mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LED stufenlos Regeln


Autor: Matthias Schäffer (jungloewe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich entschuldige mich schonmal für den (wahrscheinlich) falsch 
geposteten Eintrag.
Zu meiner Verteidigung... Ich bin neu hier ;-)


Folgendes Problem...

Ich habe 40 LED's in Reihe geschaltet und möchte die Helligkeit 
stufenlos Regeln.
Zu den LED's: 3,4V und 20-30mA

Soweit ich weiß muss ich dann eine Spannung von 40 x 3,4 V anlegen um 
diese Betreiben zu können... Der Strom sollte ja bei 20-30mA bleiben?!

Meine Frage. Welche Bauteile brauche ich dazu? Möglichst einfach und 
billig natürlich ;-)
Wie hoch ist dann der Stromverbrauch (z.b. im Vergleich zu einer 40W 
Energiesparlampe) ?

(kleiner Zusatz:
Luxus wäre, wenn ich die Beleuchtung noch per Fernbedienung an und 
ausschalten könnte.)

Ich bedanke mich schonmal für eure Mühe und freue mich über eine 
schnelle Antwort.

: Verschoben durch Moderator
Autor: Tine Schwerzel (tine)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst eine Spannungsquelle mit mehr als 160 Volt, einen 
Widerstand, einen Transistor, der notfalls 160 Volt sperren kann, einen 
Mikrocontroller/ NE555 plus Beschaltung und eigener 5V Versorgung und 
Software für Pulsbreitenmodulation. Gibts eigentlich alles hier.
Der Stromverbrauch liegt bei ca. 22-32 mA, die Leistung bei ca. 3 Watt, 
dunkler also als auch nur eine 20 Watt Halogenlampe.
Aber wenn ich mir das durchlese, dann denke ich, dass Du es lassen 
solltest. Kauf Dir bei Ebay einen Dimmer für LEDs und schalte nicht alle 
in Reihe, sondern trenn es auf.

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tine Schwerzel schrieb:
> die Leistung bei ca. 3 Watt,
> dunkler also als auch nur eine 20 Watt Halogenlampe.

Woher willst du das wissen? ohne die LEDs zu kennen ist diese 
Abschätzung totaler Quatsch.

Bei einer Hallogenleuchte wird der größte Teil in Wärme umgesetzt.

Autor: Matthias Schäffer (jungloewe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schonmal.

Hört sich doch alles nichtmal so schlecht an.

Nur gehts auch irgendwie ohne Mikrocontroller? (da ich keine Möglichkeit 
habe passende Software dafür aufzutreiben)

Ich hab schon gemerkt, dass parallel die bessere Alternative gewesen 
wäre. Nur leider sind die LED's schon in Reihe eingebaut ;-)

Zwecks der Leuchtleistung mach ich mir sicher keine Sorgen. Es handelt 
sich um 20000 mcd auf 20°

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Matthias Schäffer (jungloewe)

>Nur gehts auch irgendwie ohne Mikrocontroller?

Natürlich.

>Ich hab schon gemerkt, dass parallel die bessere Alternative gewesen
>wäre. Nur leider sind die LED's schon in Reihe eingebaut ;-)

Dann bau sie wieder um. 160V sind kein Pappenstil mehr. Als Hobbybastler 
sollte man sich auf Spannungen unter 60V beschränken. Mach also drei 
Ketten aus deinen LEDs a 13 Stück, verpass jeder Kette einen 
ordentlichen Vorwiderstand von 270 Ohm, schalte die Ketten dann parallel 
und bau einen Spannungsregler mit einem LM317 + Poti auf, der zwischen 
42..52V regelbar ist.

>Zwecks der Leuchtleistung mach ich mir sicher keine Sorgen. Es handelt
>sich um 20000 mcd auf 20°

;-)

[ ] Du kennst den Unterschied zwischen Lichtstrom und Helligkeit

Das sind alles nur Funzeln, aber das ist ein anderes Thema.

MfG
Falk

Autor: Matthias Schäffer (jungloewe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Falk Brunner

Vielen Dank!
Dein Beitrag hat mir wirklich sehr geholfen!

Dann werd ich das ganze jetzt mal auf 13er Ketten umbauen. Da hält sich 
der Mehraufwand in Grenzen ;-)

Klar sind es viele kleine Funzeln. Aber soll auch nur als Ambiente 
Beleuchtung dienen  ;-)

Autor: MarioT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für LED würde ich den Strom regeln und nicht die Spannung.
>LM317 + Poti
http://www.hallerdei.de/electronics/index.php

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  MarioT (Gast)

>Für LED würde ich den Strom regeln und nicht die Spannung.

