mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Microcontroller lernen aber was


Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe im nächsten Semester das Fach Mikrocontroller, ich wollte jetzt 
schon mal was machen da ich Ferien hab.

Es werden die MC's auf 8051 Basis durchgenommen. Und im Praktikum wird 
mit Infineon c151 gearbeitet.

So jetzt wollte ich sowas kaufen oder selbst zusammenbauen aber so nen 
Chip kriegt man nirgends soweit ich weiß.

Mein Kollege der das schon gemacht hat meint ich solle gleich mit pic 
MC's anfangen weil sichs nicht lohnt die alten da.

Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll immerhin ist der 8051 
Prüfungsthema. Wo kann man denn sowas noch herbekommen.

Wo werden denn die PIC Chips eingebaut ?
Was ist denn der meist verbauteste Chip ?=

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andi schrieb:
> Infineon c151

Sorry ich meinte C515

Autor: G.a.s.tj (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Gast 57 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andi,

wenn die 8051 Familie das Prüfungsthema ist, würde ich vernünftigerweise
mit einem dieser Teile anfangen. Ich kann z.B: den ADuC832, ein µC
von Analog-Devices (www.analog.com) empfehlen. Da gibt es auch
"Starter Kits" mit geeigneter Software. Schau mal auf deren Webseite.

Für das Grundprinzip µC ist es nicht ganz so wichtig mit welchem man
lernt, der 8051 ist OK.

Auch wenn ich jetzt den ADuC832 empfehle, und nicht den 
Siemens(Infineon)
der Kern des µP ist gleich, unterschiedlich ist die spezielle
Peripherie, und das sind von der Software her gesehen, ein paar Befehle,
der Rest, schätze >90% ist gleich.

Der Rat mit PICs kommt sicher von einem der damit arbeitet,
der Streit: "Was ist besser PIC oder ATMEGA?" ist so alt
wie die Prozessoren. Hier kommt es auf die jeweilige Anwendung
an. Ich kenne beide Baureihen, bevorzuge eindeutig die ATMELs.

Viel Erfolg bei Deinen ersten Geh-Versuchen mit den 8051......

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, danke für die ausführliche Antwort.

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es hier n Tutorial für 8051 Reihe wie für Atmega8 ?

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Links unter dem 8051-Artikel hier im Forum führen auf ergiebige 
Seiten, wenn man etwas Englisch kann. Daneben gibt es immernoch das auch 
auf dieser Seite häufig in Werbeanzeigen aufgeführte Buch:
http://www.buecherbillig.de/product_info.php?produ...

Sicher nur eines von vielen, aber als preiswerter Einstieg nicht 
verkehrt.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Einstieg in die 8051 kannst Du den AT89C51RB2-3CSIM  nehmen 
(CSD-Electronics: 6,95€).

Er kann direkt über die RS-232 programmiert werden, z.B. mit dieser 
Schaltung:

Beitrag "8051 Entwicklungsboard"


Peter

Autor: Heiko H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andi,

Ich habe mir mal folgendes Buch und das passende Board als Set gekauft. 
Das hat mir den Einstieg geebnet, also kann ich es für Einsteiger 
empfehlen:

Basiscurs Mikrocontroller, Elektroverlag, ISBN 3-89576-141-9

http://www.elektor.de/products/books/microcontroll...

Da wird mit einem AT89S8252 von Atmel gearbeitet, also genau was Du 
brauchst.

Leider sehe ich gerade, dass es ausverkauft ist. :-(

Bin inzwischen aber auch auf ATMega umgestiegen.

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Buch sieht gut aus. Die Links habe ich angeschaut, einer ist 
interessant. Aber es gibt nirgends Schaltpläne damit man sich selber n 
Board Löten kann. Habe mir schon Bauteile gekauft, außer einen MC. Oder 
ist es so einfach dass man keinen Schaltplan braucht :)

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja ok ich will nicht weiter rumstochern, ich geh in die Bücherei und 
schau was es da gibt.

Autor: Sigint 112 (sigint)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andi:
   Den Chip bekommt man nicht mehr?!?!? Der Scherz war echt gut.
Die 8051-Reihe dürfte mit die meisten Derivate hervorgebracht haben. 
Fast jeder namenhafte Anbieter hat ein Derivat im Angebot. Der AT89S52 
von Atmel ist sehr preiswert und per ISP zu programmieren. (fast wie die 
AVRs, nur mit invertierter Reset-Logik)
Interesannt dürfte auch sein, daß BASCOM für die 8051er existiert. Und C 
kann man mit SDCC programmieren.
Zugegeben AVRs bieten sehr viel mehr Rechenleistung, aber die 8051er 
sind alles andere als alt.

Gruß,
  SIGINT

Autor: Bernd N (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist schon zum schmunzeln wie sehr die 8x51 Familie immer wieder als alt 
hingestellt werden :-) ist der "defakto Standard" bei 8bittern :-)

http://www.8052.com/

http://sdcc.sourceforge.net/

http://sdccokr.dl9sec.de/resources.htm

http://plit.de/asem-51/

Das sollte zum warmwerden reichen.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andi schrieb:
> Aber es gibt nirgends Schaltpläne damit man sich selber n
> Board Löten kann.

Was gefällt Dir denn an meinem Schaltplan nicht?


Peter

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke @Bernd werdes es mir von google übersetzen lassen =)

@Peter gibts das Foto auch in scharf, habs schon runtergeladen und 
vergrößert aber immer noch unscharf

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andi schrieb:
> @Peter gibts das Foto auch in scharf, habs schon runtergeladen und
> vergrößert aber immer noch unscharf

Erstens ist es kein Bild, und zweitens ist die PDF-Datei messerscharf...

Autor: Jobst M. (jobstens-de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven P. schrieb:
> Andi schrieb:
>> @Peter gibts das Foto auch in scharf, habs schon runtergeladen und
>> vergrößert aber immer noch unscharf
>
> Erstens ist es kein Bild, und zweitens ist die PDF-Datei messerscharf...

Er wird sich nur die Vorschau angesehen haben.



Ich arbeite viel mit dem AT89S52 und AT89S8253
Dazu habe ich einen SPI-Flasher, der ein HEX-File per RS232 entgegen 
nimmt. (Geht also auch mit USB-RS232-Konvertern klasse)

Wenn Du Interesse hast, lasse ich Dir alle Infos dazu zukommen.


Gruß

Jobst

Autor: Wolfgang Bengfort (et-tutorials) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andi,
wenn Du erst einmal ohne Hardware programmieren wilst, kannst Du auch 
zunächst einmal die kostenlose Entwicklungsumgebung von Keil 
(http://www.keil.com) nehmen.
Da ist ein Emulator integriert, mit der Du Programme austesten kannst.

Autor: Carlos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
schau Dir das First-Step-Board einmal an:

http://www.webmart.de/wmshop.cfm?ID=12116&ProductI...

Es ist speziell für Lehre und Ausbildung entwickelt worden und wird in 
der letzten Elektor beschrieben.
Auf der Elektor-Homepage gibt es dazu ein komplettes Entwicklungs- und 
Info-Packet, ca. 26 MB, zum kostenlosen Download.
Da hast Du alles, was Du brauchst für den Einstieg in die 8051er-Welt, 
incl. reichlich vieler Demo-Programme.

Gruß
Carlos

Autor: Carlos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier der Link zum Elektor-Info-Packet:

http://www.elektor.de/jahrgang/2010/februar/first-...


Carlos

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.