mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Alternative zum LCD-Steuerungsbausatz ?


Autor: Frank R. (loetleiste)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

weiss jemand,ob es eine Alternative zur LCD-Steuerung von ELV gibt ?
hier der link:
http://www.elv.de/output/controller.aspx?cid=74&de...

dieser Bausatz kann genau das was ich suche,hat aber leider nur 5 
Eingänge
zum schalten der Schriften die ich darstellen möchte,besser wäre es,mit
zb 10 Eingängen.
Verwenden will ich den Bausatz für meinen Vollverstärker,zum Darstellen
der Schrift für die Eingänge wie Tuner-CD-Phono-Video usw. inkl.
der Darstellung von Kontollfunktionen.
Trotz stundenlanger suche im Netz habe ich nichts vergleichbares 
gefunden.


Gruß Frank

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss es unbedingt dieser Bausatz sein? Der hat doch einen Haufen 
Klimbim, den Du vermutlich gar nicht brauchst.

Wenn die Texte fix sind und bereits zur Entwurfszeit bekannt sind, dann 
kann man sie getrost mit im Flash des Controllers (ATMega8) 
unterbringen, was das zusätzliche I²C-EEP und das ganze Tastengeraffel 
einspart. Es genügt für diesen Zweck also ein ATMega8 mit 
Minimalbeschaltung (Reset-PullUp, Abblock-Cs). Bei den 22 nutzbaren 
I/O-Pins des Mega8 bleiben neben den 6 Leitungen für ein 
HD44780-kompatibles Text-LCD dann noch 16 Leitungen für die Auswahl der 
(vordefinierten) Texte. Neben Schalteingängen (TTL-Pegel) sind auch 
Analogeingänge (0V..5V) möglich.

Welches LCD willst Du ansteuern (schau auch mal bei Pollin, da gibt es 
gute preiswerte LCDs)?

Welche Texte sollen da rein?

Soll ein IR-Empfänger für eine billige Pollin-Fernbedienung integriert 
werden?

Soll das Ding auch die Tastenabfrage übernehmen und den 
Quellenumschalter steuern (dann wäre evtl. ein AVR im DIL40-Gehäuse 
praktischer, da dann 32 oder 35 I/O-Pins nutzbar sind)?

Bist Du gewillt und in der Lage, die (relativ einfache) Schaltung ohne 
Bausatz auf Lochraster oder eigener Platine aufzubauen?

Berichte mal, was Du Dir so konkret vorstellst und lass uns erstmal über 
die Möglichkeiten diskutieren. Dann findet sich vielleicht eine besser 
passende Lösung.

...

Autor: Frank R. (loetleiste)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Hannes,

schön das Du mir helfen willst.
Eine Eingangsrelaissteuerung habe ich mir schon aufgebaut,für die 7 
Stereoeingänge mit 28 Relais,da ich die Masse mit schalten möchte,um
Störungen durch die daran angeschlossenen Geräte zu vermeiden.
Die Eingangsrelaissteuerung ist so ausgelegt das das Masserelais zuerst 
anzieht und zuletzt abfällt,damit es nicht knackst beim umschalten.
Die Platinen habe ich selber gemacht,mit "layout 50".
Eine Fernbedienung mit Empfänger von Albs - 
http://www.albs.de/Spec/IRFB4_13f_1%20(13513).pdf habe ich schon 
allerdings
mit 69,- € auch nicht grade billig,die hat zu dem noch den Nachteil,das 
man
da keine Tasten anschließen kann um auch ohne die Fernbedienung zu 
schalten,ich hab deswegen auch schon beim Hersteller angefragt,geht 
angeblich nicht mit dem Chip.

Am liebsten wäre mir als Anzeige eine Led-Matrix,wenns geht in gelben 
Buchstaben.Anzeigen soll die Folgendes:

1. XLR CD
2. XLR Phono
3. CD
4. Tuner
5. Tape
6. Video
7. Aux

fürs erste und könnte man nachträglich das dann noch ändern ?
Aber wie gesagt mit mikrocontrollern kenn ich mich nicht aus.

Gruß Frank

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank R. schrieb:
> Hallo Hannes,
>
> schön das Du mir helfen willst.

Naja, für eine wirkliche Hilfe (einfache leistungsfähige Steuerung) 
scheint es zu spät zu sein, da Du schon einige nicht ganz 
zusammenpassende Komponenten vorgesehen hast, die die ganze Sache 
umständlicher machen.

> Eine Eingangsrelaissteuerung habe ich mir schon aufgebaut,für die 7
> Stereoeingänge mit 28 Relais,

Aua-ha, so viel Aufwand? Da hast Du vermutlich Reed-Relais mit nur einem 
Schließer eingesetzt.

> da ich die Masse mit schalten möchte,um
> Störungen durch die daran angeschlossenen Geräte zu vermeiden.

