mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home DSL mit nur 2 Drähten möglich


Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muss einen Internet-Anschluss durch ein dünnes Röhrchen führen. Da 
passen jetzt maximal 2 dünne Drähte durch (dicke eines kleinen 
Strohhalmes). Von den 8 Leitungen des RJ-45 Kabels sind, so denke ich 
doch nur zwei genutzt für DSL oder ?
Welches sind die richtigen von den 8
Gruß aus Berlin
Ingo

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll genau durch diese 2 Leitungen?

Wo soll der Splitter hin?

Was soll wo vorhanden sein? Internet an welchen Stellen? Telefon an 
welchen Stellen?

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vom Router zu den Rechner

Autor: Justus Skorps (jussa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ingo Laabs schrieb:
> vom Router zu den Rechner

zwischen Router und Rechner ist afaik eine ganz normale 
Netzwerkverbindung. Nur zwischen Splitter und Modem lässt sich ein 
zweiadriges Kabel einsetzen...ist bei meinen Eltern so, da wird zwei 
Adern der hausinternen IDSN-Verkabelung dafür missbraucht, das 
DSL-Signal vom Splitter im Erdgeschoss zum Modem im 2. OG zu bekommen...

Autor: lukas85 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Justus Skorps schrieb:
> zwischen Router und Rechner ist afaik eine ganz normale
> Netzwerkverbindung. Nur zwischen Splitter und Modem lässt sich ein
> zweiadriges Kabel einsetzen...ist bei meinen Eltern so, da wird zwei
> Adern der hausinternen IDSN-Verkabelung dafür missbraucht, das
> DSL-Signal vom Splitter im Erdgeschoss zum Modem im 2. OG zu bekommen...

Korrekt, von Splitter (oder Filter bei Analog) zum DSL Modem/Router 
genügen zwei Leitungen (Pin 4&5).

Von Modem/Router zu PC müssen es vier Leitungen(=2 Paare) sein für 
100Mbit/s, (Pin 1&2,3&6) oder dann alle 8 Leitungen (=4 Paare) für 
Gigabit Ethernet. Wobei für Internet Zugang 100Mbit/s mehr als 
ausreichend ist.

Autor: 1234 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich seh schon kommen das der user 4 adern aus einem cat5 kabeln plückt 
und diese durch sein löchlein fädelt..... LASS DAS !

es gibt auch geräte mit denen man über 2 Drat ethernet machen kann 
...dummerweise fällt mir der name grade wieder nicht ein

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>es gibt auch geräte mit denen man über 2 Drat ethernet machen kann
>...dummerweise fällt mir der name grade wieder nicht ein
Gibt es bei Reichelt.
Wie wäre es mit Powerline?
Wenn es "Dorf-DSL" ist, reichen auch zwei Leitungen (10Mbit). Dafür ist 
es schnell genug.
Und warum nicht einem Kabel der Hülle berauben. Zwei Adernpaare passen 
durch ein Trinkröhrchen.
Versuch macht klug!!
Mit den Farben müßte ich erst suchen. Wenn du aber eine LAN-Karte mit 
10Mbit hast, kannst du es darauf erkennen. Bei 100 brauchst du zwei 
Adernpaare.

Autor: gastrites (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm 2 adriges WLAN Kabel, das sollte passen!

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael_ schrieb:
> reichen auch zwei Leitungen (10Mbit).

Erklär mir ma bitte wie das gehen soll, bzw. wie du das meinst. :-)

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
4 adern ..... 1,2 3,6 und gut is ..... ich rat davon ab => bastel hick 
hack

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gastrites schrieb:
> Nimm 2 adriges WLAN Kabel, das sollte passen!

Drahtloses Kabel ?

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut Lenzen schrieb:
> gastrites schrieb:
>> Nimm 2 adriges WLAN Kabel, das sollte passen!
>
> Drahtloses Kabel ?

Gibbet es jetzt bei Yellow auch als WSTROM für 230V 1ph.

;-)

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das haben die gestern beim Rosenmontagszug kilometerweise geschmissen.

;-)

Autor: Fred vom Jupiter (andreasluebbers)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von Devolo gibt es ein prima System um Lan über 2-Draht IYSTY zu 
realisieren.

http://www.devolo.de/business/33_dlan-200-avpro2_p...

