mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik GPS / GSM Koordinatenabfrage per Handy


Autor: Adrian Trüb (knirps77)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Ich arbeite momentan an einem Projekt, um per Handy die Koordinaten
eines Autos abzufragen.

Schema und Platine sind soweit fertig, viellicht hat jemand noch ein
paar Verbesserungsvorschläge, bevor ich die Platine bestelle.

GPS-Modul: Fastrax UC322
GSM-Modul: SimCom Sim340DZ

Ich verwende zwei Mikrocontroller weil beide Module über RS232
angesteuert werden. Ich habe auch ein RS232-SPI Wandler in betracht
gezogen, aber mit einem zweiten Mikrocontroller bin ich günstiger.

Gruss
knirps77

Autor: Thomas V. (thomasv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Adrian, wird die Schaltung aus dem 12V KFZ Boardnetz betrieben?
Wenn ja, was ist das für ein Spannungsregler?
Hast Du die Verlustleistung berücksichtigt? (13,8V auf 5V bei bis zu 2A 
Spitze!!)

Ich vermisse jegliche Schutzbeschaltung gegen Überspannung!
Im KFZ treten nicht selten Spitzen von 300V auf.....

Gruß
Thomas

Autor: F. Reiling (freiling)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nettes Projekt, aber mal vielleicht ne blöde Frage: Warum verwendest du 
2 Mega8? Klar, wegen der beiden UARTS, aber dann nimm doch lieber nur 
einen µC mit zwei seriellen Schnittstellen, gibts doch einige, z.b. 
Mega644P. Dann entfällt die Kommunikation untereinander und ausserdem: 
weniger Chips -> weniger fehleranfällig, da weniger Bauteile.
mfg

Autor: Toralf Wilhelm (willi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht auch mit einem Mega8. Ich habe den TX vom GSM Modul noch an einem 
ext int angeschlossen und schalte die RS232 Leitungen über einen 4066 (4 
analogschalter) zwischen GPS/GSM um. Im Ruhezustand wird nur der GPGGA 
Datensatz eingelesen, wenn jetzt über GSM Daten kommen, schaltet der ext 
int die Schnittstelle um un liest die GSM Daten ein....

Gruß Willi

Autor: Adrian Trüb (knirps77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung wird vom 12V Boardnetz gespiesen. Ich verwende den YM12S05 
Regler von PowerOne. Wenn ich das Datenplatt vom GSM-Modul richtig 
verstanden habe, wird dies über VBAT gespiesen. Mit dem Regler wird so 
nur der Akku geladen.
Danke für den hinweis bezüglich Überspannung, da fehlt wirklich noch 
was.

Die Idee mit dem ext. int. und dem 4066 gefällt mir ganz gut. Muss ich 
mal ausprobieren.

Autor: Adrian Trüb (knirps77)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier das angepasste Schema mit Überspannungsschutz am Eingang, sowie 1 
uC und RS323 geschaltet über den 4066.

Sehe ich das richtig, dass der DCD auf high geht wenn Daten gesendet 
werden wollen und dies anschliessend mit dem DTR genemigt wird?

Autor: Michael B. (planlessmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zu diesem GSM-Modul: Kann man das "nur" mit dem 
Datenblatt aus diesem Post hier 
(Beitrag "[V]: GSM/GPRS Modul Sim340 (Quad-Band)") in Betrieb nehmen, oder 
muss man da noch sehr viel mehr wissen?
Zuerst war ich nämlich von den vielen Anschlüssen auch dem Bild 
"geschockt" und dachte mir, "Gut, nichts für Anfänger", aber dann habe 
ich diesen Thread hier gesehen und da sieht das alles schon sehr viel 
angenhehmer aus :-) Also habe ich mir dann doch das Datenblatt 
vorgenommen und das jetzt so verstanden, dass man das Teil mit einfach 
AT-Kommandos steuern kann. Ist das wirklich so "einfach"?
Ich hatte am Anfang befürchtet, dass man dafür dann noch die 
Kommunikation zwischen SIM und GSM-Modul machen muss, oder spezielle 
Protokolle fahren muss, damit sich das Teil überhaupt bei einem Provider 
anmelden kann, aber aktuell verstehe ich das so (elektrisch natürlich 
richtig verkabelt): SIM rein, Spannung drauf und das Teil bucht sich 
dann schon selbständig ins Netz ein. Weitere Funktionen wie Verbindung 
aufbauen, Daten übermitteln etc. sind dann über einfache AT-Kommandos 
über Rx/Tx möglich...
Kann das wirklich soooo einfach sein?

Wäre super nett, wenn mir das jemand bestätigen (oder mich wieder auf 
den Boden der Tatsachen holen) könnte :-)

Etwas Bammel habe ich nämlich davor, dass ich am Ende doch irgendwelche 
Specs bräuchte, die dann nicht frei verfügbar sind und dann das Projekt 
wieder einstellen müsste (z.B. ISO 7816 etc.).