Gut, dann ist dieser Punkt Geschichte. Das Interface zu dieser Schaltung 
wird vermutlich aufwendiger als ein AVR-basierter Quellenumschalter mit 
Tastenmatrix, IR-Fernbedienungsempfänger und LCD.

> Die Eingangsrelaissteuerung ist so ausgelegt das das Masserelais zuerst
> anzieht und zuletzt abfällt,damit es nicht knackst beim umschalten.

Das kann man auch mit einem Relais (2 Wechsler) in den NF-Leitungen 
hinter der Umschaltung erreichen, das verzögert zugeschaltet wird und im 
abgeschalteten Zustand die NF (Verstärkereingang) gegen Masse 
kurzschließt.

> Die Platinen habe ich selber gemacht,mit "layout 50".

Naja, ich bevorzuge Eagle, nehme aber aus Gründen der Kompatiblität 
nicht die neueste Version.

> Eine Fernbedienung mit Empfänger von Albs -
> http://www.albs.de/Spec/IRFB4_13f_1%20(13513).pdf habe ich schon
> allerdings
> mit 69,- € auch nicht grade billig,die hat zu dem noch den Nachteil,das
> man
> da keine Tasten anschließen kann um auch ohne die Fernbedienung zu
> schalten,ich hab deswegen auch schon beim Hersteller angefragt,geht
> angeblich nicht mit dem Chip.

Naja, ein Pollin-Fernbedienungsbausatz für 6.95 hätte es sicherlich auch 
getan.

Noch besser wäre es, einen TSOP1736 an den ICP-Eingang eines DIL-40-AVRs 
(z.B. ATMega8515) dranzupappen und mit etwas passender Software die 
IR-Telegramme nebenher zu decodieren, besonders, wenn man die 
Tastenabfrage und Relais-Ansteuerung auch mit integriert hätte (neben 
der Textdarstellung am LCD). Dies hätte das ganze Konzept vereinfacht 
und gleichzeitig den Komfort erhöht.

Aber nun ist das Geld ausgegeben, das Zeugs gekauft, also brauchen wir 
es nicht mehr mit berücksichtigen. Es wird zu aufwendig, diese Dinge mit 
einzubinden.

>
> Am liebsten wäre mir als Anzeige eine Led-Matrix,wenns geht in gelben
> Buchstaben.

Welche LED-Matrix? Wie ist die ausgestattet? Hat die einen eigenen 
Controller?

Bisher war von einem HD44780-kompatiblen LCD die Rede. LCD und 
LED-Matrix ist nicht das Selbe.

> Anzeigen soll die Folgendes:
>
> 1. XLR CD
> 2. XLR Phono
> 3. CD
> 4. Tuner
> 5. Tape
> 6. Video
> 7. Aux

Das ist mit einem LCD mit einer Zeile zu 16 Zeichen kein Problem, da ich 
dazu viel wiederverwendbaren Code benutzen könnte. Beim Ansteuern einer 
LED-Matrix ist der Aufwand höher, da mir kein wiederverwendbarer Code 
vorliegt und die Pixelmuster der Zeichen selbst erstellt werden müssen. 
Offen ist auch noch die Art der Schnittstelle der LED-Matrix und die 
Frage, ob die Anzahl der Pixel der Matrix überhaupt für den Text 
ausreichend ist.

>
> fürs erste und könnte man nachträglich das dann noch ändern ?

Sicher kann man die Texte später ändern. Dazu muss man sich aber mit 
Mikrocontrollern auskennen und das Programm ändern (der Text wäre bei 
meinem Vorschlag Teil des Programms).

Ich kann die Texte auch ins EEPROM legen und eine RS232-Schnittstelle 
zum PC vorsehen. Dann ist es aber keine einfache Einchip-Lösung mehr.

> Aber wie gesagt mit mikrocontrollern kenn ich mich nicht aus.

Das solltest Du ändern. Vieles wird einfacher, wenn man von vornherein 
einen Mikrocontroller zur Steuerung einplanen kann.

Erster Anlaufpunkt sollte das AVR-Tutorial auf dieser Webseite hier 
sein.

>
> Gruß Frank

Es bleibt nun eigentlich nur noch eine Schaltung mit AVR zu realisieren, 
die Anschlüsse für ein Text-LCD und 10 L-aktive Steuereingänge hat. 
Diese soll dann den zum Steuereingang gehörenden Text am LCD anzeigen.

Wenn Du Dich betreffs Flashen von AVRs sachkundig machst und Dir einen 
entsprechenden Programmer zulegst, dann kannst Du auch den AVR selbst 
beschreiben (brennen) und auch ohne große Programmierkenntnisse die 
Texte nachträglich ändern. Wenn Du das nicht willst, kann ich Dir auch 
einen gebrannten AVR zuschicken, dann kannst Du aber später nix ändern.

...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.