mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik BD139 UCE ~ 5 V Spannungsabfall?


Autor: adrian (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,
erstmal die Vorgeschichte:
Ich habe diese RGB-Fader Schaltung aufgebaut: 
http://www.avrprojekte.de/rgb-led-steuerung

Hat auch alles super geklappt. Dann wollte ich mehr als nur eine RGB-LED 
betreiben. 10 an der Zahl.
Dazu nutze ich natürlich Transistoren um die LEDs zu bestromen.
Habe mich für BD139 entschieden, da diese genügen Strom schalten können 
und ich sie grad noch rumliegen hatte ;)
Schaltung aufgebaut -> Läuft nicht!
Den genauen Grund weiß ich nicht, da die Schaltung ja denkbar einfach 
ist (Schaltplan im Anhang)
An den LEDs liegen, wenn überhaupt, ~0,7 V an.
Wobei an der Kollektor-Emitter-Strecke der Transistoren gegen 6V(!) 
abfallen.
Wie kann das denn sein?
Wäre nett wenn Ihr euch meinen Schaltplan mal anschaut (Anhang)

MfG Adrian

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

um einen npn-Transistor einschaslten zu können, muss die 
Basis-Spannungmind 0,6 Volt positiver sein als die Spannungam Emitter. 
Das geht ja wohl nicht, denn die Spannung am Emitter soll ja über der 
Spannung der<letzten Anode sein. Du musst die Schsltung ändern. Der 
Emitter kommt direkt auf masse, die basis kriegt nen Vorwiderstand und 
deine Leds kommen in die kollektorleitung.

Gerhard

Autor: Klaus Falser (kfalser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und die Massen irgendwie zu verbinden wäre auch keine schlechte Idee.
Wie soll der Basisstrom wieder zum µC zurückfließen?

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Adrian,

deine Schaltung ist leider falsch.

1. Die beiden 0V der Versorgungsspannungen miteinander verbinden.

2. Die Emitter mit 0V verbinden.

3. Den LED-Strom in den Kollektor hinein fließen lassen. Die 
Transistoren schalten nach 0V durch.

4. Besser MOSFETs statt der BD139 verwenden.


Siehe auch hier:

Beitrag "RIchtigen Transistor bestimmen"


Viel Glück,

Kai Klaas

Autor: adrian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,
danke für eure tollen Antworten :)
Die Schaltung hat sich inzwischen auch etwas verändert.
Eingebaut ist nun, für den µC, ein 7805.

Okay, ich dachte bisher immer das es egal ist ob vor dem Kollektor oder 
hinter dem Emitter der Verbraucher liegt.
Gut zu wissen :-)

Das mit den MOSFETs werde ich erst nächsten Monat ausprobieren können, 
weil ich grad VOLLKOMMEN PLEITE bin :-D
Hatte die BD139 hier rumliegen und fand ihre Werte ideal für das kleine 
Vorhaben. Was für ein (Standart-)MOSFET wäre für so eine einfache 
Schaltung denn ideal?

Nochmal danke für eure Antworten =)

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der BD 139 reicht vollkommen.

Nur statt Kollektorschaltung nimm die Emitterschaltung. Dann funzt das, 
und Du kannst Dein Geld anderweitig ausgeben .-)

Autor: adrian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr schön, das Wochenende steht ja schließlich auch vor der Tür :-D
Ich melde mich nochma wenn die Schaltung so läuft. Danke ihr lieben 
Leute =)

mfg Adrian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.