mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Probleme mit ZigBit-Modulen


Autor: Colt Fish (Firma: TUC) (coltfish)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend!

Ich versuche hier - langsam etwas verzweifelt - die Kommunikation zu 
einem ZigBit-Modul von Atmel aufzubauen (ATZB-24-A2). Zunächst will ich 
das Modul zum Testen vom PC aus über einen FT232 per Terminal 
ansprechen, was ja eigentlich out of the box so direkt möglich sein 
sollte!?

Die Verbindungen sehen wie folgt aus:
- D_VCC (Pin 24, 25) mit 1µF Kondensator an 3.3V
- DGND und AGND (Pins 9, 22, 23, 35) auf Masse
- Reset (Pin 8) mit 100kOhm Pullup an 3.3V
- UART_TXD (Pin 13) und UART_RXD (Pin 14) mit FT232 verbunden

Das Modul scheint korrekt mit Spannung versorgt zu sein, denn ich kann 
mit einem Oszi sowohl am Pin OSC32K_OUT als auch am Pin CPU_CLK die 
entsprechenden Frequenzen messen. Außerdem - etwas kurios - wird der Pin 
UART_RXD etwa jede Sekunde für einen Augenblick auf high gesetzt.
Egal was ich nun aber vom Terminal aus sende (Einstellungen: 38400, 
8N1), das ZigBit-Modul reagiert nicht.
Nach meinen Infos sollte das Modul eigentlich auf AT-Kommandos (wie z.B. 
atz) reagieren.
Ist für eine Kommunikation mit den Modulen eventuell noch die 
Beschaltung der Hardware-Handshaking-Pins erforderlich?

Leider ist die Dokumentation von Atmel für diese Module äußerst 
bescheiden. Im 28 seitigen Datenblatt wird zwar erwähnt, dass es 
verschiedene Stack-Versionen für die Module gibt (BitCloud, SerialNet), 
mit welcher Softwareversion diese ausgeliefert werden, ist jedoch 
nirgends aufgeführt. Daher frage ich mich nun, ob im 
Auslieferungszustand ÜBERHAUPT eine sinnvole Firmware installiert ist, 
oder ob ich die Module erst einmal über einen JTAG Adapter Flashen 
muss??

Da hier offensichtlich schon einige mit diesen Modulen gearbeitet haben, 
hoffe ich, dass mich bitte jemand in die Grundlagen der ZigBits 
einweisen kann. Literatur fürs Selbststudium wäre natürlich auch 
willkommen.

Gruß & Dank
Daniel

Autor: Colt Fish (Firma: TUC) (coltfish)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch noch niemand mit den Modulen gearbeitet?

Autor: T. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Salut.

Literatur findest du auf der Atmel-Homepage, gleich bei den passenden
Stacks und dem SDK.

Standardmässig sollte ein Bootloader aufgespielt sein, damit du die
Dinger nicht nur per JTAG, sondern auch per seriell "flashen" kannst,
das würde wohl auch deinen Toggle auf der einen Leitung erklären,
nicht wahr? "Fütter mich" ruft er ;)

Gruss,
T.

Autor: Colt Fish (Firma: TUC) (coltfish)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heyheyhey, danke für den Tip T.!

Tatsache, die Module werden wohl wirklich nur mit Bootloader 
ausgeliefert. Konnte die SerialNet-Firmware damit flashen und jetzt 
endlich weiter experimentieren.
Aber warum schreiben die denn nicht einfach in das Datenblatt, dass man 
die Firmware noch selber installieren muss? Ich hatte erwartet, dass die 
Module bereits so ausgeliefert werden, dass man auch direkt loslegen 
kann... Nungut, wohl getäuscht...

Gruß
Daniel

Autor: T. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, ich meine, das irgendwo in den 171 Seiten des SDK gelesen zu haben 
;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.