Mensch, du schon wieder. Auf deine Weisheit hat die Welt gewartet . . .

Dumm nur, dass bei der Parallelschaltung von LED-Ketten mit einzelnen 
Vorwiderständen ein Stromreglung nahezu das gleich ist wie eine 
Spannungsreglung.

MFG
Falk

Autor: Matthias Schäffer (jungloewe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:-)

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tine Schwerzel schrieb:
> dunkler also als auch nur eine 20 Watt Halogenlampe.

20000mcd bei 20° sind 1,9 Lumen
1,9 Lumen * 40 = 76 Lumen

Eine 20W Halogenbirne hat ca. 400 Lumen.  (z.B: Conrad: 570807)

Deine Leds leuchten also so hell wie 4W Halogenlampe.

Autor: dr.schmock (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Alex

Wie hast du die Lumen berechnet?
Ich bezweifle ja nicht, dass es eine Formel dafür gibt,
aber das Ergebnis ist doch sehr unrealistisch...
3 Watt in LED soll 4 Watt Halogen entsprechen? LEDs sind doch viel 
effizienter.

Autor: Matthias Schäffer (jungloewe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn es fertig ist werden es 2 unabhängige Stromkreise mit jeweils 40 
LED's.

Blau und Weiß.

Somit hab ich dann an die 150 lumen... was als ambiente reicht :-)

Hab mir jetzt überlegt das hier
http://www.conrad.de/ce/de/product/177777/LED-KONV...
oder
den da
http://www.conrad.de/ce/de/product/175988/LED-KONV...
zu kaufen.

Sollte hinhauen oder?

2 Stromkreise. Beide dimmbar.
Leider nur 8 LED's in Reihe aber das sollte machbar sein... und 5 
Parallel dazu schalten... sollte funktionieren?!

HILFEEEE :-D

Autor: Lord Ziu (lordziu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dr.schmock schrieb:
> Wie hast du die Lumen berechnet?
> Ich bezweifle ja nicht, dass es eine Formel dafür gibt,
> aber das Ergebnis ist doch sehr unrealistisch...
> 3 Watt in LED soll 4 Watt Halogen entsprechen? LEDs sind doch viel
> effizienter.

Guckst du hier nach der Berechnung: http://www.lumenrechner.de/

Das stimmt schon was er rechnet. Es gibt effiziente LEDs, das sind aber 
High-Power LEDs. "Normale" LEDs wie man sie kennt sind bei weitem nicht 
so gut.

Autor: dr.schmock (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Matthias

Halt halt halt.
Bevor du die Kettenlänge bestimmst, solltest du sicher sein, welches 
Netzteil du verwendest. Du wirst dir das Netzteil ja sicher nicht selbst 
bauen - davon rate ich dringend ab! (und selbst wenn, dann nicht mit 
60Volt!!).
Im Handel sind Netzteile bis max. 24 Volt erhältlich (aus gutem Grund).
Ich empfehle ein Netzteil mit 15 Volt, dann kannst du 4-LED-Ketten 
machen - das sind genau 10 Ketten bei 40 LEDs.
Oder 24 Volt - das wären dann 6er-Ketten, also z.B. 7 Ketten -> 42 LEDs.

Autor: dr.schmock (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Matthias
ok, mit deinem letzten beitrag hat sich das nun ja geklärt. :)
..da hab ich wohl zu langsam geschrieben

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>3 Watt in LED soll 4 Watt Halogen entsprechen? LEDs sind doch viel
>effizienter.

Nein, normale LED's sind eigentlich sehr inneffizient. LED's mit 
wirklich gutem Wirkungsgrad gibt es erst seit wenigen Jahren, aber die 
Erwärmung bleibt eines der Hauptprobleme bei Leistungs-LED.

Moderne LED's erreichen inzwischen einen guten Wirkunksgrad bei kleiner 
Helligkeit/Stromstärke aber für maximale Helligkeit sausst der 
Wirkungsgrad markant in den Keller. Gute LED-Beleuchtungen erreichn aber 
inzwischen doch schon eine Wirkungsgrad irgendwo zwischen Halogen und 
FL-Leuchten...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> Nein, normale LED's sind eigentlich sehr inneffizient.

