mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik STM32F über JTAG programmieren


Autor: T.S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
STM32F über JTAG programmieren <- Geht das überhaupt. Im reference 
manual finde ich nur was fürs debuggen. Wie funktioniert das genau. 
Gibts da extra Software für. kann Keil das?

Besten Dank für jede Hilfe

Autor: T.S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Wie funktioniert das überhaupt" bezieht sich natürlich aufs 
Programmieren und nicht aufs Debuggen.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Über JTAG kann programmiert werden. Wenn Keil und der JTAG-Adapter 
diesen Controller unterstützen. Der Ablauf kann etwas komplizierter 
sein. Eventuell wird dazu erst einmal per Debug-Funktionalität ein 
Partnerprogramm ins RAM geladen und dieses programmiert dann.

Autor: T.S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herzlichen Dank für die Antwort. Könntest du mir sowas wie ne 
Application Note oder zu empfehlen. Im  Programming Manual finde ich 
auch nix. Welchen JTAG Connector soll ich denn nehmen. Hab im Datenblatt 
was von HN10 gelesen. Welches Kabel muss ich besorgen. Ich finde Infos 
nur zum STRY oder so ähnlich.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Willst du das Programmieren über JTAG komplett selber abwickeln und den 
JTAG Adapter auch selbe bauen? Dann viel Vergnügen. Ansonsten heisst das 
üblicherweise plug-and-pray. Software auf dem PC installieren (Keil oder 
was auch immer, plus den Treiber von JTAG-Adapter), reinstecken und los 
geht's.

Standardstecker bei ARMs ist 20pol Pfosten.

Autor: T.S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach tut mir leid für den Spruch eben. Ich hab das mit dem Pfosten glaub 
ich falsch verstanden. Ich dacht du meintest mich. Ich bin halt Noob im 
bereich Schaltungsentwicklung und hab' mir von einem andern schon blöde 
Sprüche anhören müssen.

:))

Autor: Hannes S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann Dir nur aus eigener leidvoller Erfahrung raten: Kauf Dir einen 
ST-Link. Der sollte auch vom Keil problemlos unterstützt werden (mein 
Kickstart IAR tut das zumindest). Habe die letzte Woche damit verbracht, 
das mit einem Wiggler-Clone hinzukriegen und ziemlich geflucht: Der 
STM32 ist in bezug auf JTAG wohl noch etwas anderes als andere... 
jedenfalls nach unzähigen Stunden rumprobierens und in Verbindung mit 
H-JTAG funktionierts nun endlich tadellos (und genauso schön wie beim 
MSP430 - in meinem jugendlichen Leichtsinn und vom MSP her gewohnt 
dachte ich, das kann ja wohl nicht so schwer sein... ist es aber)

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes S. schrieb:

> dachte ich, das kann ja wohl nicht so schwer sein... ist es aber)

Der Olimex USB OCD Adapter, Crossworks und STM32 (sowie LPC2129) haben 
sich bei mir auf Anhieb gut verstanden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.