mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Realschul Abschlussarbeit Technik


Autor: Simon Blah (kawaichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin in der 10. Klasse und habe bald Prüfungen. Auch in Technik haben 
wir eine Abschlussarbeit. Da ich mich ohnehin schon fürs Programmieren 
etc. interessiere, hab ich am Atmega8 ziemlich interesse bekommen. Ich 
bin mir jetz aber nicht ganz sicher was ich alles brauche. Also ich 
brauche erstmal den Microcontroller an sich, den Atmega8. Soweit so gut.

Um den Programmcode auf den Microcontroller zu bekommen brauche ich ein 
Evaluations-Board, stimmt das? z.B. den hier: 
http://www.pollin.de/shop/dt/NTI5OTgxOTk-/Bausaetz...

Ich muss nichts anspruchsvolles machen, mit einem Microcontroller zu 
arbeiten ist sowieso schon anspruchsvoll genug für die 10 Klasse. Also 
ich hatte mir überlegt etwas ganz einfaches zu machen. Ich wollte über 
den Atmega8 eine 7-Segmentanzeige steuern. Und zwar soll der Atmega 
einfach immer von 0 auf 9 hochzählen und wieder von vorne. So etwas in 
der Art. :)
Wie würde da denn meine Platine aussehen? Brauch ich das 
Evaluations-Board dann oder ist es wirklich NUR dazu da um den 
Programmcode auf den Atmega zu schreiben?(Wichtigste Frage eigentlich, 
da falls es auch im fertigen Bauteil benötigt wird, ich es selbst bauen 
müsste, da ich keine Bausätze, etc benutzen darf)

Das ganze ist ziemlich neu für mich und da kommen so viele Sachen auf 
einmal, dass ich jetzt ein bisschen verwirrt und unsicher bin..
Schreiben wollte ich das Programm in Assembler oder in C.

Ich hoffe ihr könnt mir das alles ganz einfach kurz Erklären ohne mich 
zu verwirren. :)

Grüße
Simon :)


Edit: Der Atmega8 ist ja ISP fähig. Dann könnte ich als Programmer 
http://shop.embedded-projects.net/index.php?module... 
nehmen?

Autor: Einer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du bist auf dem richtigen Weg.

Das Pollin Board brauchst du nicht!

Ein kleines Steckbrett sollte für dein Projekt ausreichen.

Schau noch ein wenig ins hiesige Tutorial.

gruß

Autor: Wichtel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja der AVRISP MK2 ist der "dazugehörige" Programmer von Atmel. Kannst 
nichts verkehrt mit machen.

Billiger siehe hier: (aber auch weit weniger zuverlässig)
http://www.rowalt.de/mc/avr/progd.htm

Wenn du es mit dieser Programmerschaltung probierst halte die Leitungen 
möglichst kurz, unter 50cm zum Rechner wären gut.

Du kannst alles zusammen mit der Anzeige und Programmer auf einem 
Breadboard aufbauen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Steckplatine

Die Schaltung hängt dann nur noch davon ab ob Anode oder Kathode der 
Siebensegmentanzeigen gemeinsam sind, an die anderen Anschlüsse je einen 
passenden Vorwiderstand und einen Portpin anschliessen und fertig.

Deinen Projektrahmen hast du so ausgewählt dass es je nach 
Vorkenntnissen gut klappen könnte, ich drücke dir die Daumen.

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einfaches für 10 Klasse???...
eine 7-Segmentanzeige in Assembler über einen ATMega zu steuern.

Na sicher doch !!??...

Ich glaube entweder man ist ein Freak oder man kopiert einfach etwas.

Das Programmieren in Assembler ist wesentlich anspruchsvoller als das 
einkopieren des Programmfiles.

Aber für ein Freak ist diese Seiten (Tuts.) zum lernen, schon sehr 
hilfreich.

PS Analogschaltung oder wenn es unbedingt sein muss Bascom bzw. als 
Hardw.  C-Control tun es auch....

Assembler PIC oder Atmega8 - glaube ist eine Nr. zu groß - bzw. du musst 
dir mehr Wissen aneignen.