Das stimmt so nun auch wieder nicht.  Kleine Glühlampen sind noch
viel ineffizienter, den auch beim Glühobst steigt der Wirkungsgrad
mit der Größe.  Wenn man also irgendwo wenig Licht braucht (kleine
Taschenlampe), ist die LED schon keine so schlechte Wahl.  Noch
schlimmer wird das, wenn man aus dem Glühlicht nur einen Teil
ausfiltert (rote Schlussleuchten), während man auf der anderen Seite
mit der LED eben nur rotes Licht erzeugen kann.

Autor: dr.schmock (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, danke Peter und Daniel. Ich hab gedacht LEDs wären immer - ganz 
grundsätzlich - mindestens um den Faktor 5 effinzienter. Das ist wohl 
falsch.

@Matthias:
Die LED-Konverter liefern konstant 350mA. Das heißt, man müsste 17 LEDs 
(bzw. LED-Reihen) parallel-schalten, um auf etwa [20mA*17 = 350mA] zu 
kommen

Autor: MarioT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die LED-Konverter liefern konstant 350mA. Das heißt, man müsste 17 LEDs
>(bzw. LED-Reihen) parallel-schalten, um auf etwa [20mA*17 = 350mA] zu
>kommen
Ich würde noch einen Widerstand einbauen in jede Reihe.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Matthias Schäffer (jungloewe)

>Somit hab ich dann an die 150 lumen... was als ambiente reicht :-)

Früher gabs Candle light dinner, heute LED Funzel dinner ;-)

>http://www.conrad.de/ce/de/product/177777/LED-KONV...

Sollte hinhauen oder?

Ja, wenn man es richtig macht.

>2 Stromkreise. Beide dimmbar.
>Leider nur 8 LED's in Reihe aber das sollte machbar sein... und 5
>Parallel dazu schalten... sollte funktionieren?!

Aber nur, wenn man jeder Kette einen Vorwiderstand verpasst, die 
genannten 270 Ohm passen da einigermassen. Aber 5x20 sind erst 100mA, 
sprich die Quelle kann DEUTLICH mehr. Wenn du dann voll aufdrehst sind 
deine LEDs fix hinüber. Kann man aber duch einen Widerstand vor dem Poti 
verhindern.
Aber 8 LEDs wird knapp, denn 8x3,4=27,2 die Quelle schafft max. 29V. 
Nimm mal lieber nur 7 LEDs/Kette. Oder gleich 10 Ketten a 4 LEDs, dann 
passt das auch besser mit dem Strom. 10x30=300mA.

MFG
Falk

Autor: jungloewe (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo leute,

Danke nochmal an alle für euro Hilfe..

Hat jetzt zwar ein bisschen gedauert, aber hier nun das Ergebniss meines 
vorhabens. (siehe Bilder)

Realisiert habe ich es mit:
2x demhier:
http://www.conrad.de/ce/de/product/175986/IC-MOS-D...

2x poti und noch son paar lustige sachen.

Jetzt kann ich blau und weiß unabhängig voneinander stufenlos steuern.

3 LEDs in Reihe mit vorwiederstand und dann die anderen parallel dazu.

closed.

nochmal danke und eine schöne advendszeit!

gruß
matthias

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  jungloewe (Gast)

>      IMG_0633.JPG
>      718.6 KB, 8 Downloads
>      IMG_0636.jpg
>      880.1 KB, 8 Downloads
>      IMG_0641.jpg
>      814.1 KB, 8 Downloads
>      IMG_0644.jpg
>      754.8 KB, 9 Downloads
>      IMG_0647.JPG
>      753.8 KB, 9 Downloads
>      IMG_0649.JPG
>      639.9 KB, 9 Downloads
>      IMG_0655.JPG
>      594.6 KB, 11 Downloads
>      IMG_0656.JPG
>      593.7 KB, 11 Downloads

Ohje! Willst du nicht am besten noch einen 1GB Film posten?
Lauter verwaschene, nichtsagende Bilder! Und dafür 5MB und mehr 
verballert.

Ja, es wird mal wieder Zeit. Bildformate!

Autor: jungloewe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alles klar,

dann eben keine netten Gesten meinerseits mehr. Bitte hierfür!

eben keine Ergebnisse mehr. Um diese zu Präsentieren.

ich bedanke mich dennoch für eure hilfe.

Löscht die Bilder wieder.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  jungloewe (Gast)

>dann eben keine netten Gesten meinerseits mehr. Bitte hierfür!

>eben keine Ergebnisse mehr. Um diese zu Präsentieren.