Viele Grüße und schönes WE,
Michael

Autor: at befehle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja ganz so einfach ist es nicht

erstmal prüft mal ob auf die frage "AT" ein "OK" kommt
dann ist das GSM Modul ertsmal da

dann gibt es abfragen für "AT+CPIN?"
als antwort kommt hier ien "+CPIN: SIM PIN" oder ein "+CPIN READY"
dann prüft man mittels einer abfrage ob die PIN versuche noch gültig 
sind.
wenn nicht will die SIMkarte eine PUK
erst dann kann man mittels AT+CPIN="1234" die PIN senden
danach erfolgt die weitere konfiguration wie gewünscht.

aber alles in allem brauch ein GSM Modul nur versorgung , RX/TX , und 
evetuell audio

der rest geht alles über die  AT befehle

Autor: Michael B. (planlessmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
O.k., aber selbst diese erste Kommunikation (sofern sie denn überhaupt 
nötig ist --> PrePaid-SIM ohne PIN), findet über AT-Befehle statt?

Das ist ja genial :-) Tja, da werde ich mir doch glatt vielleicht mal 
ein / zwei Module bestellen :-)

Hat den sonst noch jemand Erfahrung mit den Dingern und kann mir von 
kritischen Stolpersteinen berichten?

Autor: Torsten Giese (wawibu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe so etwas ähnliches vor, bin mir aber auch noch nicht sicher wie 
ich das aufbauen und vorallem ansteuern muss.

Das SIM340DZ liegt zumindest schon daheim :)

Meine Idee ist, dass in regelmäßigen Abständen die GPS Position 
ermittelt wird und dann über GPRS an meinen Server gesendet wird. Die 
Position wird dann auf eine Karte angezeigt.
Es muss dazu folgender String gesendet werden:

http://www.meinserver.de/requests.php?a=upload&u=U...

Kann ich später einen solchen String mittels AT+CIPSEND "einfach so" 
senden? Klar das ich vorher erstmal die Verbindung aufbauen muss.

Zum testen möchte ich das SIM340 erstmal mit der RS232 vom PC verbinden 
und per Hyperterminal eine Verbindung herstellen. Dann sehe ich die 
Rückmeldungen direkt am PC und muss nicht den "Umweg" bei den ersten 
Gehversuchen über den uC machen. Das sollte doch klappen - oder?

Bin auf jedenfall für jeden Gedankenaustausch dankbar.

Gruß,
Torsten

Autor: Klaus H. (gpsklaus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
lange Zeit tat sich nichts mehr in diesem Thread. Was macht das Projekt?

Es es möglich, das aktuelle Schaltbild auch noch einmal im Eagle-Format 
( xxx.sch ) posten?

Meine Portumschaltung mache ich übrigens mit einem 74HC00.

Klaus

Autor: Torsten Giese (wawibu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus H. schrieb:
> Hallo,
> lange Zeit tat sich nichts mehr in diesem Thread. Was macht das Projekt?

Hallo Klaus,

ich bin im Moment an dem Punkt, dass ich mittels SIM340DZ eine TCP/IP 
Verbindung aufbaue.
Leider scheitere ich im Moment noch daran, denn HTTP-String zu senden.

@knirps77: Wie weit bist Du denn und wie hast Du das gelöst?

Grüße,
Torsten

Autor: Torsten Giese (wawibu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Problem ist nun gelöst :)

Nachdem die Verbindung mit CIPSTART aufgebaut wurde, kann man einfach 
mittels CIPSEND den HTTP-Request schicken. Total einfach :)

Einzig habe ich nun noch das Thema, dass die Verbindung nach der 
Übertragung geschlossen wird - trotz "Connection: Keep-Alive". Aber das 
bekomme ich auch noch gelöst.

Grüße
Torsten

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne alles durchgelesen zu haben: Auf den Trichter "Software UART" ist 
hier noch keiner gekommen?

Autor: Torsten Giese (wawibu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Luk4s: Meine HW wird komplett anders ausschauen. Hatte mich hier nur wg 
dem SIMcom Modul eingeklingt. Aber bevor ich 2 AVRs nutzen würde, würde 
ich auch mit Software UART arbeiten.

Gruß,
Torsten

Autor: gpsklaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thorsten,
mit der am 6.7. geposteten Link komme ich leider nicht weiter.

Was die zwei benötigten seriellen Eingänge betrifft, so ist die 
Verwendung von ZWEI Prozessoren natürlich eine wenig elegante Lösung. 
Ein Software-UART ist natürlich möglich, aber es geht auch über EINEN 
seriellen Eingang unter Vorschaltung eines elektronischen Schalters. Ich 
habe dazu einen 74HC00 benutzt. Siehe dazu auch: 
http://www.kh-gps.de/ttlgate.htm

Klaus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.