mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MCS-51 Basic für 80C535 ?


Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich habe mal wieder das MCS-51 Basic ausgegraben, allerdings möchte ich
eher den 80C535 verwenden. Was natürlich klar war: Der 80C32-Code
funktioniert nicht auf dem 80C535, und ehe ich jetzt den ganzen Source
wegen des Grunds durchforste, meine Frage: Ist jemand zufällig über
eine MCS-51 Basic Implementierung für den 80C535 gestolpert? Oder hat
schonmal jemand die Anpassung gemacht und kann mir evtl. ein paar Tipps
geben?
Die Google-Ergebnisse brachten bislang nur kommerzielle Ergebnisse, ein
wenig preiswerter wärs mir schon lieber g

Gruß
Thomas

Autor: olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab schonmal irgendwo eine Anpassung gesehen. Ich weiss aber
nicht mehr wo. :-)

Ich meine das Problem hat was mit der Baudrateneinstellung der
seriellen zu tun, oder dem Timer, oder eine Kombination davon. Ich habs
aber nur am Rande mitbekommen.

Aber was willst du denn noch mit diesem steinalten vollkommen
ueberholtem 80535?

Olaf

Autor: Elektrikser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steinalt und vielleicht überholt--> ja, aber werde erst mal in uC-Welt
so alt und er wird immer noch verwendet. Bin auch verblüfft, dass diese
Controller nicht aussterben und durch Controller ersetzt werden, die
Speicher intern haben. 8051er sind zwar langsam aber für vieles
ausreichend.
Das sollte nicht schon wieder in 8051 contra AVR, PICs usw. enden.

Gruß Elektrikser

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gegen MCS51 habe ich nichts. Aber gegen externe Eproms schon. Macht doch
die Entwicklung umstaendlich und kostet jede Menge Ausgaenge am
Prozessor und die Platine wird auch umstaendlich gross.


Olaf

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"8051er sind zwar langsam aber für vieles ausreichend."

Ich hab jetzt grad den C8051F020 von Silicon Laboratories in der Mache,
wirklich ein goiles Teil.
Ist der langsamste (nur 25MIPS), geht ab wie Schmitts Katze.

Und Programmieren ist sau komfortabel mit dem Keil C51 (Testversion bis
8kB) und dem integrierten JTAG-Debugger. Jedes Register usw. kann man
sich anzeigen lassen.


Zum 80C535, der hat gegenüber dem 80C32 einen völlig anderen T2 und
einen extra Baudratengenerator.


Peter

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter: Danke für den Tipp. Früher hätte es das nich gegeben, aber seit
ich die Atmels zu Hause habe, ist die MCS-51 Ecke doch recht
angestaubt.  Das mit dem Timer dürfte passen, denn ich bekomme nicht
mal eine Statusmeldung, das schaue ich mir mal an.

@Olaf: Interner Speicher hat seinen Reiz. Aber externer Speicher hat
einen entscheidenden Vorteil: Wenn ich bemerke, daß er knapp wird, dann
hau ich einfach mal noch etwas dran. Welcher Controller hat 64 KB RAM
intern? Die kann man sicherlich an einer Hand abzählen, und bezahlen
kann man sie auch nicht - zumindest liegen die mit Sicherheit nicht im
10-Euro Bereich. Nachteil ist zugegebenermaßen das kompliziertere
Layout.
Auf Deine erste Frage: Ich habe die Dinger noch zu Hause rumliegen, wär
ja schade, wenn sie schlecht werden g. Außerdem bietet mir das MCS-51
Basic den Vorteil, daß ich im Stand-Alone Betrieb auch ohne PC an der
Software etwas ändern kann. Die ganze Sache ist überhaupt nicht
zeitkritisch, da reicht der Interpreter aus... Man fühlt sich wieder in
die C-64-Zeit zurückversetzt (Schwärm!)

Autor: MJB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich hab' so einen 80C535 mit Basic rumliegen, fals es dich noch 
interessiert.
Weiss nur nicht, wie ich das Basic aus dem Eprom bekomme ...

Autor: Ralf Kellerbauer Whm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://213.222.12.204/Default.aspx?tabid=27&art=70...

MCS BASIC-52 1.3
----------------

Die 00121-13.zip enthält den veränderten Interpreter, welche auch mit 
80535 laufen soll (lt. pdf).
Dazu noch weitere Tools und Docu (auch in 00121-12.zip)

Der dazugehörige Artikel kostet 1,30 € und ist nicht allzu ausführlich.
Wahrscheinlich spukt GOOGLE aber noch mehr zu jener 1.3 Version des 
Interpreters aus.

Im Prinzip ist das BASIC grauenhaft, aber auch einzigartig bzgl. Design.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.