mikrocontroller.net

Forum: Markt [S] Schrauben M3x5 mit 120° Senkungswinkel


Autor: Tobias (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich suche M3x5 Senkkopfschrauben mit einem Senkungswinkel von 120°.

Die Schrauben dienen zur Befestigung der Seitenteile meines 
Computergehäuses von LianLi. Durch das häufige Öffnen des Gehäuses sind 
die Schrauben etwas verkratzt und sehen optisch nicht mehr so schön aus. 
Deswegen wollte ich die Schrauben gerne gegen Neue ersetzten.

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keiner eine Idee, wo man diese Schrauben bekommen könnte?
Bräuchte ca 20 Stück.

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schwartzer Edding

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: mmerten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Nicolas S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch mal mit einer Mutter gegentesten, ob es wirklich metrische 
Schrauben sind... Computergehäuse haben gern zöllige Schrauben. Und 
bitte Mutter voll aufdrehen, nicht nur ein, zwei Gewindegänge.

Grüße
Nicolas S.

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gleich so viele Antworten auf einmal!

@Frankl:
Hab ich schon gemacht, ist aber eher eine Notlösung, da die Schrauben 
von minderer Qualität sind, was bei dem Preis von dem Gehäuse ziemlich 
schade ist.

@Thomas:
Klebeband? .. Naja ich weiß nicht so recht. Da sehen die verkratzten 
Schrauben besser aus ;-)

@mmerten:
Danke für den Tipp. Die Schrauben sehen schon mal gut aus, muss nur noch 
der Senkungswinkel passen.

@Nicolas S.:
Die Schrauben haben wirklich ein metrisches Gewinde, trotzdem danke für 
den Hinweis.

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe inzwischen einige Schraubenhändler angeschrieben, die M3x5 
Senkkopfschrauben im Angebot haben. Aber leider haben alle 
angeschriebenen Händler nur welche mit dem Standardsenkungswinkel von 
90°.

Hat vielleicht noch jemand eine Idee, wo ich solche Schrauben bekommen 
könnte? Sind inzwischen ja schon einige Monate vergangen. ;-)

Autor: Johann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias schrieb:

> Hat vielleicht noch jemand eine Idee, wo ich solche Schrauben bekommen
> könnte? Sind inzwischen ja schon einige Monate vergangen. ;-)


nun, nachdem Lian Li aus Taiwan kommt...

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tobias,

was meinst Du eigentlich mit diesem ominösen "Steigungswinkel"?

Ein Gewinde hat einen Steigungswinkel und der ist bei metrischen oder 
zölligen Gewinden halt vorgegeben beziehungsweise ergibt sich aus dem 
Abstand der Gewindegänge (der sogen. Steigung, bei M6 z.B. 1mm). 120 
oder gar 90° sind dabei vollkomender Unsinn. Solche "Schauben" könnte 
man nirgends eindrehen.

Ich vermute, Du meinst den Winkel des Senkkopfes oder?

Der Tipp mit dem Edding war doch schon gut, besser wäre es allerdings, 
solche Schrauben (und Schrauben generell) nur mit passendem 
Schraubendreher zu verwursten. Dann gibbet auch keine Abrutscher und 
ausgenuddelte Köpfe.

Gruß
Old-Papa

Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tobias,

den kenns'te oder?
Beitrag "suche Senkkopfschrauben M3 schwarz"

Guido

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Johann:
Bei Lian Li sind die Schrauben leider nicht einzeln erhältlich.

@Old-papa:
Den Begriff "Steigungswinkel" habe ich überhaupt nicht erwähnt. Ich 
meine aber, wie du richtig erkannt hast, den Winkel des Senkkopfes. 
Dieser beträgt bei den handelsüblichen Schauben 90°.
Leider nützt einem selbst der beste Schraubendreher nicht, wenn die 
Schrauben im Gegensatz zum Gehäuse aus minderwertigem Material sind.

@Guido: Danke für den Link. Ich habe eben noch ein paar Anfragen 
rausgeschickt.

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias schrieb:
> @Old-papa:
> Den Begriff "Steigungswinkel" habe ich überhaupt nicht erwähnt.

Sorry, da hat sich wohl beim Verhirnen etwas falsch geknotet. Mit 
Senkungswinkel stimmt das schon eher.

> meine aber, wie du richtig erkannt hast, den Winkel des Senkkopfes.
> Dieser beträgt bei den handelsüblichen Schauben 90°.
> Leider nützt einem selbst der beste Schraubendreher nicht, wenn die
> Schrauben im Gegensatz zum Gehäuse aus minderwertigem Material sind.

Tja, Chinakram halt. Bei meiner China-Drehbank habe ich als Erstes alle 
Weichblei-Schrauben durch europäische ersetzt. Vorher sind die 
reihenweise abgenudelt gewesen. Zum Glück war in dieser Chinapfanne 
schon metrisches Gewinde drin (och nich selbstverständlich bei dem Kram)

Was spricht dagegen, die Senkungen im Gehäuse auf 90° zu bringen, dann 
passen auch richtige Normschrauben.

Old-Papa

Autor: Bürovorsteher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was spricht dagegen, die Senkungen im Gehäuse auf 90° zu bringen, dann
> passen auch richtige Normschrauben.

Das Gehäuseblech hat die Dicke eines Konservenbüchsendeckels. Wenn du da 
was auf 90° aufsenkst, wird die nächste Frage sein, wie man Löcher in 
0,05mm dicken Blechen wieder sauber verschließen kann.

