mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATmega88/48/168 - Reset Beschaltung ?


Autor: Haupschul-Ing. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benoetigt ein ATmega88PA/48/... noch eine RC Kombination am Reset 
Eingang oder hat sich das erledigt ? Immerhin habe ich auf dem 
Blockschaltbild einen Pull-up Widerstand entdeckt.
Habe bisher nur Attiny und aeltere AVRs benutzt.

Danke.

Autor: Soenio (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
10k Widerstand von VCC zu Reset und dann noch ein 47 nF oder 100 nF 
Kondensator von Reset nach GND. Atmel empfiehlt zusätzlich noch zum 
Schutz vor Überspannungen eine externe Diode nach VCC ("Clamp-Diode"), 
da für den Reset-Pin keine interne vorhanden ist.


http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_Checkliste

Autor: Haupschul-Ing. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So kenne ich das auch - aber damals war das noch alles im Datenblatt zum 
uC drinnen. Im jetzigen wird das mit keinem Wort mehr erwaehnt. Deshalb 
die Frage.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die RC-Kombination am Reset-Pin ist ein alter Zopf aus der Zeit, als es 
noch kein BOD gab. Damit wurde auf minderwertige Art und Weise ein 
Reset-Chip nachgeahmt. Die Diode schützte vor negativer Spannung durch 
Umladung des C beim schnellen Abschalten der Versorgungsspannung. 
Seitdem die AVRs BOD haben, braucht man so etwas nicht mehr. Allerdings 
sollte man BOD auch einschalten (Fuses) und den zusätzlichen 
Stromverbrauch einkalkulieren. Den Reset-PullUp nutze ich trotzdem, er 
macht die Schaltung etwas störfester.

Meine persönliche Meinung, es gibt auch andere Meinungen.

...

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haupschul-Ing. schrieb:
> Benoetigt ein ATmega88PA/48/... noch eine RC Kombination am Reset

Nein.
Bei allen AVRs mit BOD kann man den Reset direkt auf VCC legen.

Das RC-Glied (10k + 100nF) braucht man nur, wenn man per SPI 
programmieren will, damit die Resetleitung keine Störungen einfängt.


Peter

Autor: Sören (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

auf der Suche nach Information, wie der Reset Pin dieses uC zu 
beschalten ist, bin ich auf diese Diskussion gestoßen.

Meine Anwendung ist batteriebetrieben, deshalb kein BOD. Die 
Programierung geschieht über SPI.

Also verwende ich ein RC-Glied (10k + 100nF) am Reset Pin.

Die Frage ist nun:
Sind dann interner (~50k) und externer Pull-Up parallel, so dass sich in 
Summe ~8k ergeben?
Oder sollte der interne Pull-Up deaktiviert werden? Wie würde man das 
machen?

Danke schon mal.
Gruß Sören

Autor: Jim Meba (turboj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sören schrieb:
> Sind dann interner (~50k) und externer Pull-Up parallel, so dass sich in
> Summe ~8k ergeben?

Ja.

> Oder sollte der interne Pull-Up deaktiviert werden? Wie würde man das
> machen?

Nein, denn der Widerstandswert ist unkritisch. Man könnte ohne Probleme 
auch 2k verwenden.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes Lux schrieb:
> Die RC-Kombination am Reset-Pin ist ein alter Zopf aus der Zeit, als es
> noch kein BOD gab. Damit wurde auf minderwertige Art und Weise ein
> Reset-Chip nachgeahmt.

Die RC-Kombination kenne ich schon aus einer Zeit, als Chips noch so 
teuer waren, daß niemand auf die Idee gekommen wäre nur fürs Reset einen 
Chip zu bauen. Da brachte dann eine Firma namens Maxim einen (für 
Bastler immer noch zu teuren) Resetchip heraus.

MfG Klaus

Autor: Martin Schlüter (led_martin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe mit 47k zu VCC und 1nF gegen GND gute Erfahrungen gemacht.

Mit freundlichen Grüßen - Martin

Autor: Sören (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Infos, dann bleibe ich mal bei 10k mit 100n.

Autor: Sören (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eins habe ich noch vergessen:
Kann der interne Pull-up bei Konfiguratin des Reset-Pins als Input über 
Setzen  Löschen des PORT-Bits ein-  ausgeschaltet werden?
Oder ist, wenn der Pin als Reset verwendet wird, der interne Pull-up in 
jedem Fall aktiv?

Danke.
-Sören

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sören schrieb:
> Meine Anwendung ist batteriebetrieben, deshalb kein BOD.

Das musst du mir mal erklären - gerade bei Batteriebetrieb ist doch die 
Gefahr von zusammenbrechender Stromversorgung gegeben. Der BOD sorgt 
dann für einen geordneten Rückzug und sauberes Reset.

Sören schrieb:
> Oder ist, wenn der Pin als Reset verwendet wird, der interne Pull-up in
> jedem Fall aktiv?

Ja. Solange der Pin als Reset gefused ist, sind die Portbefehle ohne 
Wirkung.

Autor: Sören (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Prinzip hast du Recht. Allerdings hat BOD eine nicht zu 
vernachlässigende Stromaufnahme und ist deshalb deaktiviert.

Der Sensorknoten misst neben den eigentlichen Daten auch seine 
Batteriespannung. Wenn die zu niedrig wird, so dass Unterspannung ein 
Problem werden könnte, bekomme ich das mit und kann die Batterie 
rechtzeitig tauschen.

Autor: Martin Schlüter (led_martin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei solchen 'Low-Energy' Sachen benutze ich einen Trick: Bei dem 
Controller ist die CKDIV8-Fuse programmiert. Damit startet er nach einem 
Reset mit einer so kleinen Taktfrequenz, daß die Power-On-Reset Schwelle 
als BOD Ersatz reicht. Dann wird die Betriebsspannung gemessen, und nur 
wenn sie hoch genug ist, wird der Takt hochgesetzt (CLKPR – Clock 
Prescale Register). Hat der Controller seine Aufgaben erledigt, wird der 
Takt wieder runtergesetzt, und dann der Controller in den Sleep-Mode 
versetzt. So darf die Spannung recht weit absinken, und der Controller 
wird trotzdem zuverlässig geweckt, z-B. vom Timer-Interrupt.

Mit freundlichen Grüßen - Martin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.