mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Luminanzwert im Videosignal ausleiten


Autor: Klaus Brinkmann (cree24)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hoffe, dies ist das richtige Forum für meine Frage:

Ich möchte den Helligkeitswert / Luminanz eines Videosignals,
bzw. den gemittelten Helligkeitswert eines jeden Videobildes, auslesen.
Diese Information möchte ich für die adaptive Lampensteuerung eines
Beamers nutzen.

Meine Konstantstromquelle (KSQ)ist pwm-fähig und über ein normales poti
quasi stufenlos dimmbar.
Diese KSQ steuert ein 5er-Cluster von CRE-MC-E-LEDs an.
Ich möchte diese LED-Lichtquelle über den gemittelten Helligkeitswert
des Bildes steuern.
Also: Helles Bild (gemittelter Wert) = hohe LED-leistung
      Dunkles Bild (gemittelter Wert) = niedrige LED-Leistung


Frage:
Wie kann ich das Luminanzsignal am einfachsten auslesen, mitteln
und weiterverarbeiten (Poti ersetzen)?

Kann da jemand helfen?



Zusatz:
Natürlich ist der Beamer über HDMI angesteuert.
Nur ist bei dieser Digitalschnittstelle der gemittelte helligkeitswert
wohl noch schwieriger auszulesen, oder?


Gruß Cree24

: Verschoben durch Moderator
Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektrisch messen dürfte "etwas" Aufwand machen. Schon mal über optische 
Variante ähnlich eines einfachen Belichtungsmessers nachgedacht ?

Autor: Cree24 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,


ja ich habe schonmal daran gedacht, das Poti durch einen Fotowiderstand
zu ersetzen.
Das wäre sicherlich die einfachste "Schaltung".

Problematisch ist jedoch die Platzierung dieses LDR innerhalb des 
DLP-Projektors.

Ich hatte insgeheim gehofft, dass die Helligkeitswerte "einfach"
auszuleiten und weiterverarbeitet werden können.
Zumal mir Mittelwerte ausreichen würden.


Haben Sie eine konkrete Schaltungsidee bzgl. Lichtsensor / LDR ?





Gruß Cree24

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FotoWIDERSTÄNDE müssen nicht Jahre langzeitstabil sein.

Meine schnelle Idee wäre "Zielfenrohr" mit Fototransistor. Linearität 
wird wohl nicht so einfach werden.

Autor: Cree24 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr habt mich auf eine Idee gebracht.
Der Lichtsensor -gleich welcher Form- muss ja gar nicht in den beamer 
rein.

wenn ich ihn außen neben dem beamer platziere und durch ein rohr (gute 
idee) richtung leinwand schauen lasse, habe ich allein schon durch den 
Abstand beamer-leinwand von 5 metern einen gemittelten wert.
zudem werden ja auch reflektionen des raumes mitberücksichtigt.

jetzt muss ich noch einen geeigneten schaltungsvorschlag finden,
wo ein fototransistor in der von mir gewünschten weise betrieben wird.

den angegebenen link kann ich leider nicht vewerten.


Cree24

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Brinkmann schrieb:
> Natürlich ist der Beamer über HDMI angesteuert.

hat der Beamer evtl. noch analoge Ausgänge für BAS oder FBAS?

Autor: Cree24 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider nein, das wär schön.
Er hat nur entsprechende Eingänge.

Vielleicht arbeite ich doch mit einem Fotowiderstand,
der das Gesamtlicht im raum (also beamer und reflektionen) aufnimmt.


Kann jemand einen besonders reaktionsschnellen LDR emphelen?

Cree24

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.