Gerät läuft stabil. Nur die Kosten sind ein wenig hoch.

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem  Devolo dLAN® 200 AVpro2  will doch wieder nur jemand den ganzen 
Elektrofirmen (Installationsbetriebe) die Butter vom Brot nehmen.
Aus jeder Nische dann noch was herausholen, wieso dann nicht gleich 
WLAN?
Gibet schon ewig und kostet fast nix.

Und mal so als fachlichen Ratschlag für ein Fach- und nicht Teeneforum:
Leitungen sind mehradrige Kabel, was da so einige als Leitung bezeichnen 
sind Einzel-/Doppel-ADERN oder vllt. noch Drähte, aber nimmer Leitungen.
Die elektr. Staßenbahn oder ICE fährt mit einer Fahrleitung, also 
massiver Stromleiter, die Kupferdrähte einer Hausinstallation sind in 
Kabeln zu finden, nicht in Leitungen. Auch wenn viele zur 
Stromverkabelung Stromleitungen sagen.

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Andreas Lübbers, ich kenn nur I-Y(ST)Y als mindestens 2x2x0,6 , und 
dadrin sind mindesten 4 Einzelleiter, und noch dazu gegeneinander 
verdrillt oder verseilt. Damit läuft ein 100/10 MBit Netzwerk über kurze 
Distanz auch ganz gut, vorausgesetzt es ist geschirmt (ST).
Also wieso dann etlliche Hunderter Euros wegen irgendwelcher Spielereien 
ausgeben?
Das ganz normale DSL-Signal aus der VST (T-Com Netzknoten) über die TAL 
läuft auch mit nur einem Draht ganz passabel, so man denn seine Geräte 
an einer Schukodose (Erdpotential) betreibt.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tschuldigung,
aber Leitungen hat man bei ner normalen Hausinstallation.
Kabel darf man in der Erde verlegen, Leitungen nicht.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit den Devolo-Dingern fahre ich seit ein paar Jahren ganz gut. WLAN 
kommt leider nicht vom Erdgeschoss in den 2. Stock, mit dem 
Steckdosen-LAN funktioniert das stabil und schnell.

(Bem.: Von einer Phase gibt es in jedem Zimmer mindestens eine 
Steckdose. Das wurde vor Äonen mal so geklemmt, damit das Babyphon 
funktioniert :-> )

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Warum muss das Internet durch ein schmales Röhrchen? Bohr das Loch 
auf und steck Cat5-Kabel durch!

2. Von powerline rate ich ab, es stört die Funker, eine Netzleitung ist 
KEIN HF-System und eine Wohnung keine HF-Dusche. Und selbst wenn es 
funktioniert: irgendwas passiert (Kumpel macht ne Stehlampe an oder so) 
und das System steht. Powerline ist ne Art Trittbrettfahrerei im 
HF-Bereich.

Gruß

Autor: lrlr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
im urlaub hatte ich (3 tage lang) powerline internet

ich konnte ENTWEDER das notebook aufladen ODER surfen ;-)

>es stört die Funker,

ist das immer noch so, dachte mir das war nur anfänglich so (und 
hauptsächlich als die ganzen Stadtwerke Internet über das Stromnetz 
verteilen wollten, ein Problem)

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lrlr schrieb:

> ist das immer noch so, dachte mir das war nur anfänglich so (und
> hauptsächlich als die ganzen Stadtwerke Internet über das Stromnetz
> verteilen wollten, ein Problem)


...klar, kommt natürlich drauf an, wie weit der Funker weg ist. Aber an 
den technischen Rahmenbedingungen hat sich nix geändert.

Autor: eklige Tunke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lrlr schrieb:
> ich konnte ENTWEDER das notebook aufladen ODER surfen ;-)
Das Problem ist schon länger gelöst:
http://www.devolo.de/pictures/banner/de-20091013-d...
 ;-)

Autor: Simon L. (simon_l)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

nimm doch RG 174 Kabel, an den Anfang und ans Ende eine W-Lan-Karte und 
du hast W-Lan mit Kabel bei 3mm Durchmesser ;)
Ich bin mir aber nicht sicher ob es nicht 75 Ohm Kabel sein muss, Frage 
in die Runde werf ;)

Gruß Simon

Autor: lrlr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das Problem ist schon länger gelöst:

ist dort ein "filter" eingebaut, damit alles was man dort 
anschließt,keine probleme macht


sowas  gab es aber dort nicht


(das problem war nicht die fehlende steckdose, sondern dass eben das 
netzteil so gestört hat, das es nicht ging..)

