mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Panelmeter mit X-Y Anzeige


Autor: Sandmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche eine X-Y Anzeige, also ein Spannungsmesser der zwei Spannungen 
aufnimmt, und als Punkt darstellt. Das ganze soll eine Quadrantendiode 
auswerten. Hat da jemand eine Idee? Es geht um die Justierung eines 
Lasers.

Am besten wäre eine Ausführung als Panelmeter. Ich habe bisher nirgends 
sowas gefunden. Gesucht habe ich bei RS-Components, Reichelt, Conrad.

Sowas nur in 2-D wäre optimal: 
http://de.rs-online.com/web/search/searchBrowseAct...

Vielen Dank,

Philipp

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jedes Oszi kann sowas ;-)

Autor: Sandmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja genau das suche ich... Nur kompakt. Als Panelmeter wäre es wie gesagt 
ideal. Das ganze soll ein Messgerät werden oder zumindest halbwegs 
kompakt sein.

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt natürlich auf die Präzision an.
von Fluke gibt es so kleine Handheld-Oszis.. kaum größer als ein 
Multimeter. Vielleicht unterstützen die eine xy-Darstellung.
http://www.fluke.de/comx/show_product.aspx?locale=...

Ansonsten kannst sowas natürlich auch selber basteln. Einen µC mit 2 
AD-Wandler, der ein Dot-Matrix-Display ansteuert.

Aber so wie ich dich verstehe, suchst du was Fertiges, oder?

Autor: Sandmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja was fertiges ist besser. Würde ich selber anfangen da zu basteln 
würde das einfach zu lange dauern und wäre somit zu teuer. Da nehme ich 
lieber zwie analoge Anzeigen, und habe halt keinen Punkt der den 
Beleuchtungsschwerpunkt anzeigt.

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Fluke 190er Serie kann die Darstellung:
http://www.datatec.de/shop/artikelpdf/199c_d.pdf

Autor: Sandmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm danke für den Tip. Aber 2000 Euro ist für ein X-Y Schreiber im DC 
bereicht doch einiges :-D

Da würde ich eher selber mit µ Controller rangehen auch wenns dann 
dauert. Eigentlich suche ich mehr so eine 9*9 Matrix oder sowas, auf der 
Ein Punkt herumwandert und ein paar mal pro Sekunde aktualisiert wird.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sandmann schrieb:
> Da würde ich eher selber mit µ Controller rangehen auch wenns dann
> dauert. Eigentlich suche ich mehr so eine 9*9 Matrix oder sowas, auf der
> Ein Punkt herumwandert und ein paar mal pro Sekunde aktualisiert wird.

9*9 ist schon heftig.

5 Leds in Kreuzform tuns nicht?


                              o

                          o   o   o

                              o

(es können auch 2 LED gleichzeitig leuchten. zb oben und rechts)

Autor: Sandmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre auch eine Möglichkeit. Aber dann müsste man Ständig die 
Empfindlichkeit von dieser Justiereinrichtung ändern, was den 
Justierprozess verlangsammt. Da würde ich eher die Unübersichtlichkeit 
von zwei Analogen Anzeigen die je für X und Y Komponente stehen in Kauf 
nehmen.

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fluke ist nicht die Einzige Firma, die kleine Handheld-Oszis herstellt 
;-)
Vielleicht wirst du ja auch woanders fündig.
Nur mal ein Beispiel:
http://www.reichelt.de/?ARTICLE=79925;PROVID=2028
Ob dies die xy-Darstellung kann, musst allerdings selber rausfinden.

Generell denke ich, dass du, wenn du eine fertige Lösung willst, bei den 
Handheld-Oszis gut aufgehoben bist.

für eine Selbstbau-Lösung könnt ich mir auch die Verwendung eines 5x7 
Dot-Matrix-Display vorstellen. (LED)
Davon 5x5 Punkte verwenden.
Die Äusseren Punkte leuchten jeweils, wenn der Wert größer als ein 
gewisser Grenzwert ist. Bei Annäherung an den Zielwert kommen die Punkte 
des inneren Rings zu tragen und bei Abgleich eben dann der Mittlere 
Punkt.
Die übrigen beiden Punktreihen (2x5) lässt halt einfach ausgeschaltet.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas hammer früher mit 2 A277 und 144 LEDs gemacht. Kann auch 7x7 oder 
9x9.

Wo ist das Problem, eine 9x9 Matrix aufzubauen und aus einem AVR mit 18 
Pins anzusteuern. Dann 2 Analogeingänge, davor eine Elektronik zu 
Auswertung der Quadrantendiode.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was es nicht alles gibt....
Exakt so etwas habe ich. Wird auf einem 4,7" TFT mit 640x480 Pixeln und 
einigen Infos dargestellt (Auflösung, Verstärkung usw). Läuft auf AVR32 
AP7000 Basis.
Nimmst du einen duo- oder tetralateralen Sensor?
Bei Interesse kannst du ja mal deine mail adresse posten.

Autor: Sandmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

das ist meine Adresse:
philipp.address@gmail.com
Würde mich über Infos bez. TFT sehr freuen.

Das problem ist, dass ich mich ziemlich von Anfang an in µ Controller 
einarbeiten müsste, habe bisher nur geschaft eine LED blinken zu lassen 
;-)

Deshalb schrecke ich vor sowas eher zurück.

Den Begriff Duo und Tetralateral kenne ich persönlich nur von 
PSD-Sensoren. Ich will ja diesen Quadrantensensor verwenden: 
http://www.silverlight.ch/pdf/eltec_4202.pdf

Dazu würde ich bei einem schnellen Signal erstmal integrieren und dann 
die Signalauswertung machen.

Dabei würde ich einfach Rechnen:
Für y-Richtung:
(1+2)-(3+4)
Für x-Richtung:
(2+3)-(1+4)
Für Summe:
1+2+3+4

Für x und y Richtung würde ich halt noch einen kollektiv verstellbaren 
Gain (also für beide gleichzeitig) reinbauen, so dass man 
unterschiedlich präzise positionieren kann.

Danach noch jeweils einen Spitzenwertgleichrichter und ich bin fertig.

Gruß

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf dir bei Conrad das PingPong-Spiel mit dem Mega8 und
programmier dir das eben selber. Die Hardware solltest du
so wie sie ist direkt verwenden koennen. Nur etwas programmierung.

Ich glaube einfacher geht es nicht.

Olaf

Autor: Sandmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist mal ne coole Idee! Mach ich.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.