mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik glcds Kompatibel zu GLCD Routinen ( KS0108, HD61202 )?


Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht könnt ihr mir schnell helfen...
Habe in der Rubrik Codesammlung schon die Frage gestellt, dort hat mir 
bisher noch keiner geantwortet und zwar:

>Beitrag "GLCD Routinen ( KS0108, HD61202 )"

Ich möchte ein GLCD mit den GLCD Routinen ansteuern und wollte fragen ob 
eines der 2 Displaytypen oder gar beide,

Bestellnummer: Farnell 1220443
Display: MG1206B-SYL
Controller: S6B0108A

bzw:

Bestellnummer: Farnell 9449469
Display: MG12064E3-SBLW
Controller: S6B0107B

mit der Library compatibel sind...?

Ich denke mal ja, nachdem der Samsung Controller KS0107/KS0108 heißt und
die Controller auf diesen Displays S6B 0107 bzw S6B 0108 heißen...

Im inet ist ja zu lesen dass der KS0107/KS0108 ein weit verbreiteter LCD
Controller sein soll, ich habe aber bisher noch kein Display gefunden wo
dieser dezidiert dabei steht...

lg

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du ein VW mit Dieselmotor kaufst, dann kannst du auch
bei jeder Tankstelle Diesel tanken. Du kannst dir sicher auch
bei Mercedes eine neue Gluehbirne kaufen wenn dein Fernlicht
durchbrennt, aber ein Motor von Mercedes passt nicht!

Es gibt keine 100% kompatibilitaet bei GrafikLCD!

Wenn zwei unterschiedliche LCDs denselben Grafikkontroller
verwenden dann kann man von einer vorhandenen Libary sicher
90% der Arbeit uebernehmen. Trotzdem wird es Unterschiede geben.

1. Je nach LCD-Typ kann sich die Initialisierung unterscheiden.
   Und Fehler dort koennen auch zu einem defekt des LCDs fuehren.

2. Es kann auch sein das Segmente an anderen Datenleitungen 
angeschlossen
   sind.

Man muss also schon von seinem Display das Datenblatt lesen und selber 
alles ueberpruefen. Sonst wird das nichts!

Olaf

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja ich dachte mir vielleicht das weiß jemand von EUCH??
Im Internet wird angepriesen dass der KS0108 der MEIßT verbreiteteste 
Controller für grafische LCDs sein soll...
Ich habe kein einziges Display gefunden wo das dezidiert dabei steht...

Die 2 Datenblätter von Farnell sind zu vergessen...
Da kann ich mir gleich ins Knie schießen :0

Autor: dummy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Im Internet wird angepriesen dass der KS0108 der MEIßT verbreiteteste
>Controller für grafische LCDs sein soll...

Das mag wohl sein. Aber der ist mit Abstand am schlechtesten
anzusteuern, ist langsam und hat keinen eingebauten Textfont.
Nimm ein Display mit T6963C Controller. Da hast du mehr von.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Im Internet wird angepriesen dass der KS0108 der MEIßT verbreiteteste
> Controller für grafische LCDs sein soll...

Keine Ahnung was im Internet irgendwo angepriesen wird.
Ich hab den schon angesteuert und ich habe auch schon
diverse Module mit SEDxxxx angesteuert.
Ich sage mal so, kennt man ein Modul kennt man alle. Es ist
natuerlich jedesmal etwas Arbeit notwendig, aber das haelt sich
in Grenzen.

Ich wuerde eher empfehlen bei Pollin nach einem Modul zu schauen
das einem gefaellt und das preiswert ist, und dann gleich 5-10Stk
davon zu kaufen. Dann programmiert man sich einmal eine ordentlich
Libarie und kann die in den naechsten Jahren in allen Projekten
verwenden.

> Das mag wohl sein. Aber der ist mit Abstand am schlechtesten
> anzusteuern, ist langsam und hat keinen eingebauten Textfont.
> Nimm ein Display mit T6963C Controller. Da hast du mehr von.

Ich muss gestehen das ich mit dem T6963 noch nichts gemacht habe,
aber die anderen Module haben den Vorteil das sie seriell ueber
SPI angesprochen werden. Das ist langsamer als ein paralleler Bus
braucht aber kaum Leitungen am Prozessor. Und Geschwindigkeit
ist irrelevant. Du kannst so in Display immer noch schneller fuellen als
man kucken kann und Videos wird darauf wohl keiner abspielen wollen.
Ich habe die Teile IMHO mit einem SPI-Takt von 1.6Mhz laufen!

Ein grosser Nachteil der KS108 und SEDxxxx besteht darin das sie
im seriellen Modus leider keinen Datenausgang haben. Dafuer muesste
man den Hardwareentwickler eigentlich in einen Baggersee tunken.
Das kann naemlich dazu fuehren das so Display etwas viel Ram braucht.
Aber ich hab ja mal in einer Elektor gezeigt wie man es etwas mildern
kann. (nur kleiner mitlaufender Cache anstelle von dickem Schattenram)

Und natuerlich braucht ein eigener Zeichensatz etwas Rom. Allerdings hat 
man davon meist genug und man hat den Vorteil seine eigenen Zeichen
verwenden zu koennen.
Ich sehe da nicht so den Nachteil drin. Haengt aber vielleicht auch 
etwas von der Anwendung ab.

Olaf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.