Autor: Sven W. (Firma: basement industries) (dj8nw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie versenken die denn Schrauben in nem !0,05mm! "dickem Blech???
Künstler?
Wäre es erstmal nicht sinnvoller, überhaupt mal den Kopfdurchmesser bzw 
Durchmesser der "Senkung" zu bestimmen?

Außerdem sollte bei ner Senkung von 120° auf 90° doch der Od gleich 
bleiben und der Id größer werden,oder?
Ergo-> Du siehst von außen keinen Unterschied.

Gruß, Sven

Autor: Mathias H. (mathias_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also woher weißt du denn wie groß die Maße der Schraue sind (speziell 
die Kopf-Steigung)? Für mich sieht das stark nach DIN965 doer DIN 7991 .

Wie ist der Kopf? Schlitz? Kreuz? Sechskant?

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bürovorsteher schrieb:
> Das Gehäuseblech hat die Dicke eines Konservenbüchsendeckels. Wenn du da
> was auf 90° aufsenkst, wird die nächste Frage sein, wie man Löcher in
> 0,05mm dicken Blechen wieder sauber verschließen kann.

Also das halte ich für ein gaaanz krudes Gerücht! 0,05mm ist etwa 
Alufolie, selbst die geizigen Chinamänners nehmen da noch etwas dickeres 
;-)))
Und wenn es 0,5mm ist (wäre ja auch noch sehr dünne), dann packt das 
eine Senkkopfschraube mit 120° auch nur dadurch, dass der Gehäusedeckel 
nicht gesenkt, sondern die "Senkung" ins Blech geprägt ist. Dann muss 
aber im Gehäuserahmen auch sowas wie eine Senkung sein, damit diese 
Prägung platz hat. Wenn man jetzt diese Gehäuserahmensenkung auf 90° 
aufprömpelt, dann drückt eine normale 90°-Schraube die 120°-Prägung 
locker auf 90° zurecht.

Das ist jetzt alles nur geraten, doch wenn das Blech wirklich sehr dünn 
ist, kann das ja fast nur so sein (und dann auch so gehen, zumal das ja 
Alublech sein soll)

Gruß
Old-Papa

Autor: Tobias (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe eben mal ein paar Fotos von dem Gehäuse gemacht, damit ihr euch 
das ganze etwas besser vorstellen könnt.

IMG_3921.jpg: Originalschraube im Gehäuse

IMG_3917.jpg: Normale Senkkopfschraube im Gehäuse

IMG_3928.jpg: Vergleich Originalschraube / normale Senkkopfschraube

IMG_3930.jpg: Senkung im Seitenteil (Blechstärke: ca. 1.5mm)

Wie man auf dem zweiten Bild (IMG_3917) deutlich erkennen kann, schließt 
eine handelsübliche Senkkopfschraube mit 90° Senkungswinkel nicht bündig 
mit dem Gehäuse ab. Sieht zwar etwas unschön aus, ist aber wohl die 
beste Lösung denke ich. Mit schwarzen Schrauben natürlich ;-)

Die Löcher auf 90° aufsenken stelle ich mir bei der recht dünnen 
Blechstärke nicht ganz unproblematisch vor.

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tobias,

als Erstes fällt mir auf, das die Senkung im Blech und Gehäuse eher 90° 
als 120° hat. Das Foto kann natürlich täuschen, doch es sieht danach 
aus.

Dann als Zweites: Bei 1,5mm Blech ist doch ein nachsenken auf 90° oder 
die vorhandene 90° etwas tiefer senken, überhaupt kein Problem. 
Natürlich nicht mit Gewalt und Turboschrauber, aber mit einem kleinen 
(und guten!) Schälsenker (die mit dem Querloch) und genau und langsam 
laufendem Akkuschrauber garkein Problem. Danach mit einem schwarzen 
Edding drüber und gut ist.

Dabei das Gehäuseblech mit mehreren Schrauben direkt an den Rahmen 
schrauben und immer nur eine Senkung bearbeiten. Dabei kann der Senker 
ruhig etwas in den Rahmen gehen, der wird ja wohl dick genug sein. 
Danach Schraube rein und nächste Senkung.

Old-Papa
(der beim Gehäusebau sowas dauernd macht)

Autor: 123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tja wer solche exoten schrauben an seinem gehäuse hat wird wohl die qual 
der wahl haben.

passende schrauben beim hersteller zu erbetteln.
eine alternative quelle für diesen exoten finden.

gehäuse nachbearbeiten

Schraube nachbearbeiten und die 90 auf 120 anpassen, fals das technisch 
möglich ist, und die schraube dann nicht auseinander fällt.

mit den kratzern leben und sich nicht wieder so nen ... zulegen ( oder 
besser drauf aufpassen )

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn kein Spezialschraubenhändler was findet, dann hift nur noch 
Bohrmaschine und mit größerem Bohrer Löcher senken (vorher mehrfach 
ÜBEN).

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Oszi40,

Bohrer ist für ungeübte (scheint der TS ja zu sein) gaaaanz schlecht! 
Der reisst sich bei Alu ruck-zuck ins Blech, dann kann er M8er 
Maschinenschrauben reinprömpeln ;-)

Da ist ein kleiner Senker aus dem Baumarkt für nen Euro-Fuffzig die 
wensentlich bessere Wahl. Bei Alu muss dat Dingens ja auch nicht aus 
Kobalt-und-Gedöhns-Stahl sein, so ein Baumarktprömpel reicht völlig.

Übrigens: Meinen Oszi40 habe ich noch mit der Handleier gebaut, hatte 
damals nichtmal ne Elektrische... ;-)

Gruß
Old-Papa

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.