Da wir bis jetzt erst ein defektes LCD hatten, wusste ich um wen es
>
> hier geht.)
>
>
>
> Darauf hin kam wortwörtlich:
>
> "...das Mini2440 funktionierte einwandfrei, soweit ich das bis jetzt
>
> beurteilen kann..."
>
>
>
> Also was soll diese ganze Diskusion hier!

Dieser Kunde bin ich. Dies wird mein erster und letzter Beitrag in 
diesem Forum sein.

Nachdem ich von meinem Neffen Sven mitbekommen habe, dass besagte Mail 
aufgrund dieser Diskussion erfolgte, wurde mir nun der entsprechende 
Zusammenhang auch klar. Auch wenn ich mich anfangs über die Mail doch 
etwas gewundert habe.

Nach meiner Information funktionierte das Mini2440 nach Austausch auch 
wirklich einwandfrei. Selbst getestet habe ich das nicht.

Ich habe dann von meinem Neffen erst nach Beginn dieser unnötigen 
Diskussion die Rückmeldung bekommen, dass ihm an dem getauschten 
Mini2440 etwas aufgefallen sei. Ebenso an dem gelieferten Gehäuse.

Meiner Meinung nach sind diese Dinge jedoch absolut nicht erwähnenswert, 
das Gerät selbst funktioniert trotz des erwähnten Stromanschlusses 
einwandfrei, die Blende des Gehäuses ist ebenfalls in vollem Umfang 
nutzbar.

Summa summarum kein Grund für eine Reklamation, ebenso kein Grund, dies 
hier zum Thema zu machen.

Ich hoffe, damit auch im Namen meines Neffen alle Unklarheiten beseitigt 
und keinen Zweifel an der vorzüglichen Qualität und dem vorbildlichen 
Service der Firma Watterott hinterlassen zu haben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.