Autor: Albrecht H. (alieninside)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon Blah schrieb:
> Hallo,
>
> ich bin in der 10. Klasse und habe bald Prüfungen. Auch in Technik haben
> wir eine Abschlussarbeit. Da ich mich ohnehin schon fürs Programmieren
> etc. interessiere, hab ich am Atmega8 ziemlich interesse bekommen. Ich
> bin mir jetz aber nicht ganz sicher was ich alles brauche. Also ich
> ...
> Wie würde da denn meine Platine aussehen? Brauch ich das
> Evaluations-Board dann oder ist es wirklich NUR dazu da um den
> Programmcode auf den Atmega zu schreiben?(Wichtigste Frage eigentlich,
> da falls es auch im fertigen Bauteil benötigt wird, ich es selbst bauen
> müsste, da ich keine Bausätze, etc benutzen darf)
>
> ...
>

Alles kein Problem, denn das hat der Kollege aus der Parallelklasse 
gestern, mit akzeptabler Eigeninitiative und tatkräftiger Mithilfe des 
Forums, bereits erledigt:

Beitrag "Erstes Board: 7-Segment Anzeige"

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben schrieb:

> Das Programmieren in Assembler ist wesentlich anspruchsvoller als das
> einkopieren des Programmfiles.

Schon wahr.

>
> Aber für ein Freak ist diese Seiten (Tuts.) zum lernen, schon sehr
> hilfreich.

Ein wahres Wort.
Gerade das Assembler Tutorial
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutorial

ist hier einen Blick wert. Da kommt seine Aufgabenstellung exakt 1:1 
darin vor (Ich verrat aber nicht wo :-)

> Assembler PIC oder Atmega8 - glaube ist eine Nr. zu groß - bzw. du musst
> dir mehr Wissen aneignen.

Auf einem PC würde ich dir uneingeschränkt recht geben. Auf einem AVR 
ist Assembler aber tatsächlich gar nicht so schwer zu lernen. Gerade in 
den ersten Schritten würde ich sogar sagen, dass Assembler tatsächlich 
einfacher und logischer als C ist. Bei umfangreicheren Projekten würde 
ich allerdings auch keinen Assembler mehr nehmen, aber für den Einstieg 
ist es kein wirkliches Problem.

Autor: Simon Blah (kawaichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich code schon eine weile in PHP und somit sollte C kein allzugroßes 
Problem sein, da PHP an C angelehnt ist. Ich habe auch sonst ein gutes 
logisches Verständnis. Nunja, bin gerade von der Schule gekommen, hab 
mit dem Lehrer geredet. Ich darf es nicht machen, er meinte wir sollen 
alles ohne Programmieren machen was ich jedoch echt SCHEIßE finde muss 
ich mal sagen. Auf anderen Schulen lernt man bereits Delphi, C oder Java 
was weiß ich und wir sind vllt. 5 mal im Jahr im Computerraum und kein 
Lehrer hat nur einen Schimmer und ich hab bereits schon an der 
Sicherheit des Schulnetzwerkes beigetragen. -_-

Naja, ich werde jetz einen Münzzähler machen mit einer 7-Segment Anzeige 
und einer Lichtschranke. Das ganze mach ich über ein IC, das dürfen wir 
als maximum noch machen..

Danke trotzdem!

Autor: Matthias Keller (mkeller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kenn ich! Ich war auch auf der Realschule und wurde ständig nur 
gebremst und hab teilweise auch schlechtere Noten aufgrund meiner 
Aufmüpfigkeit (hatte (leider) mehr Ahnung als der Lehrer ) bekommen. Wir 
haben eigentlich immer nur Bausätze gebastelt ohne Sinn und Verstand.

Lass es dir nicht ausreden, wenn nicht in der Schule, dann arbeite 
bisschen daheim damit!

Anderseits ist eine Realisierung rein mit Logik-ICs auch sehr schön

Autor: Simon Blah (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm ja ist blöd. Nunja, ob ich das nun daheim machen werde weiß ich noch 
nicht. Vllt. wenn ich mit Assembler mal bisschen weiter bin :>

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.