Du solltest an deinem Textverständnis arbeiten und den Artikel 
Bildformate lesen.

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jungloewe schrieb:
> Hat jetzt zwar ein bisschen gedauert, aber hier nun das Ergebniss meines
> vorhabens. (siehe Bilder)
Das Poster würde mich interessieren ^^

Autor: jhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist eine PWM zur Helligkeitssteuerung nicht etwas kompliziert? Es tut 
doch auch ein Poti in Reihe oder eine einstellbare Stromquelle mit einem 
Transistor o.ä. Die einfachste Lösung ist oft die beste.

Autor: Frank B. (frank501)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jungloewe schrieb:
> alles klar,
>
> dann eben keine netten Gesten meinerseits mehr. Bitte hierfür!
>
> eben keine Ergebnisse mehr. Um diese zu Präsentieren.

Mach Dir nix draus. Hier gibts Leute, die sich immer aufregen, wenn die 
Bilder etwas größer werden. Wir sind nun mal in D nicht im 
Breitbandinternetwunderland, wie es immer postuliert wird.
Aber im Allgemeinen tut es wirklich nicht not, riesige Bilder an zu 
hängen, wenn es auch kleinere tun.

Autor: ++++ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber im Allgemeinen tut es wirklich nicht not, riesige Bilder an zu
> hängen, wenn es auch kleinere tun.

Er wollte doch nur sein iPhone vorführen.

Autor: Frank B. (frank501)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
++++ schrieb:
> Er wollte doch nur sein iPhone vorführen.

Wenn die Bilder von nem Eifon kommen, dann will ich sowas garnicht 
haben.
Wusste doch, das die Dinger nur wegen der Vermarktung so erfolgreich 
sind.

Das erinnert mich irgend wie an VHS vs Betamax.

Autor: ++++ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Appelprodukte sind Prestigeprodukte, die kauft man nicht aufgrund 
technischer Spezifikationen. Das Design und das Image zählt. Deshalb 
habe ich auch nichts von Apple.

Autor: huch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> http://www.hallerdei.de/electronics/index.php

Bedingungen für die Widerstandsberechnung
10mA ≤ IO ≤ 1.5V

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
++++ schrieb:
> Er wollte doch nur sein iPhone vorführen.

Oder er wollte vorführen, dass er aus Schwarzenfeld in der Oberpfalz 
kommt.
Oder dass in seinem iPhone 3G das falsche Datum eingestellt ist.

Autor: jungloewe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schön, was das iphone nicht alles kann ;-)
nicht wahr?

also ich weiß ja nicht, aber bei mir stimmt das Datum.

zurück.

1. habe ich ausdrücklich darum gebeten, dass die Fotos wieder gelöscht 
werden. Des weiteren würde ich den Admin hier bitten, sämtliche privaten 
Vermerke und Anspielungen wieder aus diesem Thread zu löschen.
Da ich dies nicht selbst machen kann und dies auch noch nicht geschehen 
ist, kann es rechtliche Folgen nach sich ziehen.

2. wo sind denn hier die Großmäuler in diesem Forum, die bei jeder 
Kleinigkeit "offtopic" schreien? Lieber wird auf 5MB Bilder rumgehackt.
5 MB. Was sind heute 5MB?
Leute. Meines Wissens nach kostet der GB zurzeit 0,05€ !

3. Braucht ihr hier garnicht weiter rumnörgeln. Es war lediglich eine 
nette Geste meinerseits, diese Bilder hochzuladen.

4. Ist dieser Thread eindeutig geschlossen.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jungloewe schrieb:
> schön, was das iphone nicht alles kann ;-)

Das können seit Jahren viele Smartphones.

> also ich weiß ja nicht, aber bei mir stimmt das Datum.

Das Datum der Fotos ist mit 5.3.2010 angegeben.

> Da ich dies nicht selbst machen kann und dies auch noch nicht geschehen
> ist, kann es rechtliche Folgen nach sich ziehen.

Aha, immerhin hast du hier die Fotos mit deinen Koordinaten 
veröffentlicht.

> Lieber wird auf 5MB Bilder rumgehackt.

Das kann ich auch nicht ganz nachvollziehen, wobei die Qualität der 
Bilder wirklich ein Kritikpunkt ist. (Rauschen)

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> Lauter verwaschene, nichtsagende Bilder! Und dafür 5MB und mehr
> verballert.

Ich hab' den Krams mal runterskaliert.  Man sieht immer noch genauso
wenig wie vorher. ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.