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lrlr schrieb:
>>Das Problem ist schon länger gelöst:
>
> (das problem war nicht die fehlende steckdose, sondern dass eben das
> netzteil so gestört hat, das es nicht ging..)

Ich sags ja, Powerline ist ein ziemliches Risiko. Stell dir vor, du 
schreibst deine Zulassungsarbeit am Wochenende und brauchst das Netz und 
am Samstag kauft sich dein lieber Nachbar ein Gerät mit so einem 
Sende-Netzteil.

Bis du herausgefunden hast, dass des DIESES Netzteil ist, dürfte das 
Wochenende lange vorbei sein...

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann muß der Nachbar aber fast im gleichen Zimmer sitzen! Also, jede 
Verbindung kann man stören. WLAN ist fast genauso anfällig.

Ich würde das nicht überbewerten und einfach ein anderes Netzeil nehmen. 
Notfalls tuts auch die nächste Steckdose an anderer Phase anliegend.

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abdul K. schrieb:
> Dann muß der Nachbar aber fast im gleichen Zimmer sitzen! Also, jede
> Verbindung kann man stören. WLAN ist fast genauso anfällig.
>
> Ich würde das nicht überbewerten und einfach ein anderes Netzeil nehmen.
> Notfalls tuts auch die nächste Steckdose an anderer Phase anliegend.

Klar, wenn man weiß, dass es DAS Netzteil ist, kann man es wechseln. 
Doch im realen Leben dürfte es doch wohl so sein: "www GEHT NICHT 
(womöglich die Frau bemerkt das!) Was hast DU geändert/rumgespielt - 
gestern gings noch!" etc. etc.

So, was macht man da? Fehler suchen. Man wackelt an den Kabeln, schaut, 
ob alles fest sitzt, alles eingeschaltet ist, checkt die Konfiguration 
etc. etc.

Bis man drauf kommt, dass es überhaupt an einem Netzteil liegen KÖNNTE, 
ist schon eine Menge Zeit vergangen.

WIR wissen ja jetzt, dass es das Netzteil sein kann. Viele probieren 
1000 andere Sachen.

Daher habe ich auch trotz WLAN-Router das W abgestellt und mache alles 
mit Kabel.

Witzig: Wenn ich das Notebook auf "mit-WLAN" stelle "sehe" ich die 
Fritzbox vom Nachbarn als verfügbares Netz. Natürlich hacke ich mich da 
nicht ein, wozu auch.

Doch wenn ich die zugelassene und unverbastelte Funk-Kamera einschalte, 
dann verschwindet das WLAN vom Nachbarn. Kein Netz verfügbar heißt es 
dann.

Ich vermute, dass meine Funk-Kamera das WLAN vom Nachbarn empfindlich 
stört.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ist es. 2,4GHz ist ein Wegwerfband und die Kameras sind leider für 
extrem breite Kanalbelegung bekannt.

Eigentlich alles ein großes Chaos.

Autor: Jay B. (jay_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

Ingo Laabs schrieb:
> doch nur zwei genutzt für DSL oder ?
ja, für dsl schon. dann sind es 4 und 5 - blau und blau/weiss

> Welches sind die richtigen von den 8
wenn du aber kein dsl mehr hast, sondern hinter dem router bist, so hast 
du ethernet. bei 100mbit brauchst du da 4 adern.
1,2,3 und 6 - or/or-ws paar1 gn/gn-ws paar2

wenn es wirklich unbedingt durch das miniloch gehn muss, so nimm dir 
fädeldraht, oder isolierten lackdraht, jeweils 2 adern als paar und 
verdrille die miteinander (mit unterschiedlicher anzahl an drehungen).
diese lötest du nun sauber auf jeder seite der wand wieder an die 
entsprechende netzwerkkabelader. darüber kriegst du zwar dann keine 
200mbit mehr, aber für dsl wird es ausreichen...

jay

ps: huch... ich wollte eigentlich keine leiche ausgraben :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.